Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fühl mich irgendwie billig...

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Apega, 17 Mai 2009.

  1. Apega
    Apega (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Na ihr Lieben...alles gut :smile:?

    Ich hab seit kurzem einen neuen Mann...also, wir lernen uns gerade kennen und ist noch nichts Festes.
    Vielleicht mag mein Problem blöd klingen, aber ich hab wirklich Probleme damit. Ich fühl mich total billig. Ich bin sehr schüchtern, auf der einen Seite. Auf der anderen Seite bin ich ziemlich...mhh, sagen wir mal ein Dreckstück. Sex im Hellen geht gar nicht und mit ihm direkt drüber reden kann ich auch nicht.
    Total ambivalent irgendwie...liegt wohl daran, dass ich Missbrauchsopfer bin und mit Sex nicht vernünftig umgehen kann. Wenn ich bloß nicht so gehemmt wäre und könnte wie ich wollte...
    Achja, ich bin 22 und er 32. Und falls das von Belang ist, wir kommen aus zwei total entgegen gesetzten Kulturen. Ich bin skandinavisch und er sehr südländisch.

    Also...eigentlich hab ich Glück, denn so guten Sex hatte ich noch nie. Manchmal hab ich das Gefühl wir bringen uns gegenseitig um. Ich finds toll. Es gibt eigentlich nichts, was ich nicht geil finde. Und da liegt mein Problem...Was muss dieser Mann von mir denken? Das habe ich ihn auch schon gefragt, was er von mir denkt. Er hat gesagt, er findet mich nicht billig...er findet es nur schade, dass ich so wenig Selbstbewusstsein habe.
    Auf der einen Seite will ich nicht, dass er mich dabei sieht und ich werde rot, wenn er mich fragt, worauf ich stehe. Da schäme ich mich ohne Ende...Auf der anderen Seite hab ich kein Problem damit ihm einen zu blasen und auch zu schlucken, an mir selbst rumzuspielen, oder ihn mir vaginal oder anal...einzuführen sag ich mal. Jetzt will er noch Spielzeug mitbringen und ich finde das toll. Es hat manchmal was von Porno-Ficken, wir sind beide ziemlich brutal. Mir macht das Spaß und sobald wir fertig sind, macht es mir keinen Spaß mehr. Dann fühle ich mich einfach nur pfui und billig und bah.

    Und ich bin der festen Überzeugung, dass er genauso von mir denkt. Das ist total problematisch...weil ich mich dann so hinein steiger und sauer auf ihn werde.
    Und ja, natürlich bin ich in psychologischer Behandlung.

    Was, liebe Forengemeinde, ist für euch billig?
    Ich kann das nicht einschätzen, dafür ist in meiner Vergangenheit zu viel kaputt gegangen.
    Und vorallem liebe Männer, wie würdet ihr mit einer Frau klarkommen, die so ambivalent ist wie ich? Würde es euch hemmen zu wissen, dass sie missbraucht wurde? Hättet ihr überhaupt Bock, euch auf so ne komplizierte Kiste einzulassen?
    Ich weiß, schweres Thema...vorallem für mich :flennen: !
     
    #1
    Apega, 17 Mai 2009
  2. oha ^^ das sind ja viele fragen auf einmal, ich hoffe ich arbeite alle halbwegs ab.

    also erstmal gibt es ein "billig" nicht wirklich in sachen sex.
    billig wäre es wenn man strunz besoffen in ner disco einma jeden ranlässt. sexuelle vorlieben sind sexuelle vorlieben und die sind so normal wie alles andere auch.

    meine freundin selber war/ist noch in gewissen dingen auch gehemmt das zu tun was sie vllt denkt/fühlt/ihr in den kopf kam. auch ihr ist etwas vergleichbares passiert. ich als ihr partner bin da sehr behutsam rangegangen, manchmal aber auch etwas bockig geworden :grin:

    alles in allem habe ich sie aber langsam rangeführt und sie quasi stück für stück gelockt um sich selbst ausdrücken zu koennen. über zeichen zb

    also alles in allem lass dir gesagt sein: du bist weder billig noch pfui oder sonst was und das wird auch dein freund? nicht von dir denken. ihm macht es ja auch spaß. genieß es und versuch an deiner zurückhaltung zu arbeiten, wenn sie dich stört. du wirst sehen, der sprung über den schatten ist vllt schwer, aber es sollte sich lohnen ^^
     
    #2
    nut3lla n!n.joa, 17 Mai 2009
  3. Yava
    Yava (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    Single
    Billig ist, wenn man jedes Wochenende nach der Disco einen anderen Typen mitnimmt.
    Aber wenn du gerne härteren Sex mit deinem Partner hast und Ihr das Beide schön findet, dann ist das absolut Ok und normal.
    Versuch deinen Spaß dabei zu haben und dir keine Gedanken zu machen, was er von dir denken könnte.
     
    #3
    Yava, 18 Mai 2009
  4. Matahari
    Matahari (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    325
    101
    0
    Single
    Viel mehr gibt es hier zu "billig" nicht zu sagen. Sexuelle Vorlieben sind nie billig, egal was. Ausgenommen sind die perversen Fantasien Pädophiler und Vergewaltiger, aber das ist wieder eine andere Sparte.

    Dennoch kenne ich mehr oder weniger dein Gefühl von "billig". Vor ein paar Jahren fühlte ich mich auch billig nach der Selbstbefriedigung. Warum kann ich nicht erklären. Ich hatte sexuell gesehen keine schlechte Erfahrungen und fühlte mich dennoch manchmal danach schlecht. Das hat sich aber schnell wieder verändert. Besonders nach meinem ersten Mal hat sich meine sexuelle Einstellung vollkommen verändert und stabilisiert. Vielleicht musst du richtig sicher in sexueller Hinsicht werden und die körperliche Liebe einfach zu geniessen lernen.
    Da du bereits in Betreuung bist, ist hier nicht mehr viel zu sagen.
     
    #4
    Matahari, 18 Mai 2009
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Was, liebe Forengemeinde, ist für euch billig?
    - Im sexuellen Sinne existiert das Wort für mich nicht. Vor 5 Jahren war Analverkehr noch billig, heute machen es über 50% der Gesellschaft. Das ist doch alles Ansichtssache.

    Und vorallem liebe Männer, wie würdet ihr mit einer Frau klarkommen, die so ambivalent ist wie ich?
    - Ich finde du übertreibst, wenn du dich als ambivalent beschreibst. So entgegensätzlich finde ich deine Einstellung nicht, kenne einige, denen es so geht.

    Würde es euch hemmen zu wissen, dass sie missbraucht wurde?
    - Egal ob es mich hemmen würde oder nicht, ich finde es wichtig zu wissen.

    Hättet ihr überhaupt Bock, euch auf so ne komplizierte Kiste einzulassen?
    - Wie gesagt, ich finds nicht kompliziert, häufig glaubt man nur, bei anderen sei es einfacher, ist es aber in den seltensten fällen.
     
    #5
    xoxo, 18 Mai 2009
  6. coconut.
    coconut. (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    562
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Manchmal denk ich auch, wenns bissel härter zugeht, "was machst du denn da, das passt überhaupt nicht zu dir"... da ich eher etwas schüchterner Natur bin. Ich versuch dann einfach es zu geniessen und die komischen Gedanken beiseite zu schieben.
    Mach dir nicht so einen Kopf und lebe deine Sexualität ruhig aus. :smile:
     
    #6
    coconut., 18 Mai 2009
  7. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Bereitet es Dir denn vielleicht Probleme, dass Ihr Eurer Lust folgt, ohne bereits "offiziell" ein Paar zu sein? Oder ist das kein relevanter Faktor?

    Lust vs. "Moral". Beim Sex selbst genießt Du die Lust, aber rational bzw. moralisch findest Du das Wilde, Verruchte, Ungezügelte verwerflich - ist es das?

    Deinen Fragen am Ende entnehme ich, dass Du ihm von dem Missbrauch noch nichts erzählt hast (verständlich, da Ihr Euch erst kurz kennt). Schwierig zu sagen, ob ihn das hemmte. Hältst Du es - aus Deiner Sicht - für nötig und sinnvoll, ihm von Deiner Vergangenheit zu erzählen? Ist es Dir ein Bedürfnis, ihm später einmal davon zu erzählen?

    Du bist eh in psychologischer Behandlung, schreibst Du. Ist es Dir denn möglich, Deinem Therapeuten von diesem "Sexdilemma" zu erzählen? Oder wäre Dir das auch wiederum zu peinlich?
    Grundsätzlich hast Du ja schon für Dich analysiert, wie das läuft, inklusive den unangebrachten Vorwürfen gegenüber Deinem Freund, weil Du annimmst, dass er so schlecht von Dir denkt, wie Du es selbst tust. Kannst Du denn - wenn Du erst einmal so denkst - dieses Gedankenkarussell stoppen? Und Dir dann sagen, dass Du gerade "herumspinnst" und übertreibst und Dich da in etwas hineinsteigerst?

    Dass Ihr Sex habt und dabei alles Mögliche ausprobiert, was Euch gefällt, halte ich nicht für billig, sondern für "normal" und "sinnvoll" - weil es Euch ja Lust bereitet. Ihr mögt und begehrt einander, seid nicht anderweitig liiert, steht in keinem Abhängigkeitsverhältnis zueinander wie Schüler und Lehrer/Student und Dozent/Mitarbeiter und Chef... Gebt Euch Eurer Lust hin, wär meine Konsequenz daraus. Also weitermachen wie bislang...

    Falls Dich allerdings die emotionalen Folgen nach dem Sex so sehr peinigen, dass dieser Kummer und der Druck stärker werden als die Lustgefühle und der Genuss, dann wäre vielleicht ein Gespräch zu diesen Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen mit Deinem Therapeuten sinnvoll. Dass Du Lust genießen darfst, ist Dir rational bewusst. Auch als früheres Missbrauchsopfer. Aber anscheinend siehst Du Sexualität - eventuell durch die früheren Erfahrungen geprägt - immer noch aus einer moralischen Instanz heraus als "schlecht" an.

    Vielleicht aus dem Gedanken heraus, dass eine "billige Schlampe" durch ihr "aufreizendes Verhalten" ja fast "herausfordert", dass Männer sie als Sexobjekt sehen und "nutzen wollen"? Das ist jetzt nur Laienpsychologie, ich kann damit absolut danebenliegen. (Und die Anführungszeichen machen meine Distanzierung von diesem Gedanken hoffentlich deutlich genug.)
     
    #7
    User 20976, 18 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fühl mich irgendwie
LunnRunn
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
28 Juni 2013
24 Antworten
darklioness
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
23 Mai 2013
35 Antworten