Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fühl mich so leer...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Sternschnuppe_x, 2 November 2004.

  1. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Hi Leute,
    ich weiß irgendwie nicht so richtig, was im Moment mit mir los ist. Im großen und ganzen bin ich eigentlich glücklich - und in manchen Momenten geht's mir auch so RICHTIG gut. Aber dann, so wie jetzt gerade, bin ich total traurig, weiß auch nicht, irgendwie zieht mich einfach alles runter... :rolleyes2

    - Das Studium ist im Moment Streß pur, nächste Woche eine üble Klausur, von der ich keine Ahnung hab (hatte noch nie Angst vor Klausuren, aber irgendwie kann ich mich einfach nicht aufraffen, zu lernen, und langsam wird's echt knapp...)

    - bin eigentlich täglich von morgens bis abends unterwegs, Uni, arbeiten, irgendwann auch mal den Freund sehen, dazwischen schlafen, lernen müßte ich eigentlich auch, und eigentlich sollte ich auch jetzt schon im Bett liegen, aber irgendwie mag ich doch auch was haben von meinem Leben...

    - vorhin mit meinem Freund telefoniert, war ganz komisch. Mit mir ist halt nix anzufangen, bin heut erst um 9 Uhr abends aus der Uni gekommen und hab mich dann so richtig "leer" gefühlt, irgendwie haben wir uns dann nur angeschwiegen :rolleyes2, hab mich so richtig mies gefühlt...

    - Meine "Quasi-Schwippschwägerin", also die Frau vom älteren Bruder meines Freundes, kann mich überhaupt nicht leiden. Tut mir gegenüber immer ganz normal, aber hintenrum erzählt sie irgendwelche Sachen über mich (was ich dann nur von Dritten erfahre). Zweimal hab ich das jetzt schon mitbekommen, und einmal war's eine RICHTIG krasse Sache, die sie über mich erzählt hat und die komplett ausgedacht war. Gibt schlimmeres, aber ich mach mir halt schon Gedanken, hatte auch ein bißchen Angst, was die vielleicht ihrem Mann über mich erzählt oder den Eltern von meinem Freund... die waren zwar total nett, als ich sie jetzt am WE kennengelernt hab, aber ich hab trotzdem Angst, daß sich ihre Abneigung mir gegenüber (weiß der Himmel, warum!) sich auch auf den Rest der Familie auswirkt, weil sie da quasi die "älteren Rechte" hat als ich. :rolleyes2

    - Ich fühl mich so müde in letzter Zeit. Bin dann entweder nur noch ganz still, oder werde extrem schnell gereizt. Fange an, mir unnötige Gedanken zu machen, mein Freund kann gar nix dafür, aber manchmal reicht irgendeine Kleinigkeit, eine Bemerkung, oder auch, daß er etwas gerade NICHT sagt oder tut, um mich so richtig runterzuziehen und traurig zu machen. Dann könnte ich heulen, obwohl mein Verstand mir sagt, daß doch eigentlich alles ok ist... :cry:

    - meine beste Freundin läßt sich in der Uni nur selten blicken, entweder keine Lust auf Vorlesung, oder andere wichtige Termine oder sie ist bei ihrem Freund (zu dem ich überhaupt keinen Draht hab). Wenn wir noch zum Unterhalten kommen, dann nur mal in einer kurzen Pause zwischen zwei Vorlesungen (denn während der Vorlesung will ich dieses Semester zur Abwechslung mal aufpassen!), der letzte Stadtbummel oder das letzte ausgedehnte Telefongespräch ist schon Ewigkeiten her, und irgendwie fehlt mir das einfach, mit ihr zu quatschen und zu lästern und unsere diversen Beziehungsprobleme :zwinker: zu wälzen... :schuechte

    - Meinem Freund geht's im Moment eh nicht sooo toll. Und ich hab manchmal das Gefühl, wir ziehen uns da gegenseitig runter. Ich, weil ich einfach fertig bin und gestreßt von meinem langen Tag - er, weil er überhaupt nicht ausgelastet ist und ihn eh alles ankotzt. Wir streiten ja nichtmal, aber manchmal... weiß auch nicht, ist die Stimmung ganz komisch. Ich werde so verdammt schnell traurig, mach mir immer zuviele Gedanken... :cry:


    Ich weiß selber, daß mir hier keiner groß helfen kann. Mir geht's ja eigentlich auch gar nicht schlecht, so alles in allem, bin ja im Prinzip ganz zufrieden mit meinem Leben. Nur manchmal überfällt mich eben so eine Traurigkeit, und in letzter Zeit passiert das ziemlich oft. Meistens dann, wenn ich völlig erschöpft bin und merke, es ist schon wieder ein Tag vorbei und ich würde am liebsten endlich mal wieder ausschlafen, aber am nächsten Morgen klingelt wieder so früh der Wecker. Wenn ich dann noch mit meinem Freund telefoniere und hab das Gefühl, wir schweigen uns nur an, dann gibt mir das echt den Rest.

    Manchmal überfällt mich dieses miese Gefühl auch einfach so, wenn ich bei ihm bin, von jetzt auf nachher. Dann geht's mir einfach schlecht, und ich weiß nichtmal wieso. Ich weiß nicht, grade mal drei Wochen Uni, und ich könnte schon wieder Urlaub gebrauchen... *kopfschüttel* Aber irgendwie... ich fühl mich so leer manchmal, hab einfach das Gefühl, ich kann nicht mehr...

    Na ja, was soll's... :rolleyes2 Danke für's lesen! :schuechte Bin ja sonst nicht so der Kummerkasten-Thread-Ersteller, aber heut abend fühl ich mich halt mal wieder ganz blöd... :rolleyes2 Und morgen wird leider auch kein besserer Tag werden...

    Gute Nacht an alle, die noch wach sind! :schuechte
    Sternschnuppe
     
    #1
    Sternschnuppe_x, 2 November 2004
  2. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Erstmal tröst :knuddel: ...
    So eine Phase hat, glaube ich, fast jeder mal.
    Versuch Dir doch mal ein Wochenende fest für Deinen Freund und Dich zu reservieren, an dem Du die Uni Uni sein lässt und ihr stattdessen z. B. ein Romantikhotel bucht oder zu Hause was Schönes unternehmt?
     
    #2
    Kathi1980, 2 November 2004
  3. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Das geht die nächsten zwei-drei Wochen definitiv NICHT. Eben wegen der Uni, ich hab zwei extrem wichtige Klausuren, die entscheidend für meine Zwischenprüfung sind, und da kann ich eben nicht die Uni einfach Uni sein lassen. Eigentlich wäre dieses Wochenende ja dafür gedacht gewesen. Aber na ja, samstags waren wir bei seinem Spiel, sonntags beide bei einem Turnier, wo wir geholfen haben.

    Und gestern sollte eigentlich "unser Tag" werden (auch deshalb, weil ENDLICH bei mir die Pille wieder wirkt, nachdem ich Antibiotika genommen hatte :zwinker:), wollten ganz gemütlich ausschlafen, lange kuscheln usw... - tja, aber nix war's. Wir hatten uns beide voll drauf gefreut, und dann ging's ihm total schlecht, ihm war den ganzen Tag übel, hat gebrochen, lag nur im Bett und hat Tee getrunken, Medizin genommen und einen halben Zwieback gegessen. Da kann er ja nix dafür, ihn hat's ja selbst auch geärgert, daß er nicht fit war, aber schade war's schon. Vor allem, weil es für die nächsten paar Wochen das letzte entspannte WE gewesen wäre... Ist also nicht wirklich was mit nächste Woche nachholen oder so... :frown:

    Ich weiß ja, daß sich das auch wieder ändern wird, daß der Streß irgendwann auch wieder vorbei sein wird, aber im Moment hab ich echt das Gefühl, es ist überhaupt kein Land in Sicht und manchmal wird mir einfach alles irgendwie zuviel... :cry:

    Na ja, kann man nichts machen, ich hoffe halt mal, daß das bald wieder vorbeigeht... :rolleyes2 So, Zeit für's Bett, um halb 7 klingelt schon wieder der Wecker, ein weiterer langer Tag wartet... :sleep:

    Sternschnuppe
     
    #3
    Sternschnuppe_x, 2 November 2004
  4. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    Hi Sternschnuppe!

    Hab gerade im Uhrzeit-Thread gelesen, dass Du den Thread hier erstellt hast und gleich mal nachgeschaut, was los ist. Du hast leider recht, wirklich helfen kann Dir hier niemand, das kannst Du nur mit Deinem Freund gemeinsam schaffen. Den äußeren Stress kannst Du nicht abstellen oder begrenzen, aber Ihr könnt dafür sorgen, dass Ihr ein Gegengewicht dazu schafft. Das geht bestimmt nicht von heut auf morgen, aber eine gesunde Beziehung kann schon eine Menge Rückhalt geben, um andere Probleme ertragen zu können. Da ist es unheimlich wichtig, dass Ihr es schafft, Euch mal Zeit nur für Euch, ohne irgendwelche Termine, Verpflichtungen und Pläne zu nehmen. Ich weiß, im Moment geht das einfach nicht, aber versucht doch einfach mal, wenn es keine verpflichtenden Termine, Lernen usw. gibt, alles andere abzuwürgen. Keine Party, keine Vereinsarbeit, kein Treffen mit Freunden. Damit mein ich jetzt nicht, dass Ihr Euch über längere Zeit komplett abkapseln sollt, aber sorgt einfach dafür, dass Euch und Eurer Beziehung ein sehr hoher Stellenwert eingeräumt wird. Klar, es fällt oft schwer, sich aus dem Alltagstrott mit seinen (teilweise gesellschaftlichen) Verpflichtungen freizukämpfen, aber wenn Ihr es nicht wenigstens in einigen Bereichen versucht, kann Euch diese Tretmühle kaputtmachen.

    Wie fühlst Du Dich denn inzwischen in Eurer Beziehung? Dass Du Deinen Freund liebst hab ich in früheren Threads von Dir mitbekommen, aber Du hattest Doch zumindest zu Anfang auch mal das Gefühl, dass er sich anderen gegenüber nicht so zu Dir bekennt, wie Du es Dir gewünscht hast. Habt Ihr die Probleme inzwischen wirklich gelöst? Zeigt er anderen deutlich, dass er hinter Dir steht? Ich hab mir da so meine Gedanken gemacht, als Du von den Problemen mit Deiner Schwägerin erzählt hast. Sowas könnt Ihr nur ertragen, wenn absolut klar ist, dass er VOLL hinter Dir steht, auch seiner Familie gegenüber.

    Unter dem Strich kommt aber wieder alles auf den gleichen Punkt zurück. Probleme, wie Du sie im Moment hast, könnt Ihr nur bewältigen, wenn Eure Beziehung stark genug ist und Ihr Kraft daraus schöpfen könnt. Als nehmt Euch soviel Zeit füreinander wie es eben geht und arbeitet an Eurer Beziehung.

    Ich wünsch Euch beiden alles Gute und Dir viel Erfolg für die Klausuren!

    Ganz liebe Grüße! Björn
     
    #4
    bjoern, 3 November 2004
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Ja, definitiv! :gluecklic Diese Probleme sind endgültig gelöst, mittlerweile hat sich zumindest in der Beziehung alles wunderbar entwickelt! :smile: Egal ob zu Hause oder in der Sporthalle, er nimmt mich in den Arm, gibt mir auch mal einen Kuß, und das OHNE daß ich das Gefühl hätte, er muß sich dazu zwingen. :gluecklic Bin da irgendwie auch wahnsinnig stolz auf ihn, weil ich genau weiß, wie schwer ihm das am Anfang gefallen ist, daß das wirklich nichts mit mir zu tun hatte, sondern einfach nur mit ihm, und daß ihn das alles eine unglaubliche Überwindung gekostet hat. Ich weiß, daß er das für mich getan hat, und das finde ich einfach toll! :verknallt

    Das mit der Familie war 'ne komische Sache, da hat er wohl bisher nicht viel über mich erzählt oder so (seinen Eltern zumindest, sein Bruder - und damit logischerweise auch dessen Frau - kennt mich ja eh schon vom Verein). Allerdings hab ich die Eltern dann ja dieses WE kennengelernt, und das war echt gut, ich glaube, die Mutter mag mich richtig gern! :smile: :gluecklic

    Das mit seiner Schwägerin - das ist ja kein richtiges, wirklich "akutes" Problem. Denn wie gesagt, sie verhält sich ja mir gegenüber immer relativ normal (von kleineren Bemerkungen mal abgesehen, aber das ist halt ihre Art und das wäre es nichtmal, was mich so stören würde). Das Problem liegt nur darin, daß ich eben bisher zweimal mitbekommen hab, daß sie bei anderen Leuten über mich hergezogen ist. Und ich nicht weiß, wie oft das vielleicht noch passiert ist, OHNE daß mir diejenigen hinterher davon erzählt haben.

    Wenn das ein offener Konflikt wäre, könnte ich denke ich leichter damit leben, ich könnte mich "verteidigen" bzw. müßte nicht ein super Verhältnis vorheucheln. Aber sie sagt das ja nie mir gegenüber. Ich hab auch keine Ahnung, WAS genau sie eigentlich gegen mich hat, hab ihr nie was getan, dachte eigentlich auch, wir hätten ein ganz gutes Verhältnis - bis ich eben erlebt hab, was sie anderen über mich erzählt hat.

    Das ist keine Gefahr für unsere Beziehung, mit Sicherheit nicht, aber ich frag mich halt, wie das auf die Dauer wird. Ihren kleinen Sohn finde ich total goldig, hab ihn auch am WE bei den Eltern gesehen (sie war nicht da), ab und zu seh ich ihn in der Halle - und da hab ich immer das Gefühl, sie will mich auf Teufel komm raus von ihm fernhalten, daß er mich gar nicht erst kennenlernt bzw. überhaupt keinen Kontakt zu mir hat (er ist nämlich schüchtern, solange er jemanden nicht kennt). Sooo schlimm ist das auch nicht, besonders da ich das Gefühl hab, die Mutter mag mich echt gern, aber ist halt ein bißchen eine komische Situation, mein Freund steht da auch so ein bißchen "zwischen den Fronten", bzw. eigentlich sind es ja gar keine offenen "Fronten", sondern eher Kalter Krieg... :zwinker:

    Jetzt heute geht's mir eigentlich auch schon wieder besser. :smile: Na ja, eben hab ich wieder mit meinem Freund telefoniert, haben uns wieder (fast) nur angeschwiegen, er meinte, er ruft später nochmal an. :rolleyes2 Aber ich denke jetzt, das liegt echt am Unistreß. Ich merke einfach, daß ich mich erstmal total leer fühle, wenn ich heimkomme, eigentlich nur noch abschalten mag, mein Kopf mag einfach nicht mehr so richtig. :frown:

    Aber na ja, Donnerstag abend in zwei Wochen wird's - erstmal... - wieder ein bißchen ruhiger werden, bald wird's ja auch schon wieder Weihnachten, und bis dahin muß ich die Zeit halt irgendwie überbrücken... :schuechte Wir haben schon eine gesunde Beziehung, nur mit mir ist im Moment halt nicht immer so arg viel anzufangen, aber mein Freund kann da ja nix dafür!

    Wird schon wieder werden... :smile: :schuechte Ist schon wieder besser heute, nur manchmal fühl ich mich halt nur so erschöpft... na ja, aber da muß man wohl durch... :rolleyes2

    Sternschnuppe
     
    #5
    Sternschnuppe_x, 3 November 2004
  6. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    Hi Sternschnuppe!

    Ich drück Dir die Daumen, dass Ihr die kommende Zeit gemeinsam wenigstens halbwegs überbrücken könnt. Schon nach Deinem ersten Posting hatte ich etwas die Befürchtung, dass Dein Freund etwas zwischen die Fronten geraten könnte, wenn es Probleme zwischen Deiner Schwägerin, Dir und vielleicht auch anderen aus seiner Familie gibt. Da find ich diesen kalten Krieg fast schlimmer als einen offenen Streit. Irgendwie klingt das, was Deine Schwägerin da abzieht, für mich ziemlich nach Intrige und manipulieren. Hast Du mit Deinem Freund schonmal darüber gesprochen? Ist er sich der Probleme bewusst?

    Gerade wenn es Dir eh nicht so gut geht, wenn Du vielleicht etwas "schwierig" bist, und wenn es diese Reibereien mit seiner Schwägerin gibt ist es wichtig, dass er immer hinter Dir steht. Da kann ein offenes Gespräch sehr viel bewirken, in dem Du ihm z.B. sagst, wie gestresst Du bist, was für Gedanken Du Dir um seine Schwägerin machst und dass Du weißt, dass Du im Moment etwas kompliziert bist, sich das aber auf KEINEN FALL gegen ihn richtet.

    Ich wünsch Dir alles Gute!!!

    Und einen lieben Tröste-und-Aufbauknuddler gibts jetzt auch noch! :knuddel:

    Björn

    P.S.: Wenn der Waschbär den Knuddler sieht krieg ich wieder Ärger... *schnellduckundweglauf*
     
    #6
    bjoern, 3 November 2004
  7. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Andere aus seiner Familie sind es wohl definitiv nicht. Bei seinem Bruder hatte ich zwischenzeitlich mal das Gefühl, daß er mir gegenüber ziemlich... *hmm* reserviert war, aber das hab ich mir entweder nur eingebildet, oder wenn's so war, ist es jetzt auf jeden Fall nicht mehr so. Seinen Cousin, der ungefähr so alt ist wie er und mit dem er gut befreundet ist, kenne ich auch schon lange, da war ich auch im Sommer schon auf dem Geburtstag. Und wie gesagt, mit seinen Eltern ist soweit auch alles ok - bleibt eben nur noch sie... :grrr:

    Ja, mein Freund weiß davon. Er meinte aber nur, ich sollte das nicht so ernst nehmen, ich wüßte doch, wie sie wäre, und sie hätte das bestimmt nicht so gemeint. Hat halt abgeblockt, versteh ich ja, denn ER hat ja mit ihr kein Problem und hatte auch nie eins, deshalb mag er sich da auch auf keine "Seite" schlagen, solange es nicht erforderlich ist.

    Intrige.. ja, klingt krass und manchmal komm ich mir ja selbst schon paranoid vor, aber man spürt doch auch, wenn jemand einen nicht leiden kann, und wenn man dann noch erfährt, was hintenrum so alles erzählt wurde... :wuerg: Klar, sie ist generell kein einfacher Mensch und hat so ihre Macken und Fehler, ist manchmal auch anderen gegenüber ziemlich *hmm* "resolut", ist von ihrer Meinung sehr überzeugt und mischt sich in Dinge ein, die sie nichts angehen und von denen sie auch gar keine Ahnung hat. Aber gut, so ist sie halt und das wäre auch gar nicht schlimm, denn so ist sie bei jedem.

    Aber so, das ist schon krass. Und ich blick's einfach nicht, was sie für ein Problem mit mir hat. Hab mir schon überlegt, ob sie vielleicht eifersüchtig ist, weil ich schon immer im Verein mehr dazugehört hab als sie (weil ich eben auch selbst aktiv spiele, und sie eben "nur" als Spielerfrau dabei ist). Ich war halt immer die "Kleine", fast schon so eine Art "Maskottchen", war schon mit meinem Ex oft bei Spielen dabei und hab mich halt mit den meisten super verstanden, konnte eben auch immer mitreden bzw. hab mich nie "einmischen" müssen, weil ich richtig dazugehöre.

    Ich weiß nicht, vielleicht fühlt sie sich jetzt irgendwie "bedroht", weil ich ihr jetzt auch noch in ihrer Familie/Verwandtschaft "den Platz streitig mache". Es wär Schwachsinn, aber noch das einzige, was Sinn ergeben würde. Denn ich hab ihr nie was getan, bin eigentlich generell ganz höflich und umgänglich, und die meisten Frauen werden ja gegenüber anderen Frau meist nur zickig, wenn sie auf irgendwas neidisch oder eifersüchtig sind... :eek:

    Das weiß er, und das versteht er auch. :schuechte Vielleicht geh ich nachher noch zu ihm und schlafe dann da, mal sehen... Am Telefon eben war's wieder ganz blöd, aber ich mag es auch lieber, mit ihm persönlich zu reden. Wir nerven uns manchmal nur und kotzen uns gegenseitig an, aber das liegt nur an mir im Moment. :rolleyes2 Wie gesagt, er weiß schon, was mit mir los ist im Moment und nimmt auch Rücksicht darauf, dafür bin ich ihm sehr dankbar.

    Ansonsten... wird schon werden, bin halt etwas durcheinander im Moment... :rolleyes2

    Und der waschbär ist eh zu beschäftigt... :zwinker:

    Sternschnuppe
     
    #7
    Sternschnuppe_x, 3 November 2004
  8. Fruechtchen
    Verbringt hier viel Zeit
    240
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Tut mir Leid, wenn ich wuesste, wie ich dir helfen koennte, haette ich nicht die gleichen Probleme wie du ... Das ist glaub ich ziemlich normal, das hoffe ich zummindest !!! Musik hoeren und heulen hilft fuer kurze Zeit ... Hoert sich vll. kindisch an, aber schreibst du Tagebuch ??? Das kann helfen ...
     
    #8
    Fruechtchen, 3 November 2004
  9. Galatea
    Gast
    0
    Warum schweigt ihr euch an, wenn ihr zusammen seid?
    Nehmt euch einfach in den Arm und haltet euch fest.

    Manchmal ist es nicht nötig etwas zu sagen.
    Einfach nur zusammen zu sein.

    Dem Atmen und dem Pulsschlag des anderen lauschen, und zu wissen dass er für einen da ist.
    Man kann auch ohne Worte soviel aussagen.
     
    #9
    Galatea, 4 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fühl mich leer
Rf2107
Kummerkasten Forum
8 August 2015
7 Antworten
Gazalia
Kummerkasten Forum
10 April 2013
13 Antworten