Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fühl mich zu ihm hingezogen...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von SüssesBienchen, 24 Oktober 2009.

  1. SüssesBienchen
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    103
    1
    Single
    ....
     
    #1
    SüssesBienchen, 24 Oktober 2009
  2. ungluecklich
    Benutzer gesperrt
    59
    0
    3
    Single
    Lass ihn endlich in Frieden! Weisst du eigentlich, was du da anstellst?
    Jeder kleine Wink macht so unglaublich viel Hoffnung! Merkst du´s denn nicht?
    Du zerstörst sein Leben!

    Meine Meinung...
     
    #2
    ungluecklich, 24 Oktober 2009
  3. ViolaAnn
    ViolaAnn (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    946
    113
    67
    Verheiratet
    Du musst ja nicht so hart sagen "ich will keine Beziehung mit dir haben vergiss es" natürlich willst du es nicht, ist schon klar.

    Aber wenn er eh schon verletz ist bzw es gemerkt hat das du hin und her gerissen warst/bist.. dann rede mit ihm.

    Sage ihm das du dich zwar zu ihm hingezogen fühlst, aber eben nichts überstürzen magst Beziehungs mäßig.
    dann sagst du ihn zwar das du keine Beziehung mit ihn haben willst, aber eben weil du es nicht überstürzen magst.

    Du verletzt ihn damit nicht und verarschen tust du ihn somit auch nicht, weil er dann weist das du es eben nicht so willst wie er. Entweder er kann damit leben oder nicht!

    Und wer weiß nur weil du ja nun keine Beziehung willst, kannst du ja eh nicht wissen ob es vllt. nicht doch irgendwann möglich sein wird.

    Das könntest du ihn ja auch einfach sagen, lasst es einfach auf euch zukommen und entwickeln.

    LG ViolaAnn
     
    #3
    ViolaAnn, 24 Oktober 2009
  4. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Meine auch.

    Höhr auf ihm falsche Hoffnungen zu machen.
    Du zerstörst sein Leben, weil du mit deinem nicht klarkommst.

    Thirdking
     
    #4
    ThirdKing, 24 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. ViolaAnn
    ViolaAnn (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    946
    113
    67
    Verheiratet
    Ob er damit klar kommt muss nur er wissen, sie hat ja kein Problem damit, mir ihm Kontakt zu haben. Wenn er meint das es nicht gut für ihn ist, muss er halt den Kontakt wieder abbrechen. Die TS kann es dann nur so hinnehmen. Aber das sie zwangsweise dadurch sein leben zerstört kann ich nicht nachvollziehen. Er ist doch wohl ein Erwachsener Mensch und die sollten wissen, was man sich zumuten kann und was nicht.

    Nun einfach so den Kontakt abbrechen wäre auch nicht okay. Denn dann denkt er sich "super nun warse einmal mit mir im bett und nun kommt nichts mehr" dann fühlt er sich auch nicht gut.

    Lieber in ruhe mit ihm drüber reden un es ihn erklären, bzw sagen das sie es selbst nicht so weiß. Was die beiden bzw er dann draus machen/t muss/müssen er/sie entscheiden.

    LG ViolaAnn
     
    #5
    ViolaAnn, 24 Oktober 2009
  6. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Sicher zerstört die TS damit sein Leben. Und zwar dadurch, dass sie ihn wissentlich, durch ihr Verhalten leiden lässt.
    Sie weiß, dass es mit der Situation überfordert ist und geht trotzdem weiterhin mit ihm ins Bett.

    Genau darum geht es hier nicht. Sie war nicht einmal mit ihm im Bett. Obwohl sie wusste, dass er darunter leidet, hat sie wiederholt mit ihm geschlafen. Und das ist hier der entsceheidende Punkt.
    Einerseits, sagt sie ihm, dass zwischen den beiden niemals mehr sein wird und dass eine Beziehung für sie nicht in Frage kommt, andererseits schläft sie mit ihm, um sich "wie in einer Beziehung" zu fühlen.

    @TS: Wenn du
    willst, dann such dir einen Parnter. Aber höhr auf deinen "Freund" derartig auszunutzen.

    ThirdKing
     
    #6
    ThirdKing, 24 Oktober 2009
  7. ViolaAnn
    ViolaAnn (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    946
    113
    67
    Verheiratet
    wo hat sie Geschreiben das sie sich dann wie in einer Beziehung fühlt/gefühlt hat. Sie schrieb meines wissen nur das sie Zärtlichkeit gebraucht und auch bekommen hatte, was ja auch nicht so falsch ist wenn man es will.

    Und die Tatsache das sie wieder im bett gelandet sind, ging ja wohl kaum nur von ihr aus! Wenn er es nicht auch gewollt hätte, hätte er ja "Stopp" sagen können. Hat er aber nicht.

    Denn er wusste genau das sie nicht mehr will/wollte!
    Jeder ist für seine taten selbst verantwortlich. Und zum Sex gehören nun mal immer zwei!
    Nun zu sagen, sie ist alleine dran schuld das er sich schlecht fühlt ist einfach nicht richtig! Denn er hat doch wohl einen eigenen Kopf und ein eigenes empfinden, wonach er ruhig sagen kann wenn er meint es ist nicht gut für ihn, das er es nicht so will.

    Es ist ja sehr löblich wenn du weist das eine Frau was von dir will, das du dich dann nicht drauf einlässt. Aber wirst du das auch immer so machen? Weist du ob nicht irgendwann doch mal die Situation kommt wo du dich einfach drauf einlässt, weil du eben gerade in dem Moment Sex haben willst? Glaube kaum das du das wissen kannst das es niemals so sein wird. Und wenn Lügst du, weil man kann nie wissen was evtl mal sein wird.

    Sie ist eben auch nur ein Mensch der seine Bedürfnissen nachgeht und auch zulässt. Was daran verwerflich ist verstehen ich nicht! Denn Wenn er es nicht will, muss er sich ja nicht drauf einlassen!

    LG ViolaAnn
     
    #7
    ViolaAnn, 24 Oktober 2009
  8. Wipf
    Wipf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    525
    113
    32
    vergeben und glücklich
    @ ViolaAnn
    Das Problem ist doch, dass wenn er verliebt ist, er sich über jede Art von Nähe freut. Es gibt ein paar Menschen, die deswegen immer wieder hoffen (Musste ich bei einer Freundin erleben).

    Klar ist er bis zu einem gewissen Grad selber schuld, aber ihn würde ich in dem Fall als "unzurechnungsfähig" bezeichnen. Bei ihr scheint das ja nicht der Fall zu sein.
     
    #8
    Wipf, 24 Oktober 2009
  9. ViolaAnn
    ViolaAnn (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    946
    113
    67
    Verheiratet
    @Wipf: Klar ist er froh über jegliche nähe und das er nicht hoffen darf oder nicht hofft, habe ich ja nicht gesagt.
    Dennoch finde ich es nicht richtig die TS als böses böses Mädel abzustempeln nur weil sie mit ihm schläft obwohl sie nicht mehr will und weiß das er in sie Verliebt ist.

    Es ist sicherlich für keinen schön wenn die Liebe nicht so Erwidert wird wie man es sich wünscht.

    aber was kann sie schon dafür wenn sie sich eben zu ihm hingezogen fühlt? genauso wenig wie er was dafür kann das er sich in sie verliebt hat. Deswegen wäre es wohl das beste wenn sich die beiden hinhocken und unmissverständlich alles klären, was es zu klären gibt.

    Und dann überlegen wie es weiter geht.

    LG ViolaAnn
     
    #9
    ViolaAnn, 24 Oktober 2009
  10. User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.083
    348
    4.777
    nicht angegeben
    Der Punkt ist ja nicht der, dass er nicht will - er will mehr. Klar, so ein Ausrutscher kann passieren - aber wenn sie wirklich eine Beziehung mit ihm ausschließt, wär es angebracht, ihm das klipp und klar zu sagen. Auch wenn es ihm wehtut und auch wenn er dann eventuell seine Konsequenzen daraus zieht. Und am besten nicht in abgeschwächter Form wie "Im Moment grade ungünstig" - das ist in seinen Ohren dann nur die Einladung "Warte auf mich, dann klappt's irgendwann".

    Das ist ja das schwierige an solchen Konstellationen - Solange da keine absolute Klarheit herrscht, wird er vermutlich in viele nett gemeinte Aussagen und Handlungen Hoffnung auf eine Beziehung hineininterpretieren. Klar will die TS ihm nicht weh tun. Wenn er aber nicht kapiert, dass es eben keine Chance gibt, permanent hofft und dann wieder enttäuscht wird wird ihm das weit mehr weh tun. Und da sehe ich dann auch ein Stück Verantwortung bei der TS.

    Wobei ich mir schon die Frage stelle - was willst Du von ihm? Warum führst Du ihn als Grund für das Scheitern der Bekanntschaft an? Ist da vielleicht doch mehr als Freundschaft? Egal, so oder so wirst auch Du auf gewisse Weise eine Entscheidung zu treffen zu haben - Du kannst im Moment nicht alles bekommen was du willst (wenn Du überhaupt weißt was Du willst). Und da Du Beziehung ausschließt, wird es wohl auf Kontaktabbruch rauslaufen. Dass es so wie's grade ist nicht so ganz funktioniert, habt ihr ja beide schon bewiesen.

    Just my 2 cents,
    brainie
     
    #10
    User 10802, 24 Oktober 2009
  11. Lupinchen
    Lupinchen (26)
    Öfters im Forum
    381
    53
    49
    in einer Beziehung
    Stell dir vor du und deine Freunde leben in Afrika auf der Straße.
    Täglich plagt euch der Hunger.
    Eines Tages fällt ein Paket Sandwiches von einem Laster auf die Straße.
    Dein Freund ist derart ausgehungert und viel zu schwach um hinzurennen und sich ein Stück des Sandwiches zu holen, also gehst du hin, holst dir das Paket und futterst es alleine.
    Dein gutes Recht, denkst du.
    Immerhin hast du Hunger und wenn dein Freund eben nicht schnell genug ist, hat er doch selber Schuld.
    Ein paar Tage später ist dein Freund verhungert.

    Na, jetzt verstanden?
     
    #11
    Lupinchen, 24 Oktober 2009
  12. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Sie war doch immer ehrlich zu ihm, und er weiß eigentlich, dass sie keine Beziehung will.
    Wir wissen bis jetzt ja nicht einmal, ob ER überhaupt will!

    Von Leben zerstören seh ich da nix.
     
    #12
    User 15848, 24 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Genau das ist hier der springende Punkt.
    Sie war nicht ehrlich zu ihm. Sie hat ihm zwar gesagt, dass sie keine Beziehung will, aber gegenteilig gehandelt. Für mich läuft das unter unehrlich, weil sie das Gegenteil von dem tut was sie sagt.

    Das zweite ist, dass er wahrscheinlich nicht merkt, dass sie keine Beziehung will... Liebe mach blind. Jedesmal, wenn sie mit ihm ins Bett geht, um ihre Bedürfnisse zu befriedigen, weckt sie in ihm wieder die Hoffnunge, dass sich es sich nochmal anders überlegt.
    Auch wenns nicht dem gängigen Meinungsbild entsprich: Nicht nur Männer nutzen Frauen aus... das funktioniert auch umgekehrt.

    ThirdKing

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 18:15 -----------

    Um nocheinmal auf den Ausgangspost zurrückzublicken:

    Für mich ist dies eine der entscheidenden Stellen.
    Sie will ihn nicht verlieren, weil sie ihn noch "braucht". Im gegenzug, würde er sich ihr Verhalten (richtiger weise) nicht gefallen lassen.
     
    #13
    ThirdKing, 24 Oktober 2009
  14. SüssesBienchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    168
    103
    1
    Single
    Schonmal danke für die ganzen Antworten.Die ersten Antworten sind schon hart,aber wenn man es radikal sieht, schon ernst zu nehmen und vor allem nicht die Augen vor der Realität zu verschließen.
    Hätte noch erwähnen sollen,dass ich ein schlechtes Gewissen habe wegen dem ganzen,weil ich ihm nicht weh tun möchte und schon gar nicht ausnutzen will!

    Was mir auffällt ist,dass die mich weiblichen Antworten versuchen zu verteidigen und die männlichen eher mein Verhalten kritisieren.Was ich auch vermutet habe,ihr Männer könnt euch bestimmt gut in die Lage meines Kumpels versetzten.

    Bei mir baut sich wieder ein innerer Druck auf,weil ich genau weiß,wenn ich ihm Klipp und Klar sage,ich will keine Beziehung und das wird sich nicht ändern,dass er den Kontakt abbrich und ich ihn WIEDER verletzten werde.Und der Sex ist ja eigentlich nicht das was mich so anzieht,sondern die Zärtlichkeiten,sowas kannt ich von meinem Ex nicht. Aber er (kumpel) ist mir auch als guter Freund wichtig.
    Das ist echt die Frage,die ich mir oft stelle,ich weiß nicht ob ich mehr Gefühle habe oder einfach nur Nähe suche,ich meine eine gute Freundschaft gibt ja einem das Gefühl von Geborenheit?



    Vllt. wäre es besser gewesen,ich hätte keinen neuen Kontakt zu ihm gesucht.
    Ich werd wohl oder übel mit ihm sprechen,wie ich es damals getan habe.Doch ich will ihn einfach nicht verletzen.:geknickt:


    Sowas ähnliches hat er damals auch zu mir gesagt,da hat er auch recht,ich handel anders als ich rede. Nur ich weiß nicht wie ich das ändern kann,weil iwie würd ich schon gerne eine Beziehung führen,aber .. aber anscheind fehlen mir die beziehungsentscheidenen Gefühle für ihn.
    Ganz klar, für ihn kommt es so rüber als würd ich ihn ausnutze,würde mich genauso fühlen.Aber ich mach das echt nicht extra!Ich möchte ihm einfach nur Nahe sein->was nicht unbedingt Sex zu tun hat.

    Entweder ich gehe alles langsam an,rede mit ihm und gucke ob sich noch was entwickelt ,was aber bedeutet das ich seine Gefühle weiter ausnutzen werde/würde oder ich sag ihm das wir wieder den Kontakt abbrechen sollen,weils besser uns ,besonders für ihn wäre/ist.

    Ach,ich weiß es einfach nicht.
     
    #14
    SüssesBienchen, 24 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fühl mich ihm
Earl von H
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2016
11 Antworten
fatladythinks
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Oktober 2016
8 Antworten
Ein_Mann
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Juli 2016
8 Antworten