Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

fühle mich unfair behandelt in der schule

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von xX angeL xX, 2 Dezember 2007.

  1. xX angeL xX
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    hi ihr,
    zur zeit mache ich eine schulische Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin.
    Der Beruf macht mir sehr viel Spaß, nur fühle ich mich immer öfter unfair behandelt. Und das zeigt sich so:
    Wir haben ein Fach, dass nennt sich Handelskorrespondenz, und dort schreiben wir auch Schulaufgaben. Ich bin eigentlich recht gut in Englisch, und lerne auch immer sehr viel für die Schulaufgaben.
    Jetzt habe ich in der letzten Schulaufgabe (nur) ne 3 bekommen. Natürlich war ich ein bisschen enttäuscht, aber ne 3 ist jetzt auch kein weltuntergang. Meine Banknachbarin, ist ungefähr genauso gut wie ich. Jedoch merk ich schon seit längerer Zeit, dass die HAKO-Lehrerin bei ihr öfters Fehler "übersieht". So war es z.B. auch in dieser Schulaufgabe. Sie hatte 3 gleiche Fehler wie ich, und bei mir wurden sie gezählt und bei ihr nicht. Die Lehrerin hat sie anscheinend übersehen. Und das waren nicht so, "Billig-Fehler" wie ein Komma vergessen, sondern Grammatik-Fehler. Ich find das einfach nur unfair, den bei mir hat es ne ganze Note ausgemacht.
    Es ist jetzt nicht so, dass ich auf ihre Note neidisch bin, aber die Lehrerin "übersieht" wirklich in jeder Ex oder Schulaufgabe Fehler, und langsam glaube ich, dass sie das absichtlich macht. Sie mag meine Banknachbarin, weil sie sie immer wieder vor der Klasse lobt usw..
    Einmal, das war im 1. Ausbildungsjahr, da hatte ich bemerkt, dass sie wieder 3 Fehler übersehen hat, die sie bei mir angestrichen hat, und habe es der Lehrerin gemeldet. Ich war mir ziemlich sicher, dass man ne Note nicht mehr verschlechtern darf, nur deswegen hab ich es auch "gepetzt". Naja meine Banknachbarin hatte in der Ex ne 3 und plus 3 Fehler mehr wurde es ne 5.
    Seitdem traue ich mich auch nicht mehr die Lehrerin darauf hinzuweisen. Schließlich bin ich auch mit meiner Banknachbarin recht gut befreundet.
    Ich habe auch schon mit meiner Banknachbarin darüber geredet, und ihr ist es auch aufgefallen, dass die Lehrerin bei ihr irgendwie immer etwas übersieht..
    ich weiß einfach nicht was ich machen soll, ich will keinen stress machen, aber ich fühle mich so scheisse und unfair behandelt.

    Danke fürs Lesen.
     
    #1
    xX angeL xX, 2 Dezember 2007
  2. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Würde ich an deiner Stelle auch als unfair empfinden, aber im Endeffekt hast du doch keinen Schaden dadurch, oder?
    Ich meine, schlussendlich zählt nur, was du nach deiner Ausbildung kannst und was nicht, als ausgelernte Kraft wirst du nicht mehr mit deiner Klassenkameradin verglichen.

    Wenn es dich aber so sehr ärgert, dass du meinst, damit nicht umgehen zu können, dann wende dich an einen Vertrauenslehrer, oder Ähnliches, oder gibt es sowas bei euch nicht?

    Es ist ein zweischneidiges Schwert, auf der einen Seite machst du zwar deinem Unmut Luft, reißt auf der anderen Seite deine Klassenkameradin rein bzw. das Verhältnis zwischen dir, ihr und der Lehrerin könnte nachhaltig mehr gestört sein.
     
    #2
    User 25480, 2 Dezember 2007
  3. xX angeL xX
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    naja vertrauenslehrer haben wir an unserer schule nicht.
    Unsere Schule hat höchstens 10 Lehrer und ca. 50 Schüler.

    Es ist einfach blöd zu sehen, dass sie jedes mal ne bessere Note bekommt, die sie eigentlich nicht verdient.
     
    #3
    xX angeL xX, 2 Dezember 2007
  4. Cruzifix
    Cruzifix (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    103
    1
    in einer Beziehung
    Du, das würd ich mir einfach überhaupt nicht gefallen lassen !
    Was kann dir denn passieren wenn du das bei ihr meldest, geh auf den Lehrer zu und sag dass man mit dir sowas nicht machen kann, sonst wird er es immer wieder tun ...
     
    #4
    Cruzifix, 2 Dezember 2007
  5. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    @Threadstarterin:
    wenn das wirklich so ist wie du schreibst (was ich dir glaube) dann ist das natürlich eine offensichtliche Sauerei.:kopfschue
    Gleichzeitig sind deine Vorwürfe natürlich gravierend.:schuechte

    Wie schaut es bei anderen Klassenkameraden aus? Werden dort auch gelegentlich Fehler übersehen? oder bei dir? wird da alles "angestrichen" oder wurden auch schon Fehler übersehen?:ratlos:

    Ich frage deshalb weil es natürlich sein kann das der Lehrer allgemein zu "doof" zum korrigieren ist - hatten wir auch mal jemanden... ca. 25% hatten Punkte die zu erst nicht gegeben wurden erst auf intervenieren, 25% hatten Punkte die eigentlich "keine waren". Gab nach jeder Rückgabe erstmal eine Std. Diskussion...:tongue:

    Ansonsten stimme ich MyMemory zu; du hast persönlich keine Nachteile dadurch... allerdings kann ich dich schon sehr gut verstehen denn ich könnte wohl auch nicht mit so so einer Ungerechtigkeit umgehen.:ratlos:

    Wichtig ist das du dich gegenüber der Klassenkameradin korrekt verhälst, denn sie kann ja absolut nichts dafür das sie offenbar "bevorzugt" wird...:ratlos:

    und was ist das Ergebnis? - selbst bekommt man deswegen auch keine bessere Note.:zwinker:

    Im Gegenteil man steht als "Petze" dar und macht sich bei anderen unbeliebt wenn deren Note nach unten korrigiert wird...:kopfschue

    Ich hab mich immer gefreut wenn ich einen ungerechtfertigten Punkt bekommen hab.:tongue: klar ist es ärgerlich wenn man sieht das jemand anderes einen Punkt bekommen hat, man selbst aber nicht... aber verpetzen würde ich niemanden dafür.

    Man steckt automatisch in einer Zwickmühle... der Lehrer ist in der Situation eigentlich immer "aus dem Schneider".
     
    #5
    brainforce, 2 Dezember 2007
  6. xX angeL xX
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    Ehrlich gesagt, habe ich Angst mit der Lehrerin zu sprechen.
    Angst, dass sie mich dann "aufm Kicker" hat und auch, dass ich dann vor meinen Klassenkameraden als Petze da steh.

    @ brainforce
    ja, es wär ja nich schlimm, wenn es nur einmal oder zweimal so wäre. Aber sie übersieht wirklich bei JEDER arbeit 2 oder 3 Fehler.
    Naja die Lehrerin hat eben 2 Lieblinge in der klasse, das ist meine banknachbarin und noch ne andere. Und selbst wenn die den größten müll hinschreiben würden, würden die niemals ne 6 bekommen. Das wird dann einfach "übersehen" ..
     
    #6
    xX angeL xX, 2 Dezember 2007
  7. Cruzifix
    Cruzifix (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    103
    1
    in einer Beziehung
    Noten dürfen aber nicht nach unten korrigiert werden, wenns doch gemacht wird, würde ich mich an eine stelle obendrüber wenden...
     
    #7
    Cruzifix, 2 Dezember 2007
  8. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Na ja, die Frage ist doch, WAS wird die Lehrerin tun? Es ist ja dummerweise nicht so, daß sie ihr unberechtigerweise Fehler anstreicht, sondern "nur", daß sie Fehler bei einer anderen übersieht. Das einzige, was man ihr vorhalten könnte, wäre, daß sie bei allen alle Fehler anzustreichen hat - nur, davon hätte sie doch nichts, ihre eigene Note würde ja nicht besser, sondern nur die der anderen schlechter.

    Ich verstehe absolut, daß man sich in so einer Situation ungerecht behandelt fühlt. Aber solange man die Note bekommt, die der eigenen Leistung angemessen ist, kann eine Beschwerde letztlich keine Verbesserung bringen - höchstens vielleicht persönliche Genugtuung, daß die anderen jetzt auch schlechtere Noten bekommen. Aber rein praktisch bringt einem das gar nichts.
     
    #8
    Sternschnuppe_x, 2 Dezember 2007
  9. xX angeL xX
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    @Cufix:
    ja das dachte ich auch.
    ich war vorher auf ner Realschule gewesen, da durften die lehrer die Note nicht mehr verschlechtern, sobald sie die Arbeit ausgeteilt haben.
    Aber unsere Schule ist eh etwas komisch. Jeder erfindet seine eigenen Regeln.
     
    #9
    xX angeL xX, 2 Dezember 2007
  10. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    das ist ja was ich mein... persönlich hast du ja nichts davon. Der einzige aber wichtige Vorteil wäre das dein "Gerechtigkeitssinn" befriedigt wäre... - aber das ganze hat wohl auch Nachteile wenn du mit dem Lehrkörper sprichst...:ratlos:

    Wie ich bereits sagte ist das natürlich ne ausgemachte "Sauerei" für die aber deine Klassenkameradinnen wohl das allerwenigste können - sie sind halt die Profiteure davon ohne das sie etwas dazu beitragen...

    Die einzige Möglichkeit sehe ich im Moment darin das sich dich bevorzugten Klassenkolleginnen selbst zusammentun und mal mit der Lehrerin sprechen über ihre "ungerechte" Notenverteilung... Ob du/ihr eure Klassenkameraden dazu bringt wage ich aber zu bezweifeln...:zwinker: :ratlos: :kopfschue

    Alternativ wäre ein freundlicher (!) aber anonym geschriebener Brief vielleicht eine Möglichkeit.:smile: Bei diesem Schritt sollten aber wirklich mehrere Leute dahinterstehen - dann könnte man es auch riskieren diesen Brief offen zu schreiben, wenn möglich mit Unterschriften der kompletten (!) Klasse.:cool1:

    kannst du diese Behauptung belegen? Ich bin mir nicht sicher aber ich halte diese Behauptung für eine "Urban legend" d.h. moderne Sage die sich immer wieder in den Schülerköpfen festsetzt...
    Bin mir aber nicht sicher
     
    #10
    brainforce, 2 Dezember 2007
  11. xX angeL xX
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    Mir gehts nicht darum, dass ich jetzt auch ne bessere Note haben möchte, ich will nur, dass wenn es bei mir als Fehler gewertet wird, und sie den selben Fehler macht, dass es bei ihr auch ein Fehler ist.
     
    #11
    xX angeL xX, 2 Dezember 2007
  12. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    und genau das ist die Zwickmühle.
    Dir bringt es den Vorteil das dein Gerechtigkeitssinn befriedigt wird - für deine Klassenkameradin bedeutet es im Gegenzu "schlechtere" Noten und somit wahrscheinlich gleichzeitig Streit zwischen euch! Ob es das wert ist bzw. ob es überhaupt etwas bringt?

    Hast du schonmal über meine Lösungsvorschläge nachgedacht die ich weiter oben gepostet hatte?
    - anonymer Brief
    - bevorzugte Klassenkameradinnen vorschicken
     
    #12
    brainforce, 2 Dezember 2007
  13. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Ich an deiner Stelle würde gar nichts tun. Sicher ist das Ganze nicht fair, jedoch handelst du dir genau genommen keinen Nachteil ein, sondern sie sich einen Vorteil.
    Was würde es dir bringen? Deine Leistung wird nach einem Gespräch nicht besser bewertet sonder ihre lediglich schlechter. Davon hast du doch nichts.
    Aus meiner Sicht sollten Mitschüler in so einem Fall so kollegial sein, dass sie dem Bevorzugten die Note neidlos gönnen, solange sie nicht direkt benachteiligt werden.
    Wie mans auch dreht und wendet, für dich bleibt eine drei eine drei und es ergibt sich für dich keinerlei Verbesserung, wenn du petzt. Das Einzige was passieren könnte wäre, dass deine Klassenkameradin berechtigter Weise sauer auf dich ist.
    Noten sind nie fair, finde dich damit ab.
     
    #13
    User 50283, 2 Dezember 2007
  14. xX angeL xX
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    zu bevorzugte Klassenkameraden vorschicken: Ich glaube nicht, dass sie das machen. Meine Banknachbarin würde vielleicht mitmachen, aber die andere auf keinen Fall.

    Anonymer Brief: das wär vielleicht ne idee, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass alle unterschreiben werden. Wir sind nicht wirklich ne Klassengemeinschaft, wir unterhalten uns kaum, oder machen auch in der Freizeit nichts gemeinsam..
     
    #14
    xX angeL xX, 2 Dezember 2007
  15. Cruzifix
    Cruzifix (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    103
    1
    in einer Beziehung
    Bei mir, 11. Klasse Gymnasium, läufts so, dass wenn man entdeckt dass der Lehrer einen Fehler zuviel angestrichen hat oder etwas verbaut hat,geht man hin und er korrigierts dir , und du kriegst eventuell eben durch die punkte noch eine bessere note...
    aber das ist ja ein wenig was anderes...hmm...
    Vllt hilft ein allgemeins Gesrpcäh mit den anderen Schülern, also nicht dass nur du dastehst als "Petzer", sondern dass sich alle beschweren...
     
    #15
    Cruzifix, 2 Dezember 2007
  16. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Das ist ja das, was ich mit meinem Post sagen wollte. Dein Gerechtigkeitssinn wird wieder ins Lot gebracht, aber deiner Mitschülerin bringt es schlechtere Noten.
    Deine Note bleibt wie sie ist, wie im letzten Fall eine 3, deiner Mitschülerin wird es dann aber sicher wieder eine 5 oder gar eine 6 bescheren. Ist es das wert?

    Ich denke, jeder kann dich hier gut verstehen, dass du dich ungerecht behandelt fühlst. Doch was bringt es dir im Endeffekt, wenn die Mitschülerin eine 5 oder 6 hat? Wertet das deine 3 auf? Für dein eigenes Empfinden wahrscheinlich, aber für dein Zeugnis in keinem Fall. Ganz abgesehen von dem Trubel, den die Sache aufwirbeln würde und es auch dafür sorgen könnte, dass du am Ende schlichtweg "der Buhmann" bist.

    Es mag sich hier alles anhören, als ob du den Kopf in den Sand stecken sollst, aber du musst entscheiden was dir wichtiger ist.
     
    #16
    User 25480, 2 Dezember 2007
  17. xX angeL xX
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    Aber Sie wird dann später vielleicht die sein, die mir meinen Arbeitsplatz wegnimmt. Und das nicht weil sie es wirklich verdient hat, sondern nur weil die Lehrerin ihr immer bessere Noten gegeben hat.
    Also schadets mir schon ziemlich.
     
    #17
    xX angeL xX, 2 Dezember 2007
  18. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Wie groß ist das Risiko, dass ausgerechnet sie mit dir um den gleichen Arbeitsplatz buhlt? Nicht immer gehen die Firmen nur nach den Noten, zwar auch, aber für die zählt auch die Person und da machen die Noten keine Unterschieden, sondern wie du oder sie beim Gegenüber ankommt.
     
    #18
    User 25480, 2 Dezember 2007
  19. xX angeL xX
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    ja da hast du recht, aber als erstes wird schon auf die noten geschaut. Und ich hab die Lehrerin in 3 Fächern und in allen 3 Fächern wird sie bevorzugt. Außerdem wohnen wir in ner kleinstadt, sie wird sich garantiert bei den selben Firmen bewerben wie ich.
     
    #19
    xX angeL xX, 2 Dezember 2007
  20. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Das halte ich für ziemlich konstruiertes Risiko. Genauso gut ist es möglich, dass du vorher von einem Auto überfahren wirst oder sie durch Kontakte sofort eingestellt wird.
    Vielleicht bist du dem Personalchef dafür viel sympathischer und ihre in drei Fächern etwas besseren Leistungen können dem keinen Abbruch tun...
     
    #20
    User 50283, 2 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - fühle mich unfair
Salamander
Kummerkasten Forum
10 Oktober 2016
6 Antworten
Pitry
Kummerkasten Forum
27 September 2016
6 Antworten
19Biene96
Kummerkasten Forum
19 September 2016
14 Antworten