Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fühle mich unter Druck gesetzt..

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Kimberly, 22 Dezember 2008.

  1. Kimberly
    Kimberly (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    214
    101
    0
    Es ist kompliziert
    und das obwohl mein Partner überhaupt nichts sagt macht..

    seit ungefähr 4 Monaten habe ich eine Beziehung, es läuft sehr gut. Wenn wir Sex haben ist es fast immer total befriedigend für uns beide. Aber manchmal habe ich einfach nicht so viel lust. Momentan haben wir an 1-2 Tagen in der Woche Sex (oft mehrmals an dem Tag) doch dawzischen bin ich gar nicht so darauf aus. an diesen tagen macht er mich wirklich an, ich kann kaum die finger von ihm lassen:zwinker:
    sobald diese "unlust"-tage kommen (ich weiß ja gar nicht inwiefern das normal ist, hier im forumklingt es manchmal so als hätten viele jeden Tag Sex mit ihrem Partner:frown: ) habe ich ein schlechtes gewissen. ich denke mir, dass mein Freund Sex will und enttäuscht ist, weil ich nicht mitmache. Das komische daran ist, dass er mir gar keinen Druck macht, trotzdem fühle ich mich unter Druck gesetzt, da ich oft merke, dass er lust hat, und diese mir zuliebe unterdrückt.
    Ich habe angst dass ihm bald in der Beziehung etwas fehlen wird, teils habe ich schon überlegt ob ich einfach mitmachen soll, denn was ist schon die kurze Zeit gegen die schöne Beziehung die wir führen. Andererseits will ich auch nichts tun, wozu ich keine Lust habe, da ich genau weiß, dass ich mich danach vor mir selbst einfach nur scheiße fühlen würde.
    Ich habe angst, dass er mich bald darauf anspricht, wenn es so weitergeht. und das hemmt meine lust noch mehr:frown:

    dazu kommt, dass ich ihm zum Beispiel noch nie einen geblasen habe, bin wohl etwas zu schüchtern dafür, das von mir aus zu machen. Auf Analsex habe ich auch wenig lust allerdings probieren wir öfters mal neue Stellungen aus, auch außerhalb des bettes:smile: ..... bin ich nun prüde?

    hoffe mich kann jemand verstehen und vielleicht hat sogar jemand eine Idee für einen Ausweg?

    Liebe Grüße


    Kim
     
    #1
    Kimberly, 22 Dezember 2008
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich denke, dass du einfach allgemein eine Verlustangst hast, kann das sein? Du willst perfekt für ihn sein, alles für ihn tun und ihm gefallen.
    Aber das ist gar nicht unbedingt so richtig. Was würde es dir denn bringen, wenn du mit ihm schlafen würdest, obwohl du das nicht willst? Er würde das sicher merken und sich auch nicht gut dabei fühlen. Außerdem kannst du ihm das ja nicht immer vorspielen, DU wirst dann nur unzufrieden sein und das ist ja auch nicht Sinn der Sache.

    1-2mal pro Woche sex ist doch guter Durchschnitt. Wahrscheinlich haben die Meisten hier nicht öfters Sex mit ihrem Partner. Das hört sich nur immer so an, weil es hier hauptsächlich um thema Liebe und Sexualität geht.

    Woher weißt du denn, dass er so oft Lust hat und wie spielt sich das dann bei euch ab? Drückst du ihn dann weg und sagst, du möchtest nicht oder wie ist das in solchen Situationen?
     
    #2
    User 37284, 22 Dezember 2008
  3. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Mach bloß nichts, was du nicht wirklich willst und wozu du eigentlich keine Lust hast! Das kann schlimme Folgen haben. 1-2 Mal in der Woche finde ich überhaupt nicht wenig!
    Prüde... was ist das schon... Irgendein beknacktes Wort wofür es diverse verschiedene Definitionen gibt...
    Ich kann verstehen, dass du dich indirekt unter Druck gesetzt fühlst.. Weiß auch nicht, was ich dir da raten kann...
     
    #3
    2Moro, 22 Dezember 2008
  4. Ogre
    Ogre (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    124
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Vielleicht könnte ein Gespräch mit Deinem Partner helfen, Deine Verlustangst abzubauen. Immerhin wüßte er dann genau, was Dich beschäftigt und Du hättest den entsprechenden Rückhalt, bis Du Dich wieder beruhigt hast. Wenn Du ihn im Dunkeln tappen lässt, was Deine Unlust angeht, führt das eigentlich nicht zu einer Verbesserung Eurer BEIDER Gefühlslage. Schließlich kann es gut sein, daß er sich auch schon seine Gedanken macht, diese aber in einer völlig andere Richtung gehen.
    Rede mit ihm und leg ihm dar, wie Du Dich fühlst.
     
    #4
    Ogre, 22 Dezember 2008
  5. Kimberly
    Kimberly (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    214
    101
    0
    Es ist kompliziert
    @hyperboliKuss (interessanter Name..wie kamst du darauf?)
    und da wären wir schon wieder bei den guten alten verlustängsten. die scheinen bei mir hinter vielem zu stecken und dass du das sofort angesprochen hast bestätigt es nur*seufz*
    du könntest wirklich recht damit haben, dass 1-2mal unter dem aspekt, dass es hier darum geht, ok ist.
    wie das abläuft.. vorgestern schlief er bei mir, wir kochten erst, schauten film, redeten und kuschelten. später lagen wir im bett und er küsste mich etwas "wilder" ich drehte meinen kopf weg und sagte dass ich nun schlafen will (was ich stimmte), er sagte nichts weiter dazu bzw zeigte auch keine negative reaktion. die sache ist, dass ich durch seine körperliche reaktion (die küsse, mimik, wie er atmete und auch an anderen stellen:zwinker: ) wusste er hätte gerne mehr. es ist so lieb, er würde sich soweit ich ihn einschätzen kann nie darüber beschweren.

    @2Moro
    schön dass du mich verstehst. ging es dir auch schonmal so?

    @ogre
    hab auch schon daran gedacht mit ihm darüber zu reden, nur wie..
    findest du also auch, dass er sich gedanken machen könnte, damit meine ich: findest du auch, dass es nicht ganz normal ist wie es bei uns abläuft?
     
    #5
    Kimberly, 22 Dezember 2008
  6. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Ja, leider ging es mir auch schon so...

    Normal ist wieder so ein blödes Wort, wie ich finde.
    Was ist schon normal?
    Ich denke, dass es eigentlich in Ordnung ist, wie es bei euch ist, allerdings ist es nicht ok, wenn es dir nicht gut dabei geht. Und da hilft wirklich nur reden.
    Allerdings kann es (wie ich heute schon in einem ähnlichem Thread geschrieben habe) auch durch zu viel reden noch schlimmer werden.
    Aber man sollte sich schon gegenseitig von seinen Gefühlen erzählen und da dich das ja sehr beschäftigt solltest du ihn davon erzählen. Vielleicht nimmt er dir dann auch deine Angst.
     
    #6
    2Moro, 22 Dezember 2008
  7. Ogre
    Ogre (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    124
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Gegenfrage: Was ist schon normal in Beziehungen und ihren Verläufen? Jede ist auf ihre Weise individuell.

    Ein guter Start zu solch einem Gespräch kann (muß aber nicht) eben eine solche Unlust-Situation sein. Wenn Du ihn abweist, so sprich es gleich an, damit er auch weiß und versteht, warum Du das tust. Sag ihm frei heraus, was Dich beschäftigt, was Du fühlst. Schließlich kann eine solche Ablehnung auch verletzend wirken, wenn der Betroffene nicht weiß, warum er so behandelt wird. Ich gebe zu, daß es nicht einfach ist, frei heraus zu sprechen, aber es lohnt fast immer. Insbesondere Deine Verlustängste verschwinden, wenn Du entschlossen dazu beigetragen hast, diese Situation aufzuklären.

    Allerdings solltest Du dies bald tun: Das Wissen, etwas ansprechen zu müssen, kann leicht in eine ähnliche Drucksituation führen, besonders wenn man es vor sich herschiebt.

    Am Rande: Ich tue mir schwer da genaues zu raten, weil ich Euch beide nicht kenne, geschweige denn einschätzen kann.
     
    #7
    Ogre, 22 Dezember 2008
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Rede einfach mit deinem Freund und erzähle ihm von deinen Ängsten, Befürchtungen, Gedanken und Sorgen. Dafür gibt es keinen perfekten Augenblick, keinen angebrachten Moment, keine richtigen Worte. Nehmt euch einfach Zeit, trinkt Kaffe oder Tee dabei, kuschelt euch aufs Sofa, schaut euch in die Augen und sprecht darüber. Er wird dich sicher beruhigen können und dir zeigen, dass die meisten deiner Probleme für ihn gar keine sind.
     
    #8
    xoxo, 22 Dezember 2008
  9. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Fühle mich unter Druck gesetzt..
    vs.
    Freundin steht nicht so auf Sex

    schau dir mal den anderen Thread an, vielleicht ist es eine gute Idee, wenn ihr euch gegenseitig ratschläge gebt, denn es scheint mir so, als würdet ihr jeweils die "gegenseite" des anderen vertreten.
    Ich denke es hilft, wenn man diese besser Versteht.
     
    #9
    User 18780, 22 Dezember 2008
  10. Kimberly
    Kimberly (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    214
    101
    0
    Es ist kompliziert
    danke für alle eure beiträge
    ihr bestätigtmich in der befürchtung, die ich bereits hatte. mit ihm reden zu müssen:frown:
    von meinen "verlustängsten" und demproblem anderen zu vertrauen weiß er schon ein wenig. dass sich das nun auch auf den sex auswirkt ist halt nicht so toll
    die frage ist nur wie soll ich beginnen..
    am ende ist ihm noch gar nichts aufgefallen und er findet das ganze überhaupt n icht schlimm, istmit 2 mal die woche zufrieden und versteht gar nicht was ich will?
    oder aber er leidet darunter..
    ich weiß es ja gar nicht:frown:

    @mann im mond
    ja den thread habe ich schon gelesen. werde ihn aber nochmal genauer lesen:smile:
    doch im gegensatz zu meinem freund hat der ts seine freundin ja bereits darauf angesprochen. bei meinem freund bin ich mir völlig im unklaren ob es ihn überhaupt stört.
     
    #10
    Kimberly, 22 Dezember 2008
  11. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Und genau aus diesem Grund musst du mit ihm reden. Damit du endlich weiß, was er darüber denkt und auch damit er weiß, wie es dir geht! Kommunikation ist eine der wichtigsten Dinge in einer Beziehung. Und das kann man auch nicht unbedingt von anfang an, das muss man lernen.
    Aber du schaffst das schon!
     
    #11
    2Moro, 22 Dezember 2008
  12. Public
    Public (42)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    57
    31
    0
    nicht angegeben
    Hallo Kimberly,

    ich denke auch, dass Du sicherlich um ein Gespräch nicht umhin kommst, denn es gibt kaum etwas schlimmeres als aufgeschobene Problemfelder. Denke nur bitte an eines - rede ihm erstmal kein Problem ein, welches er womöglich gar nicht hat. Wie ich darauf komme? Ich denke, die Drucksituation, die Du da merkst, resultiert daraus, dass Du ja doch denkst, er ist enttäuscht oder vor den Kopf gestoßen oder was auch immer, obwohl er ja zumindest nach außen hin keine Probleme mit Deinem "nein" hat.

    Wie Du selber schon sagst - natürlich kann es sehr gut sein, dass er sich gar nichts dabei denkt, wenn er Lust hat und Du eben nicht. Wäre ja auch für meine Begriffe sehr normal, dass ein Mensch einfach auch mal keine Lust auf Sex hat.

    Nichtsdestotrotz - vielleicht wohl auch, damit Du selber die befürchtete Drucksituation aus der Welt bekommst, könnte es alleine schon helfen, dass Du ihm überhaupt mal sagst, dass DU selber diese Befürchtung hast. Das greift ihn vielleicht nicht direkt an..... nur mal so als Vermutung und natürlich ohne jegliche Garantie :zwinker:.

    Viel Erfolg Euch und hoffentlich macht Ihr Euch noch schicke Feiertage :smile:.

    Viele Grüße

    Public

    Ps.: Uppsa.... Dein Status sagt Single und glücklich.... das is doch nich etwa die letzten Tage bei Euch auseinander gegangen, oder? :frown:
     
    #12
    Public, 25 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fühle mich Druck
LunnRunn
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
28 Juni 2013
24 Antworten
darklioness
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
23 Mai 2013
35 Antworten