Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fühlt ihr euch anders, wenn ihr in einer Beziehung seid?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von User 91095, 20 Januar 2010.

  1. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.274
    598
    8.055
    nicht angegeben
    Wenn ihr zwar in einer Beziehung seid, aber gerade nicht zusammen mit dem Partner Zeit verbringt, fühlt ihr euch anders als wenn ihr Single wärt? Jeder kennt es, wenn er unglücklich oder frisch verliebt ist, dass er oft an den Partner denkt.

    Aber wie ist es, wenn man aus der ersten Verliebheitsphase wieder raus ist? Denkt ihr an den Partner? Nur in ruhigen Minuten oder ist immer so ein Gefühl im Hinterkopf dabei? Eine spezielle Freude oder ein Gefühl des Geborgenseins. Ist der Partner also präsent, auch wenn er nicht da ist? Oder könntet ihr im Prinzip auch Single sein und ihr würdet keinen Unterschied merken?

    Und, wie ist das in Fernbeziehungen, wenn man den Partner aufgrund der Distanz nicht oft zu Gesicht bekommt?
     
    #1
    User 91095, 20 Januar 2010
  2. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    klar fühl ich mich anders. ich fühle mich geliebt, respektiert und irgendwie wichtig. weil ich für meinen partner wichtig bin. in der Beziehung denkt man logischerweise immer an einander. auch schon, wenn man im laden irgendwo an nem regal vorbeikommt und merkt, dies und das könnte ihm gefallen, das könnt ich ihm zum geburtstag schenken oder sowas. oder man denkt daran, gemeinsam urlaub zu machen und sucht dann natürlich nach einem hotelzimmer mit doppelbett. es ist auch egal, ob fernbeziehung oder nicht, man denkt trotzdem an den partner. man telefoniert. man schickt sich gute nacht sms. man wartet ungeduldig auf die neueste mail mit bildern von der letzten party eines kumpels des partners. übrigens hält unsere verliebtheit immer noch an, nach nahezu 5 jahren.
     
    #2
    CCFly, 20 Januar 2010
  3. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Also, wir führen seit etwa Jahren eine Fernbeziehung, sehen uns in den Semesterferien aber ansonsten so alle 3-8 Wochen nur. Sind auch erst auf Distanz zusammen gekommen. Ich denke natürlich sehr häufig an ihn und es ist immer ein Gefühl im Hinterkopf "Da ist noch jemand". Man kann also durchaus von einer Präsenz sprechen. Auch wann man alleine durch die Stadt geht, denkt man beim Schaufensterbummel "ach, das könnte ihm gefallen" oder beim Lebensmitteleinkauf "Wäre er jetzt da, würde ich ihm das mitnehmen."

    Es fühlt sich also durchaus anders an, als wenn man Single wäre.
     
    #3
    Chérie, 20 Januar 2010
  4. aiks
    Gast
    0
    Also mein Freund ist oft einen Monat oder länger weg und es fällt mir schon sehr schwer. Für mich ist das wie das Single-Leben mit Liebeskummer. Man versucht sich abzulenken, ich mach dann viel mit Freunden oder lieg in seinem Bett rum und heul und an andren Tagen gehts mir super und ich genieß es.
    Es hat natürlich den Vorteil, dass ich ihn mal kurz anrufen kann, damit ich höre, dass er mich auch vermisst und das ist der große Pluspunkt an der Sache. Man ist eigentlich grundlos traurig.
    Trotzdem ist es furchtbar alleine in dieser Wohnung zu sein und abends ist es total gruselig und sein Zimmer wirkt wie ein Geisterzimmer (wir haben getrennte Schlafzimmer).
     
    #4
    aiks, 20 Januar 2010
  5. kaninchen
    Gast
    0
    Nee, also bei mir tritt kein geistiger Single-Zustand ein, sobald mein Freund die Tür verlässt :zwinker: Im Hinterkopf ist bei mir meistens dieses Gefühl, dass er doch irgendwo da ist, ich frag mich was er grade so macht, ob er Spaß hat, werfe nervöse Blicke aufs Handy (und ruf ab und zu mal die Mailbox an um zu sehen ob es noch funktioniert :ashamed: ) oder ich mich mit meiner Katze unterhalte weil es sonst so still in der Wohnung ist, wenn er nirgendwo rumscheppert :grin: Also einerseits ist es doof, wenn er weg ist, andererseits genieß ich es auch irgendwo mal meine Ruhe zu haben und zu machen was ich will...
     
    #5
    kaninchen, 20 Januar 2010
  6. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Klar denke ich an ihn wenn er nicht da ist. Wenn ich mich fühlen würde als wäre ich single wenn er nicht da ist, würde was nicht stimmen. Er ist immer irgendwo in meinem Kopf weil man genau weiss, da ist jemand der einem liebt und zu einem steht undimmer für einen da ist. Halt alles Dinge die man als Single nicht hat. Auch dsa freuen, wenn er Partner wieder nach Hause kommt hat man alleine nicht :smile:
     
    #6
    User 49007, 20 Januar 2010
  7. User 91095
    Planet-Liebe-Team Themenstarter
    Moderator
    7.274
    598
    8.055
    nicht angegeben
    Ok, irgendwas mach ich falsch in meiner Beziehung :tongue: Ich denk zwar natürlich öfters an ihn, wenn irgendein Impuls kommt, ich freu mich auch, wenn ich weiß, dass wir uns bald sehen. Aber sonst hält sich das in Grenzen und er hat keinen omnipräsenten Status. Komisch irgendwie...
     
    #7
    User 91095, 20 Januar 2010
  8. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Ich denke auch immer an meinen Freund. Auch wenn ich mit Freundinnen fort bin. Er ist immer da :smile:.
     
    #8
    Party_Girl, 20 Januar 2010
  9. kaninchen
    Gast
    0
    ominpräsenter Status :ROFLMAO: Ich find das kommt auch n bisschen drauf an, also wenn mein Freund übers Wochenende weg muss, also länger weg ist und ich in der Zeit unbeschäftigt bin, vermiss ich ihn natürlich mehr und denk halt auch mehr an ihn... Wenn ich z. B. mit Freundinnen was trinkengehe und gut ausgelastet bin rutscht er schon ne ganze Ecke weiter in den Hinterkopf... :smile:
     
    #9
    kaninchen, 20 Januar 2010
  10. aiks
    Gast
    0
    Was hast du denn für eine Beziehung, Lotusknopse? Fernbeziehung oder geht es hier darum, dass du nicht in Liebe vergehst, wenn er mal auf dem Klo ist?
     
    #10
    aiks, 20 Januar 2010
  11. User 91095
    Planet-Liebe-Team Themenstarter
    Moderator
    7.274
    598
    8.055
    nicht angegeben
    Nein, es ist keine Fernbeziehung. Wir sehen uns auch eigentlich oft. Aber wenn man sich mal ne Woche lang nicht sieht, dann hab ich auch kein Problem damit und vermiss ihn in der Zeit nicht, auch wenn ich mich dann natürlich auf's nächste Treffen freue. Mein Freund wirft mir das ein wenig vor, weil er meint, ich wäre zu unabhängig und würde ihn nicht ranlassen (wie soll ich ihn überhaupt ranlassen?). Ich kann nicht beurteilen, ob das so stimmt oder nicht, aber es ist wohl etwas dran, wenn ich so höre, wie andere Beziehungen ablaufen.
     
    #11
    User 91095, 20 Januar 2010
  12. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Natürlich fühle ich mich anders, wenn ich in einer Beziehung bin. Da gibt es dann den EINEN Mann in meinem Leben. Der, der mich täglich anruft, mir Sms schreibt, der mich liebt und für den ich die wichtigste Person im Leben bin. Ich flirte nicht mehr mit anderen Männern, weil ich zu jemandem gehöre.

    Jedoch habe ich das große Glück, Freunde zu haben, bei denen ich mich genauso geborgen und geliebt fühle, also fehlt es mir an nichts :smile:
     
    #12
    Hasipupsi, 20 Januar 2010
  13. aiks
    Gast
    0
    Wenn ich mal meinen Freund eine Woche lang nicht seh, dann vermiss ich ihn auch nicht sonderlich muss ich sagen, das ist dann die volle aiks-Woche und ich freu mich vorher richtig drauf muss ich sagen. Da bin ich dann nur faul und scher mich gar nix und ich ess alles was er nicht mag und schau voll viele Serien haha.
    Eine Woche ist echt nicht schlimm :smile: Bei mir fängt das vermissen bei, sagen wir, 10 Tagen was an
     
    #13
    aiks, 20 Januar 2010
  14. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Ja, auf jeden Fall, es ist für mich ein ganz wichtiges und tolles Gefühl, immer unterschwellig zu wissen, dass da "jemand" ist. Mich zwischendrin darauf freuen, das sman abends telefoniert oder bei irgendwas in der Stadt denken, dass das ein gutes Geschenk für ihn sein könnte ... ich hab dauernd irgendwelche Assoziationen im Kopf, die mit ihm zu tun haben, das ist auch nach einigen Jahren kaum anders als ganz zu Beginn. Wir leben in verschiedenen Städten, sehen uns also nicht so oft wie andere Paare, aber er ist quasi immer in meinem Hinterkopf. Mal ist es ein schmerzliches Vermissen und mal eher ein sehnsüchtiges An-ihn-Denken, aber auf jeden Fall kommt er mir auch ohne besonderen Anlass sehr oft in den Sinn. Nicht, das sich ständig an ihn denke, gerade wenn ich in Gesellschaft anderer bin, das geht ja auch gar nicht, aber er ist schon sehr oft in meinen Gedanken, auch ohne konkreten Anlass.
     
    #14
    User 88899, 20 Januar 2010
  15. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Ich fühle mich schon anders. Wenn ich als Single unter lauter Pärchen bin, fühle ich mich einsam - wenn ich vergeben bin und ohne Partner unterwegs bin und Pärchen sehe, dann denke ich an meinen Freund und freue mich darauf, ihn wiederzusehen.
    Wenn ich vergeben bin und beim Weggehen angebaggert werde, habe ich dabei natürlich im Hinterkopf, dass ich vergeben bin, und gehe dementsprechend nicht übers Flirten hinaus.

    Allgemein fühle ich mich einfach irgendwie geborgener, "vollkommener" (mir fällt kein besseres Wort ein... :ashamed:) und auch gelassener und zufriedener, wenn ich einen Partner habe.

    Aber ich denke nicht die ganze Zeit an ihn, ich hab schon noch andere Dinge im Kopf. :smile:
     
    #15
    User 12900, 20 Januar 2010
  16. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Ich hol hier dann mal wieder die unromantische Keule raus.

    Mit meinem Mädel bin ich jetzt ~6 Jahre zusammen, die ersten 3 Jahre waren eine Fernbeziehung und seit die Fernbeziehung vorbei ist wohnen wir praktisch zusammen. Wir sehen uns täglich, schlafen jede Nacht zusammen im Bett ein, essen zusammen und haben gemeinsame Hobbys (und natürlich auch getrennte).
    Es kommt vielleicht 1x im Jahr vor, dass wir uns mehr als einen Tag nicht sehen.

    Dabei ist meine Freundin nicht in jeder freien Minute in meinen Gedanken präsent. Ich freu mich auch mal, wenn ich einen Abend für mich habe, weil sie etwas mit ihren Freundinnen unternimmt.
    Trotzdem fühle ich mich natürlich anders. Ich weiß, dass ich Abends nach Hause komme und dort jemand ist der auf mich wartet (oder ich halt auf sie). Auch mein Verhalten anderen (vor allem Frauen) gegenüber hat sich dementsprechend angepasst.
     
    #16
    Subway, 20 Januar 2010
  17. User 91095
    Planet-Liebe-Team Themenstarter
    Moderator
    7.274
    598
    8.055
    nicht angegeben
    Ein paar Männermeinungen würden mich eh interessieren :smile:
     
    #17
    User 91095, 20 Januar 2010
  18. Summergirl91
    0
    Ich denke schon oft an ihn, wenn auch nicht ständig. Und ja, ich fühle mich anders, wenn ich in einer Beziehung bin. Es ist schwer zu beschreiben, irgendiwe sicher, geborgen, geschützt etwas in der Richtung. Solange wir keinen heftigen Streit haben, habe ich immer etwas, das mir noch Kraft gibt und kann nie in ein richtig tiefes Loch fallen, ich bin einfach zufriedener mit meinem Leben, weil ich weiß dass es jemadnen gibt, dem ich alles erzählen kann, der mir zuhört und mich aufbaut, mit dem ich einfach allles teilen kann. ICh kann ihm einfach jeden noch so unwichtigen Quatsch aus meinem leben erzählen ohne zu nerven. Auf der anderen Seite gitb es mir auch das Gefühl, gebraucht zu werden, wichtig zu sein, meinem Freund eine Stütze zu sein und sein Leben ein Stück positiver zu machen.

    Etwas konfus das Ganze, aber besser kann ich es nicht beschreiben.
     
    #18
    Summergirl91, 20 Januar 2010
  19. Maaandy x3
    Maaandy x3 (21)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    22
    28
    1
    Es ist kompliziert
    Also...bei mir gab es immer einen Typen, den ich bis heute nicht vergessen habe und wenn ich ehrlich bin, musste ich auch in Beziehungen mit anderen oft an ihn denken...ich hatte dann immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich mit meinem Freund zusammen war, aber ich konnte einfach nicht anders.
    Ich fühle mich aber in Beziehungen irgendwie immer eingeengt. Die Flirts auf Partys fallen weg, du kannst keine anzüglichen SMS schreiben, weil du Angst hast, dass das rauskommt.
    Ich habe immer das Gefühl, etwas zu verpassen. Sei es anderer Sex oder die Flirts auf Partys:zwinker:
     
    #19
    Maaandy x3, 20 Januar 2010
  20. glashaus
    Gast
    0
    Ich bin zufriedener und ausgeglichener. Ich denke oft an meinen Freund und habe dabei ein "wohliges" Gefühl :smile:
     
    #20
    glashaus, 20 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fühlt euch anders
MM137
Liebe & Sex Umfragen Forum
20 Oktober 2016
9 Antworten
Kochanek
Liebe & Sex Umfragen Forum
23 Juni 2016
0 Antworten
MCK1337
Liebe & Sex Umfragen Forum
7 September 2016
22 Antworten