Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Führe eine Beziehung mit einer Sekte!!!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von bitkacker, 29 Juli 2005.

  1. bitkacker
    Gast
    0
    Hallo!
    Bin ein wenig durcheinander wegen meiner Beziehung. Habe ein saublödes Problem:

    Ich lebe seit vier Jahren mit meiner Freundin zusammen und habe zwei Kinder (2 und 0,5 Jahre) mit ihr. Wir haben schon einige Täler unserer Beziehung gemeistert. Meine Freundin kommt aus einer Familie ohne religiöse Bekenntnis. Deshalb scheint sie auf der Suche nach einer Konfession zu sein. :engel:
    Ich selber bin Katholik, bin aber nicht sonderlich fanatisch.
    Da ich berufsbedingt sehr viel mit dem Internet zu tun habe, hatte sie sich im Internet über die Religionen informiert. Blöderweise habe ich nicht aufgepasst und so kam sie auf die Seiten einer neuen Sekte. Die Sekte nennt sich selbst Freichkirche und behauptet eine lockere Gruppierung zu sein.
    Sie trat in diverse Foren ein und machte heimlich fleissig mit.

    Nach ca. 4 Monaten (Ende April dieses Jahr) wollte sie unbedingt nach Köln zu einem "Familientreffen". Trotz Gegenwehr meinerseits setzte sie sich durch. Eigentlich wollte sie alleine fahren, aber weil hinter diesem Vorhaben eine solche Vehemmenz stand, war ich mißtrauisch und bestand darauf mitzufahren. Sie hat alles generalstabsmäßig geplant, was eigentlich nicht ihre Art ist.

    Wir sind dann an einem Freitag (knapp 600 km) mit den Kindern in eine Ferienwohnung nach Köln gefahren. Am Samstag morgen sollte ich sie dann zu besagtem Treffen südöstlich von Köln bringen. Sie war ganz aufgeregt und fast schon krankhaft euphorisch. So hatte ich sie noch nie gesehen und es machte den Eindruck als ob es dort um mehr ginge als um religiösen Austausch. Denn es war auf einmal alles egal - nur dieses Treffen zählte.

    Ich wurde wegen des skurrilen Verhaltens ziemlich eifersüchtig und kurz bevor wir dort ankam entwickelte sich ein Streit. :angryfire
    Ich machte ihr den Vorwurf, dass es dort nicht um Jesus sondern anscheinend um Sex ginge. (Ich weiß - das war blöd aber ich hatte nichts anderes zur Verfügung um Sie in die Ecke zu treiben und endlich zu einer Aussage zu treiben um Gewissheit zu erlangen.) Sie ist dann heulend :cry: :cry: zu dem Treffen und ich wurde von irgendwelchen Leuten an meinem Auto vollgelabert, von wegen diese Gruppe schwinge auf Liebe und das sei alles seriös und die bösen Kirchen, bla bla.
    Ich bin dann mit meinem Sohn durch Köln gezogen und habe sie am Abend wieder abgeholt.

    Sie stieg in das Auto und sagte nichts. Ich sticheltge um irgendetwas zu erfahren. :link: Sie schrie dann auf einmal, sie hätte ihr Leben in die Hände Gottes gelegt und ich kann mitgehen oder es sein lassen. Sie kam mir vor wie hirngewaschen. Dann sagte die dass ich das mit dem Sex vergessen könne, da es Sünde sei und meine sexuellen Praktiken (damit war Oralsex gemeint) ebenfalls vergessen könne. :madgo:

    Ich sagte ihr, dass ich sofort heim wolle und auf der Stelle zum Bahnhof will.

    Wir sind dann zur Ferienwohnung und haben meine Sachen geholt. Als ich kurz vor dem Bahnhof, habe ich die Bahnauskunft angerufen und erfuhr, dass der nächste Zug nach Hause erst am nächsten Tag fahren wird. Sie sah das als Zeichen Gottes. Wir mussten wieder in die Ferienwohung und haben uns dort noch stundenlang gestritten. Am Ende war für mich die Familie "im Arsch" und ich hatte nach einer halben Flasche Wodka einige Promille. Berauscht beschloss ich sofort mit dem Auto und alleine nach Hause zu fahren. :bier: Ich habe ihr Geld gegben, damit sie am nächsten Tage mit den Kindern und Zug fahren kann. Als ich starten wollte hielt sie mich auf obwohl sie mir vorher noch mehrfach gesagt hatte wie egal ich sei, denn Gott sei alles und ich nichts! Sie zeigte ab diesesm Moment wieder ein normaleres Verhalten und kam mit wieder ein wenig vertrauter vor. Vorher war sie irgendwie von fanatischem Hass erfüllt.
    Wir haben dann später wieder miteinander geschlafen. Versöhnungsnummern gehören meist zu den Besten!
    Am nächsten Morgen (Sonntag) sollte das Treffen planmässig fortgesetzt werden, doch sie wollte nicht mehr dort hin und ist sofort mit mir nach Hause gefahren.

    Dort haben wir dann immer wieder um diese Glaubensgemeinschaft gestritten. Nach langem hin und her gab sie mir ihr Notebook und sagte ich solle es nehemen damit sie nicht in Versuchung kommt, was ich sehr hoch honorierte. Zusätzlich habe ich alle kritischen Seiten an der Firewall gesperrt. Das habe ich getan und die folgenden zwei Monate verliefen wieder harmonisch. Ich habe mich zwischenzeitlich mit dem dubiosen Bekenntnis dieser Gruppe beschäftigt und festgestellt, dass es sich um eine neue Form von Sekte handelt, welche noch namenslos ist und primär durch das Internet agiert. In einer Zeit es Menschen gibt die Beziehungen mit Chat-Partnern führen die sie selbst noch nie gesehen haben, scheint auch das Herstellen einer Anhängigkeit durch ein Textmedium möglich.

    Ich habe ein Buch über diese Gruppierung geschrieben, habe es nie veröffentlicht. Jedoch half es mir bei der Bewältigung. Ich habe ihr meine Ausarbeitung vorgelegt und ihr einge Widersprüche gezeigt und erklären, dass auch wenn sich diese Leute Christen nennen, es sich doch um eine Sekte handelt, da alle Grundregeln des Christentums geleugnet werden, wie z.B. der Kreuztod Jesu.

    Ich konnte Sie von den Widersprüchen überzeugen und sie gab mir weitere Informationen welche für eine eventuelle Bekämpfung notwendig sein könnten.

    Die Zeit war schlimm für mich, aber das Ergebnis war zufriedenstellend und ich konnte mich wieder beruhigen. :herz:

    Dann kam der Hammer:
    Vor einer Woche bin ich nach dem Aufstehen noch völlig benebelt in das Wohnzimmer gegangen. Ihr Notebook was sie zwischenzeitlich zurückbekam stand offen auf dem Tisch und das EMailprogramm war geöffnet. Ich sah dass dort mehrere Hundert Mails von anderen Sektenmitgliedern waren. :kotz: :madgo: :angryfire

    Ich schimpfte und habe ihr gesagt, dass es mir langsam reicht.
    Ich habe dann zwei Tage nicht mit ihr gesprochen. Irgendwann hat sie mich angeschrien dass sie es bereue mich je kennengelernt zu haben, dass die Kindern nicht von mit sondern von Gott seien und viele andere unschöne Dinge. Sie wolle sofort mit en Kindern ausziehen wenn ich nicht gehe. Wenn ich nicht gehe rufe sie die Polizei und wollte behaupten ich hätte sie geschlagen um mich mittels Gewaltpräventionsgesetz aus dem Weg zu räumen.

    Ich habe dann mein Zeug gepackt und war fünf Minuten später weg. Ich habe dann drei Tage bei Freunden verbracht. Wir hatten keinen Kontakt bis sie nach drei Tagen anrief, da mich unser Ältester vermisste. Ich habe erst mit ihm, dann mit ihr gesprochen. Sie hielt sich arrogant und unnahbar und schilderte mir ihre Planung (neue Wohnung, Umzug, Unterhaltsklage, etc.).
    Ich musste dann am nächsten Vormittag nochmal in unsere Wohnung um eine paar Sachen zu holen. Als ich da war hat sie die Situation weiterhin eskalieren lassen. Mein Sohn war sichtlich verstört und ich sagte, dass ich ihn zwei Tage mit in die Schweiz nehmen wolle. Sie hat es mir verweigert. Ich habe dann gesagt sie solle einfach mitkommen. Auf einmal war sie anschmiegsam umarmte mich und später landeten wir wieder in der Kiste.

    Am Abend sind wir dann in die Schweiz gefahren. Dort hatten wir ein paar angenehme Tage und keine weiteren Auseinandersetzungen.

    Jedoch hatten wir zuhause deswegen schon wieder streit. :kotz: Hurra! Durfte mir wieder übelste Beschimpfungen anhören. Bin aber sachlich und ruhig geblieben. Auf meine, wie ich finde gute Argumentation, kamen nur noch wüstere Beschimpfungen. Irgendwann wars dann soweit, dass ich meinen Koffer mal wieder gepackt habe, worauf sie einen Gang runterschaltete, sich wieder entschuldigte, ruhiger wurde. Sie signalisierte ein Einsehen, aber die Glaubwürdigkeit ist fraglich. Dann wollte sie wieder mit mir schlafen. Diesmal habe ich auf ernsthaft versucht Standhaft zu bleiben und zu wiederstehen aber... nach einiger Zeit - Absack-Syndrom (das ist dann wenn das Hirn ab- in den Sack rutscht) und wir haben mal wieder eine wunderschöne Versöhnungsnummer geschoben. Ich habe mich danach wieder distanzierter Verhalten. Allerdings denke ich auch, dass ein "Liebesentzug" sie mehr in die Fänge dieser Extremisten treibt. Diese steht als Pseudo-Familie bereit. Sie nennen sich auch gegenseitig Brüder und Schwestern und bekunden sich in jedem Mail ihre Liebe und heucheln sich eine krankhaft übertriebene Frömmigkeit vor. Somit stellen sie bereits Familienkomponenten bereit und sind dazu noch heilig, zumindest tun sie so als ob. Das Geschehende entspricht auch der typischen Vorgehensweise von Sekten: Sich als Ersatz bereitstellen und alte Beziehungen kappen- denn die Nahestehenden werden logischerweise als erste die Veränderungen wahrnehmen und skeptisch reagieren. Das schlimme ist das die finanzielle Komponente dieser Gruppe nicht zu sehr im Vordergrund steht (was nicht heissen soll, dass es keine gibt), womit die Öffentlichkeit nur sehr träge oder gar nicht reagiert. Zudem schmeissen die Mit glieder ihre Kohle mit Begeisterung für Lichtgloboli (Zuckerperlen), Lorberschriften und anderen Blödsinn freiwillig heraus.

    Professionelle Hilfe hatte ich hinzugezogen. Allerdings brachte das alles nichts solange sie jede Hilfe ablehnt. Auch habe ich versucht, ihr Alternativen in den traditionellen Kirchen aufzuzeigen, jedoch hat sie keinen Termin mit einem Geistlichen wahrgenommen. Wir sind doch die Blinden und spirituell zurückgeblieben, während sie und ihre Gruppe das Monopol auf Wahrheit und Erleuchtung besitzen. Die tradtionellen Glaubensrichtungen sind das Machwerk des Satans um uns für die einzige Wahrheit (natürlich die der Sekte) blind zu machen. Durch dieses trivialen Kehrspiele ist eine sinnvolle Diskusion ausgeschlossen. Es wird mit Christ und Anti-Christ, mit Jesus und Kundgaben argumentiert. Was man da dagegenhalten?
    Von den Sektenbeauftragten kommt wenig Hilfe, da die eher auf Ausstiegswillige von bekannten Organisationen ausgelget sind. Diese Gruppierung ist neu und arbeitet sehr verdeckt. Den meisten war noch nicht einmal deren Pseudo-Bibel, die Lorber-Schriften, bekannt.

    Strafrechtlich habe ich alles prüfen lassen, aber solange keine strafrechtlichen Handlungen oder der Aufruf dazu geschehen, kann ich bzw. der Staatsanwalt nichts machen. Einen kleinen Tritt konnte ich einem der Mitglieder setzen, weil er öffentlich Behauptet hatte, ich hätte meine Freundin geschlagen- was nicht stimmt. Ein anderes Mitglied arbeitet im Bundesbildungsministerium oder so und wirbt möglicherweise Studenten an. Aber mehr ist rechtlich nicht drinnen.
    Beste Freundin hat sie leider keine, aber anderen Nahestehenden ist die Veränderung auch aufgefallen. Mit denen habe ich darüber gesprochen.
    Den Internetzugang habe ich an der Firewall dicht gemacht. Allerdings durfte ich mir daraufhin Beschimpfungen anhören.
    Bleibt das Telefon. Da kann ich leider nichts sperren weil Super-SIEMENS es wieder geschafft hat Funktionen Alter Systeme in den Neuen einfach mal wegzulassen. D.h. es gibt keine Sperrfunktionen. In den Tagen in denen ich weg war hatte sie regen Kontakt mit ihren Brüdern und Schwerstern.
    Dann bleibt noch der Postweg. Gerade vor ein paar Tagen kam ein Brief eines anderen Mitgliedes.

    Jetzt ist es aber so, dass mich so viele Zweifel plagen. Ich konnte nicht aufhören und hackte mich in ihren geheimgehaltenen Emailaccount. Ich fand ein paar Mails, in denen die Sekte gegen mich wetterte, mich als vom Antichrist besessen bezeichnet, behaupten ich würde sie schlagen, ihr Tips gaben wie sie fliehen könne und Halleluja riefen (schrieben) als sie erfuhren, dass ich ausgezogen bin. Dazu ein Mail meiner Freundin in welchen sie der Gruppe mitteilt, dass sie sich jetzt um die Familie kümmern wolle und deswegen in der nächten Zeit nicht am Forum der Sekte teilnehemen will.

    Ich weiß nicht mit wem ich die ganze Zeit eine Beziehung geführt habe- mit ihr oder der "Familie", wie sich die Sektengruppierung bezeichnet. Wie kann ich ihr klar machen, dass es nichts reales ist was diese Sekte da tut. Ist die gezeigte Zuneigung wahr oder nur geheuchelt? Was ist überhaupt wahr? Oder bin ich nur der Ernährer der sich dann auch noch Vorwürfe anhören darf, dass ich nur an meiner Karriere Interesse hätte. Sie weiß wohl nicht, wie schwer es heute geworden ist, eine vierköpfige Familie durchzubekommen.
    Was von alle dem ist wahr? Die fanatische Religion oder unsere Beziehung? Wie kann es bei so tiefen totalitären Überzeugungen diese schlagartigen Kehrtwendungen geben?

    Weiß irgendjemand einen Rat was ich noch tun kann?

    Grüße

    bitkacker
     
    #1
    bitkacker, 29 Juli 2005
  2. Sweetsymphony
    Verbringt hier viel Zeit
    266
    101
    0
    Single
    Hast du schon versucht dich mit Leuten in Verbindung zu setzen die gleiches erlebt haben oder aehnliches? Oder Menschen die gegen Sekten arbeiten?

    Vielleicht gibt es dazu eine Anlaufstelle.

    Ich will zur Beziehung weniger sagen.
    Hm, es gibt immer einen Grund fuer etwas warum ein Mensch das tut was er tut, bewusst oder unbewusst.

    Vielleicht war oder ist irgendetwas was sie dazu veranlasst etwas zu suchen, dass ihr etwas bietet was das andere ihr nicht geben konnte.
    Soll nun nicht wie eine Art Vorwurf klingen, um himmels willen.

    Aber das sie diese "Pseudo"Familie aufsucht. Schwer das Verhalten nachzuvollziehen aber denke du solltest unbedingt mit Leuten reden die darin wirklich schon Erfahrung gesammelt haben, wenn du das nicht schon hast.


    Das Verhalten kommt mir in etwa so vor: Sie erzaehlt dir von der Sekte und es kommt zum Streit, du reagierst mit Abstand dann kommt/kam sie wieder auf dich zu.
    Und das ja mehrmals.
    Korrigiere mich wenn ich falsch liege.

    Sieht so aus als wuerde sie nicht wirklich zu dieser Sekte wollen oder zumindest ist sie sich anscheinend unschluessig.

    Das sich ein Mensch so derart beeinflussen laesst oder beeinflussbar ist, dazu muss vieles geschehen sein oder schon vorher vorhanden gewesen sein (zB Ziellosigkeit oder etwas in der Richtung).
    Das soll jetzt nicht die Hoffnung nehmen sondern vielleicht auf etwas hinweisen das du noch nicht bedacht hast.

    Aufjedenfall such Menschen die dir dabei helfen. Und lass mal die letzte Zeit vor der Sache mit der Sekte Revue passieren, vielleicht findest du etwas was eine Art Ausloeser gewesen sein koennte.


    Hoffe das hilft dir wenigstens etwas.

    Edit: Hier ist ein Link, ich weiss nicht ob du ihn schon entdeckt hast (denke mal ja): http://www.selbsthilfe-missbrauch.de/hilfe/adressen/sekten.htm
    Und eine Seite mit Tipps die du aber, glaube ich, schon bedacht hast:
    http://www.schule.weltanschauungsfragen.de/Erste Hilfe/ErsteHilfe.html oder http://jugend.inmv.de/content/sos/sekten/betroffene.htm
     
    #2
    Sweetsymphony, 29 Juli 2005
  3. büschel
    Gast
    0
    ich pfeife auf gott;
    ich pfeife auf teufel;
    ich pfeife auf eure billige rethorik;
    ich pfeife auf eure sichtweisen;
    ich pfeife auf eure kultur, ich lache sie aus;
    ich pfeife auf eure ästhetik und eure kunst;
    von wahrheit habt ihr keine ahnung; von relevanz auch nicht; von schönheit ganz zu schweigen;
    moral kann man ohne euch haben;
    euer fanatismus widert mich an; eure intelligenz belächele ich;

    sowas in der art kann einem helfen, solchen gottgeilen leute mal etwas nüchternheit zurückzubrinegn;

    mal ehrlich was ist das für ein gott der auf arschkriecher ohne selbstrespekt steht die sich bei ihm anzubiedern versuchen um privilegien zu bekommen und als alibi benutzt wird um andere seinen eigenen aus schwächekomplexen wachsenden perversen machtgelüsten zu unterwerfen?

    sind wir im mittelalter? sind wir im Iran?

    versucht euch doch einfach zu verstehen; freunde zu werden, und euch eine für alle schöne Zeit zu machen und für eure nachkommen; lebt mit der natur; akzeptiert einander statt euch mit ner misslungenen billigen idee von gott zu quälen;
    wozu regeln die zur selbstzensur, zur zensur von freundschaft, liebe, frieden, geilen sex, und gesundem verhältnis zur natur, zum grossen ganzen??

    das kannste Deiner Frau sagen; und allen anderen die Du triffst in Deinem leben; dem papst und osama

    gott (ich mag das wort immernoch nicht) ist besser als
    milliarden denken; wer genau hinguckt weiss das

    gibt dem doch ein besseren namen; ein besseres image; der ist sonst beleidigt mit euch..

    eure mangelnde kreativität macht metaphysische wesen krank; die geschichte ist voller fehler...
    warum es nicht besser machen?
     
    #3
    büschel, 29 Juli 2005
  4. Sweetsymphony
    Verbringt hier viel Zeit
    266
    101
    0
    Single
    Wenn ich kurz noch etwas dazu sagen darf auch wenn es etwas OffTopic wird.

    Eine Sekte hat nichts mehr mit Gott zu tun, dass stimmt. Weder mit Glaube noch mit sonstetwas in dieser Richtung.

    Aber zu den anderen Glaubensrichtungen: Man sollte sie akzeptieren wie die anderen Kulturen in denen sie vorhanden sind.

    Sekten gehoeren dazu aber nicht. Eigennuetzige Gruppen, nichts weiter.
    Und wenn soetwas dabei herrauskommt wie dem Threadersteller, dann muss man dagegen vorgehen. Auch wenn soetwas vielleicht nicht als Verbrechen anerkannt wird, es ist eines. (es geschieht nur unsichtbar)

    Noch kurz zum Glauben: Der Glaube kann Menschen Halt geben den sie im Alltag wegen irgendetwas vermissen. Er kann ihnen Hoffnung machen.
    Wenn Menschen aber dann zu einer Sekte greifen mangelt es ihnen hoechstwahrscheinlich an etwas, etwas das aber naeher ist als es der "normale" Glaube zulaesst.
    Eine Sekte ist ja meist viel Objektiver als zB die Kirche, indemfall bietet sie eine schnellere Anlaufflaeche fuer verzweifelte Menschen als die Kirche.
    Edit: Sprich sie haben es leichter bei solchen Menschen sie zu koedern. Und das macht Sekten gefaehrlich.

    Hoffe man weiss was ich versuche zu erklaeren.

    Man sollte hier aber nun keine Diskussion ueber Glauben abhalten. Nur soviel von mir, er kann helfen oder nicht. Manche Menschen brauchen ihn andere nicht.
    Manche glauben an ein Kleeblatt andere an Gott.
     
    #4
    Sweetsymphony, 29 Juli 2005
  5. büschel
    Gast
    0
    alles statisik... :smile:

    traditionen machen eine religion nicht richtig;

    nichts gegen glauben, aber gegen systematische hirnvergewaltigung durch dummheit oder durch arschlöchrigkeit in manchen fällen

    revolutioniert den glauben; geht voran in der geschichte; vereint die menschheit; fördert kooperation und konvivialität; verurteilt alte scheisse; bleibt jung in der seele; schmückt die welt mit freude und zeugnissen von freundschaft

    und nennt es wie ihr wollt;
    religion ist kunst, ersetzbar, instrumentalisierbar, alibi, opfer, täter, droge, lüge, flucht, traum, retter, perversling, illusion, dreck, geisteskrankheit, seelenstörung, kaviar fürs ego, richtungsweiser, verführer, zeuge der ohmacht; sünde;

    wahrheit aber was ganz eigenes;
    und ethik und moral auch;

    abstrahiert; analysiert euren glauben, eure haltung zum glauben, zur ethik; seht die technischen details des missbrauchs, die mechanismen der möglichen bestätigung des aberglaubens;

    lasst eure hirne mit der seele kooperieren; lernt, seid selbständig; erlebt und teilt; evoluiert und spielt

    stellt euch infrage; ein auto uss schliesslich auch regelmässig zum tüv
     
    #5
    büschel, 29 Juli 2005
  6. Touchdown
    Touchdown (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.220
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ich denke, dass man dir im Grunde keine Vorwürfe machen kann. Du hast in meinen Augen alles versucht, was mit auch eingefallen wäre.
    Wegen der Unterhaltsklage bin ich mir nicht ganz sicher. Muss dabei nicht beachtet werden, für welche der Parteien die Ehe unzumutbar ist? In diesem Fall träfe das wohl eher auf dich zu. Unter Umständen solltest du dich wirklich mit dem Gedanken an Scheidung beschäftigen und dich evtl schonmal von einem Anwalt beraten lassen.
    Auf jeden Fall solltest du versuchen das ganze von den Kindern fernzuhalten und ihnen erklären, dass sie nicht Schuld daran sind, dass du dich mit ihrer Mama so oft streitest. Sag ihnen, dass du sie trotzdem sehr lieb hast, auch wenn du dich mit ihr nicht mehr so gut verstehst.
    Off-Topic:
    @büschel: Was zum Teufel ist "konvivialität" ???
     
    #6
    Touchdown, 29 Juli 2005
  7. miezmiez
    miezmiez (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Konvivialität bedeutet soviel wie "Zusammenleben" soviel ich weiß..wenn ich mich täuschen sollte,dann berichtige mich bitte :zwinker:


    Also, dass mit deiner Freundin ist ne bizarre Geschichte. Ich würde ihr auf jeden Fall klarmachen ,dass diese Sekte nicht das richtige sein kann und auch auf Hilfen bzw Beratungsstellen zurückgreifen, da du dies alles schon getan hast, weiß ich auch nicht so recht...Aber ehrlich gesagt würde ich die Kinder nicht bei ihr lassen, vor allen Dingen deinen älteren Sohn, der das alles schon kapiert und dann auch noch die Hirnwäsche dieser Sekte abbekommt... :grrr:
     
    #7
    miezmiez, 29 Juli 2005
  8. PE3ZI
    Gast
    0
    tja bitkacker, wie du an den antworten erkennen kannst, ist dieses forum wohl nicht die richtige anlaufstelle für dein anliegen.

    was ist denn das ziel der gruppe, das heisst auf was arbeiten hin???
     
    #8
    PE3ZI, 29 Juli 2005
  9. Heather
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    91
    0
    Single
    freichristen... mir sind diese aus meiner ortschaft auch als "baptisten" bekannt (sagt mir wenn ich mich irre!!!) und bisher hielt ich sie für äußterst friedlich zumal sie hier sogar ihre eigene... nunja.. kirche(?) haben.
    Sehr verwirrend.
    Sorry für OT!!!
     
    #9
    Heather, 29 Juli 2005
  10. miezmiez
    miezmiez (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hö? Wenn das echt Baptisten sind ,dann sind die glaub ich echt friedlich....Aber die gibts ja schon länger und wenn das so ne neue Organisation sein soll?! :ratlos:
     
    #10
    miezmiez, 29 Juli 2005
  11. bitkacker
    Gast
    0
    Response

    Ja, ich konnte ein Mädchen ausmachen, die in einer sehr ähnlichen Gruppierung war, allerdings hat sie mir nie geantwortet.

    Ich konnte zu dieser Form von Lorberkreisen noch keine Anlaufstelle finden.

    Das sehe ich sehr ähnlich. Anscheinend ist es so, dass das Defizit, welches das Verhalten auslöst, in ihrem Elternhaus entstand.

    Genau so ist es! Es könnte sein, dass sie mich soit manipuliern will. Denn es sind natürlich emotional äußerst harte Schläge. Anderseits schreibt sie ihren Leuten nach solchen Streitigkeiten, dass ich, der arme vom Antichristen besessene immernoch nicht in Lage sich der Fesseln der kath. Kirche zu enledigen um endlich klar zu sehen. Sie stellt sich als Opfer meiner Einschränkungen dar.

    In der ehem. DDR war Kirche verboten, daher könnte es sein das hierdurch ein zusätzliches Defizit besteht.
    Hinzu komt, dass sie sie als Sparchrohr Gottes behandeln. Die Gruppe glaubt, dass Jesus durch sie spricht, wie es auch beim Propheten Jakob Lorber gewesen sein soll, dessen Schriften als Bibel diesen. Ihr könnt ja mal den Namen in Google eingeben und ihr werdet euch wundern wie viele von diesen Spinnern unterwegs sind. Ihr schreibt die Gruppe die Fähigkeit zu, dass sie für Jesus spreche. Sie schreibt bzw. redet dann wie ein Pfarrer auf LSD und schreibt von sich selbst in der Göttlichkeitsform (also z.B. "Mir" oder "Mein Reich" "Meine Schöpfung" "Meine Kindlein", bla bla).



    Leider findet sich keiner dazu...

    Für sie müsste ich kurzfristig Unterhalt zahlen, aber nicht dauerhaft. Für die Kinder natürlich schon. Wir sind nicht verheiratet, aber unser Staat versucht die Kosten von sich abzuwälzen. Dies ist mal wieder ein Beweis dafür, dass esgal wie sich die Frau verhält, der Mann zahlt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich das Sorge- bzw. das Aufenthaltsbestimmungsrecht für meine Kinder bekomme geht nahe Null. Beim Anwalt war ich auch schon.

    Sie nennen sich Freikirche und behaupten sie seien Christen. Wenn sie sich z.B. als Baptisten bezeichnen würden, würde eine Art Skepsis bei den potentiellen Neumitgliedern gegeben. Dies wird durch diese Selbstdarstellung ausgehebelt. Sie tun als wären sie die Elite der Christen und eine Stufe weiter als die klassischen Christen. Sie bereiten sich auf einen Weltuntergang vor, der dann aber gar keiner ist, sondern der Anfang eines neuen Zeitalters darstellen soll, in welchem man nur geitig verbunden ist. Die Gruppe seien die ersten die diesen neuen Zustand erreichen werden. Der von ihnen angepriesene Gott lässt nur die an seinem Reich teilhaben die Zeitlebens an sich gearbeitet hätten.

    Momentan ist der Status so, dass sie die Beziehung auf jeden Fall retten will. Sie wolle mich nicht aufgeben. Sie tut so als würde sie sich nicht mit dem Thema beschäftigen. Sie weiß nicht welche Möglichkeiten ich habe, jede Bewegung an einem PC nachzuvollziehen. Trotz Löschen der Chronik bzw. Verlauf sehe ich, dass sie immer wieder versucht, Seiten der Gruppe aufzurufen. Allerdings erhält sie nur Fehlermeldungen. Jedoch ist es eine Lüge, wenn sie behauptet sie würde die Kontakte abbrechen - die Wahrheit ist, dass sie die Gruppe, aus für sie unerklärlichen Gründen, nicht erreichen kann.

    In einem Mail an ein Mitglied der Gruppe schreibt sie, dass sie sich "in nächster Zeit" um ihre Familie kümmern wolle weswegen sie nicht schrieben wird. Was heißt in nächster Zeit? Mal warten bis Gras über die Sache gewachsen ist und dann wieder in vollen Zügen im Geheimen darauf los? Diese Situation verschlechtert die Beziehung und somit wäre es nur ein Frage der Quantität von Streitigkeiten bis die Qualität der Beziehung so geschädigt ist, dass eine Weiterführung nur noch wenig Sinn macht. Das ist Symptom - meine Zweifel - lest ihr bereits.


    Grüße

    bitkacker
     
    #11
    bitkacker, 29 Juli 2005
  12. Der_Balu
    Der_Balu (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    Ich würde erstmal versuchen mehr über diese Gruppierung in Erfahrung zu bringen, eine ganz gute Adresse hierfür dürfte der Landesverfassungsschutz NRW sein. Dort kann man auch mal mit eine Mitarbeiter unter vier Augen (Ohren :zwinker:) reden, seine Bedenken bezüglich dieser Gruppe äußern und in Erfahrung bringen ob diese eventuell bereits unter Beobachtung des VS steht. Dort kann man dir auch Infos bzgl. Sektenbeauftragter des Bundes oder Länder geben an die du dich wenden kannst.

    Wie du schreibst hat die Gruppe ja bereits massivstes Social Engineering betrieben und das Problem ist das es bei den meisten Leuten die einer Sekte verfallen einen Punkt X gibt an dem Sie psychisch nicht mehr zurück können.

    Den Kontakt mit der Gruppe zu verbieten ist der falsche Weg, dadurch manifestiert sich in ihr nur der Glaube das du "böse" bist und es bietet der Gruppe eine prima Angriffsfläche auf der fleissig aufgebaut wird. Dir einen wirklich realistischen Tip geben was du machen kannst/sollst wird hier nicht funktionieren, dazu ist die Thematik einfach viel zu komplex, dein Ansprechpartner sollten besagte Sektenbeauftragte sein.

    Bis dahin, pass auf deine Kinder auf. Ich möchte nicht schwarzmalen, aber es würde mich nicht wundern wenn du eines Tages nach Hause kommst und keiner mehr da ist...

    LG
    Balu
     
    #12
    Der_Balu, 29 Juli 2005
  13. bitkacker
    Gast
    0
    Den Weg bin ich andersherum gegangen. Der Sektenbeauftragte der Erzdiozöse Freising hat entsprechende Anfragen an den Verfassungsschutz gestellt. Aber er sagt, dass die Antworten nicht an micht weiter gegeben werden. O.K. Datenschutz. Ist verständlich. Ich weiß extrem viel über die Mitglieder. (Rufnummern, Adressen, Arbeitsstellen, etc.) Ich habe rund 150 Seiten Informationen über diese Gruppe gesammelt.

    Ja das scheint so zu sein, die Steurnden machen das auch wirklich gut. Den "Point of no return" scheint sie überschritten zu haben. Alleine schon deswegen weil sie alle nicht-Anhänger so massiv verurteilt und die zu einer Art seelischer Krüppel deklariert hat. Wer will sich selbst zu den Krüppeln zählen und nicht doch lieber zur Elite gehören? Dazu kommt, dass sie zugeben müsste, dass der gnze Hass, Zorn und Wut mit einem Luftschloss begründet war. Wer tut das gerne?
    Vermutlich muss erst ein anderes Weltbild implementiert werden, um sich tatsächlich von diesem kranken Glauben zu distanzieren. Zu einem Treffen mitzugehen und dann mit Argumenten zu arbeiten ist auch nicht möglich, denn das Weltbild differenziert zwischen Christ und Anti-Christ. Sage ich also etwas gegen den Glauben, dann ist es der Anti-Chirst der in mir spricht und alle würden mich bemitleiden. Dazu müsste ich auch viel, viel Bibelfester sein. Denn es ist mir schon mehrfach aufgefallen, dass die Bibelverse so arangiert werden, wie man es gerade braucht. Dass dadurch der Sinn ein anderer ist wird nicht gesagt. Aber um sowas spontan zu schaffen, müsste man die Verse fast auswendig können. Das System ist einfach und einfache Systeme haben meistens die Eigenschaft perfekter zu sein als komplexe Systeme. Wenn ein mehr darüber wissen will sende ich gerne meinen Roh-Skript. Da ist alles zu finden.

    Bis dato, ist ihr die Ursache unklar, warum sie die Seiten nicht öffnen kann. Hoffentlich versteht sie es auch als Zeichen Gottes. Ein direkter Kontakt lässt den Fanatismus immer wieder stärker werden. In dem Moment wo sie Kontakt hat, scheint es als ob der Hirnwäsche-Schalter umgelegt wird. Ab da redet man mit einem Möchtegern-Pfarrer auf LSD. Die Sektenbeauftragten zeigen unterschiedliche Reaktionen.

    Das ist meine größte Angst, da die Gruppe schon zu Spenden für die Flucht aufgerufen hat. Momentan ist der Status einigermaßen stabil, was ist aber bei der nächsten Auseinandersetzung?

    Um dem vorzubeugen, habe ich ein "Work Permitt" in Neuseeland beantragt. Da sind wir dann weit genug weg. Wenn alles gut läuft habe ich bis Januar alles für eine Emigration fertig. Da ihr NZ ebenfalls gefällt und ich ohnehin schon lange den Gedanken hege die BRD zu verlassen, könnte es sein, dass dieser Weg zum Erfolg führt. Zumindest ist die direkte Einflussnahme, wie die Möglichkeit mir meine Familie zu entreissen, stark reduziert. Es könnten nur Beeinflussungen durch Wege der Telekommunikation entstehen, welche aber wiederum kontrollierbar wären.

    Danke für die Tips!

    Grüße
    bitkacker
     
    #13
    bitkacker, 30 Juli 2005
  14. Tim Taylor
    Tim Taylor (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    nicht angegeben
    Man denkt, man führt ein normales Leben. Man ist glücklich über die Familie, eine nette Freundin/Lebensgefährtin, zwei süsse Kinder, einen guten Job und so weiter...

    Und dann kommt sowas. Finde es bewundernswert, wie Du mit dieser Geschichte umgehst. Du kämpfst, das ist eine sehr lobenswerte Eigenschaft, ich weiß nicht, ob ich das durchgestanden. Der einzige Grund für mich wären meine Kinder!

    Die "Idee" mit Neuseeland ist sehr gut! Hoffe für Dich, dass das klappt. Das könnte das rettende Ufer sein. Viel Glück!

    Der Heimwerkerkönig
     
    #14
    Tim Taylor, 30 Juli 2005
  15. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Die Idee mit Neuseeland halte ich auch für sehr gut. Sperr am besten auch dort das Internet, dann bleibt nämlich der Kontakt über das Telefon - und das ist sehr teuer von der BRD nach NZ aus... :zwinker: Vielleicht wirkt das ein wenig hemmend... Rede aber lieber nicht davon, ihr gegenüber, nicht dass sie vor Januar noch die Flucht ergreift, weil diese Sekte ihr einredet, sie solle nur ihrer "Familie" entrissen werden... Dann hast Du nämlich ein Problem...

    Und kannst Du nicht versuchen, sie über die Kinder zu "ködern"? Ich weiß ja nicht, inwiefern sie eine "liebende Mutter" ist - also eine, die für ihre Kinder alles täte, oder inwiefern es von der Sekte gepredigt wird, was mit den Kindern zu geschehen hat. Dass der Älteste so viel von Eurem Streit mitbekommt, ist auf jeden Fall nicht gerade gut für ihn! Versuch doch mal, ihr klar zu machen, dass er Dich als Papa braucht (immerhin hat er Dich bereits nach wenigen Tagen vermisst!). Vielleicht hilft ihr das einmal, doch bei Dir zu bleiben und nciht die Flucht anzutreten. Da würde wohl auch helfen, das Verhältnis zu Deinem Sohn so weit zu vertiefen, wie es nur geht - damit er in Krach-Situationen schnell auf Deiner Seite steht und selbst gegen seine Mutter schießt. Das heißt jetzt um Gottes Willen nciht, dass Du ihn als Waffe benutzen sollst! Aber Du solltest ihr zeigen, dass es absolut nicht fair ist, die Kinder mit hineinzuziehen!
     
    #15
    SottoVoce, 30 Juli 2005
  16. Chefbienchen
    0
    Sotto hat recht. Ich denke eine Mutter kann viel klarer denken, wenn sie ihre Kinder oder auch nur die Beziehung zu ihren Kindern in Gefahr sieht.
    Die Situation zwischen euch ist äußerst angespannt und es ist gut, dass du soviele Infos über die Sekte gesammelt hast. Sollte sie sich für die Sekte und gegen dich entscheiden, muss sie mit den Konsequenzen leben, nämlich damit, dass das Jugendgericht höchstwahrscheinlich dir die Kinder zusprechen wird.
     
    #16
    Chefbienchen, 30 Juli 2005
  17. KARAKO
    KARAKO (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    263
    101
    0
    nicht angegeben
    Erstmal mann kann ja telefonummer sperren du bist doch auch schweizer oder ?


    Ich sage dir jetzt die einfachste Basic eine Kriegsfürhung was du schlussendlich auch machen müsstest..

    SCHAUE (hast du schon gemacht)

    ANALISIERE (hast du schongemacht)

    PLANE GENAU (hast du fast gemacht)

    HANDEL BIS ZUM VERNICHTUNGS DES PROBLEM (HAST DU NICHT GEMACHT)

    Zuerst mal überlege dir was hat sie in dieser Sekte gefunden was sie so befesselt befor du das nicht wirklich weisst kannst du nichts wirkliches Sinnvoles machen

    Zweitens versuche alle Telefonummern zu speren die den Sekten gehören zweitens...du hast ja sicherlich Prgramme drauf die alles aufzeichnen was sie macht...die musst du dir anschauen...


    Erlich gesagt kann es gut sein das sie was vor hat (das telefon ist ja nicht gespert)und es nur die Ruhe vom Sturm ist...sie will das du meinst es ist sicher und dan BOOM


    und könnte ich dein roh skript haben

    clanusw@gmx.ch (dort drin ist auch meine Hauptemail ist nur eine zweite dort drin)

    Und ich werde es mir genau anschauen und ich denke man findet was gutes was man gegen die Sekte verwenden kann und ich würde dan nach dem ich das durchgeschaut habe mich gut informieren darüber....solche ähnlichen sache musstei ich schon ein paar mal machen so besonders gruppen die irgendwas hinterhältiges nichts offensichtiges planen...wird nicht so schwer sein


    CLANUSW@gmx.ch (möchte dir wirklich besser helfen deswegen würde ich es ganz gerne sehen)


    Ach ja hattest du mal überlegt das du machst das beim Aufstarten so einmal so der TEXT kommt


    GOTT SIEHT DICH ER SIEHT MIT BEDENKEN DAS DU EINER FALSCHEN GLAUBEN HAST (ok ein wenig skuriel aber wenn sie alles als gottes werk sieht und nichts wirkliches mit PC anfzufangen weiss dan würde es funktionieren aber du musst es so machen das es nicht beim jedem aufstart kommt.)


    Ach ja sonst gibt es noch die geheim Waffe :link:
     
    #17
    KARAKO, 5 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Führe Beziehung Sekte
Thrust_Avis
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Oktober 2016
4 Antworten
cocomuffin
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Januar 2016
8 Antworten
SamiKeks97
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Januar 2015
24 Antworten
Test