Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Führerschein bei der Bundeswehr

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Duden, 19 Januar 2007.

  1. Duden
    Duden (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    Single
    Ich bin zwar erst 17 und ein Brief in Sachen Musterung hab ich auch noch nicht erhalten, aber dennoch habe ich ein paar Fragen, bevorzugt an diejenigen, die da auf dem aktuellen Stand sind.
    Es ist für meinen wahrscheinlich zukünftigen Beruf praktisch, einen LKW-Führerschein zu besitzen und ich weiß, dass man das bei der Bundeswehr, zu der ich sicher gehen werde (Info: 177cm groß, 60kg schwer, sportlich), kostenlos machen kann, vorrausgesetzt man wird unter den Bewerbern ausgewählt. Drum möchte ich wissen, in welche Richtung man sich entwickeln sollte (Kfz, ...?), um dabei große Chancen zu haben, diesen Bonus wahrnehmen zu können. Ist dabei ein ziviler Pkw-Führerschein nötig?

    Und noch was anderes: Wenn möglich würde ich gern bei der Bundeswehr sowas wie Fallschirmspringer werden, wäre ich da bei der Luftwaffe richtig, oder wo genau?

    Ich bedanke mich im Vorraus für die Beiträge. :smile:
     
    #1
    Duden, 19 Januar 2007
  2. Supersucker
    Verbringt hier viel Zeit
    419
    101
    0
    Verheiratet
    InstKompanie

    aber bei uns durfte sich keiner frei entscheiden wo er nach der Grundausbildung hinkommt.
    Vitamin B wär daher nicht verkehrt
     
    #2
    Supersucker, 19 Januar 2007
  3. Desperados-AC
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    Single
    Ich weiß nur dass du während des normalen Grundwehrdienstes keinen Führerschein machen kannst, das würd sich für die BW nich lohnen. Müsstest dich also schon verpflichten. Hab ich damals bei meiner Musterung nämlich auch nach gefragt.
     
    #3
    Desperados-AC, 19 Januar 2007
  4. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich war damals FWDL-23 also hab mich auf 23 Monate verpflichtet; dort ich dann im Stabsdienst. Auch wenn ich da eher mit Wölfen und Bullies zu tun hatte, sollte ich zunächst BCE machen - also den Lastwagenschein. Allerdings hat mir dann der Arzt einen Strich durch die Rechnung gemacht. War zu klein für C und zu Blind für E. Somit wurde ich dann auf B-Fortgeschrittene geschickt: 3er Schein in 2 Wochen (hatte den 3er ja eh schon).

    Also groß genug biste ja und solange Du nicht genauso blind bist wie ich (-2.15 und -2.75 dioptrin), haste gute Chancen beim Bund auf BCE zu kommen. Dafür musst Du übrigens in keiner speziellen Einheit sein, die meisten Einheiten haben irgendwo Laster rumstehen, die gefahren werden wollen. Selbst auf meiner Stelle (Stabsdienst = Bleistifte anspitzen, Bürokram, Datenerfassung, etc.) war BCE vorgesehen.

    Aber selbst wenn es nicht vorgesehen ist, kannst Du trotzdem an den BCE kommen: Oft wird das nämlich in der Einheit schon "irgendwie" geregelt. Da hilft schon mal ein Gespräch und ein gutes Verhältnis zum Teileinheitsführer, Zugführer oder Spieß.
    Mein Spieß sagte damals immer, "Bring mir mal nen Korn mit, dann reden wir darüber..."
    Flasche Korn auf den Tisch und er sagte, "Wie wärs mit BCE im nächstem September?" :grin:

    Übrigens stimmt das mit dem länger Verpflichten - für neun Monate macht der Bund keinen Führerschein locker. Und den Schein musst Du übrigens dann auch noch umschreiben lassen. Ich weiß gar nicht genau, gab für CE nicht noch ne Altersbeschränkung (21 oder so)?

    Ach ja, und Du hast nur beschränkt Einfluss darauf, wo Du beim Bund hinkommst. Du kannst zwar deine Wünsche frühzeitig anmelden (Eignungs/Verwendungprüfung), aber ob Du da dann hinkommst ist ne andere Sache. Ich wollte Stabsdienst - und ich kam in den Stabsdienst.

    Übrigens rentiert sich beim Bund eine vorab gemachte zivile Ausbildung - je nach Ausbildung kommst Du auch bevorzugt in die entsprechende Einheit. Sani -> Sani / Kfz-Mecha ->InstandsetzungRad / etc.
    Ausbildung ist auch beim Bund möglich, aber nur als Zeitsoldat.
     
    #4
    Gravity, 19 Januar 2007
  5. empirestate
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    Single
    Das ist schon mal falsch. Die Bundeswehr hat Truppengattungen, bei denen viele Kraftfahrer mit CE-Fahrerlaubnis gebraucht werden (z.B. Nachschub, Instandsetzung, Pioniere etc.), da wird kein Unterschied gemacht, ob Wehrdienstleistender oder Zeitsoldat. Bei uns wurde der halbe Zug auf BCE geschickt, von denen die meisten W9er waren.

    Fallschirmspringer gibts nicht, du meinst sicher Fallschirmjäger und die Fallschirmjägertruppe gehört zum Heer.
    Falls du Zeitsoldat werden möchtest, empfehle ich dir zu deinem zuständigen Kreiswehrersatzamt zu gehen und dich von einem Wehrdienstberater beraten zu lassen. Die reden zwar manchmal auch ne Menge Blödsinn, haben aber meistens Ahnung von den Karrieremöglichkeiten bei der Bundeswehr.
     
    #5
    empirestate, 19 Januar 2007
  6. Kuschelator
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    Single
    Mahlzeit...

    Einer meiner Kameraden ist grade vom C-Führerschein zurück... Er hat berichtet, das auf dem Lehrgang berichtet wurde, das die Führerscheine vom Bund bald nicht mehr ins zivile Leben übertragen werden können bzw. man eine Klausel mit rein bekommt, wonach sie nicht für Gewerbliche Zwecke genutzt werden dürfen...

    Kann nur ein Gerücht auf dem Lehrgang gewesen sein, aber man weiß ja nie...

    Davon ab, kann ich die Aussage das W9er keinen C-Führerschein bekomme, bestätigen... Zumindest ist es bei uns so... lohnt sich nicht - kommt aber halt auf die Einheit an... Wobei ich nicht glaube, das du als Fallschirmjäger ne wirkliche Begründung findest, warum du LKW fahren können musst - fürchte da wirst du dich dann entscheiden müssen...
     
    #6
    Kuschelator, 19 Januar 2007
  7. empirestate
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    Single
    Das halte ich für ein Latrinengerücht, das hat die Bundeswehr afaik gar nicht zu entscheiden, da müsste denk ich mal das Fahrerlaubnisrecht geändert werden.
     
    #7
    empirestate, 19 Januar 2007
  8. Kuschelator
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    Single
    Also Theoretisch wäre es nur ein Eintrag unter Ziffer12 auf dem Führerschein...

    Das es aktuell keine entsprechende Schlüsselzahl gibt, ist richtig wie ich letztens schon beim Kraftfahrtbundesamt rausfinden durfte...

    Aber man kann ja nie wissen... Es gibt genug komische Dinge beim Bund... :zwinker:
     
    #8
    Kuschelator, 19 Januar 2007
  9. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Es ist wirklich erstaunlich was der eine oder andere "Experte" hier so von sich gibt... die Realität ist von den meisten Antworten leider meilenweit entfernt.

    1. Damit man BCE bekommt muss man auf einer Stelle sitzen wo als Verwendung Kraftfahrer mit angegeben ist...oder eben eine Laufbahn auswählen wo der Führerschein zur Ausbildung dazugehört.

    2. Dann ist der Status des Soldaten eigentlich egal, entscheidend ist nur dass er nach Abschluss des Führerscheins noch genug Restdienstzeit hat...(die genaue Restdienstzeit kann ich mal nachschauen) aus diesem Grund sind die meisten W9 nämlich raus.

    3. Der Führerschein kann nach wie vor umgeschrieben werden. Richtig ist das die zivilen Fahrschulen seit Jahren versuchen dieses gesetzlich unterbinden zu lassen, weil den Fahrschulen dadurch Millionen verlorengehen.

    4. Bevor man BCE machen kann, muss man mindestens B (zivil) haben, ansonsten geht man nämlich zweimal auf Führerschein, einmal 6 Wochen B-Anfänger, dann nochmal 6 Wochen auf BCE... dann sind wir bei den W9 wieder bei dem Problem der Restdienstzeit.

    5. Natürlich gilt für alle Regeln: Keine Regel ohne Ausnahme... Beziehungen schaden schließlich nur demjenigen der sie nicht hat.

    Gruß

    PS: Nebenbei bemerkt ist die Fahrschulausbildung bei Bund besser als in einer normalen Fahrschule, weil nämlich deutlöich mehr Unterrichtsstunden + Fahrstunden absolviert werden.
     
    #9
    Koyote, 19 Januar 2007
  10. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Stimmt. Und der Unterricht ist etwas umfangreicher bzw. detailierter. Es geht unter anderem auch um die Technik - das ging der zivilen Schule völlig ab.
     
    #10
    Gravity, 20 Januar 2007
  11. delta2514
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich ergänze mal...

    1. ATB/ATN 2. ATB/ATN o. 3. ATB/ATN sind keine relevanten Kriterien um einen Soldaten auf Führerschein zu schicken.

    Gerade die Msch werden wild auf Stellen verteilt, da oft eine Dienstpostengerechte Verteilung u. Ausbildung gar nicht möglich ist. Hauptsache der Soldat hat seine stelle, wenn net dann eben auf Überhangstelle. Die Praxis zeigt, dass ein W 9 nicht auf (B) CE geschickt wird, da glaube eine Restdienstzeit von 15 Monaten notwendig ist. Kann mich auch täuschen, habe es so aus dem letzten TeFhr-Protokoll in Erinnerung.

    Sollte man sich als W 9 entscheiden auf W 23 zu verlängern nur um den Führerschein zu bekommen, dann sollte man auch tunlichst zusehen die AGA zu bestehe! Denn es ist so, FWDL nur mit bestandener AGA, denn ohne diese erfolgt auch keine ATN-Zuerkennung. Ist zwar belanglos, aber ein Soldat ohne AGA u. ATN ist kein Soldat!
     
    #11
    delta2514, 20 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Führerschein Bundeswehr
Chris1995
Off-Topic-Location Forum
2 März 2016
53 Antworten
Hennessy92
Off-Topic-Location Forum
16 November 2014
11 Antworten
Test