Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Führerschein machen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Ron15, 26 September 2007.

  1. Ron15
    Verbringt hier viel Zeit
    459
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi,

    mich beschäftigt im Moment die Sache mit dem Führerschein ziemlich.
    Ich bin der Ansicht das ich den Führerschein so schnell wie möglich machen sollte und auch nicht mehr allzulange warten sollte.

    Allerdings sehen das meine Eltern komplett anders. Sie wollen mir nichts auf den Führerschein drauflegen wenn ich ihn jetzt schon mache, sie vertreten die Ansicht das ich ihn frühestens nach dem Abi (19 Jahre!) machen sollte, da wir hier bei uns ziemlich gute öffentliche Verkehrsmittel haben (S-Bahn, Bus, Zug usw.) und ich es nichtmal zehn Minuten mit dem Fahrrad zur Schule habe.

    Ich habe schon mehrmals versucht das Thema wieder aufzurollen um sie irgendwie zu überzeugen, allerdings ohne Erolg. So habe ich angefangen selbst zu sparen und ich werde es finanziell auch spätestens Mitte nächsten Jahres schaffen mit dem Führerschein anzufangen.

    Ich wollte einfach mal wissen ob ihr in meinem Fall auch die Ansicht meiner Eltern vertretet oder nicht.

    Meine Gründe für einen frühen Führerschein sind ganz klar mehr Fahrpraxis mit 17 (begleitendes Fahren) und somit hat man noch jemanden nebendran der einem sagt wo es langgeht und sich die richtige Fahrweise nach der Zeit dann auch einprägt, als wenn man den Führerschein mit 19 macht und dann gleich drauflosheizt. Außerdem schadet ein früher Führerschein meiner Meinung nach in keinem Fall, ich finde es eher Vorteilhaft ihn jetzt zu machen da ich nach dem Abi studieren will und ich mich dann auf wichtigere Dinge konzentrieren muss.

    Was mich aber am meißten beschäftigt ist, das meine Freundin ihren Führerschein mit 17 bereits haben wird. Irgendwie finde ich den Gedanken daran zum :flennen:
     
    #1
    Ron15, 26 September 2007
  2. C++
    C++
    Gast
    0
    Deine Argumente, dass du den Führerschein jetzt schon machen möchtest, gelten eig. genauso für einen späteren Zeitpunkt. Selbst, wenn du "erst" mit 19 den Führerschein machst, kann doch immer noch ein Beifahrer daneben sitzen und erst dann noch ein wenig mehr Sicherheit in deinem Fahrstil rein bringen. Musst ja nicht gleich mit 19 Jahren alleine "los heizen".
    Zudem wirst du nach dem Abi sicherlich einige viele Wochen Zeit haben den Führerschein zu machen (das Studium beginnt erst im Oktober).

    Aber um ehrlich zu sein, habe ich deine Gründe nicht so ganz verstanden:
    Was bringt dir eig. jetzt schon der Führerschein? Warum möchtest du den unbedingt haben? Nur weil deine Freundin den schon haben wird/hat?

    Edit: Zu deiner Frage, welche Ansicht wir (ich) vertrete:
    Ich kann sowohl dich als auch deine Eltern verstehen. Wenn es wirklich so viele öffentliche Nahverkehrsmittel etc. gibt, ist ein jetziger Führerschein schon etwas "unnötiges". Aber ich kann auch verstehen, dass man den als Jugendliche haben möchte... ist halt eine tolle Sache so ein Führerschein.
     
    #2
    C++, 26 September 2007
  3. User 65313
    User 65313 (28)
    Toto-Champ 2008
    931
    178
    804
    Verlobt
    Das sehe ich genauso. Sofern du verantwortungsbewusst bist würde ich zustimmen, ich VOR dem Abi zu machen.
    Ich hab ihn in 12.1-Anfang 12.2 gemacht - in meinen Augen gerade noch rechtzeitig. In 13 auf keinen Fall, da brauchste deine Energie fürs Abi (vor allem psychisch, finde ich). Und danach? Sofern du gleich studierst finde ich die Zeit zwischen Abi und Studium zu eng. Ich hab ziemlich genau ein halbes Jahr gebraucht - und das, ohne einmal durchzufallen.
    Meine Sicht der Dinge ist immer die - sofern man jetzt die Zeit und das Geld dazu hat, dann jetzt.
    Ich vermute, da du jetzt 17 bist, wirst du deinen Schein eh erst mit 18 haben, oder?

    Dein letztes Argument allerdings halte ich für kindisch. Warum sollte deine Freundin nicht ihren Schein vor dir haben... :ratlos:
    Dieser Satz lässt mich dann doch aufhorchen ob du reif genug dafür bist, aber ich hoffe für dich, das war ein Ausrutscher :zwinker:
     
    #3
    User 65313, 26 September 2007
  4. carbo84
    Benutzer gesperrt
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    Bist du eigentlich schon ausgemustert, oder wieso kannst du gleich studieren ?

    Würde es natürlich auch lieber früher machen, wenn ich du wäre. Natürlich ist es mit 19 kein Beinbruch, aber ich verstehe dich schon. Es ist zwar ein im Grunde egoistisches Motiv, aber kann es schon nachvollziehen...


    lg
     
    #4
    carbo84, 26 September 2007
  5. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich find das nicht so schlimm. Wenn die Öffentlichen Mittel gut sind und du alles locker erreichen kannst ist doch alles in Ordnung. Ich sags dir, wenn du erst mal ein Auto hast bzw den Führerschein wirst du so schnell kein Fahrrad mehr benutzen. Ich weiß wovon ich rede, hab den Führerschein seit 5Jahren und rate mal seit wann ich nicht mehr Rad gefahren bin.

    Ausserdem verpestet Autofahren die Umwelt!
     
    #5
    capricorn84, 26 September 2007
  6. deBergerac
    deBergerac (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    Fahren lernt man nicht in der Fahrschule, sondern indem man fährt, insofern finde ich es sinnvoll sich früh um den Führerschein zu bemühen, wenn man danach kontinuierliche Fahrpraxis hat. Wenn ich mit 18 allerdings dort gewohnt hätte wo ich jetzt studiere und einen vernünftigen öffentlichen Nahverkehr gehabt hätte wie dort, dann wäre mein Leidensdruck nicht so groß gewesen, dann wäre ich ja mit den öffentlichen absolut mobil gewesen. Ich sehe Autofahren nicht als Statussymbol, Hobby oder entspannende Tätigkeit, falls das deine Motivation sein sollte, dann habe ich ein gewisses Verständnis für die Position deiner Eltern.
     
    #6
    deBergerac, 27 September 2007
  7. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Was man hat, das hat man. Ich kann die Einstellung deiner Eltern nicht nachvollziehen. Nur weil du einen Lappen hast, heißt das ja nicht, dass du nun jeden Tag Auto fahren musst. Aber es ist doch gut, wenn es im Bedarfsfall möglich ist.
     
    #7
    User 31535, 27 September 2007
  8. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Kurze Frage: Wenn Du das Geld für einen Führerschein nicht alleine hast, woher kommt das Auto? Vielleicht wollen/können Deine Eltern ihr Auto nicht hergeben, abgesehen davon, dass ja immer einer mitfahren muss, wenn Du den FS mit 17 schon machst. Wie sieht es da mit deren Zeit etc. aus?

    'n Freund von mir hat seinen Lappen mit 18 gemacht. Und die Prüfungsfahrt war auch so ziemlich seine letzte. Seine Eltern brauchten das Auto selbst, er konnte sich keines leisten. Und er ist jetzt 30 geworden, und nix hat sich geändert. Das heißt, der Führerschein bringt im effektiv gar nichts. Vor allem: Ihm fehlt die nötige Erfahrung und Praxis. Er ist nur mit dem ÖPNV unterwegs.

    Ich hab das Glück gehabt, dass mein Opa in die Jahre kam und unsicher wurde, als ich meinen FS gemacht hab. Den kriegte ich übrigens mit 20, nach dem Bund. Fast alleine bezahlt (bis auf 150 Mark von meiner Mutter). Tja, und als ich ihn hatte, durfte ich das Auto meiner Großeltern fahren (den bin ich jetzt leider im August losgeworden, ab in die Presse... :cry: ). Aber mir ginge es ähnlich wie meinem Freund - wenn ich nicht beim Auto massiv bezuschusst würde (ich zahle nur Sprit, dafür bin ich Fahrdienst für meine Oma und mache Firmenfahrten für meinen Onkel). Alleine könnte ich mir heute noch kein Auto leisten. Und ich wäre wohl jetzt ziemlich aufgeschmissen als Erfahrungsloser, wenn ich plötzlich fahren müsste. Meine Großeltern haben sogar forciert, dass ich fahre - am Tag des Bestehens meiner praktischen Prüfung musste ich gleich mit dem unbekannten, neuen Auto ALLEINE fahren - und danach erstmal duschen, weil ich durchgeschwitzt war, und das Anfang November...

    Es nützt nichts, wenn man einen Führerschein hat, aber nicht fahren kann. Im Gegenteil. Also überleg es Dir. Falscher Stolz ist gerade im Straßenverkehr die schlechteste aller Ideen...
     
    #8
    User 76250, 27 September 2007
  9. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich selbst habe damals den führerschein mit 17 gemacht(das ist jetzt 1 jahr und 4 monate her)und ich würde es nie wieder tun,denn das begleitete fahren is großer mist,meiner meinung nach,denn wenn du 18 bist und alleine fährst stehste genauso da,wie als wenn du den führerschein erst mit 18 gemacht hättest.und es ist einfach nur nervig,wenn die eltern meinen den kindern die eigene fahrweise einzubleuen.an deiner stelle würde ich den führerschein erst mit 18 machen
     
    #9
    Apfeltasche, 27 September 2007
  10. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Genau das ist es, männlicher stolz :zwinker:

    Wollen deine Eltern nicht dass du den führerschein machst oder wollen sie ihn dir nur nicht bezahlen? Deine beschreibunt hört sich eher nach zweiterem an. Deine eltern sind nicht verpflichtet dir deine fahrstunden zu zahlen und mit quängelei wirst du nicht weiterkommen. Verhandel doch mal ganz sachlich mit ihnen ob sie dir nicht was vorstrecken könnten, wenn du ihnen im gegenzug mehr hilfst etc.

    Ich findfinde es macht keinen unterschied ob man die fahrerlaubnis mit 17 oder 19 erhällt. Wenn man sie aber hat, sollte man - gerade am anfang - auch fahren damit sich das gelernte festigt.
     
    #10
    User 12370, 27 September 2007
  11. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich sehe das anders. Ich habe den L17 gemacht. (3000km mit Begleitung fahren). Man hat viel mehr Fahrpraxis als wenn man den Führerschein mit 18 macht. Bei uns ist das zuminedst so wennst den normalen FS machst haste 20 Fahrstunden (was meiner Meinung nach viel zu wenig ist) man sieht dann dass sehr viele Junge Menschen Unfälle haben, weil sie zuwenig Fahrpraxis haben.

    Mit dem L17 (kann man mit 16 anfangen) musst du die 3000km fahren, die Spaß machen und man hat viel mehr Praxis.

    @Topic: Eine Freundin von mir wohnt in Wien. Sie ist 23 und hat den Führerschein nicht, da sie ihn nicht braucht in der Großstadt. Sie gibt das Geld lieber für weitere Ausbildungen aus. Also ich denke wennst es wirklich nicht unbedingt braucht den FS oder ein Auto würd ich einfach noch warten.
     
    #11
    capricorn84, 27 September 2007
  12. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ganz einfache Antwort:
    Wenn du die Möglichkeit hast, danach Fahrpraxis zu sammeln (als wenn deine Eltern bereit sind, beim begleiteten Fahren mitzumachen, bzw. wenn du den Führerschein mit 18 machst, dass du dann auch manchmal ein Auto zur Verfügung hast), dann mache den Führerschein!
    Was ist z.B. wenn du irgendwo studieren willst, noch bei deinen Eltern wohnst (weil eine Wohnung in der Unistadt extrem teuer ist) und nur mit dem Auto hinkommst? - Dann brauchst du einen Führerschein und hast nicht unbedingt noch ein halbes Jahr Zeit, den Führerschein zu machen.
    Oder was ist, wenn jemand aus deiner Failie erkrankt und jemanden braucht, der ihn mal zum Arzt fahren kann? - Dann freuen sich deine Eltern bestimmt auch über deinen Führerschein.

    Wenn du aber danach keine Möglichkeit hast, Fahrpraxis zu sammeln, dann lass es sein (denn nach einiger Zeit hast du vieles aus der Fahrschule vergessen)

    Ich persönlich halte nicht besonders viel vom Führerschein mit 17...
    Wenn ich mir die Fahrweise meiner Eltern angewöhnt hätte, wäre zumindest mein Spritverbrauch deutlich höher (mein Durchschnittsverbrauch ist je nach Auto um 0,5-1l/100km, also ca. 10% des Normverbrauches niedriger) und ich glaube kaum, dass ich dadurch sicherer fahren würde.

    Andererseits... Führerschein machen und dann 2 Jahre nicht fahren hat auch einen Großen Vorteil (Auch wenn es für die Verkehrssicherheit nicht gut ist):
    Du hast die Prbezeit :kopfschue schon hinter dir! Und glaube mir, es passiert sehr leicht, dass man sich irgendeine Kleinigkeit zu Schulden kommen lässt, die sofort zu einer Nachschulung (völlig sinnlos und teuer) und einer Verlängerung der Probezeit um 2 weitere Jahre (aso noch größeres Risiko) führt.
     
    #12
    User 44981, 27 September 2007
  13. Masterboy1983
    Verbringt hier viel Zeit
    238
    101
    0
    nicht angegeben
    Naja ich finde je früher desto besser.

    Macht ja nicht wirklich Spaß den Führerschein zu machen und dann haste es weg.

    Hab da so ein paar Kumpels die jetzt mittlerweile 24 sind und immernoch keinen Schein haben, weil sie es dauernd rausgeschoben haben, pausen eingelegt usw. Und je länger du wartest umso teurer wird er auch.
     
    #13
    Masterboy1983, 27 September 2007
  14. Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hm, ich werde meinen Führerschein auch im Frühling anfangen. Ich hab mir bisher auch alles selbst erspart, da können mir meine Eltern nichts reinreden was ich mit meinem Geld zu tun habe.

    Ich kenne Leute die den Führerschein so weit aufgespart haben, ihn aber immernoch nicht gemacht haben (aus Zeitmangel). Also je früher desto besser würd ich auch sagen, sonst kommst du irgendwann gar nicht dazu. :zwinker:
     
    #14
    Spiderprincess!, 27 September 2007
  15. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Ok, damals gab es das ja noch nicht, mit dem Führerschein ab 17 und selbst wenn, ich hätte es nicht gemacht und auch nicht als MUSS gesehen.

    Ich habe meinen Führerschein erst mit 21 gemacht, weil ich da das Geld dafür und auch für das Auto selbst zusammen hatte. Was nutzt mir der Führerschein, wenn ich danach kein Auto habe bzw. darauf angewiesen bin, dass meine Eltern mir ihres geben oder mich finanziell "spritzen", damit ich eines bekommen kann?
     
    #15
    User 25480, 27 September 2007
  16. Ron15
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    459
    101
    0
    nicht angegeben
    Meine Eltern wollen aus obig genannten Gründen nicht das ich den Führerschein jetzt schon mache.
    Bezahlen ist mit zwei Lehrern als Eltern kein Problem und das Auto auch nicht, mein Vater meinte auch schon einige Male das ich später dann mal mit dem zweiten Wagen fahren darf und sie sich einen neuen holen.

    Deshalb verstehe ich das ganze Problem mit dem Führerschein machen auch nicht wirklich. Liegt vielleicht wirklich daran das meine Eltern Lehrer sind :cry:
     
    #16
    Ron15, 27 September 2007
  17. Jeasis
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Off-Topic:
    Meine eltern schlagen mich die ganze zeit zur fahrschule , weil sie es unbedingt wollen , das ich endlich fertig werde mit dem fuehrerschein ^^ Aber irgendwie komm ich auch so ueberall hin , bin einfach zu faul immer dahin zugehen :grin:
     
    #17
    Jeasis, 27 September 2007
  18. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich würde mir das Geld selbst erarbeiten und den Schein dann so früh wie möglich machen.

    Deine Argumente sind schlüssig. Bis auf dieses begleitete Fahren, von dem ich persönlich gar nichts halte. Dadurch wird man nicht mobiler als vorher und ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass du es hassen wirst, wenn deine Eltern neben dir sitzen beim Fahren. Wer genug Fahrstunden nimmt, sollte sich nach der Prüfung so sicher fühlen, dass er alleine klarkommt.

    Die Ansicht deiner Eltern kann ich nicht verstehen. Meine haben mir erst mit 16 den Rollerführerschein vorgeschlagen und dann noch Auto und Motorrad. Sie meinten, Führerscheine schaden nicht und wieso sollte ich die dann nicht machen?
     
    #18
    User 18889, 27 September 2007
  19. glashaus
    Gast
    0
    Ahm, ist man als Eltern neuerdings in der Pflicht seinen Kindern den Führerschein zu sponsoren? Bist du noch nie auf die Idee gekommen selbst Geld zu verdienen um dir das zu finanzieren? So war das jedenfalls zu "meiner Zeit" und die ist eigentlich noch nicht sooo lange her.

    So wie ich das sehe ist es nämlich im Moment einfach Luxus den Führerschein zu machen. Du bist auch sonst mobil und wirst es am Studienort später auch sein.
     
    #19
    glashaus, 27 September 2007
  20. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Naja, in der Stadt mag das nicht so natürlich sein, aber hier bekommt so gut wie jeder den Führerschein von den Eltern. Ohne kriegt man keinen Ausbildungsplatz, also ist das schon wichtig.

    So wie ich den TS verstanden habe, ist es ja auch so, dass die Eltern den Führerschein mit 19 finanzieren würden, aber jetzt eben nicht. Das finde ich dann widersprüchlich.
     
    #20
    User 18889, 27 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Führerschein
Mimi_September
Kummerkasten Forum
19 September 2016
7 Antworten
Dubhe95
Kummerkasten Forum
1 Februar 2013
25 Antworten
Geros
Kummerkasten Forum
27 September 2011
8 Antworten
Test