Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Führerscheinprüfung verzockt!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Safer Sephiroth, 23 März 2004.

  1. Hab heut meine praktische Prüfung in den Sand gesetzt. Einmal zum Abbiegen falsch eingeordnet, einmal zu langsam abgebogen und ihn dann noch abgemurckst. Ich hätt am liebsten den Prüfer erwürgt. Is klar, wenn man durchfällt sucht man die Schuld immer gleich beim Prüfer, aber der Kerl war echt 'n Depp. Die ganze Zeit hat er meinen Fahrlehrer zugelallt, nebenbei gab er mir dann wieder ein paar Kommandos, die ich allerdings erst nach nochmaligem fragen verstand. Dann hat er mir noch erzählt was er heut morgen doch für Idioten bei der Prüfung hatte und seine Laune dementsprechend sei.
    Ich will die Schuld aber auch bei mir selbst suchen, ich bin wirklich nich besonders gut gefahren.

    Naja, das Leben geht weiter, wollt nur mal 'n bissl rumjammern. :rolleyes2
     
    #1
    Safer Sephiroth, 23 März 2004
  2. sweety5983
    sweety5983 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    462
    101
    0
    Verheiratet
    Sieh nicht so schwarz, bin zweimal durchgefallen!!!
    War echt ärgerlich . Das erstemal falsch in ne straße eingeordnet und das zweitemal hat er mich so durchfallen lassen und das schon nach drei minuten. Hätte das auto am liebsten mitten auf der kreuzung stehen gelassen und wär nach hause gegangen.
    Aber beim dritten mal hat es endlich geklappt!!!
    Nun habe ich ihn schon über ein Jahr und eine super Fahrerin. Außer wenn ich Männer als Beifahrer habe, haben die immer was an meinen Fahrstil etwas auszusetzen. Mir egal!!!

    Also du schaffst das schon, Kopf nicht hängen lassen!!!!!
     
    #2
    sweety5983, 23 März 2004
  3. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Ich kann verstehen, dass du enttäuscht und sauer bist. Wenn ich daran denke, wie erleichtert ich war, als ich es geschafft hatte, dann kann ich mir vorstellen, wie man sich fühlt wenns nicht geklappt hat.

    Aber beim nächsten Mal wirds sicher was. Du merkst dir deine Fehler ja, die du jetzt gemacht hast und machst sie sicher nie wieder.
    Ich hab bei meiner Fahrprüfung zB auf einem Zebrastreifen ein Fahrrad überholt - das ist mir sicher seitdem nicht mehr passiert.

    Alles Gute für die nächste Prüfung!
     
    #3
    orbitohnezucker, 23 März 2004
  4. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    also ich weiß ja nicht so wie das bei euch ist, aber bei meiner Prüfung war das Abwürgen nicht so ein Problem, d.h. mir isses zwar nicht passiert, aber wäre es mir passiert und wäre ich gleich nachher wieder weitergefahren (d.h. net die Panik kriegen oder sorgar noch erstarren sondern sofort neustarten und weiter) dann sieht da doch jeder drüber hinweg...naja manche Prüfer sind echt Arschlöcher!

    Und was meinst du mit "zu langsam abgebogen" .. ? sowas geht?? da musst du ja schon wirklich gekrochen sein, dass der Prüfer das negativ bewertet...

    greetz, der Scheich
     
    #4
    Scheich Assis, 23 März 2004
  5. *nulpi*
    *nulpi* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    712
    101
    0
    Single
    Wegen zu langsamen Abbiegen kann man durchfallen??
    Das kann doch aber kein ausschlaggebender Punkt sein oder?
    Ich bieg manchmal im 1. Gang ab :schuechte hatte aber auch erst 9(?) Fahrstunden...

    Ne Freundin von mir hat während der Prüfung 2x abgewürgt (allerdings nicht hintereinander) und hat trotzdem bestanden. Kommt glaub ich auch immer drauf an, wie lange du dann den verkehr behinderst. Wenn du Auto schnell wieder anmachst und gleich weiterfährst, merkt der Hintermann doch kaum, dass man abgewürgt hat oder?
     
    #5
    *nulpi*, 23 März 2004
  6. Das is es ja was mich so ankotzt. Ich war wirklich nicht langsam, trotzdem hat er mir zweimal "Fehlerhaftes Abbiege"n angekreuzt.
    Ich bin halt jetzt 'n bissl deprimiert, weil ich 'n ziemlich guter Fahrer bin. Am Tag davor is alles super gelaufen. Ich hab insgesamt nur 12 Fahrstd. gehabt.
    Ich war auch nicht sonderlich aufgeregt oder so. War einfach scheiße. Diese Paragraphenreiterrei geht mir auf mächtig auf den Geist.
    Naja, ich werd noch 'n paar Fahrstd. dazwischen klemmen und dann packt ich's hoffentlich.
     
    #6
    Safer Sephiroth, 23 März 2004
  7. Schattenregen
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Du willst gar nicht wissen, was sich mein Prüfer beim 1. mal alles ausgedacht hat, damit ich durchfalle. Naja, wenn man Langhaarige halt gleich mit Kiffern gleich setzt kann ich auch nicht mehr helfen. Der 2. Prüfer war nicht so voreingenommen und seitdem hab ich meinen Führerschein auch :zwinker:.
     
    #7
    Schattenregen, 23 März 2004
  8. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist die absolut falsche Einstellung! als guten (erfahrenen) Autofahrer kannst du dich mal bezeichnen, wenn du 100000 km gefahren bist - und die nicht nur von vor deiner Haustür bis zwei Straßen weiter... Wenn du die Sache angehst nach dem Motto "ich bin ja eh der beste", dann wirst du überheblich und das wirkt sich negativ auf deinen Fahrstil aus...

    Ich muss sagen, hier bin ich etwas verwirrt: 12 Stunden, das sind die Pflichtstunden (Autobahn, Überland, Nachtfahrt) - wie bitte kannst du da schon fit für den Führerschein sein? v.a. wann bist du mal in der Stadt gefahren? wann hast du mal das alles geübt? Gar nicht? Und dann wilst du ein guter Fahrer sein? Noch dazu ein ziemlich guter? *ähm* Dann bin ich und mein kompletter bekanntschaftskreis total mies...


    Trotzdem kann ich deinen Frust verstehen! Alles Gute für Deine nächste Prüfung!

    Bea
     
    #8
    Bea, 23 März 2004
  9. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    @Bea: ich denke mal, er meint damit die Übungsstunden...

    @Topic: also dass du´n guter Fahrer bist, weißt du nach 12 Fahrstunden gewiss noch nicht! Selbst wenn dein Fahrlehrer sowas gesagt haben sollte, dann ist das nur ein Vergleichswert zu anderen Fahrschülern, die noch eine größere Gefahr bzw. ein noch größeres Hindernis im Straßenverkehr darstellen. Sorry, aber so isses einfach.

    Ich kann zwar nicht mitfühlen, da ich beide Prüfungen auf Anhieb bestanden habe, jedoch sind ca. 50% meines Freundeskreises mindestens einmal durchgefallen... Insofern besteht ja noch Hoffnung.
     
    #9
    Chérie, 23 März 2004
  10. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab die Praxis 2x versemmelt - so what.
    Das nächste mal klappt's.
    Aber eines kaufe ich dir nicht ab: Dass du ein guter Fahrer bist, unabhängig davon wieviele Fahrstunden du hattest. Dazu braucht es Erfahrung, und die kriegt man nur durchs fahren. Kann da Bea nur beipflichten.

    Abwürgen ist nich soo schlimm, nur sollte dadurch keine Verkahrsgefährdung entstehen (also z.B. mitten auf ner Kreuzung ist schlecht).
     
    #10
    Mr. Poldi, 23 März 2004
  11. Schattenregen
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Achja, als ich meinen Führerschein hatte dachte ich auch, ich könnte gut fahren... Hihi, was für ein Fehler. Also egal wie gut jemand fährt (mal vorausgesetzt er ist nicht illegal schon davor Auto gefahren), wenn ihr aus der Fahrschule kommt, könnt ihr gar nix. Eigentlich lernt man alles danach, soweit zumindest meine Erfahrungen.
    Also Kopf hoch, beim nächsten Mal klappts! :zwinker:
     
    #11
    Schattenregen, 23 März 2004
  12. Lei-Charatin
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    nicht angegeben
    mein senf:

    ich habe nach 12 Stunden + Pflichtstunden ebenfalls Prüfung gemacht. Mir konnte er allerdings nichts vorwerfen, außer, dass ich einmal den Schulterblick vergessen hatte. Deshalb hatte ich die Prüfung nach dem ersten mal und sogar noch 12 Tage vor meinem Geburtstag bestanden.
    Ich dachte auch, ich wäre gut gewesen...

    Mittlerweile hab ich den Führerschein seit 10 monaten und übe fleißig... fahre so oft es geht die familienkutsche und bin am wochenende fahrer in einer großbäckerei (vw-busse und 3,49-Tonner). Mittlerweile hab ich 75 000km zusammen, und ich sag Dir, wenn Du Dich selbst und "Guten" Fahrstil in einem Satz erwähnst, dann vergiss auf keinen Fall die Verneinung, die dazwischen muss. Und das gilt auch für mich selber: ich weiss jetzt, was guter Fahrstil ist, aber HABEN tu ich ihn noch lange nicht.
    Guck Dir mal selber auf die Finger und sei ehrlich zu Dir:
    wie oft machst du Fehler?
    wie oft machst du immer wieder GENAU DEN SELBEN beschissenen Fehler, weil er sich eingeschliffen hat?
    und wie oft wurde ein unfall - ob jetzt blechschaden beim einparken oder karambolage auf der autobahn - nur deshalb vermieden, weil ein anderer dir geholfen hat oder NICHT auf seinem Recht bestand?

    Pass mit Deiner Selbsteinschätzung echt gewaltig auf, die, die sich am meisten über andere Autofahrer und deren Stil aufregen, sind meist die schlechtesten!

    Und: Selbstüberschätzung ist wohl die häufigste Todesursache unter den Autofahrern der Altersgruppe 18 - 25!!!
     
    #12
    Lei-Charatin, 23 März 2004
  13. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Eben. Wenn ich z.B. immer auf Biegen und Brechen auf meiner Vorfahrt bestanden hätte/bestehen würde - au weia.
    Nicht umsonst heißt § 1 Absatz 1 der StVO: "Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht."
     
    #13
    Mr. Poldi, 23 März 2004
  14. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Wirklich? Bei mir müssen sie die Klappe halten, sonst dürfen sie zu Fuß laufen und das wissen sie, deswegen bleiben die Männer immer gaaanz lieb zu mir :zwinker:

    @topic: Bin selbst 1 Mal durchgefallen undd achte danach auch, dass ich es nicht nochmal schaffen würde, hab' geheult bis zum geht-nicht-mehr, aber im Endeffekt habe ich den Führerschein schon seit 1,5 Jahren.
    Kopf hoch, du wirst es auch schaffen. Es hat bisher noch jeder seine Fahrprüfung bestanden!!!
    Ach ja, ich stimme noch Schattenregen zu :smile:
     
    #14
    ogelique, 23 März 2004
  15. DJGuru
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    Kann allen bisher nur beipflichten!
    Sich nach bestandendem Auto-Führerschein als "guten Fahrer" zu bezeichnen ist toal falsch!
    Dazu braucht es Erfahrung! Und ÜBUNG!
    Ich habe letztes Jahr im Sommer den LKW-Führerschein (Klassen C+CE) gemacht, nach 2 Jahren Auto/Motorrad-Führerschein.
    Ich dachte ich könnte schon viel, aber wenn man das erste mal am Steuer eines 30t LKW sitzt, dann fährt man wieder wie ein Anfänger!
    Und man neigt dazu nach bestandener LKW-Prüfung zu sagen, das man es könnte, weil man jetzt mit Anhänger rückwärts fahren kann (Gespann ist 18m lang).
    Aber das weiß ich stimmt nicht, als ich nach dem fahren von LKW+Anhänger auf Sattelzug umgestiegen bin, durfte ich wieder mit dem Lernen von vorne anfangen, das war wieder was total anderes, und man will ja im Verkehr nicht alles "abrasieren" ;-)
    So long........
     
    #15
    DJGuru, 23 März 2004
  16. chefchen
    Gast
    0
    Nach 12 Stunden sich als "ziemlich guter Fahrer" zu bezeichnen :rolleyes2

    Ich habe mein Lappen (jawohl Lappen nicht diese neue "Karte") schon seit fast sechs Jahren und wage mal zu behaupten bin "guter Fahrer" :gluecklic

    Prüfung war auch NO PROBLEM.
    Währ aber beinah schlimm ausgegangen, bin außer Ort wo max. 80 erlaubt wahren 100 gefahren, der Prüfer fragt dann noch so Cool "na, wie schnell darf man hier fahren?" Gottseidank kannte ich die Straße und sagte "ups.. 80" :grin:
     
    #16
    chefchen, 23 März 2004
  17. FotoMensch
    Gast
    0
    Habs noch vor mir, nur dass man wegen so "kleinigkeiten" wie zwei drei mal zu langsam abbiegen oder falsch einordnen, durchfallen kann, dass macht mir dann doch irgendwie "angst"...
     
    #17
    FotoMensch, 24 März 2004
  18. BodyLove
    Gast
    0
    aber ich glaube ned das zu langsamen abbiegen oder abwürgen so gravierend sind, du kannst den 1000x abwürgen, das ich dem Prüfer egal, und zu langsam ist auch ned schlimm, nur das Falsch einordnen, dadrauf müsst ihr achten....

    naja, ich hatte nach 18 Std (Pflicht dazugezählt) und 20 min Prüfungsfahrt meine Plastik Karte :zwinker:


    Autobahn war am geilsten..... mit 180 und vollgas über die Autobahn :smile:
     
    #18
    BodyLove, 24 März 2004
  19. Schattenregen
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Achja, wenn ihr den Führerschein habt und keine Hilfestellung mehr von euren Beifahrern (Mama, Papa, Freunde, wer auch immer) wollt, dann gilt bei mir ein Gesetz: Wenn ich fahre, dann fahr ich und der Beifahrer hält gefälligst die Klappe. Wenn er meckert, darf er zu Fuß gehen oder soll gefälligst selber fahren. Aber wenn ich fahre, dann redet mir da keiner rein, außer natürlich ich bitte darum (z.B. beim einparken; "Wie viel Platz is noch?" o.ä.) oder es ist gefährlich, also z.B. wenn ich den Schulterblick vergesse und links neben mir aber wer fährt. Ansonsten muss echt niemand meckern, der Beifahrer hält die Klappe. Punkt! :zwinker:
     
    #19
    Schattenregen, 24 März 2004
  20. Naja, es kommt halt auf den Prüfer an. Wenn er schlechte Laune hat und dein Gesicht nicht mag, hast du Pech gehabt. Deshalb, nie als letzter fahren.
     
    #20
    Safer Sephiroth, 25 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Führerscheinprüfung verzockt
cherry.blossom
Off-Topic-Location Forum
12 Juni 2013
13 Antworten
Missmontana
Off-Topic-Location Forum
29 September 2010
83 Antworten