Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Für 1 Jahr 6717km zwischen uns

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von PavedParadise, 29 Oktober 2006.

  1. PavedParadise
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey Leute..

    Ich hab mich.. irgendwann letzte Woche hier angemeldet und seit dem auch schon.. fleißig versucht anderen zu helfen so gut ich konnte. Jetzt brauche ich Hilfe.

    Erstmal zur Story... Ich bin 19 und habe mich nach meinem Fachabitur entschieden, für ein Jahr als Au-Pair nach Amerika zu gehen.. Deutschland verlassen habe ich am 11. September, das heißt ich bin jetzt schon 1 Monat, 2 Wochen und 4 Tage hier in Virginia.

    Ich habe mich vor etwa einem halben Jahr endgültig dazu entschieden, dieses Auslandsjahr zu machen.. Weil ich das wirklich wollte, und dachte es seien top Erfahrungen, und weil ich Abstand zu ihm gewinnen wollte.. Zu diesem Zeitpunkt hatte er so große Probleme, dass es kaum möglich schien eine Beziehung mit ihm zu führen. Da brauchte ich einfach Abstand. Dann stand das also fest.. und wir sind doch zusammen gekommen.. Ich konnte nicht mehr abspringen...

    Mein Freund und ich, wir sind erst 3 Monate und 8 Tage zusammen, kennen uns aber schon über 13 Jahre und das mit uns geht eigentlich schon seit 3 Jahren.. Wir haben es nur eben erst vor kurzem geschafft, doch allen Problemen die einer Beziehung im Weg standen, bei Seite zu räumen und sind zusammen gekommen. In den letzten 3 Jahren hatten er und ich.. ziemlich viele und große Probleme, über die wir uns gemeinsam hinweggeholfen haben. All diese Probleme haben uns ziemlich zusammen geschweißt und die Beziehung zwischen uns sehr schnell sehr intensiv werden lassen. Wir waren, kurz bevor ich geflogen bin glücklicher denn je, und auch wenn ich schon mehrere Beziehungen hatte, habe ich mich nie so gefühlt wie wenn ich mit ihm zusammen bin.

    Nun könnt ihr euch bestimm vorstellen, dass diese Trennung ziemlich hart ist, gerade wenn man erst so frisch zusammen ist. Und jede normale Beziehung würde das sicher nicht überstehen. Wir sind allerdings beide fest davon überzeugt, dass wir dieses Jahr gemeisam überstehn werden und durch Höhen und Tiefen zusammen gehen werden, bis ich wieder zu Hause bin. Nach allem, was wir bereits gemeinsam durchgemacht haben, können wir ohne Furcht oder Scham sagen, dass wir uns wirklich lieben, und das Jahr sehen wir als eine Probe an, die das nur noch bestätigen soll. (Was sollen wir da auch andres zu sagen, bleibt uns ja nichts andres übrig)

    Bisher muss ich sagen, dass es wirklich gut läuft. Obwohl ich auch hier schon eine Menge neue Leute kennengelernt und mich hier mittlerweile eingelebt habe, haben wir ziemlich viel Kontakt, und unsere Liebe nimmt nicht ab sondern eher von Tag zu Tag zu.

    Nur.. geht es mir im Moment ziemlich bescheiden.. So schön es hier auch ist.. Meine Gastfamilie ist nicht meine richtige Familie, meine Freunde hier nicht meine Freunde zu Hause und so wie mein Schatz, ist hier sowieso niemand. Die mögen hier alle noch so nett sein, niemand hier kennt mich wirklich und ich vermisse einfach jemanden, der mich tröstend in den Arm nimmt, wenn es mir schlecht geht und für mich da ist. Vor allem aber vermisse ich meinen Freund unwahrscheinlich, weil gerade die Anfangsmonate einer Beziehung die schönsten sind und wir beide nun den größten Vertrauten verloren haben. Zwar sind wir immer noch die selben und haben Kontakt (Telefon, ICQ, E-Mails, Skype) aber das ist nicht das selbe..
    Mal ganz abgesehn von den sexuellen Bedürfnissen, die wir zwar größtenteils versuchen gemeinsam zu erfüllen, das aber natürlich was ganz anderes ist, als mit seinem Partner zusammen zu sein.

    Es ist eine verdammt harte Zeit und ich habe fast täglich richtige Heulkrämpfe weil ich ihn einfach so unwahrscheinlich gerne jetzt bei mir haben möchte.. Und in den Momenten verfalle ich total in Selbsmitleid, und alles was mir fehlt oder hier nicht so toll läuft kommt zusammen.. Ihm geht es auch nicht wirklich besser..

    Ich weiss ihr könnt mir auch nicht wirklich helfen, aber ich bin denke ich einfach auf der Suche nach ein paar tröstenden Worten und eventuell auch Erfahrungsberichten, wenn ihr schon ähnliches durchgemacht habt..

    Ich würde mich über jede Antwort freuen..

    LG Paved
     
    #1
    PavedParadise, 29 Oktober 2006
  2. Iska
    Iska (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo PavedParadise!

    Ich mußte selber schon für 4 Monate auf meinen Schatz verzichten, er war ca. 4500km weit weg und war im Einsatz.

    OK, es ist immer noch was anderes, derjenige zu sein, der in einer neuen Umgebung ist. Aber Kopf hoch! Auch ein Jahr geht schnell vorbei und du hast doch jetzt schon 1 Monat, 2 Wochen und 4 Tage hinter dir.

    Die Heulkrämpfe hatte Ich auch am Anfang. Ich mußte mich erst an die neue Situation gewöhnen. Aber nach einiger Zeit hatte Ich meinen Alltag dann so geregelt, das Ich immer etwas zu tun hatte und nicht so viel allein war.
    Aber das schlimmste war das weggehen. Dort dann Päärchen zu sehen und selber zu wissen, das man seinen Schatz nicht hat und es auch noch lange dauert bis er wieder bei einem ist.

    Falls du noch mehr wissen möchtest, schreib mir einfach eine PN.

    Gruß Iska
     
    #2
    Iska, 29 Oktober 2006
  3. KonnyMausi
    KonnyMausi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hallo

    ich habe seit eineinhalb jahren ein freund wir lieben uns überalles und es ist total schön mit ihm. das einzige problem ist das er knapp 900km von mit entfernt wohnt... letzte woche ist er wieder zu sich nach bayern gefahren und seit dem bin ich total lustlos und könnt nur noch weinen...wir telefonieren zwar jeden tag ne stunde oder länger und sehen uns durch webcam aber es ist halt nicht dasselbe, ne? das positive an so einer Beziehung ist das man aufgrund dessen, dass man sich so wenig sieht den partner zu schätzen weiß und in der regel erzählt man sich mehr als wenn mann sich jeden tag sieht...
    ich hoffe das es bei euch beiden mir der entfernung klappt, denn es ist wirklich nicht einfach die sehnsucht nach liebe und zärtlichkeit ist nun mal da und will gestillt werden und die versuchung läuft ja nunmal frei rum... das wichtigste ist ja dem partner zu vertraun und vorallem bei einer fernbeziehung... mein freund und ich sehen uns jetzt in 60 tagen wieder, ist zwar weniger als ein jahr aber genauso schmerzhaft und schwer wie ein jahr. vorallem da ich ihn ja dann nur 3 tage sehe und dann wieder nach berlin muss... naja in spätestens 1einhalb jahren bin ich mit meiner ausbildung fertig und werd dann zu ihn ziehen... dann hast du das jahr auch schon lange rum:grin:
    das wird schon ... :smile:
     
    #3
    KonnyMausi, 29 Oktober 2006
  4. TomUT
    TomUT (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Willkommen im Club...

    Habe diesen Sommer meine Freundin über das Internet kennen gelernt, aber haben das Glück gehabt, uns nach ca. 8 Monaten real kennen zu lernen, da sie in meiner Nähe zufällig als Austauschstudentin studierte. Haben einen Monat lang ziemlich viel unternommen und nach einem Monat hats dann bei beiden stark gefunkt. Wir waren dann auch ziemlich schnell ein Paar. Wir hatten dann noch 2,5 Monate zusammen, in denen wir mehr oder weniger zusammen gelebt haben, verreist sind, etc. Der Abschied am Flughafen war wirklich extrem schwer. Jetzt haben wir seit ein bisschen mehr als 2 Monaten nur noch Kontakt per Internet und Telefon, aber ich werde sie in 6 Wochen fuer einen Monat besuchen. Kanns schon kaum mehr erwarten, das getrennt-sein ist wirklich hart. Ach ja, sie wohnt 8500 km entfernt (Utah)
     
    #4
    TomUT, 29 Oktober 2006
  5. 0-Plan
    0-Plan (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist natürlich super übel das ihr gerade dann getrennt werdet, wo ihr die Probleme gelöst habt und zusammen seit.
    Ich kenne Paare die das Jahr Trennung nicht durchgehalten haben, sowie Paare die nach der Zeit problemlos wieder weiter gelebt haben.
    Was für euch spricht ist, dass ihr schon 3 Jahre ups & downs zusammen durchgemacht habt. Da müsste das Jahr auch zu schaffen sein.

    Ich würde den Leuten in deiner neuen Umgebung eine Chance geben. Das sie nach einem Monat deine Freunde in der BRD nicht ersetzen können ist klar, aber mit der Zeit wird es sicher mehr und sie können dir bei deinem Kummer helfen.
    Ansonsten kann ich dir nur empfehlen dich mit viel Arbeit abzulenken und am besten rund um die Uhr beschäftigt zu sein. So geht das Jahr ruck zuck um. Ich war auch mal 6 Monate weg. Fast jeden Tag voll beschäftigt, die Zeit ging super schnell um. Natürlich gab es am Wochenende auch mal harte Tage...:cry:
     
    #5
    0-Plan, 30 Oktober 2006
  6. schnuzie
    Verbringt hier viel Zeit
    214
    101
    0
    nicht angegeben
    Ohje, du machst es mir gerade wirklich schwer... Ich überlege auch nächstes Jahr, nach meinem Abitur, ins Ausland zu gehen; nach Australien. Den Traum hab ich schon lange, doch mittlerweile ist auch mein Freund in mein Leben getreten (die Geschichte ist ähnlich wie bei dir, nur die Jahreszahlen sind etwas anders; prinzipiell lief's aber genau so) und ich beginne an der Idee zu zweifeln...

    Ich weiß nicht, was ich dir raten kann, außer durchzuhalten. Du wirst diese Erfahrung sicher nicht bereuen, und so wie es auf mich wirkt wird eure Beziehung der langen Zeit standhalten. Die ersten Monate sind wirklich die schlimmsten (das war bisher bei allen so, mit denen ich gesprochen hab), danach wird's besser. Vielleicht kann er ja auch Geld sparen und dich einmal besuchen kommen? Das gibt euch sicher Kraft, den Rest auch noch zu überstehen.
    Ansonsten wünsche ich euch einfach alles Gute.
     
    #6
    schnuzie, 30 Oktober 2006
  7. starlight169
    Verbringt hier viel Zeit
    484
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Meine Beziehung hat die Entfernung damals nicht verkraftet, aber das ist auch gut so, weil ich erst mit Abstand begriff, was alles schief gelaufen ist. Ich kenne aber auch viele, bei denen es gehalten hat. Gegen das Heimweh kann ich dir nur sagen, halt durch. Es werden auch wieder bessere Zeiten kommen. Und eines Tages wirst du merken, scheiße, morgen fliege ich nach Hause, ich will nicht!
    In meinen schlechten Zeiten habe ich mir in meinem Kalender die Tage runtergezählt. Als ich dann bei "nur noch" 100 Tagen angekommen war, hatte ich schon ein mulmiges Gefühl... Ich kann dir nur raten, genieß die Zeit, und verschwende nicht zu viel Zeit an Selbstmitleid. Damit machst du dich weder glücklicher, noch kannst du es jetzt ändern. So eine Chance hast du nie wieder, und wenn du wiederkommst kannst du noch den Rest deines Lebens mit deinem Freund genießen.
     
    #7
    starlight169, 30 Oktober 2006
  8. KonnyMausi
    KonnyMausi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ohje und ich dachte schon ich bin arm dran mit der beziehung bayern-berlin...
    aber ich seh ja mein engel wenigstens alle 2monate wenn auch wie zu weinachten nur für 3tage :cry:
    leider kann man sich ja nicht öfter sehen. als erstes auf grund von zeit und zweitens ja ist das liebe geld...
    ich wünsche den die eine fernbeziehung haben wirklich alles gute für die zukunft zu zweit und ganz ganz viel durchhalte vermögen :tongue:
    also toi toi toi...



    zeit geht schnell um und mann weiß ja, der mensch ist ein gewohnheitstier und gewöhnt sich auch irgendwann,wenn auch nur sehr schwer, an so eine situation...
     
    #8
    KonnyMausi, 30 Oktober 2006
  9. PavedParadise
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    156
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey..

    Erstmal danke an euch alle, die ihr mir schon wesentlich mehr Mut gemacht habt:smile: Das Forum hier ist echt toll..

    Und dann.. ja ich weiss es ist schwer, und grade.. weil wir ja endlich zusammen gekommen sind und endlich die ganzen Probleme los waren und ich dann geflogen bin.. Ich hab ihn damals aus einem ziemlich dunklen Loch rausgeholt und ihm gezeigt, wie schön das Leben sein kann und jetzt hab ich ihn alleine gelassen..

    Aaber.. er kommt mich besuchen.. :smile: über Weihnachten.. und da mein Geburtstag am 23. Dezember ist, wird er auch an meinem Geburtstag da sein und über Sylvester, weil er 3 Wochen bleibt..

    Aber auch wenn ich erstmal abwarten sollte, bis er hier ist, um dann die Zeit mit ihm richtig zu genießen, denke ich bereits jetzt schon dran, wie schlimm es dann sein wird, wenn ich IHN diesmal am Flughafen verabschiede, und er in das Flugzeug steigt das ihn wieder so weit von mir wegbringt..

    Hmm.. muss ich wohl stark bleiben, und zumindest den Kontakt den wir im Moment haben, genießen so gut es geht..

    Danke nochmal für all eure Antworten, und viel Glück für die, die sich ebenfalls in solch einer Situation befinden. Wahre Liebe kann das überstehen:herz:

    LG Paradise
     
    #9
    PavedParadise, 30 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Jahr 6717km zwischen
kleiner Eisbär
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 November 2016
27 Antworten
Fernbeziehung110
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
54 Antworten