Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Für "Stalker" gehalten und aus dem Kino "geworfen" worden :(

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Hermes Konrad, 12 September 2005.

  1. Hermes Konrad
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    93
    0
    Single
    Gestern war ich mal wieder im Kino.

    Vor dem Film an der Theke ein Getränk gekauft, mit der Angestellten kurzen Smalltalk. Nach dem Film war wenig los, bin ich nochmal zu der Angestellten hin, hab gefragt ob sie wüßte, was letzte Woche in der Sneak kam (damit man abschätzen kann, was nächstes mal nicht mehr kommen kann). Na, jedenfalls hat sich ein kurzes, nettes Gespräch über Filme an sich entwickelt. Dann mußte sie plötzlich Geld zur Hauptkasse runterbringen. Okay, sie muß arbeiten, ich hab Freizeit, was vorgeht ist da ja keine Frage. Da ich mich mitten in einem netten Gespräch wähnte, habe ich gefragt ob sie wieder hochkommt, sie hat ja gesagt, und ich dann "gut, dann häng ich hier noch etwas rum". Gemeint war natürlich, daß ich hier warte und wir dann weiterschwätzen könnten. Denn von meinem Gesprächsverständnis her, waren wir mitten in einem Gespräch, da sie ja nicht gesagt hat "tut mir leid, ich muß arbeiten" oder etwas anderes um zu signalisieren, daß das Gespräch von ihrer Seite aus beendet wäre. Deshalb hätte ich es auch als unhöflich gefunden jetzt einfach zu gehen, ohne "Tschüß" zu sagen, da man sich ja gerade noch nett unterhalten halt. Ich steh mir also die Beine in den Bauch, schaue die Filmplakate an, warte daß sie wieder auftaucht, hab sie auch mal kurz im Hintergrund rumhuschen sehen. Das warten war schon unangenehm genug.

    Aber plötzlich kommt ein Angestellter und fragt mich, ob ich eine Karte hätte.

    Ich (denk mir noch nix böses): "Ich war grad in einem Film, und ich führe mit einer Angestellten ein Gespräch."

    Sagt er (und jetzt kommts): "Das will sie aber nicht... sie fühlt sich belästigt".

    Ich: ?????


    Hab mich mit dem Kerl noch kurz unterhalten, sie fühlte sich wohl belästigt, ich hab mich deswegen entschuldigt "wenn das falsch rübergekommen ist, da ich ja kein Stelzbock bin oder so, ich wollte nur reden" (ich bin keiner, der es auf Eskalation ankommen läßt, ich bin da eher wie Cain aus "Kung Fu") und bin dann schnell gegangen, da die ganze Situation irgendwie absurd, aber total erniedrigend war.

    Und ich versteh das ganze halt nicht. Ich hab mit der Angestellten noch nie was zu tun gehabt, ich hab ihr nie "aufgelauert" oder sie mit "Blicken belästigt", sonst hätte sich ja wohl kaum der kurze Smalltalk vor dem Film und danach kurz ergeben. Und vom Gefühl her war das ein Smalltalk von beiden Seiten aus. Ich meine, man merkt ja recht schnell, ob der Gegenüber Interesse an einem Gespräch hat oder nicht und da sie weder nur "Ja"/"Nein" Antworten gegeben hat, noch von ihrer Mimik her genervt aussah, habe ich mir da auch nix dabei gedacht. Da ich quasi seit vielen Jahren Stammkunde in dem Kino bin, und mich daher schon mit vielen Angestellten (beiderlei Geschlechts) "angefreundet" habe (Angefreundet im Sinne von "man kennt sich vom Sehen, ist sich sympathisch, wenn man sich trifft (auch außerhalb des Kinos) schwätzt man kurz, auch wenn man sich nicht mal mit Namen kennt") und noch nie Probleme obiger Art hatte, ist das ganze für mich auch so überraschend, ja erniedrigend.

    Ich versteh es einfach nicht. Eben noch nett unterhalten, im nächsten Augenblick quasi als "Stelzbock", als "Stalker" vor die Tür gesetzt.

    Und mit nett unterhalten meine ich genau das was es bedeutet. Nett unterhalten. Ich habe sie nicht angemacht, ich habe sie nicht mit Blicken oder so belästigt (um es klar zu sagen: ich hegte ihr gegenüber keine Ambitionen, und nachdem was geschehen ist, erst recht nicht mehr), ich habe mich nur über Filme unterhalten. Ja, nicht mal das Gesprächsthema von Filmen wegbewegt auf etwas "privateres", zumal das ja auch nicht mal meine Absicht war.

    Und jetzt fühle ich mich wie ein "Sexualstraftäter" und trau mich kaum mehr ins Kino zu gehen (und das ist eigentlich mein größtes Hobby), zumal die ganze Geschichte auch viel mitbekommen haben, auch viele der anderen Angestellten.

    Hier gibt es doch viel lebenserfahrene Mitglieder?! Oder auch die Frage an die Frauen hier: was habe ich denn falsch gemacht, daß ich mich plötzlich wie ein "Sittenstrolch", als "Stalker" fühlen muß?

    Ich meine: wenn sich aus einem normalen Gespräch heraus meine Gegenüber (von der ich ja wie gesagt, nicht einmal etwas wollte, außer zu reden) plötzlich belästigt fühlt, wie könnte ich dann noch überhaupt eine Ansprechen? Wie könnte es dann erst werden, wenn ich eine dann mal zum "ausgehen" einladen werde? Bekomme ich dann statt einer "Absage" gleich eine "Abmahnung" oder "Vorladung"? Ja, ich weiß, das ist jetzt etwas zu schwarzmalerisch, aber ich weiß halt einfach nicht, was ich von dem gestern vorgefallenen halten soll...
     
    #1
    Hermes Konrad, 12 September 2005
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    wenn es so war, wie du schilderst, hast du dir nichts vorzuwerfen. allenfalls hast du nicht bemerkt, dass sie das gespräch vielleicht doch anders empfunden hat und dass sie nur aus höflichkeit mit dir redete ("kunde ist könig").

    nun, vielleicht hat sie schon mal blöde erfahrungen mit hartnäckigen männern gemacht, die eben nicht lockerließen. natürlich ist dir gegenüber das dann unfair. weil du sie ja nicht nerven wolltest, sondern eben einfach lust hattest zu reden.

    wenn du das nächste mal im kino bist und sie siehst, könntest du sagen "tut mir leid, ich habe nicht bemerkt, dass du das gespräch neulich als belästigung empfunden hast", damit vergibst du dir nichts.

    was "belästigen" ist, ist sehr subjektiv - ich bin da recht "hart im nehmen" und zeig auch klar, wenn ich keine lust auf ein gespräch habe (manche kapieren das anders nicht). sie scheint eher "empfindlich" zu sein, aus welchem grund auch immer, und wusste nicht, wie sie das regeln soll. und du verstehst gar nix mehr, weil du ja nichts schlimmes gemacht hast.

    ich glaub nicht, dass du viel anders machen solltest als bislang. übervorsichtig sein hilft auch nix. allenfalls führt es dazu, dass du unterhaltungen sein lässt, was ja auch schade ist...
     
    #2
    User 20976, 12 September 2005
  3. fire cat
    fire cat (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    477
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Was is das denn für eine??! :angryfire
    Du hast dir nichts vorzuwerfen...wie kann die denn sowas behauptet...das versteh ich nicht, ich würde mich freuen wenn mich jemand anspricht auch wenns nur um nen Kinofilm gehen würde...also echt mal, wie dumm kann man denn sein. Ich reg mich gerade überlst auf was es denn für dumme Weiber gibt. nee nee nee
    Mach dich ja nicht fertig wegen sowas.
     
    #3
    fire cat, 12 September 2005
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    fire cat, mal wieder ruhig. wenn sie es als belästigung empfunden hat, ist das so, auch wenn viele andere das wohl nicht als belästigung sehen. ich find es auch nicht verständlich, aber sie deswegen als dummes weib zu bezeichnen, finde ich übertrieben.

    schlechter tag, miese vorerfahrungen, etwas, was sie von seinen worten "in den falschen hals" bekommen hat - was auch immer. sie wollte nicht mehr und hat es ihm nicht vermitteln können. das ist blöd, aber kein grund, sich so über sie aufzuregen.

    menschen empfinden das gleiche oft völlig unterschiedlich. ja, das ist banal.
     
    #4
    User 20976, 12 September 2005
  5. *Steffi*
    Gast
    0
    Du hast dri gar nichts vorzuwerfen! WEnn du nochmal hingehst und sie siehst sagst halt dass dir nicht aufgeafllen ist, dass das Gespräch nur einseitig wäre. Deswegen solltest du aber nicht schüchtern werden, denn das hilft auch keinen von beiden weiter...
     
    #5
    *Steffi*, 12 September 2005
  6. popperpink
    popperpink (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    950
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Die Dame hat definitiv den falschen Job... kontaktscheue, schüchterne und empfindliche Menschen Kunden als Ansprechsperson vorzusetzen ist ein Unding.
    Ich finde, du hast nichts falsch gemacht- wenn es sie trotzdem stört, hätte wie du ja selbst sagst ein Satz von ihr gereicht dem Ganzen ein Ende zu machen. Aber dass sie den Kollegen vorschützt und es als "Belästigung" darstellt, ist eine Unverschämtheit. Leider warst du wohl zu perplex um dich deswegen zu beschweren oder dich wenigstens wieder ins rechte Licht zu rücken... ich jedenfalls an deiner Stelle würde mir KEIN neues Kino suchen, sondern ganz demonstrativ da wieder hinmarschieren. Du hast ja nichts gemacht.

    Gewisse Jobs erfordern "stärkere Nerven"- stell dir bloß vor eine Barkeeperin schreit jedesmal "versuchte Nötigung!" wenn sie ein Gast auf ein Getränk einladen will... manoman da sagte man: Danke- ich nehm Champagner! :grin:
    Nee, ok- spass muss sein.

    Bleib so, aber dass man ihr wohl gaaaar nicht angemerkt hat (nicht mal am Blick?), dass sie nicht so Recht Lust hat? Naja, solls geben. Vergiss den Vorfall, auch wenns schwerfält, es ist einfach albern- von ihr (als erwachsene Frau).
     
    #6
    popperpink, 12 September 2005
  7. dietah
    Gast
    0
    Vllt war´s ihr Freund, der das gesehen hat?

    Lach einfach nur. Lachen! Lachen! Lachen! Wenn du einen Freund dabei hast, hau ihm auf die Schulter vor Lachen. Beim heftigen Lachen einfach rausgehen.

    Fühlt sich wohl cool, weil er den Film anmachen darf jeeeeeehhhhhhaaaa der hat bestimmt eine dreijährige Ausbildung vor dem DVD-Player absolviert. Scheiß mal auf so Spaten.
     
    #7
    dietah, 12 September 2005
  8. Munchkin
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    Also mir kam da nur mal so ein gedanke.. könnte ja sein das sie wirklich von jemandem belästigt wird oder sich von jemanden belästigt fühlt und durch euer gespräch dachte sie vielleicht das du das wärst oder so ...

    Sonst finde ich auch das du dich da richtig verhalten hast und du keinen grund hast das kino zu meiden oder dir vorwürfe zu machen .. :zwinker:
     
    #8
    Munchkin, 12 September 2005
  9. Touchdown
    Touchdown (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.220
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Vielleicht hat Mister Security ja auch selber ein Auge auf die Schöne geworfen und wollte dich als möglichen Konkurenten loswerden.
     
    #9
    Touchdown, 12 September 2005
  10. BelowSummer
    0
    Oh man ich hätte so laut über das Mädel gelacht ^^. Wie lächerlich ist das denn? Man man man... Leute gibts. Nimms locker. ciao
     
    #10
    BelowSummer, 12 September 2005
  11. Hermes Konrad
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    49
    93
    0
    Single
    Hallo,

    erstmal danke für die Antworten...

    Was das Gespräch mit ihr angeht und ob ich etwas hätte merken müssen... ich versuche mal den genauen Gesprächsablauf zu rekonstruieren.

    Also vor dem Film war es in etwas so.

    Ich: Hallo (freundliches Lächeln).
    Sie: Hallo (auch freundliches Lächeln).
    I: Einen sauren Sprudel... äh... (nach den Größenangaben gesucht)... "normal".
    Sie läßt ihn ein.
    I: Eigentlich wollte ich heute einen ruhigen Kinonachmittag machen, aber wenn ich mir das so ansehe, hab ich den falschen Film ausgesucht (es waren viele Kinder im Kino, ich wollte in Madagascar... war halt Nachmittags, Kinderkinozeit).
    S: Ja, liegt wohl an der Aktion (im Kino wurde jedem Kind, das mit Schultüte kam, die Tüte mit Süßigkeiten vollgepackt). Worein gehst du?
    I: Madagascar
    S: der ist ganz nett
    Da hinter mir noch andere anstanden (Kinder! :zwinker:) und ich inzwischen mein Getränk bezahlt hatte, hab ich Tschüß gesagt und bin ins Kino.

    Nach dem Film bin ich dann ja wieder zu dieser Theke hin (ist ein Multiplex), da ich mir dachte, wenn man schon vorher einen kurzen Smalltalk gehalten hat, kann man ja mal kurz nachfragen, ob sie wüßte was letzte Woche in der Sneak kam (Wildfremde rede ich eigentlich nicht an, bin da zu schüchtern, aber durch den Smalltalk hatte ich das Gefühl von etwas Vertrautheit).

    I: Sag mal, weißt du was letzte Woche in der Doppelsneak kam?
    S: (Nachdenken)... hm... ich glaub RED EYE und... ich war eine Woche nicht hier... (fragt eine Kollegin an der Nebenkasse was kam)
    Kollegin: der eine Film war GUESS WHO, den anderen weiß ich nicht, der läuft aber glaub schon.
    S (zu mir dann wieder): RED EYE
    I: Ja, RED EYE. Schade... dann kommt GUESS WHO wohl nicht in der nächsten Sneak... in RED EYE war ich ja schon gestern drin.
    S: Und wie ist der so?
    I: Naja, ganz nett... 08/15 halt... ist von Anfang an klar, wer den Film überlebt und wer nicht... wenn ich das jetzt so verraten darf...
    (war ein kurzes Zwiegespräch über diese Art von Filmen, war nicht so daß ich da nur einen Monolog über den Film gehalten hätte, aber das bekomme ich nicht mehr hin, was da genau wer gesagt hat)
    S: Was ich gerne sehen würde, wäre DONT COME KNOCKING... aber der läuft hier halt leider nicht.

    In dem Moment kam aber ein "Kunde" mit seiner Tochter oder Sohn, der wegen dieser Schultütenaktion nachfragen wollte, ob man auch ohne Schultüte die Süßigkeiten bekommen könnte. Dann hat sie sich darum kümmern müssen, ich bin weiter an der Kasse rumgestanden und hab gewartet (es war grad absolut nix los). Dann kam sie wieder, aber bevor ich das Gespräch wieder aufnehmen konnte, kamen 2 Kunden und haben was gekauft, und als die beiden abgewickelt waren, hat sie Wechselgeld für die Hauptkassen abgezählt. Mit dem Worten "die brauchen unten immer Kleingeld" hat sie sich auf den Weg gemacht. Da ich - wie schon in meinem ersten Beitrag erwähnt - mir ja klar gesagt habe, daß sie arbeiten muß und ich Freizeit habe, habe ich - immer noch im Glauben ein nettes Gespräch zu haben - sie gefragt ob sie wieder hochkommt, sie hat ja gesagt, und ich dann "okay, dann häng ich hier noch etwas rum". Das war vielleicht das, was sie verschreckt hat, aber mal ehrlich: wenn ich nur rumgelungert wäre und sie beobachtet hätte oder ihr lüsterne Blicke zugeworfen hätte, dann wäre das wohl in der Tat als Drohung aufzufassen gewesen. Wie kommt das denn auch rüber, wenn da ein Kerl rumhängt, mich dauernd anstarrt und dann ein "ich häng hier noch etwas rum" nachruft?
    Aber so war es ja nicht. Da ich mich mit ihr ja kurz und nett unterhalten habe, war das für mich halt nur ihr die Bereitschaft zu zeigen, daß ich warte um danach weiterzureden. Denn für mich war das Gespräch halt nicht beendet. Vor allem nicht nachdem sie als letzte Aussage ein quasi neues Thema, einen neuen Film eingebracht hat.

    Also steh ich dann da oben rum und warte. Schau die Plakate an, schau mich hin und wieder um, ob sie zurück wäre, sehe sie einmal kurz hinter der Theke rumhuschen, beschäftigt, also warte ich weiter. Wollte halt so lange warten, bis sie ihre Arbeit getan hat und wieder an ihrer Theke steht um Kunden mit Popkorn oder Cola oder was auch immer zu bedienen. Dazu kam es dann ja nicht mehr, denn sie war dann ja verschwunden (in irgendwelchen Hinterräumen, Angestellte-Only oder so). Und wie ich dann weiter dumm rumstehe, was mir peinlich genug war, kommt dann plötzlich dieser Kerl auf mich zu und dann Ablauf wie im ersten Beitrag.

    Achja, ich hab ihm dann noch gesagt, wenn sie wirklich nicht mit mir reden wollte, warum sie es dann nicht einfach gesagt hätte. Er hat dann irgendwas gemeint von wegen "traut sich halt nicht" oder so.

    So hat es sich für mich zugetragen und ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung warum sie sich "belästigt" fühlt.

    Witzigerweise kann ich mich quasi wörtlich an den Smalltalk mit ihr erinnern, aber an das Gespräch mit ihm nur noch Sinngemäß. Dieser Vorwurf, ich würde sie belästigen bzw. sie würde sich belästigt fühlen, hat mich dermassen umgehauen, daß men Gehirn quasi auf Stand-By war und ich nur noch reagieren und nicht mehr agieren konnte.

    Im Nachhinein, mit Abstand, weiß ich jetzt zwar, das ich ihm das alles so hätte sagen sollen wie ich es hier jetzt niedergeschrieben habe, aber zu dem Zeitpunkt ging da gar nix. Man wird ja nicht jeden Tag mit solchen Vorwürfen konfrontiert.

    Problem bei der Sache ist: ich bin zwar schon 29, aber was soetwas angeht, da bin ich viel zu emotional veranlagt. Und eigentlich hoffe ich, daß ich sie nie mehr wieder sehen muß. Wer weiß was als nächstes kommt. Ich wieder im Kino, unsere Blicke treffen sich zufällig (es kann mir keiner sagen, daß man sich im Kino, im Voyer, in der Schlange vor der Kasse nicht umschaut, ob jemand bekanntes zufällig auch grad im Kino ist) - und sie dann gleich sofort zum Chef, daß der "Stalker" wieder da sei oder so... denn soetwas wie gestern will ich eigentlich nicht wieder erleben, daß war so erniedrigend, so entwürdigend... könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Zumal es in meinen Augen ja auch total ungerechtfertigt war. Ich meine: wenn ich so ein Stalker wäre, der dann erwischt worden wäre, okay, dann könnte man sagen, das wäre dann mein "Berufsrisiko" als Stalker, aber so war es ja nicht. Nicht meiner Auffassung nach.

    Und wenn ich mir meinen gerade beschriebenen Ablauf der beiden Smalltalks nochmal durchlese, erkenne ich wirklich nicht, woraus ich hätte sehen sollen, daß sie kein Interesse an einem Gespräch hat. Oder hätte ich etwa an dem Fehlen von 1000fachen Bedauern, daß sie jetzt kurz Geld zur Kasse runterbringen muß und daß es ihr leid täte mitten im Gespräch zu unterbrechen, erkennen sollen, daß genau das Gegenteil der Fall war? Ich finde halt, daß ja wohl genau das der richtige Aufmacher gewesen wäre, das Gespräch "geschickt" zu beenden und beiden Seiten des Gesicht waren zu lassen. Ein kurzes (aber freundliches) "tut mir leid, ich muß wirklich arbeiten, ich kann jetzt nicht quatschen"?!
    Ich versteh es halt einfach nicht... und so eine Geschichte geht mir wirklich nach...
     
    #11
    Hermes Konrad, 12 September 2005
  12. SadNessie
    Verbringt hier viel Zeit
    693
    101
    0
    nicht angegeben
    tut mir leid. so doll war euer Gespräch ja nun nicht, dass man es UNBEDINGT hätte weiterführen müssen.
    und der Satz mit dem "abhängen" hat sie wohl auch verschreckt.
    ich wäre bei solchen Typen, die sich so aufführen auch skeptisch. hattest du eigentlich nichts besseres zu tun, als dort zu warten?


    naja. ich denke du siehst es zu eng. die werden dich wohl kaum wieder aus dem Kino schmeißen, solang du dich nicht zu auffällig benimmst
     
    #12
    SadNessie, 12 September 2005
  13. radiobrain
    radiobrain (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    nicht angegeben
    trotzdem finde ich im allgemeinen die Situation von der Dame falsch. ich meine, ich bin auch in der Dienstleistung tätig, und nervigen Kunden sagen, dass ich keine Zeit habe, geht auch höflich....

    Einfach lachen, und sagen:

    "Wie cool... Das denkt sie?! Muss die einen an der Klatsche haben", etc...

    Am besten vor Ihr, dass sie sich richtig schämt...

    Haaahr... ich kann mal wieder richtig sau sein...:zwinker:

    rad
     
    #13
    radiobrain, 12 September 2005
  14. dietah
    Gast
    0
    Damit wertest du sie ab und gestehst Schwäche ein. Lachen ist viel effektiver, dagegen kann man kaum was machen. Mit dem Lachen lachst du über sie und ihren Laufburschen.
     
    #14
    dietah, 12 September 2005
  15. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Wenn Du sie das nächste Mal im Kino bei der Arbeit siehst, geh auf sie zu und sag ihr : "Hey, Du, - wegen der Sache neulich .... ich warte draußen auf Dich ....". Die wird eine schöne Schicht haben und sich möglicherweise nur in Begleitung auf die Straße trauen, wetten ?
    :link:
     
    #15
    Grinsekater1968, 13 September 2005
  16. DT2158
    Gast
    0
    quatsch "der angestellte" is selber geil auf deine Ische - Hermes :zwinker: daher wurdest du so schnell abserviert :zwinker: *vermutung aufstell*
     
    #16
    DT2158, 13 September 2005
  17. Hermes Konrad
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    49
    93
    0
    Single
    ich hab ja nicht gesagt, daß das gespräch das beste war daß ich je geführt habe. es war ein netter smalltalk... dachte ich. und vom gefühl her mittendrin unterbrochen. und ja: bedauerlicherweise (im nachhineingesehen) hatte ich da gerade wirklich nichts besseres zu tun.

    und dein letzter satz ist genau das, was ich halt befürchte: so eine art "vorstrafe" und ich kann es halt nicht nachvollziehen...
     
    #17
    Hermes Konrad, 13 September 2005
  18. DT2158
    Gast
    0
    naja jetzt wo ich deinen letzen beitrag lese, vergleich ich ma mit gastronomie gewerbe, ich selbst war halbes jahr im OCasino drin und weiß sehr gut wie man "gäste" abwimmelt, dass man spät am abend nich das kleine mädchen vorschickt is klar. Alle haben eine 8 stunden schicht hinter sich und keiner hat bock überstunden zu schieben, weil einer mit "der kleinen von der theke" reden will :rolleyes2 will, so isses halt, mach dir nix drauß.... :bier:
     
    #18
    DT2158, 13 September 2005
  19. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Also mich würd' ja jetzt nochmal die Geschichte aus Sicht der Dame interessieren... so richtig verstehen tu' ich das auch nicht.

    Wahrscheinlich würd' ich sie beim nächsten Mal auch einfach drauf ansprechen, mich entschuldigen, dass das so rübergekommen ist für sie oder so und dann mal hören, was sie zu sagen hat.
     
    #19
    Bakunin, 14 September 2005
  20. sad_clown
    sad_clown (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    221
    101
    0
    nicht angegeben
    Mann, mach dir doch keinen Kopf drum.

    Deine Sichtweise ist es, warum das ganze für dich so problematisch wird.
    Andere würden genau gegenteilig reagieren,

    Du bist ein zahlender Kunde. Die MÜSSEN dir für dein Geld einen guten Service bieten. Zum Service gehören auch ein paar freundliche Worte von den Mitarbeitern und ein Gefühl, dass man immer Willkommen ist.
    Die haben dich unfreundlich behandelt und dich rausgeworfen.

    Normalerweise sollten die sich schämen und sich Sorgen machen und nicht du.
    Ich finde es sehr unfreundlich, von der Bedienung, dass sie dich dort stehen lässt.
    Wenn sie keine Lust auf small talk hat, was aber normalerweise zu ihrem Beruf gehört, dann hätte es sie dir sagen müssen z.B. mit "Tut mir leid, ich hab viel zu tun" oder "Freut mich, dass der Film dir gefallen hat. Ich wünsch dir noch einen schönen Abend"

    Aber dich dort stehen zu lassen und dann später einen Kollegen zu schicken, der dich rausschickt ist nicht die feine englische.

    Andererseits kenne ich die Situation nicht.
    Möglichkeit Nr 2 wäre so und das wär genau gegenteilig.
    Vielleicht war sie genervt von dir und wollte nicht unhöflich sein und hat deshalb mit dir geredet. Schliesslich ist es ihr Job.
    Und als du gesagt hast "Ich häng hier noch ein wenig rum", hat sie wahrscheinlich Angst bekommen.
    Schliesslich sind ja nicht alle Menschen lieb und nett und es laufen auch viele perverse Spinner rum.
    Wenn sie in der Vergangenheit schon mal schlechte Erfahrung gemacht hat mit Fremden, die dort "rumhingen", dann wurden die bei dir wahrscheinlich deswegen rabiat.

    Ehrlich gesagt, wenn ich eine junge alleinstehende Frau wär und ein Fremder mich ansprechen würde, der ohne Freunde alleine in eine Nachmittagsvorstellung für Kinder geht, dann würde ich mir auch Gedanken machen und mir wär auch unwohl.

    Nimm das bitte nicht übel von mir. Ich gehe auch sehr oft alleine ins Kino immer an einem Samstag Nachmittag. Mittlerweile finde ich es normal für mich aber als ich 15 war und ältere Männer gesehen habe, die alleine ins Kino gingen habe ich mir auch immer gedacht, was das für komische Leute sind. Ich konnte die gesellschaftlich nicht richtig einordnen.
    Vielleicht hatte sie auch deshalb Angst.

    und vergiss bitte nicht. Es sind nicht alle so freundlich und nett wie du. Es laufen ziemlich viele kranke Typen rum, die manchmal nicht so zimperlich sind im Umgang mit anderen Frauen.

    Wahrscheinlich wollte der Mitarbeiter auch seine Kollegin schützen und hat übertrieben reagiert und dich hinausgeworfen mit dem Risiko einen Kunden zu verlieren aber mit der Hoffnung einen möglichen Stalker zu verscheuchen.

    und ganz ehrlich, der Ton macht zwar die Musik aber vom Wortlaut wie du den Angestellten wiedergegeben hast war es völlig korrekt und sehr gut von dem Kinomitarbeiter.
    Du meintest" Ich führe mit der Angestellten ein Gespräch" und er erklärte dir "Das möchte sie nicht....Sie fühlt sich belästigt"
    Er ist absolut sachlich geblieben und hat dich nicht beleidigt sondern dir unmissverständlich mitgeteilt, dass sie sich dadurch unwohl fühlt.

    Mehr als "Tut mir leid, das war nicht meine Absicht" kannst du nicht sagen. Du gehst raus und das Thema ist erledigt.

    Du kannst jederzeit wieder in das Kino gehen und du kannst machen was du willst.
    Eine nette Unterhaltung mit dieser Angestellten solltest du aber vermeiden weil
    1. Du weisst jetzt, dass sie nicht an dir interessiert ist und sich sogar, aus welchen Gründen auch immer, in deiner Nähe nicht wohl fühlt

    2. Die anderen Kollegen von ihr dir mit etwas mehr Nachdruck erklären müssen, dass du sie nicht mehr ansprechen sollst.

    Mein Tipp an dich ist:
    Geh ganz normal wie immer ins Kino. Falls du sie zufällig nochmal sehen solltest oder sie dich bedient, dann sagst du ganz, ganz kurz.
    "Hi, tut mir leid wegen letztes Mal. Ich hatte nicht die Absicht dich zu belästigen. Es kommt nicht wieder vor. Ich würde mich freuen, wenn du meine Entschuldigung annehmen würdest. Schönen Tag noch"

    und alle Unklarheiten sind bereinigt.


    P.S.
    Ich glaub was den Stein ins Rollen gebracht war, als sie gegangen ist wegen dem Kleingeld und du gesagt hast. "Ich häng hier noch ein wenig rum"
    Das war meiner Meinung nach ein wenig unglücklich in der Wortwahl.
    Es hat wirklich etwas ein wenig von auflauern und um die Beute herumlungern.
    Ich kann es der Frau nicht verübeln, wenn sie jemanden gebeten hat, der dir mitteilt, dass sie sich belästigt fühlt.
     
    #20
    sad_clown, 15 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Stalker gehalten Kino
Mel1994
Kummerkasten Forum
2 Mai 2012
89 Antworten
JimmyBeam
Kummerkasten Forum
31 Januar 2011
20 Antworten
Test