Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    1 November 2007
    #1

    Fürchtet ihr euch vor einem evtl. Neinwort eures Partners bei eurer Trauung?

    Ich weiß nicht ob ihr auch richtig heiraten wollt, aber in manchen Komödien sieht man ja, wie die Braut vor dem Traualtar völlig überraschend für die Anwesenden die wichtigste Frage des Lebens vom Pfarrer oder Standesbeamten mit einem NEIN antwortet:ratlos:
    Fürchtet ihr euch davor, dass so was auch bei eurer Trauung passieren könnte?:cry: Oder seid ihr euch 100% sicher, dass euer Partner, wenn ihr schon heiratet, JA sagt? :herz:
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    1 November 2007
    #2
    Also, falls ich je soweit komme, zu heiraten ... nein, gewiss nicht, d ahätte ich genug Vertrauen, es wäre ja keine übereilte Entscheidung. Obwohl ich von einem Paar gehört habe im Bekanntenreis, bei dem das passiert ist. ;-) Da sagte die Frau nein, glaub ich.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    1 November 2007
    #3
    Echt? :eek: Ich dachte, das passiert nur in schlechten Filmen. Das muss wohl für den Bräutigam und die Anwesenden ein Schock gewesen sein :geknickt:
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    1 November 2007
    #4
    So sicher kann man sich da nicht sein aber ich wäre sicher erleichtert wenn er ja sagt vorm altar. :grin:
     
  • captainslater
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    Single
    1 November 2007
    #5
    Würde ich auch nur den geringsten Zweifel hegen, würde ich persönlich gar nicht den Schritt vor den Altar wagen.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    1 November 2007
    #6
    Allerdings. Hab gerade nochmal meine Mutter gefragt, die mir das erzähtlt hat. Passierte vor ner Weile in unserer Nachbargemeinde, wo wir früher wohnten. Die Braut hatte schon Wochen vor der Hochzeit Zweifel bekommen, aber ihre Familie organisierte bereits alles und drängte sie dazu, sodass sie sich nicht traute, die Feier abzusagen und es durchziehen wollte. Dann hat sie es aber nicht fertiggebracht und "Nein" gesagt. Zweimal wurde die Frage wiederholt, sie blieb aber dabei. Naja, dann gabs Tränen und alle sind rausgestürmt.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.918
    398
    2.200
    Verheiratet
    1 November 2007
    #7
    Ich habe von einem Fall gehört, da hat der Bräutigam aus purem Witz NEIN gesagt. allerdings auf dem Zivilstandsamt, nicht in der Kirche.

    Er meinte wohl, er könne gleich "nachbessern". aber das kam ihn ziemlich teuer, das ganze Verfahren musste (nach einer Wartefrist) neu beginnen:grin:
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    2 November 2007
    #8
    Man könnte ja teilweise mit ja und teilweise mit nein antworten :tongue:
    Also den Teil "bis dass euch der Tod scheidet" mit nein antworten und den anderen Teil mit ja. Denn sonst wäre ja man Lügner, wenn man sich scheiden lassen würde.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste