Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

füreinander da sein...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Speedy5530, 4 August 2003.

  1. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    Folgendes:

    Ihr bemerkt, daß ein Freund von Euch in einer sehr depressiven Stimmung ist. Er zweifelt an seinem Leben, an seiner Zukunft usw.
    Das Ganze spielt sich übers Net ab und Ihr versucht diesen Freund irgendwie aufzubauen. Letztendlich kommt Euch die Idee diesen Freund persönlich aufzusuchen um mit ihm reden zu können oder so. Der Freund weigert sich nun aber strikt dieses zuzulassen und möchte unter keinen Umständen, daß Ihr vorbeikommt.

    Was würdet Ihr machen? Akzeptiert Ihr seine Bitte nach Ruhe oder würdet Ihr trotzdem zu ihm nach Hause fahren?
     
    #1
    Speedy5530, 4 August 2003
  2. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Hmm... Schwierige Frage!
    Ich glaub in dem Moment selbst würde ich denjenigen alleine lassen, wenn es sein Wunsch ist. Manchmal will man nunmal einfach seine Ruhe haben und vielleicht will der Freund auch nicht, dass du ihn in diesem depressiven Zustand siehst. Ich glaube es hilft schon sehr einfach zu wissen, dass da jemand ist, der für einen da ist, wenn man ihn braucht. Und wenn du ihm dieses Gefühl vermittelst (was bestimmt der Fall ist), dann hast du ihm glaub ich schon sehr geholfen. Bleib am ball, rede mit ihm über seine Probleme, mach im klar, dass du für ihn da bist und auch in Zukunft gerne zu ihm kommen möchtest, wenn er dazu bereit ist.
     
    #2
    User 7157, 4 August 2003
  3. supergirl_007
    0
    ja, ist echt nicht ganz einfach, zu wissen was man tun soll.
    doch glaub ich das ich des respektieren würde, wenn er meinen vorschlag, ihn zu besuchen, ned annimmt,dann würd ichs lassen. ich weiss nicht, wenns imr nicht so gut geht mag ich auch ned das dann jemand da ist,m ich sieht wieich ständig heul oder sonst was. wobei, wenn du merkst das es ihm so dreckig geht und du ihn schon unendlich lange versucht hast ihn aufzubauen und er dann z.b. auf einmal offline geht oder ausm chat verschwindet, würde ich ihn vielleicht doch besuchen. wenn er nicht will, braucht er ja dann nicht aufzumachen, aber ich glaube, das wenn er merkt, da ist jemand der ihm helfen möchte, das er dich reinlassen würde, und ihm es auch irgendwie gut tun würd.
    die gespräche alleine helfen ja schon ungemein. versuch einfach mit ihm zu reden, ihn durch die gespräche aufzubauen und wenn alles nichts hilft, dann würd ich schon mal zu ihm fahren, aber muss ja jeder selbst wissen.
     
    #3
    supergirl_007, 4 August 2003
  4. Es ist schon wichtig dass er weiß dass jemand für ihn da ist. Aber wenn er nicht will dass man vorbei kommt sollte man dieses auch respektieren. ich kenne das aus eigener Erfahrung. In solchen momenten brauch man auch mal seine Ruhe. Wenn man mit ihm so übers Net redet weiß er ja auch dass man für ihn da ist auch wenn man nicht in unmittelbarer Nähe ist
     
    #4
    AngelofDarkness, 4 August 2003
  5. User 2404
    Verbringt hier viel Zeit
    852
    103
    4
    Single
    Es gibt halt verschiedene aspekte zu sehen.

    Wie gut,bzw innig, war euer verhältnis bevor er dir dies offenbart hat?

    Vielleicht sagt er nur er will dich ned sehen ,und im innersten wünscht er es sich sehr.
    Oder es ist wirklich so gemeint dass er dich ned sehen will.

    Mit der gutgemeinten Hilfe ist es so ne sache.Er könnte es auch falsch verstehen was du ihm früher oder später klarmachen willst.Aus dem einen grund weil du ned mit ansehen kannst wie er vor die Hunde geht.
    Ich hab da sehr schlechte erfahrungen gemacht.Ich hab auch so eine "hilfe" erfahren,fühl mich jetzt noch viel beschissener als vorher.

    Also helfen würd ich schon sagen,aber überleg dir gut ob du der sache gewachsen bist.

    Vor allem check erst vorsichtig ab ob er ned womöglich in dich verliebt ist.Wenn ja und es einseitig ist rat ich dir dringenst auf jeden fall die finger davon zu lassen.,

    Darum höchste vorsicht.
     
    #5
    User 2404, 4 August 2003
  6. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    Naja..irgendwie habt Ihr ja auch recht. Ich sollte seinen Wunsch nach Ruhe akzeptieren. Aber bei ihm weiß man nicht, was seine nächste Reaktion sein wird. Wenn er in dieser Stimmung ist, dann ist er sehr unberechenbar. Das heißt, man weiß nicht was er im nächsten Moment machen wird. Seine Stimmung wechselt dann auch ständig. Erst redet er totalen "Unsinn" und dann will er plötzlich nichts mehr von seinen Problemen wissen und tut so, als ob gar nichts gewesen ist. Er "versteckt" sich dann wieder und will keinen an sich heran lassen. Er ist eigentlich auch ein Typ Mensch der ungerne über seine Probleme redet.

    @Benno: .."Vielleicht sagt er nur er will dich ned sehen ,und im innersten wünscht er es sich sehr..."
    Diesen Gedanken hatte ich auch. Deswegen ja auch meine Frage. Manchmal sagt man nein, aber im Inneren möchte man doch daß jemand da ist. Man lehnt aber nur ab, weil man dem anderen keine "Umstände" machen möchte.

    Naja. Unser Verhältnis zueinander ist eher gespalten. Es gab Momente, in denen er weinend vor mir gesessen hat und dann wieder Momente, in denen er total "abweisend" zu mir gewesen ist. Aber ich kann ihn soweit einschätzen, daß seine Probleme ernst zu nehmen sind.
    Die tiefergehenden Gefühle für mich kann ich aber zu 100% ausschließen.
     
    #6
    Speedy5530, 5 August 2003
  7. Finja
    Finja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    nicht angegeben
    Hm...wenn ich mir sicher wäre, dass es ihm absolut schlecht geht und er eine "Dummheit" machen könnte, würde ich seine Bitte daheim zu bleiben, ignorieren und trotzdem hinfahren, denn man weiß ja nie...abgesehen davon, sind die meisten eh total froh, wenn jemand sie besucht oder anruft, obwohl man davor gesagt hat, man will seine Ruhe haben.
     
    #7
    Finja, 5 August 2003
  8. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    hmm.. folgendes dazu von mir:

    ich hab nen freund, der is seit 8 jahren manisch-depressiv mit hang zum suizid... ich weiß er wird es tun... nich dieses jahr, aber in der nächsten saison, denn bevor er es tut, hat er noch was zu erledigen...

    wir haben nur noch übers netz kontakt und ich bin froh, wenn ich ihn on erwische... er will nich immer reden, aber er sagt mir, wenn es ihm schlecht geht.. ich kann grundsätzlich alles aus ihm rausbohren.. meistens will er das auch, obwohl er es nich sagt (er hat es aber an nem 'guten' tag mal zugegeben).. genauso merk ich aber auch, wenn er wirklich nich reden will.. dann zwing ich ihn auch nich...
    wir reden wirklich über alles, zb weiß ich auch genau, wie er sich umbringen wird, aber wenn er nich will, isses auch nich ok, ihn zum reden zu zwingen, denn sonst wird er mir vielleicht gar nix mehr erzählen (und ich hab immer noch die hoffnung ihn umzustimmen... er meint zwar immer, es wäre egoistisch von mir, aber ich versuchs weiter*g*)...

    .... vielleicht solltest du ihm einfach auch die ruhe lassen, die er haben möchte.. auch wenn du dich um ihn sorgst.. wenn er reden will wird er es tun und wenn er nich möchte dass du kommst, dann akzeptiere auch das...
     
    #8
    Beastie, 5 August 2003
  9. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    @Finja: das Problem an der ganzen Sache ist ja auch noch, daß er mein Vorhaben mitkriegen würde..weil meistens telen wir übers Net und sobald ich off gehe, würde er wissen was Sache ist und verschwinden..zumindest hatte er mir das letztens angedroht...

    @Beastie: ja, wahrscheinlich hast du Recht. Es ist nur so ein Gefühl von Hilflosigkeit wenn man die Depressionen des anderen merkt und nichts machen kann..
     
    #9
    Speedy5530, 5 August 2003
  10. Engelchen212
    0
    Man sollte solch ein Entscheidung akzeptieren, da es sonst von der Person als Vertrauensmissbrauch angesehen werden könnte. Vielen Leuten hilft es schon zu wissen, das sie jemanden haben, der immer für sie da ist. Wenn sie wirklich näheren Kontakt wünschen, dann zeigen sie es schon.
    Also hör darauf was er gesagt hat und akzeptiere es, auch wenn es schwer fällt.
    Aber das ist meiner Meinung nach, das Beste was du machen kannst.

    engelchen
    :engel:
     
    #10
    Engelchen212, 5 August 2003
  11. Mörkilein
    Gast
    0
    Ich hab auch so nen Freund, der echt "krank" is! Der is total unzufrieden mit sich, ritzt sich die Haut auf, trägt nur schwarze Sachen etc., alles kommt wie gesagt vom Internet!
    Ich hab schon oft versucht mit ihm zu reden, aber da bringt gar nix! Der weigert sich voll! Was will man da machen? Ich lass ihn jetzt einfach in Ruhe! Bringt eh nix!

    Mörki
     
    #11
    Mörkilein, 5 August 2003
  12. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    @Mörkilein: äh...missverstehe ich Dich jetzt oder hast Du mich missverstanden??
    Was hat dieser Satz zu bedeuten: ...alles kommt wie gesagt vom Internet!.." :ratlos: ...

    Dieser Freund ist weder krank, noch ritzt er sich die Haut auf, noch trägt er schwarze Klamotten, noch kommt irgendwas vom Internet.

    Vielleicht magst mich mal aufklären, was Du mit diesem Satz "eigentlich" gemeint hast.
     
    #12
    Speedy5530, 5 August 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten