Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

F.....n

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von NSR01, 2 November 2002.

  1. NSR01
    Gast
    0
    Ihr könnt das hier meinetwegen für total unsinnig halten, aber ich will´s jetzt echt mal wissen: Woher kommt das Wort "ficken"?
    Mein Deutschlehrer sagte mir es hätte von seiner Herkunft irgendwas mit "etwas schnell bewegen" zu tun und man hätte früher gesagt dass ficken was mit diebstahl zu tun hat, also ficken = klauen.... Hat der mich verarscht?? :grin: :grin:
     
    #1
    NSR01, 2 November 2002
  2. DecoyS.Frost
    0
    Also woher ficken kommt ... hmm ... mal schauen ob im Wörterbuch was steht ... +nachschlagt+ ...


    ... ok da steht mal nichts drin ... vielleicht schaust du mal im Duden nach ... ansonsten glaub mal deinem Deutschlehrer ... solang er glaubwürdig erscheint +fg+
     
    #2
    DecoyS.Frost, 2 November 2002
  3. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Warum sollte der dich verarschen?

    Es gibt doch einige solcher wörter, zb heisst pimpern bei einigen auch pinkeln gehen und bei anderen wieder sex haben, also ich denke echt, dass du ihm da lgauben kannst.
     
    #3
    Rapunzel, 3 November 2002
  4. bogi
    bogi (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    408
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hehe, ich find das lustig... langsam aber sicher komm ich der sache dahinter *gg*

    hehe, mal sehen, wie lange das da noch steht.
     
    #4
    bogi, 3 November 2002
  5. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Wozu gibts den Online Duden? :grin:

    fi|cken <sw. V.; hat> [eigtl. (mundartl.) = hin u. her bewegen, mhd. ficken = reiben]: 1. (vulg.) a) koitieren: gut f. können; im Bett liegen und f.; fick dir bloß nicht ins/aufs Knie! (stell dich bloß nicht so an!); b) mit jmdm. den Geschlechtsakt vollziehen: ein Mädchen f.; sie lässt sich nicht f. 2. a) (Soldatenspr., Jugendspr.) herannehmen: die haben uns heute ganz schön gefickt; b) hereinlegen;

    fick|fa|cken <sw. V.; hat> [wohl ablautende Verdoppelung von mundartl. ficken, siehe ficken] (landsch.): Ausflüchte machen;

    durch|fi|cken <sw. V.; hat> (vulg.): durchvögeln.

    Quelle: DUDEN - Deutsches Universalwörterbuch
     
    #5
    User 631, 3 November 2002
  6. Kanaldeckeldieb
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    101
    0
    nicht angegeben
    > ... (Soldatenspr) ...

    hehehe... mein Weltbild passt ja mal wieder :smile:
     
    #6
    Kanaldeckeldieb, 3 November 2002
  7. DocDebil
    DocDebil (42)
    im Ruhestand
    1.048
    248
    447
    nicht angegeben
    (Soldatenspr., Jugendspr.) !

    Soldatenspr. = Jugendspr.?

    Vielleicht sollte der Grundwehrdienst erst ab 40 Jahren sein! Dann dürfte "Ficken" wohl mit "Paaren" die Wortwahl übernehmen.
     
    #7
    DocDebil, 3 November 2002
  8. Uranos
    Uranos (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    185
    101
    0
    nicht angegeben
    mein deutschlehrer hat mal gemeint, das wort ficken hat sich aus dem wort "fegen" entwickelt, deshalb gibts auch den "wilden feger", wenn ihr versteht..
    naja.. ist schon 4 jahre her oder so.. :tongue:

    bis dann
     
    #8
    Uranos, 3 November 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten