Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fachhochschule kostenpflichtig???

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Tiffi, 26 April 2004.

  1. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hi,

    ich weiß, dass das hier nun nicht wirklich reingehört, aber ich wüsste nicht, wohin sonst und hoffe ihr könnt mir helfen.

    Ich fange dieses Jahr mit der Fachoberschule an um mich für die Fachhochschule qualifizieren zu können.

    Ich habe allerdings keinen Plan davon, ob und wie viel ich dort bezahlen muss, wenn ich da studieren möchte.

    Geht einer von euch zur Fachhochschule? Könnt ihr mir da vielleicht Auskunft geben???
     
    #1
    Tiffi, 26 April 2004
  2. Quendolin
    Ist noch neu hier
    957
    0
    0
    Single
    Hi,

    wenn es keine private ist, kostet es eigentlich nix. Such doch mal deren Website auf. Bekommen wirst du aber auch nix, dafür is dann allenfalls Bafög da. Infos unter www.das-neue-bafoeg.de

    Quen

    Edit: Bei Unis gibt es Semesterbeiträge, das wird an FHs sicher auch so sein. Das sind aber viell. nur so 50-100EUR/Semester (!). Da drin ist dann oft auch der Nahverkehr bereits abbezahlt. Wenn du jedoch über die Regelstudienzeit kommst, könnten u.U. hohe Studiengebühren von mehreren 100 EUR pro Semester auf dich zukommen (für die Überlänge) - und das zu einer Zeit, wo kaum jemand in Regelstudienzeit fertig wird (Uni). An der FH ist man aber mehr geführt, die Stundenpläne fest(er) vorgegeben usw. Allerdings könnte vielleicht eine verbaute Prüfung auch Überlänge nach sich ziehen.

    Vielleicht sollten hier wirklich mal paar FHler posten. :zwinker:
     
    #2
    Quendolin, 26 April 2004
  3. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > Edit: Bei Unis gibt es Semesterbeiträge, das wird an FHs sicher auch so sein.
    Also ich habe für dieses Semester 170,90 € bezahlt (Uni), incl. 50 € "Verwaltungsgebühren" (dienen der Verwaltung des Haushaltslochs) und RMV-Ticket.

    Dazu kommen noch Gebühren bei Regelstudienzeit-Überschreitung (ab dem wievielten Semester hängt von der Regelstudienzeit ab): 500 € im ersten, 700 € im zweiten und 900 € ab dem dritten.
    Bei einem Zweitstudium ist man mit nur 1.500 €/Semester dabei :zwinker:
     
    #3
    Mr. Poldi, 26 April 2004
  4. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    Bei uns an der FH war der Semesterbeitrag "nur" irgendwas
    um die 150 ?. Das wird leider jedes Semster mehr...
    (Semsterticket ist dabei.)
    Ansonsten kostet's nur, wenn Du, wie Kirby schon gesagt
    hat, die Regelstudienzeit überschreitest.
    Was willst Du denn studiern? *neugier*

    Auri
     
    #4
    Auricularia, 26 April 2004
  5. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Bei uns an der FH Semestergebühren von 71, irgendwas €....

    Sonst nicht's bis auf Kopierkosten Skripte ab und zu mal ein Buch.....
     
    #5
    Henk2004, 26 April 2004
  6. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    @Henk: Wo studierst Du denn??? 71 Euro?... davon kann ich
    nur träumen :frown:
     
    #6
    Auricularia, 26 April 2004
  7. Rodriguez
    Rodriguez (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    In Esslingen sinds ca. 120 Euro/Semester Asta und Verwaltungsgebühren.

    Ab dem 12. Semester kostets richtig Geld. Bis dahin sind die gnädig.
     
    #7
    Rodriguez, 26 April 2004
  8. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    :grrr: Ui, ich zahle über 3'000€ Semestergebühren... :rolleyes2

    Oder sind FHs in D nicht dasselbe wie in der CH? :confused:
     
    #8
    Dawn13, 26 April 2004
  9. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    Kommst Du aus CH?
    Bei uns sind das ja auch keine Studiengebührn. Das nennt
    sich "verwaltungsgebühren" oder so. Da ist n Teil für's
    Studentenwerk, ein Teil für's Semesterticket (Bus & Bahn)
    und so weiter. Auswendig weiß ich jetzt nicht, wofür das
    alles genau ist...
     
    #9
    Auricularia, 26 April 2004
  10. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Ja, bin aus der CH :smile:

    Hm, seltsam... Aber Gebühren für das Studium selber habt ihr nicht oder wìe?
     
    #10
    Dawn13, 26 April 2004
  11. Rodriguez
    Rodriguez (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    Richtige Studiengebühren gibt es erst, wenn du zu langsam studierst.
    Bei mir sind 8 Sem. Regelstudium, 4 weitere Sem. gnädigerweise kostenlos, ab dem 13. wirds dann Gebührenpflichtig.

    Ein Teil von meinen 120 Euro geht an das Studentenwerk, damit wird unter anderem das Mensafutter subventioniert, das StudiTicket usw.
    Dann gibt es seit etwa 1-1,5 Jahren Gebühren für die Verwaltung.

    Was sind denn FH's bei euch in der CH? In D sind die 1 Stufe unter der Uni angesiedelt, wenn man das heutzutage noch so sehen kann.
    Im allgemeinen heißt es, das Studium an der FH ist praxisorientierter als an der Uni. Aber wenn die FH schon praxisorientiert sein soll dann will Ich nicht wissen wie's an der Uni ist.

    EDIT:
    3000 Euro???? Sind denn die Schweizer bescheuert? Habt Ihr zuviel Alpengras geraucht?
     
    #11
    Rodriguez, 26 April 2004
  12. Skywap
    Gast
    0
    Hee Kirby,

    studier auch in Hessen.

    Und falls du, lieber Threadstarter, in Hessen studieren willst, gilt das selbe wie bei Kirby. 170 € Semesterbeitrag incl RMV-Ticket.

    In BaWü gibts noch keine Extra-Gebühr vom Land, dauert aber sicher nimma lang!

    Viel Spaß dabei,
    Der Skywap
     
    #12
    Skywap, 26 April 2004
  13. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    3000 €/Semester?
    Sorry, aber wer sich das ausgedacht hat hat ja wohl mal nen Dachschaden IMHO.

    Ich finde ja die 900 €/Semester (ab dem 3. zuviel) schon etwas heftig ...
     
    #13
    Mr. Poldi, 26 April 2004
  14. CKOne
    CKOne (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    101
    0
    vergeben und glücklich
    mh.. fh's an sich sind "kostenlos" ..
    lediglich semestergebühren fallen an. diese sind von gegend zu gegend und FH zu FH verschieden. in der regel werden davon menso und ÖPNV subventioniert.
    das kann sich zwischen 30€ und 200€ pro semester bewegen.
     
    #14
    CKOne, 27 April 2004
  15. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    soweit ich mich weiter erkundigt habe, werden das bei mir ein bischen unter 50 € werden

    trotzdem danke an alle...
     
    #15
    Tiffi, 27 April 2004
  16. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Jo, seh ich schon auch so... Aber die denken wohl: Wer arbeitet, kann auch zahlen... Naja...
     
    #16
    Dawn13, 27 April 2004
  17. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @Auricularia:

    Studiere an der FH-Südwestfalen....Standort Soest
     
    #17
    Henk2004, 27 April 2004
  18. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Darf man fragen wo genau?
     
    #18
    Mr. Poldi, 28 April 2004
  19. CreamPeach
    Gast
    0
    3000€? Zu hülf...das iss ja nich mehr gerechtfertigt.
    Zumal ich Gebühren für Langzeitstudenten generell nich immer gerechtfertigt finde. Hier in Jena (Uni) sind soviele Studenten, daß man teilweise zwei Semester warten muß, um sich erneut einschreiben zu können (für Praktika, Seminare etc.)- es kann kein Student was dafür, wenn die Uni nich genug Plätze zur Verfügung stellen kann....dann darf se halt nur weniger Leutz aufnehmen. Da aber Landeszuschüsse nich mehr gewährleistet sind, werden halt trotzdem wieder tausende Studenten aufgenommen......................scheiße find ich das *g*.

    So...paßt zwar nich ganz zum Thema, aber ok.
     
    #19
    CreamPeach, 28 April 2004
  20. Rodriguez
    Rodriguez (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    [OT Modus an]

    Die Gebühren für Lanzeitstudenten sind aber vielleicht der richtige Ansatz, um dein Problem anzupacken.
    Bei mir sind 8 Semester Regelstudienzeit angesetzt. Im Normalfall ist das auch zu schaffen, wenn das Dipl. erst im 9. gemacht wird ist es auch nicht schlimm. Ein Studiumswechsel ist auch drin, denn es kostet erst ab dem 12. Semester. Das sind 6 Jahre Zeit. In dieser Zeit sollte man es schon auf die Beine gebracht haben was zu lernen.

    Ich persönlich habe auch etwas gegen diese Bummelstudenten, die 20 Semester oder mehr irgendwelchen Mist studieren nur weil sie sich selber noch nicht gefunden haben. Wer es in 10 Jahren nicht schafft einen Abschluß zu machen, muß nicht auch noch Studienplätze besetzten, auf die andere u.U. ewig warten müssen.

    Wäre das nicht schon zum Problem geworden, gäbe es vielleicht auch keine Studiengebühren bzw. die Diskussion drüber.

    Und mal ehrlich, das sind doch oft auch schon die Kandidaten, die Wir später auf unserem Lohnzettel mit durchfüttern. Und das nur, weil die es nicht schaffen 2 Mal im Jahr auf einen Punkt hin Leistung zu bringen. Über faule Arbeitslose, die einfach keinen Boch auf arbeiten haben wird auch dauernd geschimpft. Die Bummelstudenten gehören eigentlich auch dazu, werden nur nicht in der Statistik aufgeführt wegen dem Status Student.

    [OT Modus aus]
     
    #20
    Rodriguez, 28 April 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fachhochschule kostenpflichtig
_Cinnamon_
Off-Topic-Location Forum
30 April 2013
1 Antworten
Batrick
Off-Topic-Location Forum
22 April 2009
6 Antworten