Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Faires Schlussmachen?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von AndyyRS, 28 Juli 2003.

  1. AndyyRS
    AndyyRS (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    Angenommen, eine Beziehung entwickelt sich immer mehr auseinander und der eine Partner erwägt, sich zu trennen. Ist es fair, dann vorher drüber "reden" (also dem Partner sagen, dass man so nicht mehr möchte) oder sollte man besser einfach so Schluss machen?

    Im Prinzip will man ja den Partner nicht vor eine Art subtiles "Ultimatum" stellen, nach dem Motto "entweder du änderst dich, oder wir trennen uns"; man möchte ja eigentlich nicht, dass der Partner nur einem selbst zu Liebe etwas tut, was er sonst nicht möchte- quasi "ihn verbiegen".
    Grundsätzlich sollte man ja den Partner so akzeptieren wie er ist und nicht auf Teufel komm raus denn eigenen Ansprüchen nach ändern wollen.

    Was ich mich halt frage ist, wie Menschen, die nicht richtig über Probleme reden können, eine Beziehung fair beenden wollen.

    In meinem Fall: meine Freundin hatte nach fast 4 Jahren mit ihrem Ex schluss gemacht, weil er eben so Eigenschaften hatte (und anscheinend wurden die immer ausgeprägter), die ihr nicht gefallen haben. Allerdings hat sie ihn anscheinend nie wirklich darauf angesprochen, bis sie sich ihrer Sache sicher war, hat ihm dann in einem(!) Gespräch alles um die Ohren gehauen, danach haben sie sich logischerweise nicht mehr so gut verstanden, woraufhin sie Schluss gemacht hat.

    Ist so was fair? Was meint ihr?
     
    #1
    AndyyRS, 28 Juli 2003
  2. mucki
    Gast
    0
    ich meine das ist nicht "fair".aber ist es fair dass beziehungen auseinandergehen?find ich nicht.denn einer liebt den anderen immernoch(meistens eigentlich).
    ich finde aber bevor sowas passiert sollte man mehrere(!!!!)gespräche führen und nicht nur eins.dann wieder mal was unternehmen, sich auf den anderen einstellen.dann funktioniert das eigentlich.
     
    #2
    mucki, 28 Juli 2003
  3. secretman
    Gast
    0
    Hi,
    also ich denke eine Beziehung lebt vom gegenseitigen Austausch,miteinander reden, auch über die dinge, die nicht so toll laufen. Konflikte auszutragen wird von vielen noch immer als etwas schlechtes gesehen, aber genau das ist es nicht. Es macht die Beziehung erst lebendig und schafft auf Dauer das nötige Vertrauen in einerr Partnerschaft.

    In deinem Fall. Die Freundin hat zu lange ihre negativen Gefühle mit sich rumgeschleppt, dadurch konnte kein fairer austausch staztfinden und niemand hatte die möglichkeit auf die bedürfnisse des anderen einzugehen. Das ist ziemlich schade, denn es geht ja nicht darum den anderen in eine ecke zu stellen sondern einfach zu sagen was man selber empfindet dabei. Man kann ja völlig dabei offen lassen wer nun verantwortlich für was ist. Aber man sollte von seinen empfindungen sprechen und auch die des anderen dabei aufnhmen. Findet ein faires Gespräch auf dieser ebene statt, trägt die beziehung meistens echte früchte daraus die die beziehung noch wertvoller gestalten.

    Sollte man merken dass man aber gar nicht weiterkommt und man gegenseitig einfach keien gemeinsamen nenner findet, bleibt nur noch die trennnung. Aber das muss man erstmal herausfinden und das geht nur wenn man sich mit seiner partnerschaft offen auseinandersetzt. Eine Beziehung ist nunmal nicht immer nur alles friede freude eierkuchen unddas ist auch gut so

    Gruß vom secretman
     
    #3
    secretman, 28 Juli 2003
  4. DieKleine
    Gast
    0
    also ich muss sagen, ich finde REDEN ist das wichtigste in einer beziehung, reden sollte einfach die grundlage sein! mein exfreund hat auch nie geredet, er hat nur gleich schluss gemacht, allerdings haben wir dann wieder gemerkt, wir gehörten doch zusammen und sind auch wieder zusammengekommen, dann hatte er wieder ein prblem an mir entdeckt und machte wieder schluss, das ganze lief glaube ich 3 oder 4 mal, ich fand es einfach schrecklich dass er nicht einfach mal drüber geredet hat!!

    auf einmal war die person die ich geliebt habe weg, einfach weg ohne ankündigung, dass was passieren könnte, ohne andeutung, weshalb und hne einen ton zu sagen, ausser es is schluss, weil...

    schrecklich, einfach wirklich unfair!

    bei meinem jetzigen freund erlebe ich es vollkommen anders und ich bin sooooooooo glücklich darüber!!!!
    letzte woche noch hatten wir ein gespräch über ein problem über das man einfach reden muss. er fand wir sehen uns zu wenig und wenn wir uns sehen musste meist einer auf sein training (ich: tanzen, er: fitness-studio) verzichten, so wollte und konnte er das nicht mehr, wir haben eine lösung gefunden und sind mega-happy dass wir drüber geredet haben!!! es wäre jetzt unfair gewesen zu sagen, hey, wir sehn uns zu wenig, es is aus! wie soll das funktioniere, ich glaube keine 2 leute sind so perfekt füreinander geschaffen!!!
    ich habe ganz ganz deutlich gemerkt, dass uns dieses gespräch zB oder andere gespräche dieser art immer mehr zusammenschweissen und ich hab das gefühl wir sind nach jedem gelösten problem verliebter als vorher!!!!!!! find ich echt super so, vor allem weil ichs halt von meinem ex nicht gewohnt war!!!

    also ich finds absolut nicht fair schluss zu machen ohne drüber zu reden, dazu hab ichs oft genug erlebt um das klar und deutlich sagen zu können! wer sich wirklich liebt, der findet auch gemeinsam eine lösung, wenns zu viel wird kann man sich noch immer trennen und sollte es eine riesen sache sein die man ändern müsste s sollte man sich auch besser trennen. aber erst reden, reden, reden, reden, reden, sonst hilft da ganüx :smile:
    man sollte sich immer die chance geben den weg zu einander zu finden, es muss ja nicht immer einer den ganze weg machen, man kann sich ja in der mitte treffen!!!

    meine einstellung dazu!

    biba
    die kleine :smile:
     
    #4
    DieKleine, 28 Juli 2003
  5. starlight_1987
    Verbringt hier viel Zeit
    50
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Nun ja, was ist schon fair? Manchmal hat man keine andere Wahl, als unfair zu sein...

    Eigenartig, dass gerade du diese Frage stellst.
    Deine Signatur beantwortet sie doch eigentlich schon.

    In diesem Sinne, ungewöhnliche Situationen erfordern ungewöhnliche Maßnahmen.
     
    #5
    starlight_1987, 29 Juli 2003
  6. AndyyRS
    AndyyRS (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    Trotz meiner Signatur denke ich nicht, dass sowas fair ist.

    Aber mich interessiert ja primär, was ihr darüber denkt!!

    AndY
     
    #6
    AndyyRS, 29 Juli 2003
  7. president
    Verbringt hier viel Zeit
    691
    101
    0
    nicht angegeben
    gngngngn, was ist denn schon fair? wenn in der partnerschaft nicht kommuniziert wird, dann ist das schlussmachen nur noch der letzte konsequente schritt, aber nicht das wesentliche.

    wenn man nicht miteinander spricht, gedanken austauscht, wünsche äussert, offen und ehrlich über probleme und gefühle reden kann: wo ist denn bitteschön der sinn und zweck der beziehung. also für mich wär das nichts. nur tisch und bett zu teilen ist mir jedenfalls definitiv zu wenig.
     
    #7
    president, 29 Juli 2003
  8. Kanaldeckeldieb
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    101
    0
    nicht angegeben
    "Schluss machen", sprich eine Beziehung zu beenden, ist in den meisten Fällen für mindestens einen Partner alles andere als "fair".

    Allerdings wird es ein Unterschied zwischen Schlussmachen via kurzer SMS oder einem langem Gespräch (und/oder Brief) geben.
     
    #8
    Kanaldeckeldieb, 30 Juli 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Faires Schlussmachen
Anonymous0
Kummerkasten Forum
19 März 2016
2 Antworten
ITALIA
Kummerkasten Forum
12 Oktober 2006
28 Antworten