Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Falls es eine Fernbeziehung wird; Schluss machen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ping_pong, 6 Juni 2006.

Stichworte:
  1. ping_pong
    ping_pong (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.309
    121
    0
    nicht angegeben
    Mein Freund wird bald in Stuttgart anfangen zu studieren und ich werde (wenn alles klappt) ein soziales Jahr machen. Hab ungefähr 10 Bewerbungen laufen und bis jetzt haben 3 Personen (2 davon aus Suttgart) ihr Interesse bekundet. Bis jetzt ist da ja noch kein Problem;aber:

    Ich möcht auf gar keinen Fall eine Fernbeziehung. Und deshalb überlege ich schon die ganze Zeit, ob ich Schluss machen soll, falls ich entweder in Stuttgart nicht genommen werde, oder eine FSJ Stelle außerhalb Stuttgart nehme.

    Diese Angst vor einer Fernbeziehung kommt auch nicht von ungefähr: Vor 5 Monaten machte mein Freund eine Ausbildung zum Rettungssanitäter und war deshalb für 3 Wochen weg. In dieser Zeit hat er sich kaum gemeldet und dann auch noch Schluss gemacht(Er wusste nicht mehr ob er mich noch liebt). Natürlich war ich traurig und auch wenn er sich nach einer Woche schon wieder gemeldet hatte und meint(e) dass er sich sicher ist, dass alles ein Fehler war - ich hab jetzt wahnsinnige Panik. Ich hab Angst, dass er sich wieder unsicher wird, wenn er nach Stuttgart geht und ich nicht mitkomm.

    Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Klar lieb ich ihn und er sagt auch dass das ein großer Fehler war und er sich sicher ist dass er mich nicht mehr gehen lässt - er bemüht sich auch sehr um mich. Aber trotzdem bleibt diese Angst immer da:geknickt: Ich hab wahnsinnige Panik, dass er sich dann wieder nicht mehr meldet, dass ich ihm wieder egal werde und weiß einfach nicht was ich machen soll.

    Was würdet ihr tun? Ich möchte eigentlich keine Fernbeziehung und bis jetzt ist die schönste fsj-Stelle eben nicht in Stuttgart, sondern
    über 150 km davon entfernt. Und Auto hat er auch keins; bzw er muss sowieso sehr viel arbeiten, damit er sich sein Studium überhaupt leisten könnte. Also würden wir uns dann nur sehr sehr selten sehen.

    Ich weiß einfach nicht weiter, keine der Lösungen gefällt mir. Was würdet ihr mir raten?
     
    #1
    ping_pong, 6 Juni 2006
  2. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    hm.
    also ich würde dir raten dich mal selber zu fragen ob du ihn überhaupt wirklich liebst, denn dann wüsstest du deine antwort wohl selber.

    eine fernbeziehung ist sicher nicht das einfachste, aber wenn man sich wirklich und ehrlich liebt ist das zu überwinden.

    meine frau und ich haben auch über zwei jahre eine fernbeziehung geführt, bis wir zusammen gezogen sind.
     
    #2
    User 38494, 6 Juni 2006
  3. Playbunny06
    Kurz vor Sperre
    847
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ein versuch is es Wert. Denoch würde ich das Wort"ich gebe dich nimmer her" net ins herz schliessen das sind Worte die erst dann wahr sind wenn du mit deinem freund alt bist.
    Dann hat er dich nie her gegebn und er hat dich fix bis zum ende geliebt.
    Schau du kannst ja nichts verlieren auser ihn und wenn du schluss machst verlierst ihn ebenfalls. Ich würds versuchn weil ich nichts verlier auser ihm doch ihm verliere ich mit schluss machn auch.
    Redet drüber wie es weitergeht wenn die Fernbeziehung ansteht.
    Mach das was Stärker ist was dein Gefühl sagt dein Bauch und dein Verstand.
     
    #3
    Playbunny06, 6 Juni 2006
  4. ping_pong
    ping_pong (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.309
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich bin mir 100 % sicher dass ich ihn liebe, das ist auch nicht das Problem. Ich hab nur Angst, dass seine Liebe nachlassen könnt, weil er ja schon mal Schluss gemacht hat. Und da liegt auch das Problem - ich weiß nicht ob ich das nochmal so durchstehen würde. Und so ein Studium geht ja auch eine gewisse Zeit, da kann man nicht nach 2 Wochen aufhören...

    Ich hab einfach Angst, dass er mich wieder im Stich lässt, wenn ich nicht nach Stuttgart geh. Andererseits möchte ich mein soziales Jahr nicht wegen ihm in Stuttgart machen, wenn meine Traumstelle wo anders ist:geknickt:
     
    #4
    ping_pong, 6 Juni 2006
  5. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich bin dagegen, eine Beziehung wegen äußerer Umstände oder prophylaktisch zu beenden. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass du damit glücklich wirst, es jetzt sozusagen "für alle Fälle" zu beenden, obwohl du ihn liebst. Das hört sich vielleicht im ersten Moment schön rational und leicht an, aber Liebe und eine Beziehung sind doch Risiken wert ... und eine schlechte Erfahrung ist natürlich unschön, sollte aber nicht ausschlaggebend dafür sein, dass man das gleiche wieder in der nächsten Beziehung befürchtet. Ich würds probieren ... wenn du merkst, du kommst nicht damit klar, kannst du es immer noch beenden ... aber jetzt wäre das meiner Meinung nach zu vorzeitig.
     
    #5
    Ginny, 6 Juni 2006
  6. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ich verstehe ihn/dich nicht. Wenn man jemanden liebt dann ist es doch egal ob er nebenan wohnt oder 500 km weit weg?! Wie kann man dann einfach "Schluss" machen und sich nen bequemen neuen Freund in der Nähe suchen, das würde mir ja das Herz brechen.....käm gar nicht in die Tüte! Ein Freund/Freundin ist doch kein praktisches Wegwerfprodukt?!

    Mein Freund und ich sind nach 1 Jahr Fernbeziehung (350 km) zusammengezogen, klar war das hart aber irgendwie schafft man es doch immer.

    Es hört sich aber an, als ob dein Freund eher der Wackelkandidat ist, wenn er noch nicht mal acht Wochen schafft und du dir jetzt solche Sorgen machst. Da hast du nur die Wahl, entweder du verzichtest (jetzt und in Zukunft) auf eigene Pläne, nur um ihm immer hinterherzudackeln damit er seine Pläne verwirklichen kann und ja nicht Schluss macht - oder du ziehst dein eigenes Ding durch (hört sich doch alles vernünftig und überlegt an und ist ja auch zeitlich zu überschauen) im Vertrauen darauf, dass dein Freund weiß wem sein Herz gehört.
     
    #6
    Piratin, 6 Juni 2006
  7. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.329
    248
    623
    vergeben und glücklich
    das ist doch bekloppt. wenn es nicht klappt macht ihr sowieso früh genug schluss,da muss man doch nicht aufgeben bevor man es überhaupt versucht hat.
     
    #7
    Sonata Arctica, 6 Juni 2006
  8. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ich frag mich auch, ob du ihn wirklich so intensiv liebst, wie du glaubst.

    denn du zweifelst wegen deiner erfahrung von vor fünf monaten doch sehr daran, dass er sich so verhalten wird, dass es für euch aushaltbar ist - und die angst, die du spürst, ist aus meiner sicht anzeichen, dass die liebe definitiv einen knacks hat.

    damit will ich aber nicht sagen, dass es vergeblich ist und du aufgeben sollst...
    sondern: probiert es.

    trennen könnt ihr euch doch immer noch. warum so verzagt? warum nicht erst mal testen?

    ich würde, statt einfach mal vorsichtshalber schlusszumachen, es versuchen.

    wie weit werdet ihr auseinanderwohnen, wenn es mit dem fsj in stuttgart nicht klappt? und wie viele bewerbungen hast du in stuttgart denn laufen? zehn gesamt, drei in stuttgart, oder wie? wird dort doch noch mehr stellen geben, auf die du dich bewerben könntest? willst du überhaupt selbst nach stuttgart - oder nur seinetwegen? ists die angst vor neuem, die auch ne rolle spielt? wenn ihr beide nach stuttgart geht, würdet ihr dann zusammenwohnen? (ich würd dazu raten, lieber einzeln je in WGs zu wohnen...)
    willst du ggf. NACH deinem fsj auch in stuttgart studieren?

    und wenn deine wunschstelle 150 km von stuttgart weg ist, ist das ja nun auch nicht die welt...
    ja, kein auto, aber es gibt auch öffentliche verkehrsmittel.

    ich weiß, dass ich meine Beziehung sicher nicht aufgäbe, wenn einer von uns in eine andere stadt ziehen müsste oder auch in ein anderes land.
    ich würde stattdessen alles dafür tun, dass wir beide einen weg finden, mit der räumlichen distanz klarzukommen - weil wir uns innerlich nah sind...

    und ich glaub, dein problem ist eher die innerliche distanz zu ihm, du hast angst, dass du ihm dann egal sein wirst, du fürchtest um deinen platz in seinem herzen.
    klar war es vor fünf monaten keine meisterleistung von ihm, sich zu trennen - aber wirklich geklärt scheint das ja nicht...
     
    #8
    User 20976, 6 Juni 2006
  9. regen_bogen
    Verbringt hier viel Zeit
    971
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich würde auch auf keinen Fall die Beziehung zu meinem Freund aufgeben, weil ich 1 Jahr 150 km von ihm weg wohnen würde. Ich liebe ihn viel zu sehr und ich kann mir einfach keinen anderen an seiner Stelle vorstellen.
    Wenn du ihn wirklich ganz richtig liebst dann werdet ihr das gemeinsam schaffen. Ich kann deine Bedenken verstehen, da es dir ja schon mal passiert ist. Aber daraus habt ihr vielleicht gelernt!
     
    #9
    regen_bogen, 6 Juni 2006
  10. medice
    medice (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    fernbeziehungen sind zwar schwierig, aber wenn er dich wirklich liebt, dann wird das problem sich sicher bald lösen...:zwinker:
     
    #10
    medice, 6 Juni 2006
  11. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Hast Du da schon mit ihm drüber geredet?

    Das Vertrauen ist stark angeschlagen durch das was passiert ist. Das wird eine Fernbeziehung, die immer mit Schwierigkeiten einhergeht, enorm kompliziert machen. Aber abgesehen davon stimmt die Beziehung einfach nicht.

    Dein Versuch, die äußeren Umstände soweit zu kontrollieren, dass die Beziehung halten könnte, ist vielleicht der falsche Ansatz. Das wird auch nicht immer gelingen, denn selbst wenn Du jetzt die Stelle in Stgt bekommst, kann es immer wieder sein, dass irgendwelche Umstände außerhalb Deines Einflusses die Beziehung erschweren.

    Rede mit ihm über Deine Ängste und Sorgen und schau, ob das Vertrauen wieder hergstellt werden kann. Denn nur dann wird die Beziehung auf dauer tragfähig sein.
     
    #11
    metamorphosen, 6 Juni 2006
  12. Muchacho
    Muchacho (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    Ich habe das gleiche Problem, ich war jetzt fast 1 Jahr in Spanien (fast Portugal) und hab hier seit 10 Monaten eine Freundin. In 3 Wochen werde ich wieder zurück nach Deutschland gehen.
    Bei uns sind es dann 2200km und mindestens 2 Jahre die wir noch für unser Studium brauchen.
    Deshalb kommt mir dein Fall wie wie ein Witz vor, da du vielleicht mal 2 stunden mit dem Zug fahren werden musst um deinen Freund zu sehen. Außerdem ist das doch ein ganz guter Test, wenn ihr die Zeit durchhaltet, könnt ihr euch sicher sein dass ihr euch liebt. Wenn nicht dann geht es eh irgendwann auseinander. Ihr müsst euer eigenes Leben leben. Wenn ihr dann heiratet habt ihr noch genug Zeit zusammen.

    Trodsdem kann ich dich etwas verstehen, da ich mir die gleiche Frage stelle, es ist eben nur ein anderer Maßstab.
    Aber ich denke ich werde es erstmal versuchen, obwohl ich auch oft daran denke Schluß zu machen.
    Aber dazu werde ich wohl bald meinen eigenen Thread eröffnen.

    Viele Grüße
     
    #12
    Muchacho, 6 Juni 2006
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    du sagtest, dass dein freund kein auto hat.
    ich hab grad dein anderes aktuelles thema gelesen - du wirst ja demnächst entweder das auto deiner mutter übernehmen oder selbst ein auto haben, so bist du also mobil...
    da ist es doch wohl um so mehr machbar, die entfernung zu überbrücken.
    wenn du es willst. und an dem willen hab ich meine zweifel.
     
    #13
    User 20976, 6 Juni 2006
  14. ping_pong
    ping_pong (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.309
    121
    0
    nicht angegeben
    Erstmal: Vielen Dank für eure zahlreichen Meinungen und Antworten:smile:

    Ok, also bist du der Meinung, dass ich es einfach auf mich zu kommen lassen sollte und das machen sollte, was ich will, egal obs dann auf eine Fernbeziehung hinnaus läuft oder nicht?

    Nein er ist auf gar keinen Fall ein Wegwerfprodukt, ich möchte auch nicht, dass sich das so anhört. Ich liebe ihn über alles und würde auch genauso viel für ihn tun, ich hab nur die Angst, dass ER mich nachher wieder verlässt. An mir zweifel ich da erst gar nicht! Und ja, für meine Gefühle ist es mir egal ob er hier oder auch 6000000 Km weit weg wohnt. Nur einfacher ist es schon, wenn dein Freund bei dir lebt.

    Ja, das hinterher dackeln ist so eine Sache; deshalb überleg ich auch so viel. Stuttgart würde mir auf jeden Fall besser gefallen, aber meine bisherige Traumstelle ist mind 150 km von dort entfernt, in einer ganz kleinen Stadt. Und nein, für die Leute die immer von Zugverbindungen reden: Es gibt keine Zugverbindung, mit der ich mal für 2 Stündchen nach Stuttgart fahren könnte.

    Ich will auch auf deinen Post antworten:tongue:
    Ich weiß auch nicht wieso ich so viel Angst habe, vielleicht weil sich im Moment so vieles in meinem Leben ändert? Und ich bis vor 5 Monaten nicht gedacht hätte, dass mein "Fels in der Brandung" so schnell weg sein könnte? Oder einfach weil ein ganz neuer Lebensabschnitt beginnt? Weil ich nicht weiß, wie alles aussehen wird?

    In Stuttgart hab ich bis jetzt 8 Bewerbungen laufen, 2 haben gemeint, dass ich zu nehm Vorstellungsgespräch kommen soll und die anderen haben noch nicht geantwortet.
    Wenn wir beide nach Stuttgart gehen würden, dann würden auch beide in einer WG wohnen - ich bei einer Freundin aus meiner Stufe. Das wäre auch noch ein Pluspunkt für Stuttgart. Außerdem mag ich die Stadt, sie ist nicht so weit weg von daheim, aber ich würde trotzdem ein "bisschen" auf eigenen Füßen stehen. Also wäre das alles positiv, nur die Stelle bleibt trotzdem das Ausschlaggebende!

    Ja irgendwie fürchte ich schon um den Platz in seinem Herzen - seit der Trennung kann ich mich einfach nicht mehr so fallen lasse, wiege Worte ab, hab Angst, und auch das Vertrauen baut sich nur sehr langsam wieder auf. Aber er gibt sich Mühe, er zeigt mir vielmehr wie wichtig ich ihm bin und ist viel lieber als früher.

    Ich denke, dass er auf jeden Fall daraus gelernt hat - auch dass ich eine eigenständige Person bin, die auch ohne ihn leben kann. Und ich denke deshalb gibt er sich jetzt auch mehr Mühe und hoffe dass er weiß, dass ich eben nicht selbstverständlich bin..

    Ich weiß einfach nicht wie ich das formulieren soll; im Moment ist es eig. richtig schön mit ihm, er überlegt sich auch öfters Sachen, läd mich sogar ab und zu ein, meldet sich, zeigt mir seine Gefühle (und ich weiß wie schwer ihm das fällt) und ich weiß einfach nicht, wie ich ihm meine Bedenken klar machen soll. Ich möchte ihm da nicht weh tun und weiß auch nicht wie ich das sagen soll.

    Ach mir fällt es einfach unglaublich schwer über Probleme zu reden, deshlab wende ich mich auch immer so oft an euch:schuechte

    Naja für mich ist das kein Witz:geknickt: Und auch wenns bei dir weiter weg ist, trotzdem hast du ja (wie du selbst sagst) die gleichen Gedanken. Mhh vielleicht sollte ich es echt als Test ansehen und vertrauen, abwarten und schaun, was für mich das Beste ist (auf die Stelle bezogen).

    Nochmal danke, an alle Antworten:smile:

    PS: ich hoffe es sind nicht allzu viele Rechtschreibfehler drin, aber ich bin in eile; hab nachher mein erstes Vorstellungsgespräch:smile:

    Ne am Willen würde es nicht scheitern, ich würde auch zu ihm fahren. Aber so wie er mir die Sache beschrieben hat, will er unter der Woche studieren und am Wochenende Schichten beim DRK arbeiten. Wann soll ich denn da noch zu ihm fahren?!

    ER meinte alle 2-3 Wochen einmal sehen wäre ja ok. Ich find das schon ein bisschen wenig und würde gern öfters zu ihm, falls ich nicht in Stuttgart wohnen werd:geknickt:
     
    #14
    ping_pong, 6 Juni 2006
  15. Bandyt
    Bandyt (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    589
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hatte mit meiner Ex eine Distanz von 800 Km und das ging 3 Jahre gut. Wenn man sich liebt, dann geht das alles.
    Niemand wir hier behaupten, dass es einfach wird, aber wenn ihr das schafft, was soll dann noch ein Problem für euch sein :cool1: ?
     
    #15
    Bandyt, 6 Juni 2006
  16. Phoebe
    Phoebe (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    326
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich führe selber eine Fernbeziehung und das auch schon seit 9 Monaten.
    Es ist nicht einfach, aber wenn man sich liebt kann man das schaffen. Finde nicht das es ein Grund ist Schluß zumachen!

    Ich habe z. Z. meine Probleme, weil wir uns viel gestritten haben, aber würde nie wegen der Entfernung Schluß machen!

    Hab Vertrauen in Deinen Freund und auch in Dich selber! Nur mit Vertrauen und Toleranz (das habe ich die letzten Tage eindrucksvoll gelernt) kann man das schaffen!

    Viel Glück Euch beiden!
     
    #16
    Phoebe, 6 Juni 2006
  17. ping_pong
    ping_pong (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.309
    121
    0
    nicht angegeben
    Dann sollte ich also wagen? Ihm Vertrauen schenken und auch denken, dass er aus der Sache vor 5 Monaten gelernt hat?

    Weil eigentlich will ich ihn auf gar keinen Fall missen, egal wo er wohnt und was er macht! Und ich weiß, dass es von meiner Seite aus gehen würde, egal wie wenig wir uns sehen und auch wenn sein muss nur 1 mal in 2 Wochen...
     
    #17
    ping_pong, 6 Juni 2006
  18. Phoebe
    Phoebe (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    326
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Wenn er es Dir in letzter Zeit ausgiebig bewiesen hat dann vertrau ihm! Ich hab den Fehler gemacht das ich meinem Freund nur mißtraut habe und damit vielleicht meine Beziehung kaputt gemacht habe. Er brauchte jetzt ein paar Tage Bedenkzeit und wird mir seine Entscheidung heute Abend mitteilen!

    Fang nicht so an wie ich und mach damit alles kaputt! Hab Vertrauen in Eure Beziehung und 5 Jahre ist doch schon sehr lange her, da können sich Menschen sehr verändern!

    Eine Garantie hast Du natürlich nie, aber ich würde es nie aus diesem Grund aufgeben!
     
    #18
    Phoebe, 6 Juni 2006
  19. ping_pong
    ping_pong (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.309
    121
    0
    nicht angegeben
    Haaalt keine 5 Jahre, sodern Monate! (hab ich das flasch geschrieben? wenn ja tuts mir leid)
     
    #19
    ping_pong, 6 Juni 2006
  20. Phoebe
    Phoebe (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    326
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Oh sorry da hab ich mich verlesen! Doch ändert für mich nichts an meiner Meinung!
     
    #20
    Phoebe, 6 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Falls Fernbeziehung Schluss
Neko-Neko
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 August 2016
20 Antworten
ocrazy-ocherry
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 März 2016
25 Antworten
Tom.739
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Dezember 2015
13 Antworten