Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Falschüberweisung: Was macht ihr?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Annika86, 25 Januar 2008.

  1. Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Interessant wie dieser Thread im Ergebnis von Threads wie "Geld gefunden, was macht ihr" abweicht.
    Offensichtlich ist die Hemmschwelle deutlich größer, wenn man dabei "gesehen" werden könnte, wie man Geld unterschlägt und die Moral auf gleich niedrigem Niveau.
    Und Unterschlagung ist für mich, im rein moralischen Sinne, beides.
     
    #21
    Novalis, 29 Januar 2008
  2. KleineJuliii
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    103
    5
    nicht angegeben
    Ich würde erstmal abwarten und gucken ob sich jemand bei mir meldet und wenn nicht würde ich eventuell schon mal bei der Bank anrufen und fragen was ich jetzt machen soll.
    Wenns jetzt jedoch nur 5€ wären würd ichs vielleicht auch einfach lassen..aber bei 50€ würde ich auf jeden Fall mal anchfragen.
     
    #22
    KleineJuliii, 29 Januar 2008
  3. TheRapie
    TheRapie (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    Der Rücküberweisungsauftrag an sich kostet den Kunden schon einiges und bringt, wenn sich die Gegenseite quer stellt, wenig. Wenn das der Fall ist, kann die Bank für den Kunden nichts mehr machen, ich kenne keinen einzigen "standartisierten" Fall, bei dem einem Kunden der auf ein falsches Konto überwiesen hat, das Geld zunächst freiwillig zurück erstattet wurde. Bei guten Kunden mag das im Ausnahmefall aber zutreffen.
    Offen steht dann nur noch der Rechtsweg, aber da kennst Du dich vermutlich besser aus.
     
    #23
    TheRapie, 30 Januar 2008
  4. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    Ich denke, es wird darauf ankommen, ob die Falschüberweisung darauf beruhte, daß der Überweisende der Bank die falsche Anweisung gegeben hat (also falsche Kontonummer angegeben, falschen Namen, falsche Bankleitzahl usw...), oder ob die Bank selbst Mist gebaut und entweder eine Überweisung falsch ausgeführt oder ganz ohne Anweisung überwiesen hat.

    In letzterem Fall MUSS die Bank natürlich das zu Unrecht abgebuchte Geld wieder zurückbuchen.

    Umgekehrt hat man auch absolut keinen Anspruch, falsch auf das eigene Konto gebuchte Geld behalten zu dürfen - Stichwort § 812 und Bereicherungsrecht. :zwinker: Da steht in etwa drin: "Wer etwas durch Leistung eines anderen oder sonst auf dessen Kosten ohne Rechtsgrund erlangt hat, muß es herausgeben". Will heißen: Wenn du eine Kontogutschrift erlangt hast, ohne daß es dafür einen Grund gibt, darfst du sie nicht behalten.

    Einfaches Beispiel: Wenn man im Laden mit 10 Euro bezahlt, aber auf 100 Euro herausgegeben bekommt, und noch im selben Moment der Verkäufer sagt "oh, Moment, tut mir leid, ich hab mich vertan", sagt man dann auch "nö, das ist jetzt meins, Sie haben mir's ja gegeben, selbst schuld!" - nein, oder?!
     
    #24
    Sternschnuppe_x, 30 Januar 2008
  5. TheRapie
    TheRapie (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn direkt über System gebucht wird, wird der Kunde darauf hingewiesen, dass er mit seiner Unterschrift die Verantwortung übernimmt. Wie es sich verhält, wenn systembedingt ein Fehler unterläuft oder irgendwo zwischen Clearingstelle und Empfängerinstitut, weiss ich nicht, könnte mir aber gut vorstellen das Banken gegen soetwas versichert sind.
    Das es natürlich Mittel und Wege gibt, sich sein Geld zurück zuholen, ist Fakt. Die Frage ist ob ich das wirklich will, wenn im Ernstfall ein Rückbuchungsauftrag, der nur zweifelhaften Erfolg verspricht 30 Euro kostet, von evtl. Kosten die der Rechtsweg verursacht mal ganz zu schweigen.
     
    #25
    TheRapie, 30 Januar 2008
  6. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    So, extra dir zuliebe hab ich jetzt nochmal meine Übersicht zu den Anweisungsfällen rausgesucht... *g*

    Wenn wir den Fall haben, daß derjenige, von dessen Konto abgebucht wurde (nennen wir ihn A) und derjenige, auf dessen Konto gutgeschrieben wurde (nennen wir ihn E) sich gar nicht kennen, auch keinen Vertrag miteinander haben und A NIE eine wirksame Überweisung getätigt hat, sondern die Bank irgendwie Mist gebaut hat, dann geht die Rückabwicklung folgendermaßen von statten:

    1) Die KontoBELASTUNG bei A wird rückgängig gemacht (das kann sich zum Beispiel aus einer Nebenpflicht aus dem Girovertrag mit der Bank ergeben).
    --> A steht also wieder, als wäre die Buchung nie durchgeführt worden.

    2) Die ausführende Bank hat einen Anspruch gegen E, auf dessen Konto die Summe gutgeschrieben wurde, aus ungerechtfertigter Bereicherung gemäß § 812 BGB. E darf das fälschlich überwiesene Geld also nicht behalten.

    Die Bank braucht also keine "Versicherung" dafür, und man braucht auch nicht glauben, was einem ohne Grund durch einen Fehler überwiesen wurde, sei ein großer Glücksfall und ein Geschenk des Himmels und Geld, das man einfach so ausgeben dürfte.

    Es gibt noch die Möglichkeit der Entreicherung gemäß § 818 III, das heißt, wenn man das Geld, was einem zuviel überwiesen wurde, einfach nicht mehr zurückgeben KANN, weil man es schon ausgegeben hat für etwas, was man sich sonst nicht hätte leisten können. ABER: Auch da gilt, dieser Einwand greift nur, wenn man nicht wußte, daß einem das Geld nicht zustand. Wer genau sieht: "Oh, das ist eine Überweisung, die eigentlich gar nicht für mich gedacht sein kann, das muß wohl ein Fehler sein...", und das Geld trotzdem abhebt und ausgibt, der war insoweit bösgläubig und muß es zurückgeben, auch wenn er es schon ausgegeben hat.
     
    #26
    Sternschnuppe_x, 30 Januar 2008
  7. TheRapie
    TheRapie (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    Jo, danke Dir :grin:

    ..aber das sind hat diese Alptraum-Schmidt/großer Klausurenkurs Beispielfälle, die ich gar nicht angezweifelt habe. Wenn man was verbockt, steht man dafür gerade, das gilt für juristische, wie für natürlliche Personen. Das die Bank in der Hinsicht Mist baut kommt sehr selten vor. Viel wahrscheinlicher ist das der Fehler bei Überweisendem oder Empfänger liegt und dann hat man eben nur noch zivilrechtliche Ansprüche, die es sich erst lohnt bei großen Beträgen einzufordern wobei über 90% der getätigten Überweisungen unter 100 Euro liegen, weshalb viele falsch Überweisende sich auch dazu entschließen sich über das verlorene Geld zu ärgern.

    Aber Du treibst mich auf ein (juristisches) Eis, das zu dünn für mich ist :grin:
     
    #27
    TheRapie, 30 Januar 2008
  8. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    Hör bloß auf, ich stoße da ja auch gewaltig an meine Grenzen... Bzw. eigentlich SOLLTE ich das alles können, aber na ja... Ja, die Fälle, wo der Überweisende selbst was verbockt, hab ich jetzt mal rausgelassen, das ist dann komplizierter bzw. es gibt verschiedene Lösungsmodelle, wer sich dann an wen wenden muß/kann/sollte, die zum Teil auch davon abhängen, wo genau der Fehler lag...

    Na ja, daß in der Praxis bei einer Falschüberweisung über 5 Euro die meisten Leute sich nicht die Mühe machen dürften, was zurückzufordern, ist klar. Aber wenn's mal 500 oder 1000 Euro sind, dürfte es schon anders aussehen. Daß das natürlich ein langwieriges Unterfangen ist, das Geld tatsächlich wiederzubekommen, ist auch klar. Ich wollte nur darauf hinweisen, daß man, wenn unverhofft 1000 Euro auf dem eigenen Konto auftauchen, nicht denken sollte: "Super, Geld zum Ausgeben, was bei mir landet, gehört mir auch!" *g*
     
    #28
    Sternschnuppe_x, 30 Januar 2008
  9. TheRapie
    TheRapie (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    genau, und das ist auch das wichtigste... so, jetzt muss ich mal wieder n bissle was arbeiten :zwinker:
     
    #29
    TheRapie, 30 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Falschüberweisung macht
Joshix3
Umfrage-Forum Forum
9 Juni 2017
23 Antworten
girl_next_door
Umfrage-Forum Forum
4 April 2017
21 Antworten