Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Falsche Freunde...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Buchling83, 22 Juli 2008.

  1. Buchling83
    Buchling83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    Erstmal: Mir ist klar hierfür kann es nicht wirklich Tipps oder Hilfestellungen geben, aber ich muss es trotzdem mal irgendwo loswerden.


    Ich bin nicht der Typ der sich leicht irgendwem anvertraut oder jemanden leichtfertig den Titel "Freund" zuerkennt, umsomehr bedeuten mir die wenigen die ich dann als eben solche bezeichne.

    Durch einige Veränderungen in meinem Leben habe ich mit Ausnahme einer Freundin eigentlich alle Kontakte eingestellt (klingt blöd, ich weiss, aber ich hatte meine Gründe).
    Die Gute Bezeichnet(e) mich gern als ihren "besten Freund", zumindest solange sie Hilfe, Rat und eine Schulter zum ausheulen gebraucht hatte.
    Nun da ich entschieden habe ihr etwas von dem zu zeigen was in mir vorgeht bzw schiefläuft (was genau würde hier zu weit führen und vermutlch auch kaum von Interesse für irgendwen sein) reduzierte sie erst unter fadenscheinigen Ausflüchten den Kontakt mit mir (eigentlich hat sie sich nur darauf begrenz mich anzusprechen wenn ich irgendetwas für sie erledigen sollte) um nun seit einigen Wochen jeglichen Kontakt abzubrechen und jeglicher Kontaktaufnahme aus dem Weg zu gehen.

    Ich kanns ihr nichtmal wirklich verdenken, wer möchte schon jemanden am Hals haben der einen noch zusätzlich zu den eigenen Problemen belastet...naja wie auch immer. Ich bin sogar nach einigem Überlegen weniger böse auf sie, sondern viel mehr enttäuscht von mir selbst, dass ich zugelassen habe, dass jemand so nah an mich herankommt, dass er mich so verletzen kann.

    Nun...das musste ich einfach mal irgendwo loswerden.
    Tut mir leid um die Zeit die ihr verschwendet habt wenn ihr mein ganzes Geschreibsel gelesen habt.



    Ich
     
    #1
    Buchling83, 22 Juli 2008
  2. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Schlechte Einstellung. Du kannst da nichts für, sie ist Schuld! In dir drin wird dir das auch klar sein, also lass das auch an dich ran sonst hast später nur Probleme wem zu vertrauen etc.

    Kenn ich auch, schon einige Mädchen erlebt die so sind. Machen auf "best-friends" und wenns irgendwie mal tiefer geht interessierts sie nicht, bzw. sie blocken ab.

    "Bester Freund" muss ja nicht heissen das sie eine gute Freundin ist... nur eben besser als die anderen ;D Und viele Mädchen können einfach keine richtige Freundschaft zu Junge haben (andersrum genau so) sondern das is mehr so das man sich mag, aber mehr auf die ferne :tongue:

    Hoffe konnte dir ein bissl helfen,
    lg
     
    #2
    gert1, 22 Juli 2008
  3. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    ich sags mal hart:
    hör mit deinem selbstmitleid auf!

    wenn sich was ändern soll dann nur durch erkennen und nicht so...


    also schreib erstmal was "in dir vorgeht". ohne infos kann hier niemand was dazu schreiben!



    sry für das späte edit...
    mein text oben soll nicht bös gemeint sein! aber ein bisschen was musst du nunmal preisgeben damit man dir Tipps geben kann... :smile:
     
    #3
    Beelion, 22 Juli 2008
  4. Kalle85
    Kalle85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    93
    1
    Single
    Moin!

    Also es ist erstmal wirklich schwer zu sagen, was sie dazu bringt, solange wir nicht wissen womit Du dich ihr anvertraut hast.

    Für mich ist die beste Freunde in Guten wie in schlechten Zeiten da. Das heißt, ich höre ihr zu, wenn sie reden muss, und wir lachen zusammen wenn wir Spaß haben. Und natürlich andersherum. Das ganze beruht auf Gegenseitigkeit. Und ich bin auch jemand, der sehr lange braucht um jemanden an mich heran zu lassen. Klingt jetzt vielleicht komisch, aber für mich ist es so, dass meine beste Freundin in dem Sinne 'kein Geschlecht' hat. Und es funktioniert.

    Vielleicht solltest Du wirklich erstmal schreiben, weshalb Du ihr nicht verübeln kannst, dass sie auf Distanz geht.

    Gruß
     
    #4
    Kalle85, 22 Juli 2008
  5. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Klingt reichlich konfus, Deine Geschichte. Kannst Du uns das mal näher erklären? Ich steig da nicht so recht durch.....
     
    #5
    User 48403, 23 Juli 2008
  6. Munky
    Munky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    nicht angegeben
    wofür sind denn freunde dann da, wenn sie in momenten, in denen es einem schlecht geht, nicht für einen da sind und eine schulter zum ausheulen suchen?

    in meinen augen hast du alles richrtig gemacht, als "beste" freundin kann man so eine person jedenfalls nicht bezeichnen
     
    #6
    Munky, 23 Juli 2008
  7. Sunako
    Sunako (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    2
    vergeben und glücklich
    find ich auch.
    freundschaft ist ein geben und nehmen, da hat nich nur deine "beste freundin" das recht das sie sich an deiner schulter ausweinen darf, sondern auch anders herum.

    und egal wie schwerwiegend es ist was du ihr offenbart hast, als wirklicher freund versucht man sich doch gegenseitig zu helfen und probleme zu lösen. deswegen versteh ich auch nicht wie sie jetzt auf abstand gehen kann wo du dich doch endlich auch mal offenbart hast.

    genau wie bei dir, baue auch ich eher langsam ein vertrauen zu anderen auf und daher kann ich verstehen das dich das nun um so mehr trifft, aber trotz allem solltest du die schuld nicht alleine bei dir suchen. ich finde das eher deine "freundin" schuld an der momentanen situation hast als du und du hast das recht wütend auf sie zu sein. das wäre jeder andere auch..

    was ist denn dein problem, welches du ihr gestanden hast? ich denk mal man kann dir hier viel besser helfen wenn du es uns sagen würdest, deswegen lesen und antworten wir dir ja, um zu helfen :zwinker:

    lg Sunako
     
    #7
    Sunako, 23 Juli 2008
  8. Buchling83
    Buchling83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    Also erstmal war in meinem Post nicht wirklich Selbstmitleid enthalten, war schlicht meine Erfahrung.
    Was ich ihr mitgeteilt hatte war, dass ich (wenns auch eher untypisch für einen Mann ist) zum einen eine Bulimie entwickelt habe und zum anderen eine recht tiefe Depression inklusive svv. Ich schaffe es eigentlich meisst mir nach aussen hin nichts anmerken zu lassen, aber gemerkt hatte sie dann doch das mit mir irgendwas nicht stimmt und eben nachgefragt...naja und ich habs ihr eben dann geasgt. Das war dann effektiv auch unser letztes Gespräch mit mehr als zwei Minuten länge.
     
    #8
    Buchling83, 23 Juli 2008
  9. Kalle85
    Kalle85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    93
    1
    Single
    Ok. Dann kann ich ihr verhalten nicht verstehen. Ist ja schon eine ernsthaftere Sache. Eine 'echte' beste Freundin würde dann sicherlich nicht den Kontakt abbrechen. Unter besten Freunden ist es ein geben und nehmen, man kann sich gegenseitig alles anvertrauen. Deswegen würde ich fast sagen, Du warst für sie gut genug, als sie jemanden brauchte, aber andersherum will sie nicht das gleiche für Dich tun. Sorry, aber anders kann ich mir es nicht erklären
     
    #9
    Kalle85, 23 Juli 2008
  10. Sunako
    Sunako (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    2
    vergeben und glücklich
    wow...
    um sowas jemandem zu gestehen, muss man wohl all seinen mut zusammen nehmen und dann kommt so ne reaktion.
    sorry aber du solltest sie in den wind schießen und vergessen.. auch wenn das einfacher klingt als es getan ist. bemüh dich nicht drum eure freundschaft zu erhalten, wenn sie bei sowas einfach den schwanz einzieht ist sies nich wert..

    hast du denn schon versucht irgendetwas gegen deine bulemie und depressionen zu unternehmen? zb provesionelle hilfe suchen usw.
     
    #10
    Sunako, 23 Juli 2008
  11. Buchling83
    Buchling83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    nein, ich habe bisher weder professionelle hilfe gesucht, noch nehme ich medikamente. Ich habe mir selbst erst vor kurzem gestanden probleme zu haben und bin nach allem was sich aus dem letzten versuch ergeben hat weit davon entfernt mir hilfe zu suchen
     
    #11
    Buchling83, 23 Juli 2008
  12. Sunako
    Sunako (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    2
    vergeben und glücklich
    naja..
    immerhin hast du es dir schon einmal eingestanden.
    das ist ya schon mal nen anfang.. ^^

    meinst du damit jetzt die reaktion von deiner "freundin"?
     
    #12
    Sunako, 24 Juli 2008
  13. Kierke
    Kierke (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    198
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Hallo Buchling,

    es ist natürlich verständlich, dass du sehr enttäuscht von der Reaktion dieser "Freundin" bist und ich finde es gut, dass du dir zumindest online und anonym ein Forum gesucht hast, in dem du deine Gefühle und Probleme zumindest im Ansatz anderen mitteilst.

    Ich denke aber, dass diese "Freundin" nicht das größte Problem ist, du scheinst nicht dumm zu sein und hast bereits selbst erkannt, dass du mehr Kummerkasten warst und du ihr damit ein Freund warst, während sie dazu nicht fähig zu sein scheint. Es ist nicht der Fall, dass man andere mit seinen Problemen nicht zusätzlich belasten darf und ihre Reaktion deswegen verständlich wäre. Wenn du auf solche Gedanken kommst, dann frage dich wie du an ihrer Stelle reagiert hättest - was du anderen zu geben bereit bist, das darfst du auch erwarten. Deine Handlungen und moralischen Einstellungen bestimmen, was du selbst in einer Freundschaft erwarten darfst (ob du es tatsächlich tust ist eine andere Entscheidung, du solltest dir aber bewusst darüber sein, dass du dann freiwillig verzichtest).
    Wesentlich bedenklicher finde ich es, dass du dich sehr zurückgezogen hast und sie sozusagen der letzte richtige Kontakt war und dein Öffnen ihr gegenüber und ihre Reaktion dazu geführt hat, dass es dir nun noch schlechter geht als zuvor und du noch mehr dazu neigst dich mit deinen Problemen einzuigeln.
    Das wird dir leider nicht helfen.
    Wenn du wirklich richtige Depressionen hast (und nicht nur das umgangssprachliche Stimmungstief, wonach es aber nicht klingt), dann rate ich dir dringend professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, besonders auch hinsichtlich deiner Bulimie. Auch wenn richtige Freunde anders reagieren würden als diese "Freundin", ist es schwer als Privatperson mit depressiven Menschen umzugehen, oft entsteht das Gefühl, dass man nicht wirklich helfen kann, weil die negativen Einstellungen bestehen bleiben - egal was man sagt.
    Wenn du dir aber professionelle Hilfe suchst, dann wirst du nicht zurückgewiesen werden. Mit Menschen umzugehen, die solche Probleme haben, ist der Beruf eines Therapeuten - zu helfen deinen Problemen auf den Grund zu gehen, damit du sie bekämpfen kannst, ist der Sinn einer Therapie.
    Du hast in einem Therapeuten eine aussenstehende Meinung von einem Menschen, der dich nicht verurteilt, sondern bemüht ist dir zu helfen zu verstehen, wie du zu deinen Problemen kommst, die Wurzeln aufzudecken und mit dir durch den Verarbeitungsprozess zu gehen.
    Besonders wenn du nun so allein bist, solltest du auf eine solche Hilfe nicht verzichten. Was kann dir schlimmstenfalls passieren? Wenn dir ein Therapeut nicht sympathisch ist, dann kannst du dir einen anderen suchen, falls dir eine Therapie nicht weiter hilft, hast du zumindest versucht deine Lage zu verbessern.

    Ich wünsche dir viel Glück!
     
    #13
    Kierke, 24 Juli 2008
  14. Buchling83
    Buchling83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    So, erstmal danke für eure Antworten.
    Ich bin durch mehrere nicht unähnlicher Situationen mit ihr gegangen, das ist auch was ich mir prinzipiell von einer Freundschaft erhoffen würde.

    Meine Aussage ich könne verstehen warum sie den Kontakt mit mir vermeidet bedeutet nur, dass ich sehr wohl sehe, das sie selbst genug um die Ohren hat, ohne mich als Zusatzbelastung.

    Das mit dem Hilfe suchen halte ich deswegen noch für eine zweifelhafte Idee weil ich mir garnicht vorstellen möchte wie mein sonstiges Umfeld reagieren mag. sollte jemand etwas merken wenn sich schon eine langjähige Freundin so abgestoßen (oder wie auch immer) gefühlt hatte.
     
    #14
    Buchling83, 24 Juli 2008
  15. Sunako
    Sunako (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    2
    vergeben und glücklich
    nur weil sie viel um die ohren hat ist das keine entschuldigung dafür wie sie mit dir umgeht oder umgegangen ist. immerhin hast du ya auch nicht weniger um die ohren als sie und trotzdem warst du für sie da..

    und was die sache mit hilfe suchen angeht, ein therapeut hat genauso eine schweigepflicht wie jeder andere arzt auch.. also solange du es nicht möchtest wird dein umfeld davon nichts mitbekommen und wenn du es nicht an die große glocke hängst dann sowieso nicht. ich bin zb mehrmals beim familientherapeut gewesn und das hat auch niemand bemerkt bzw mitbekommen. du solltest keine angst davor haben dir hilfe zu suchen, dafür sind sie da. glaub mir es kann sehr befreiend sein wenn man mit jemandem reden kann wo du dir keine gedanken drüber machen brauchst was derjenige jetzt wohl grade von dir halten mag..
     
    #15
    Sunako, 24 Juli 2008
  16. Buchling83
    Buchling83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich hab ihr nun heut Morgen, da ich das ganze wochenende damit verbracht habe darüber nachzudenken geschrieben das sie mich quasi gernhaben kann und ich keine Energie mehr dafür habe mich auf den Kopf zu stellen um zu versuchen eine Freundschaft am Leben zu halten welche sie nicht mehr möchte.

    Nun stehe ich zwar allein da, aber ich habe zumindest eine Person weniger um die ich mir Gedanken machen muss.

    Jetzt muss ich mir nur noch darüber klar werden was ich mit mir selbst und meinen Problemchen anfange.

    Ich danke euch allen für's "zuhören" und die verständnisvollen und geduldigen Antworten.

    LG Buchling
     
    #16
    Buchling83, 28 Juli 2008
  17. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    Was du hast , sind keine "problemchen". sondern ausgewachsene Probleme, die zumindest einem zuhörer bedürfen.
    Das ist meine Meinung, denn ich bin Borderliner (depressiv, stimmungsscwahnkung, SVV...)
    wenn ich mir vorstelle, dass bei dir sogar noch eine bulimie dazu kommt, hilfe! such dir nen arzt! das ist mein ernster rat an dich!
    friss das nicht allein in dich rein, das ist nich gut.

    ja, es ist wahr aus einigen sachen kommt man auch allein wieder raus, aber warte nicht darauf, dass es hier genauso sein wird.

    das heißt ja noch lange nicht, dass du jetzt überstürzt handeln sollst. es ist erstmal ja gut, dass du es dir eingestanden hast.
    aber bedenke jetzt die nächsten schritte.

    selbst wenn du das hier durchhälst ohne hilfe, wirst du dich sicher bei dem gedanken, so viel in deinem leben zu verpassen, nicht gut fühlen!

    und zum eigentlcihen thema der freundschaft: es war gut, dass du ihr jetzt erstmal nicht mehr hinterher läufst. vllt. kommt sie ja eines tages wieder an, wenn sie ihr eigenes leben auf die reihe bekommen hat.
    mach dich davon aber unabhängig!


    viel kraft wünsch ich dir!
     
    #17
    User 70315, 28 Juli 2008
  18. Dawn.light
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    In meinen Augen hast du keinen Fehler gemacht! Du hast dich einem Menschen offenbart, dem du scheinbar vertraut hast! Jedoch scheint diese Frau(??) dein Vertrauenm nicht verdient zu haben, denn wenn sie eine WIRKLICHE Freundin wäre, die es ernst gemeint hätte, dann wäre sie anders mit deinem "Seelen-Strip" umgegangen. Ich finde es schade, dass du dich zum Teil dafür verantwortlich dafür machst, wie sie reagiert hat! Es ist in keinster Weise deine Schuld, rede dir das bitte nicht ein!

    ich finde es aber schön, dass du eingesehen hast, dass du probleme hast! Das ist meist der erste Schritt zu einem neuen, besseren Leben, wenn man sich helfen lässt!

    Und du stehst nicht alleine da, zumindest nicht vollkommen! Es gibt Stellen, an die du dich wenden kannst und vielleicht findest du auch jemanden, mit dem du reden kannst. Ich würde es dir wirklich wünschen! :herz:
     
    #18
    Dawn.light, 28 Juli 2008
  19. Buchling83
    Buchling83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    Rückantwort von ihr war wie immer "ungelesen gelöscht" ... naja...eigentlich ist diese totale Gleichgültigkeit das was mich am stärksten mitnimmt. Da merkt man was ihr wirklich dran lag.
     
    #19
    Buchling83, 28 Juli 2008
  20. Buchling83
    Buchling83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    bin nun wirklich mit meinem Latein am Ende. Hab heut vormittag beim Arzt vor der Tür gestanden und mich nich überwinden können rein zu gehen...und ratet mal bei wem ich mir beinahe schon aus Reflex Rat holen wollte...
    Jetzt bin ich erstmal 12 Stunden in der Pampa gesessen und hab vor mich hin gegrübelt und bin genau so schlau wie vorher...
     
    #20
    Buchling83, 29 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Falsche Freunde
Burlesque
Kummerkasten Forum
17 April 2016
11 Antworten
black rose
Kummerkasten Forum
17 Januar 2013
14 Antworten
burning.desire
Kummerkasten Forum
17 Mai 2011
8 Antworten