Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Familienprobleme - mal wieder

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von SexySellerie, 14 April 2008.

  1. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Liebe Leute,

    so langsam müsste ich euch vermutlich ziemlich auf die Nerven gehen mit meinen Problemchen bzgl. Job,Freund und Familie.

    Grundsätzlich läuft's aber im Moment eigentlich fast rund. Beziehung ist im Moment schön, ich hab mich emotional aber so weit gelöst, dass ich auf die Zukunft warte, ich konzentriere mich mehr auf mich, ich hab eine Therapie begonnen und eine Zusage für eine Ausbildung in einer renommierten PR-Agentur (am Mittwoch noch woanders ein 2. Bewerbungsgespräch, wo ich mit Glück auch eine Zusage bekomme) zugesichert bekommen.
    Mein Berufsleben ist für den 1.8. auf den Weg gebracht.

    Wie einige wissen,hat meine Mutter Borderline. Mein Vater und ich sind vor fast 5 Jahren in Nacht und Nebel vor ihr quasi "geflohen". Den Kontakt habe ich danach zu ihr abgebrochen, weil ich durch das jahrelange unter Druck gesetzt werden und wechselhafter Liebe und wiederkehrender psychischer/physischer Gewalt auch meine Narben davon getragen habe. Schwer genug war es, aber geprügelte Hunde kommen auch immer zum Herrchen zurück.
    Sie weiß nicht,wo ich wohne, aber bekommt wohl durch einige undichte Stellen (die mir unbekannt sind) eine Menge mit,was ich tu. U.a., dass ich nun fast 2 Jahre nutzlos auf einen Studienplatz in Medizin gewartet habe (mein ehemaliger Traumberuf).
    Bei einem Gerichtstermin (mein Vater hatte die Käufer unseres ehemaligen Hauses verklagen müssen, weil hohe Verzugszinsen nicht bezahlt wurden) sprach sie nun den Anwalt meines Vaters an. Sie wisse, dass ich auf einen Studienplatz warte und wollte, dass unser Anwalt mir mitteilt, dass sie eine hoch angesehene Anwaltskanzlei,die sich rund um das Thema Einklagen beschäftigt, für mich engagieren würde und die Kosten in Höhe von rund 6000€ dafür tragen würde.
    Sie wusste nicht, dass ich schon vergebens versucht hatte, mich einzuklagen (natürlich ohne Anwalt,wo soll ich denn 6000€ her nehmen).

    Nun bin ich auf den Gedanken gekommen, dass sie mich mit diesen 6000€ ja eigentlich während der Ausbildung unterstützen könnte (ein kleiner monatlicher Unterhalt, der mir gesetzlich ja eigentlich eh zustünde).
    Ich bin mir fast sicher, dass sie das auch tun würde (trotz ihrer Krankheit hat sie wohl ihre eigene Vorstellung von Liebe).

    Als ich das meinem Vater erzählte, schlug er nur die Hände über dem Kopf zusammen. Wenn ich das annähme, würde ich sie täglich in der Wohnung sitzen haben, sie würde (Informations)ansprüche an mich stellen, ich würde sie nicht wieder los.
    Meiner Schwester habe ich von meiner "Idee" noch nicht erzählt.

    Das Problem ist: Ich bin ehrlich gesagt nicht bereit, intensiven Kontakt zu ihr pflegen zu wollen - dafür hat sie mir zuviel angetan, dafür ist sie zu krank, als dass es auch funktionieren könne. Andererseits würde mir ein Unterhalt ja irgendwie zustehen und ihr Angebot steht ja, praktisch hat sie 6000€ auf der hohen Kante,mit denen sie mich unterstützen wollte (was ich ihr trotz der Vorkommnisse doch irgendwie anrechne) und natürlich wäre es einiges einfacher, wenn ein kleiner Zuschuss zur Ausbildung dazu kommt.

    Was meint/sagt ihr?
     
    #1
    SexySellerie, 14 April 2008
  2. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    Verheiratet
    Hmm, ich hab ja zu meinem Vater auch schon zu Jahren keinen Kontakt mehr.
    Er hat meine Mutter und meinen Bruder früher verprügelt, bedroht usw.
    Meine Mutter und ich sind auch in einer Nacht und Nebelaktion abgehauen.

    Aber anders als du, würde ich persönlich nie einen Gedanken daran verschwenden, Geld von meinem Vater anzunehmen.
    Er hat zwar Unterhalt gezahlt, als er darauf verklagt wurde, aber das hab ich mehr für meine Mama gemacht damals.
    Heute würde ich es wohl auch nimmer tun.

    Würde er heute kommen und mir 6000 € anbieten wäre ich mir zu stolz und würde sie nicht annehmen.
     
    #2
    Browneyedsoul, 14 April 2008
  3. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Genauso würde ich mich auch verhalten.
    Für mich klingt das, als ob du zwar Lust auf das Geld aber keine Lust auf die "Verpflichtungen".
    Ich an deiner Stelle würde mir das nicht antun. (moralische Gesichtspunkte hin und her) Du hast geschrieben, dass deine Mutter Borderline hast und dass ihr beiden eben nicht miteinander klarkommt bzw dass du eben nicht damit klarkommst. Deswegen würde ich mir das an deiner Stelle nicht antun, letzendlich kannst es aber nur du entscheiden.
     
    #3
    Die_Kleene, 14 April 2008
  4. Akara
    Akara (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    1
    Verliebt
    Hi!

    Also ehrlich gesagt, find ichs ziemlich daneben...

    Ich habe selbst Borderline und viele Menschen dadurch verloren, u.a. meinen Vater. Ich weiß genau, dass das für andere Menschen, grade für die Angehörigen, eine enorme Belastung ist. ABER, es ist deine Mutter. Du solltest deine Energien vielleicht eher darin verwenden, für sie (im Rahmen deiner Möglichkeiten) da zu sein und zu versuchen, ihr zu helfen, anstatt davon zu laufen und indirekt zu behaupten, sie würde dich nicht lieben. Das glaub ich nämlich mal kaum.

    Und ich denke, sie wollte dir mit den 6000 Euro deine berufliche Zukunft sichern und dir deinen Traum erfüllen, und nicht dafür sorgen, dass du einen "kleinen Bonus" (6000 Euro... kleiner Bonus... meine Fresse...) hast. Das Geld wird sie sicher nicht auf der hohen Kante haben, sondern hat es wahrscheinlich gespart, um dir eine gute Zukunft zu ermöglichen! Und es kann ja wohl echt nicht sein, dass du NUR überlegst das Geld nicht einzufordern, damit deine Mutter nicht jeden Tag auf der Matte steht. Es ist ANSTAND, dieses Geld nicht zu nehmen, denn ansonsten willst du ja nichts mit ihr zu tun haben. Entweder ganz oder gar nicht! Deine Mutter is doch schließlich kein Geldesel...!

    Ich kann dir nur raten, und zwar ohne das Geld im Hinterkopf zu haben, einen vernünftigen Weg mit deiner Mutter zu finden. Denn, grade bei psychischen Erkrankungen, kann es zu Situationen kommen, in denen du es noch sehr bitter bereuen wirst, mit ihr keinen Weg gefunden zu haben!

    Viel Erfolg noch!

    Die Akara
     
    #4
    Akara, 15 April 2008
  5. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    oh mann, Sellerie!!!!! :kopfschue

    als ich das gerade gelesen habe, habe ich sämtliche Hände über dem Kopf zusammengeschlagen.

    1. Du kennst doch Deine Mutter. Das geht doch wieder alles in die Hose. Du weißt, daß sie solche Angeln auswirft, weil sie sich nach Dir sehnt (auch wenn es nur wieder ist, um Dich danach wegzuschubsen). Du bist - selbst, wenn Ihr Euch nicht seht - zumindest emotional wieder ein Stück mehr an sie gebunden und wirst dadurch wieder in diesen Strudel gerissen. Lass es!!!

    und 2. hat Akara durchaus Recht. Fair und anstündig ist es zudem auch nicht. Ich denke, es ist zu Deinem Selbschutz gut, wenn Du Abstand hältst, aber dann solltest Du Dir auch nicht solche Rosinen herauspicken.

    Lass es!!!! :kopfschue :kopfschue :kopfschue
    :knuddel:
     
    #5
    dummdidumm, 15 April 2008
  6. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Sorry, du machst mich gerade ein bisschen sauer:

    Du willst mir sagen,ich soll für meine Mutter da sein, die mich
    -jahrelang geschlagen hat?
    -mich jahrelang unter Druck gesetzt hat?
    -mich jahrelang als Spielball für ihre Beziehung benutzt hat?

    Wenn du selbst Borderline hast und davon betroffen bist, also nicht objektiv auf das Thema antworten kannst, solltest du hier besser nicht antworten, aber mir - ohne Vorkenntnis meiner Geschichte - vorwerfen zu wollen, ich solle für sie DA sein, nee....echt nicht,tut mir leid.
    Nein, das Geld wird sie mir in erster Linie geben wollen, um Kontakt wiederherzustellen. Und ja,ich würde das Geld eher als Schmerzensgeld sehen
    Tzzz...weißt du doch gar nicht. Sie ist ziemlich vermögend.
    Darauf gehe ich gar nicht groß ein, du hast von meiner Vergangenheit gar keine Ahnung und hast nur geantwortet, weil du vom Wort Borderline betroffen warst. Also halte dich bitte zurück und maße dir nicht an, über meine Vergangenheit urteilen zu wollen,bitte.


    @ dummdidumm
    Mein Vater hat ähnliches gesagt. er meinte, wenn ich das annehme, ist es, als würd ich meine Seele an den Teufel verkaufen.

    Ich lasse mich aber nicht darauf ein, dass es unfair wäre, einen Unterhaltsanspruch als unfair zu betiteln :kopfschue
    6000€ über 3 Jahre, das wären monatlich um die 160€ - die mir rechtlich gesehen eh zustünden.
     
    #6
    SexySellerie, 15 April 2008
  7. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    Geschenk ist Geschenk und Unterhalt ist Unterhalt - Schmerzensgeld ist noch wieder etwas anderes. Ich kenne mich weder mit der konkreten finanziellen oder rechtlichen Situation nicht aus - vielleicht hättest Du wirklich Anspruch auf sowas. Aber das angebotene Geld IST eben KEIN Unterhalt und KEIN Schmerzensgeld, sondern Du strickst es Dir daraus. (Das ist so, als würde ich meiner Firma Bleistifte klauen mit der Rechtfertigung, daß ich eh unterbezahlt wäre - es bleibt aber Klauen. Okay ist es, wenn ich für bessere Bezahlung kämpfen würde) Deswegen ist es unfair. Du könntest natürlich auf das andere bestehen, aber das würde ich um Himmels Willen niemals tun! LASS ES!!!
    :kopfschue
     
    #7
    dummdidumm, 15 April 2008
  8. Akara
    Akara (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    1
    Verliebt
    Also jetzt hör mir mal zu. Nur weil ich Borderline habe, heißt das nicht, dass ich unzurechnungsfähig bin und das nicht reflektieren könnte. Natürlich habe ich keine Vorkenntnisse zu deiner Geschichte, kannst du aber auch nicht von jedem erwarten, der deinen Tread liest. Dann frag hier halt nicht nach der Meinung anderer. Zum andern ist es natürlich in keinster Weise gerechtfertigt oder entschuldbar, was deine Mutter mit dir gemacht hat, aber vielleicht kann ich als Betroffene diesen Gedankenstrudel in dem sie steckt nachvollziehen. Dass sie Fhler gemacht hat ist klar.
    Nee, ich schreibe dir zurück, weil du nach Hilfe gfragt hast. Zum anderen kenne ich Familienprobleme und ich weiß wie schmerzhaft es ist, Elternteile zu verlieren. Und wenn sie einem noch so weh getan haben (wird wohl einen Grund gehabt haben, dass ich bin wie ich bin), es schmerzt. Und nochmal: nee, weiß ich nicht. Kann ich aber auch nicht, nach dem was du geschrieben hast.
    Dann veröffentliche hier keine Treads, wenn du nur ausgewählte Meinungen hören willst!

    Um nochmal was sachliches beizutragen: Das kommt 1. darauf an, wie viel du in deiner Ausbildung verdienst, zum 2. auch, wie vermögend dein Vater ist. Als ich in der Ausbildung war, habe ich von meinen Eltern 600 Euro gekriegt, und das war recht großzügig, gesetzlich hätte mir weniger zugestanden.


    Quote-Tags eingefügt zwecks besserer Lesbarkeit. Gruß vom Mod :zwinker:
     
    #8
    Akara, 15 April 2008
  9. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Nicht zwangsläufig, aber mir kommt es so vor,als wärst du auf die Geschichte so angesprungen, weil du selbst Borderline hast
    Danach sollte man aber vielleicht fragen,bevor man "verlangt", dass ich für sie da sein sollte :ratlos:

    Ich habe nicht nach ausgewählten Meinungen gefragt, aber ich möchte, dass man nicht über etwas urteilt,von dem man nix weiß. Hätte man ja vorher nach fragen können :kopfschue

    Ich hab ein Gehalt von monatlich 470€ - 150€ Kindergeld

    Davon muss ich 460€ Miete, 27€ Strom, 18€ Wasser, 30€ Telefon zahlen. Versicherungen, Handy und GEZ nicht eingerechnet. Das wird mehr als knapp, mein Vater hat gesagt,er wird mir mein Auto zahlen, damit ich schneller in die Stadt komme. Als ich meinte, ich würde es dann verkaufen, meinte er, ich könne dann ja auch mit dem Bus in die Stadt fahren und solle zusehen,wo ich noch was anderes her bekomme.
    Also - ich brauche dringend Geld, das steht fest. Ansonsten würde ich gar nicht überlegen,ob ich das annehmen würde.
     
    #9
    SexySellerie, 15 April 2008
  10. Akara
    Akara (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    1
    Verliebt
    Da gibt es aber noch andere Möglichkeiten als deine Mutter, du kannst auch Wohngeld beantragen, bei dem was du hast, ist das mind. genauso viel wie das Geld deiner Mutter.
     
    #10
    Akara, 15 April 2008
  11. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Wenn ich das richtig verstanden habe, steht mir Wohngeld aber nicht zu, weil ich in der Ausbildung bin.

    Und Berufsausbildungsbeihilfe (oder wie das heißt), bekomme ich mit Pech auch nicht, weil meine Eltern zuviel verdienen
     
    #11
    SexySellerie, 15 April 2008
  12. Akara
    Akara (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    1
    Verliebt
    Doch, mein Bruder ist auch in der Ausbildung und bekommt es auch. Und meine Eltern sind auch nicht grad arm...
     
    #12
    Akara, 15 April 2008
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Ich fände es sinnvoller, von ihr monatlichen Unterhalt zu fordern, als diese 6.000 EUR im Auge zu haben. Du sagst, Du hast diesen Anspruch auf Unterhalt - dann verfolge ihn. Wie Du trotzdem die Distanz wahren kannst, wirst Du sehen, klar kann es sein, dass sie dann wieder Ansprüche an Dich stellen will "als Gegenleistung". Überleg Dir gut, ob Du bereit bist, die mittlerweile gewonnene Distanz zu riskieren.

    Was auch immer sie Dir angetan hat - derzeit hältst Du sie doch auf Abstand, selbst wenn sie noch erfährt, was so los ist bei Dir. Das könnte sich ändern, wenn Du jetzt - auch per Umweg über einen Anwalt - Ansprüche auf Unterhalt stellst, gleichgültig, ob Dir der Unterhalt zusteht oder nicht.
     
    #13
    User 20976, 15 April 2008
  14. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    tu das nicht...
    was sind schon 6000 ocken im vergleich zu schlaflosen nächten usw...

    wenn du das nicht zwangsweise brauchst dann lass es... ist zumindest mein tipp :smile:
     
    #14
    Beelion, 15 April 2008
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Ab August bekommst Du dann ja auch eine Ausbildungsvergütung, oder? Kannst Du bis dahin jobben? Bin über Deine derzeitige Situation nicht genau informiert.
     
    #15
    User 20976, 15 April 2008
  16. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Nee,leider nicht. Ich muss bis dahin im Betrieb dort ein Praktikum machen
     
    #16
    SexySellerie, 15 April 2008
  17. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Also wenn du wirklich Geld brauchst und Ansprüche an sie hast, klags halt ein.
    So wirst du die 6000€ wohl kaum von ihr bekommen, ohne gleichzeitig in Kontakt mit ihr treten zu müssen.

    Vor allem wenn du das Geld als monatliche Zahlung bekommen würdest und in deine monatliche Finanzplanung (Miete etc.) mit einberechnest, könnte sie dich sehr schnell damit unter Druck setzen, wenn sie auf einmal die Zahlung einstellt.

    Wenn du wirklich keinen kontakt zu ihr willst, dann scheiss auf das Geld, manche Sachen sind es einfach nicht wert.
     
    #17
    Schweinebacke, 15 April 2008
  18. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #18
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 18 April 2008
  19. Akara
    Akara (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    1
    Verliebt

    Das habe ich wohl. Und wenn du mal die Treads danach gelesen hast, dann wäre klar, dass ich das nur gesagt habe, weil ich finde, man sollte um die Beziehung mit einem Elternteil wirklich kämpfen. Ich habe aber auch gesagt, dass ich es durchaus verstehe, wenn man das nicht kann.
     
    #19
    Akara, 19 April 2008
  20. i_need_sunshine
    Verbringt hier viel Zeit
    589
    103
    8
    nicht angegeben
    Ich verstehe nicht, wieso sie einerseits vermögend ist, andererseits dir aber keinen Unterhalt zahlt? Wenn sie das Geld hat, solltest Du zusehen, dass Du an den Dir zustehenden Unterhalt kommst.
     
    #20
    i_need_sunshine, 21 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Familienprobleme mal
CreamyVanilla
Kummerkasten Forum
5 November 2016
24 Antworten
Pink-Paradise
Kummerkasten Forum
29 Mai 2011
2 Antworten
Test