Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

familienwusch mit 16?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von vienchen, 12 Januar 2004.

  1. vienchen
    vienchen (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hallo erst mal!

    ich hab da mal ne frage bzw einen gedanken der mir nicht mehr aus dem kopf geht!

    also, ich bin 16 mein freund is 19, wir sind schon über ein halbes jahr zusammen und auch total glücklich! er schreibt jetzt im sommer sein abi! ich hab noch 2 1/2 jahre leider vor mir!
    nur merke ich schon seit längerem das ich überhaupt kein bock mehr auf schule hab und so! am liebste würde ich mit meinem freund zusammen ziehen und eine familie gründen und was sonst noch so dazu gehört! dieser schöne gedanke geht mir einfach net mehr ausm kopf! nur dass, das leider total absurd is weil wir ja beide ja noch kein geregeltes einkommen haben! ich jobbe zwar aber davon kann man sich keine wohnung leisten! ich denke da total oft drüber nach! und eigentlich sagt die vernunft ja auch das man erst warten sollte bis man dem kind oder so was bieten kann und auf eigenen beinen steht... so seh ich das ja auch! aber wenn ich mir überlege das ich dann dazu erst in 10 jahren oder so fähig zu bin.... ich möchte einfach net so lange warten, weil ich mir auch total sicher bin das ich meinen freund über alles liebe und ich hab das einfach auch im gefühl das wir eigentlich auch zusammen alt werden! vielleicht liegt das auch daran das alle in meinem freundeskreis viel älter sind als ich und auch mit ihren partnern zusammen wohnen! es muss ja net sofort schon ein kind sein!#

    wie sieht es mit euch aus?= habt ihr ähnliche gedanken oder habt ihr das schon irgendwie geschafft? mich würde mal eure meinung und erfahrungen interessieren!

    danke schon mal im vorraus!

    :zwinker:
     
    #1
    vienchen, 12 Januar 2004
  2. Kadi
    Gast
    0
    also mir gehts in letzter zeit genauso... hab mein abi auch erst 2006... aber ich warte lieber ab... heiraten würde ich gerne... aber dazu sind wir noch zu kurz zusammen... da würden mir meine verwandten nen vogel zeigen... naja...
    aber ich denke eher so: wenn man das gefühl hat, mit ihm für immer zusammen zu bleiben, hat man ewig zeit und braucht nix zu übereilen :smile:

    bye, die kadi
     
    #2
    Kadi, 12 Januar 2004
  3. Wetterhexe
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    kann das irgendwie nicht so nachvollziehen.
    hab auch bald mein Abi. aber ich will noch einen Beruf erlernen. eine gesicherte Ausbildung, wenn nciht sogar Studium machen.

    Wenn du jetzt schon Kinder bekommst, willst du dann dein ganzes Leben lang Hausfrau sein???

    Wetterhexe
     
    #3
    Wetterhexe, 12 Januar 2004
  4. sweetbutterfly
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hi

    bin auch 16 und will auch ein kind haben von meinem freund.
    denke die einzige schwierigkeit sind die eltern und das jugendamt, da du ja noch nicht volljährig bist. auch wenn du ein kind bekommen solltest mach die schule auf jeden fall fertig, weil du sonst keine arbeit bekommst ohne abschluss.

    Sweeti
     
    #4
    sweetbutterfly, 12 Januar 2004
  5. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hmm, also ich bin 24 und fühle mich absolut noch nicht "reif" eine Familie zu gründen, mal ganz abgesehen davon dass ich ohnehin keine Kinder haben möchte.

    Ich denke man sollte auf jeden Fall erst einmal Schule und Ausbildung abschließen, dann ist immer noch genug Zeit für Familie und Kinder, oder?
    Und selbst wenn das noch "soo lange" dauert - die vielleicht 10 Jahre gehen schneller rum als dir lieb ist, das versichere ich dir.
     
    #5
    Mr. Poldi, 12 Januar 2004
  6. Lu!g!
    Lu!g! (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    240
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich finde du solltest erstmal deine Schule zuende machen und dir eine Zukunfzsichere Basis bauen. Du weißt sicherliech wie schwer es ist heutzutage in der Gesellschaft was zu finden und mit einem Kind erst recht!
    Klar, man träumt immer davon eine schöne Familie zu haben mit einem Haus. Wer tut das nicht!? Wenn ich ehrlich sein soll, tue ich das auch, aber ich weiß, dass ich verpflichtungen habe und auch erst eine Zukunftssichere Basis schaffen will. Sprich, ich will erstmal mein Abi machen und dann evtl. studieren oder arbeiten gehen.

    Da du noch 2 1/2 Jahre vor dir hast und 16 bist geh ich mal davon aus, dass du noch auf dem Weg zur Mittleren Reife bist. Also an deiner Stelle würd ich auf gar keinen Fall die Schule abbrechen, denn das wäre der größte fehler, den du je in deinem Leben machen wirst und auch später sehr sehr bereuen wirst, was ich dir jetzt schon 100% versichern kann!!!

    Ich würde an deiner Stelle erstmal die Schule fertig machen, eine Ausblidung abschliessen, oder je nach dem, was du machen willst und dann erst mit Familienplanung weitermachen.

    Hast du dir eigentlich auch schon mal darüber Gedanken gemacht, dass dein Leben mit deinem Freund nicht mehr so sein wird wie es jetzt ist, wenn du/ihr ein Kind hast/habt!? Das wird mit sicherheit nicht einfach sein und schon gar nicht für eine 16 Jährige. Ihr habt alle Hände voll zu tun und müsst immer für das Kind da sein. Ich denke mal, dass du dir das noch mal überlegen solltest und vorallendingen mit deinem Freund über die Sache reden, weil er ja auf jedenfall auch was damit zu tun hat, weil das ja nach deiner Vorstellung "eure Zukunft" ist!

    [eigene meinung="on"]
    Also, lange rede kurzer Sinn, für mich wäre das nichts, mach erstmal eine vernünftige Ausbildung und schaff dir eine gute Basis und dann kann man drüber nachdenken!
    [eigene meinung="off"]
     
    #6
    Lu!g!, 12 Januar 2004
  7. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    ich denke mal, deine schule und alles nervt dich, darum flüchtest du dich in diese phantasie.
    in der realität wäre es wohl ganz anders und nicht so schön und perfekt, wie du es dir vorstellst, da du im moment nur die positiven aspekte daran sehen willst.

    ich finde die vorstellung schon ganz schön, habe letztes jahr abi gemacht und möchte jetzt auf jeden fall erstmal studieren, mich nicht nur dem haushalt und der familie widmen.
     
    #7
    JuliaB, 12 Januar 2004
  8. Maximus
    Maximus (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    244
    103
    1
    nicht angegeben
    Also mal davon ab, dass ich selbst nicht unbedingt einer bin, der danach strebt, eine FAmilie zu gründen: Mit 16 ist man einfach noch nicht so weit. Klar, mal ein wenig davon träumen, ist ja in Ordnung. Aber konkrete Planungen würde ich hier erst mit 20 anstreben. Eine gewisse Grundbasis, ein Fundament, muss eben vorhanden sein, um eine Familie zu gründen. Da heisst es halt Verantwortung zu übernehmen, man möchte ja sein Kind auch nicht von der Sozialhilfe einkleiden lassen müssen und man sollte auch selbst erst Mal überhaupt mehr Lebenserfahrung sammeln, welche wichtig sind und welche man seinem Kind eben auch mitgeben kann/muss/sollte. Die hat man mit 16 eben auch noch nicht.

    Auch kenne ich viele junge Mütter bzw. Paare, welche es hier und da schon leise bereut haben, so früh ein Kind in die Welt gesetzt zu haben und hierdurch das Gefühl haben, ihre Jugendlichkeit in gewisser Weise nicht in vollen Zügen genutzt und gelebt zu haben. Klar hat man auch viel bekommen, ein Kind ist ja schon eine tolle Sache. Aber jung ist man nur 1x. Kinder kann man auch noch mit 40-50 bekommen. :zwinker:

    Ein Kind, wenn man es sieht, wie es fröhlich und lieb spielt und süß guckt, ist immer lustig und schön. Aber Kinder sind nicht immer lieb. Kinder sind auch nicht immer süß. Ich habe inzwischen schon 12 Nichten&Neffen, habe halt viele Geschwister. Habe also seit ich ca. 8-9 bin kontinuierlich auch den Alltag mit Kindern erlebt. Und das kann zum Teil alles andere als schön sein und einem schon den letzten Nerv rauben. :-D

    Ihr habt doch Zeit. Euch rennt nichts weg. Denke, wenn ihr in 4 Jahren überhaupt noch zusammen seid, ist das schon eine respektable Leistung, ohne Euch jetzt damit Angst machen zu wollen, aber das steht halt auch nicht 100%ig fest. Du redest von "schon ein halbes Jahr". Ein halbes Jahr eine Beziehung führen ist NICHTS. Ganz ehrlich. Die Chance das ihr auf Ewig zusammen bleibt, ist zwar sicher da, aber die Chance, dass ihr euch in den nächsten 6-12 Monaten trennt, ist mindetens ebenso groß. Aber wenn diese Leistung dann geschafft ist, und ihr in 4-5 Jahren tatsächlich immer noch zusammen seid, was ich euch wünsche, kann man ja auch durchaus mal den Braten in die Röhre legen. :tongue: Das ist dann immer noch früh genug bzw. auch schon sehr früh. :smile:
     
    #8
    Maximus, 12 Januar 2004
  9. vienchen
    vienchen (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    248
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja klar! ich schließe mich ja euren meinungen auch an! zum glück is meine vernunft ja auch größer!

    wäre nur so schön! wenn ich mir vorstelle erst in 2 1/2 jahren abi zu haben und dann will ich noch studieren was so ca 6 jahre dauert, dann muss man eh noch vorher wartezeit berrechnen also kann das noch locker 10 jahre dauern die verdammt hart werden! dann zieht man schon in erwähnung einfach abzubrechen udn ne ausbildung zu machen die man dann in 4 jahren oder so fertig aht! aber gott sei dank bin ich ja net so blöd weil ich aufm gym auch ganz gut bin! aber man hat halt so seine planungen, vorstellungen und träume! mich nervt einfach auch dieses schülerdasein!
    naja und mit dem zusammenziehen haben wir uns auch schon mal gedanken gemacht! das würde ja evt. schon bald gehen! er muss ja erst mal jetzt zivi machen nachem abi und dann will der ja auch studieren (zum glück bei uns inner stadt). dann will der ja auch nebenbei jobben! und wenn man dann noch ein bissel bafög bekommt oder so kann das klappen! naja mal schaun was die zukunft bringt!
    ich denke das ich ja auf jeden fall mit ihm zusammenbleiben werde und dann haben wir ja uach noch zeit!
     
    #9
    vienchen, 12 Januar 2004
  10. Wetterhexe
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    bei uns gibts 2 Mädchen an der Schule (beide in der 13, die eine hat wiederholt), die schon ein Baby haben. Ich finde das unverantwortlich... In der Schulzeit (und das ist nicht wenig.. ein Tag mit 8 bis 10 Stunden + Paucken für Abi) müssen sich dann die Eltern um das Kind kümmern.
    Das klappt nur, weil sie alle unterstützen... (aber "klappen" kann man das nicht wirklich nennen)...

    wer so was sagt, (dass sie jetz shon kinder haben will usw), hat sich wahrscheinlich noh nciht mit dem thema auseinander gesetzt und was das für folgen hat.
     
    #10
    Wetterhexe, 12 Januar 2004
  11. vienchen
    vienchen (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    248
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich habe mich ja uahc mit dem thema auseinander gesetzt! und deswegen is das ja auch total absurd! ich will auch net das meine kinder später mehr oder weniger von den großeltern erzogen werden! klar passen die dann auch mla auf das kind auf aber das darf und soll auch dann auch kein dauerzustand werden! ihc kann ja erst mal mit meinem freund in ein-zwei jahren zusammenziehen und schaun ob das alles klappt! und schließlich is es mir ja uahc wichitg das später meine kinder glücklich und möglichst problemfrei aufwachsen können! will denen ja auch was bieten können!
     
    #11
    vienchen, 12 Januar 2004
  12. Beckyvi
    Gast
    0
    Ich hatte mit 16 definitiv keinen Wunsch, eine Familie zu gründen. Und auch jetzt gehe ich nur so weit zu sagen, dass ich irgendwann mal Kinder haben will.

    Mit 16 bist du meiner Meinung nach definitiv zu jung. Mach erst mal die Schule zu ende, so nervig sie auch ist und verdien Geld, dann kannst du ernsthaft drüber nachdenken. Mal davon abgesehen, dass Beziehungen in dem Alter soweiso leider nicht oft für die Ewigkiet sind... *seufz*

    Zusammenziehen finde ich mit 16 auch kritisch. Was ist denn mit deinen Eltern? Ich bin mit 19 100 Kilometer weit weg gezogen und das hat die schon derbe getroffen.

    Zum Thema Kind ohne Geld zu verdienen: Die Mutter meines Freundes hat bei seiner Geburt und der seiner älteren Schwester noch (Medizin) studiert. Das geht schon, avber dazu muss man verdammt diszipliniert sein.
     
    #12
    Beckyvi, 12 Januar 2004
  13. toobsn-OG-
    Gast
    0
    huuu naja ich will jetzt nicht sagen das ich so derbe älter bin und so derbe erfahren, aber mit 19 wird einiges anders sein als mit 16, gerade was denkensweise und etc. angeht. Ich habe schon so einige tragische sachen mit erlebt, mit 16 hat man vorstellungen und träume nur sieht die realität meinst anders aus und recht bitter.Es is sicherlich besser erst mal zu warten bis man älter is, bevor man ans heiraten oder kinder bekommen denkt.
    Naja meine meinung :smile:

    mfg
    toobsn
     
    #13
    toobsn-OG-, 12 Januar 2004
  14. m-mq
    Gast
    0
    Man bekommt ohne Abschluss keine Arbeit? Wo haste denn das wieder her? Also mir isses völlig egal, ob ich das Abi schaff, oder nicht. Außerdem...wenn man auf dem Weg zum Abi ist, hat man ja eh schon mal den "erweiterten Abschluss der Sekundarstufe I"...also so ganz ohne steht man eh nicht da.
    Außerdem will ich mal selbstständig werden. Dann bin ich mein eigener Arbeitgeber und mir ist es egal, was ich fürn Abschluss hab, weil ich mich eh einstellen werde.
    Aber sonst so...also dass man für ewig zusammen bleiben will und so...das denken sich wohl viele und bei den meisten hälts dann irgendwie doch nicht so ganz. Aber will mal keinen einschüchtern.
    Schon möglichst früh Kinder würde ich auch gern haben. Ich hasse so Leute, die sagen, die wollen erst Kinder und Hochzeit und so, wenn sie ne finanzielle Basis haben... Dann hast du ne finanzielle Basis und deine Kinder nen Opa und ne Oma mehr. Und ich find das kacke, wenn die Eltern soo viel älter sind als deren Kinder.
    Aja...und mit Wohnung und so...auch k.P. Aber eins ist sicher. Wenn ich 18 bin, zieh ich aus. Wohnung oder Straße...? Egal, hauptsache erstmal weg von zu Hause. Irgendwas wird einem in der Not schon einfallen.

    Und jetzt nicht denken, ich wär voll der Idiot oder so. Ich denk nur für mich so. Und wenn du mein Bruder oder so wärst, wüsstest du auch wieso.

    Aber wenn ich dein Freund wäre, würde ich alles versuchen um dich davon zu überzeugen, erstmal deine Schule fertig zu machen und nichts zu überstürzen.

    blablabla...ich laber zu viel
     
    #14
    m-mq, 12 Januar 2004
  15. nomoku
    nomoku (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    461
    101
    0
    nicht angegeben
    hi!

    hmmm ... ein ganz schwieriges thema. du kennst deinen freund gerade einmal ein halbes jahr und hast wahrscheinlich noch nicht viele schwierige phasen in deiner Beziehung durchgemacht. du solltest bedenken, dass man eine partnerschaft erst richtig beurteilen kann, wenn es mal schwierig wird.

    ein kind ist eine solche schwierige situation. da ändert sich sehr viel in deinem und seinem leben und die große liebe wird auf den prüfstand gestellt. wenn es dann in die brüche geht, dann danke ich mal, würde das für dich nicht einfach werden.

    gefühle können sich halt leider ändern. aus leidvoller erfahrung weiß ich, dass es immer genau dann passiert, wenn man sein bisheriges leben auf eine neue situation umstellt. was wird sein freund nach dem abi machen? vielleicht sucht er sich eine lehrstelle oder er studiert. bei einem kind wird es wohl eher das erstere werden. u.u. macht er dann viele überstunden oder nebenjobs, um ein eigenes heim zu finanzieren. sein verhalten dir gegenüber wird sich dadurch sehr wahrscheinlich ändern. wenn man mehr gestresst ist und nur noch sehr wenig freizeit hat, dann reagiert halt anders, als wenn man noch zur schule geht und doch noch recht viel freizeit abzweigen bzw. flexibler planen kann.

    aber auch du solltest die aufgabe ein eigenes kind zu haben nicht unterschätzen. sehr viele frauen haben nach der ersten geburt einen tiefen hänger, der zu starken depressionen ausarten kann. es ist halt sehr viel arbeit ein kind großzuziehen. da ist es wichtig erst mal sein eigenes leben vollständig geregelt zu bekommen, was ja auch manchmal nicht ganz einfach ist.

    ich ein paar leute, die damit schwierigkeiten hatten. entweder hat sich der vater verabschiedet, weil er ich damit klargekommen ist oder die mutter hat mit depressionen zu kämpfen.

    das ist dir alles nicht zu wünschen. daher solltest du es dir sehr gut überlegen. vielleicht unterschätzt du z.Z. noch die verantwortung und die schwierigkeit der aufgabe. du solltest dir sicher sein, dass du ein kind im zweifelsfall auch ohne fremde hilfe aufziehen kannst!

    tschööö ... nomoku
     
    #15
    nomoku, 12 Januar 2004
  16. Wetterhexe
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @vienchen:
    hab mich mal sehr gründlich mit dem Thema auseinander gesetzt... (ist schon was her, da war eine aus meinem Bekanntenkreis in der Situation)

    als ich das thema gelesen hab, hab ich fast einen anfall bekommen. dann hab ich aber gelesen, was du später geschrieben hast, und bin sehr froh, dass mein erster Eindruck falsch war.

    natürlcih gibt es Situationen, in denen man überhaupt keinen Bock hat zulernen usw... aber eigentlich weiß doch jeder, dass wir in der heutigen Lage froh sein können mit Abitur und ganz besonders mit einem Uniabschluss.

    lg
     
    #16
    Wetterhexe, 12 Januar 2004
  17. Beckyvi
    Gast
    0
    Wow, das ist ja toll. Schonmal davon gehört, dass die meisten Arbeitgeber entweder Abi oder einen richtigen Realschulabschluss wollen? it 10. Klasse Gymi bist du bei den meisten voll durch. Weil das zeigt, dass du nicht durchgehalten hast.

    Hast du Ahnungen von Finanzen und Recht? Ausserdem das Startkapital und ein Konzept, dass dir die Banken abnehmen? Dann tu, was du nicht lassen kannst. Haben sich aber schon andere Menschen mit auf die Fresse gelegt.

    Nee, bin schon froh über mein gutes Abi und mein bis jetzt einigermaßen gut laufendes Studium.
     
    #17
    Beckyvi, 12 Januar 2004
  18. Miezerl
    Gast
    0
    kinderwunsch schön und gut.aber 1 bist du 16
    du hast keine ausbildung..es wär für dich und deine eltern eine doppelte belastung sei es finanziell oder psychisch..
    2.bist du bereit auf deine gesamte Freizeit zu verzichten und das wird die 10 jahre automatisch der fall sein..
    weil das kind dich braucht..bevor du dir überlegst wie schön es wär ein kind zu haben denk erst mal an die konseuqeunzen g labue nicht das sich mit 16 viele bewußt sind was kinder bedeuten.
     
    #18
    Miezerl, 12 Januar 2004
  19. TermUnitX
    Gast
    0
    Hey, Vienchen!

    Du scheinst sehr vernünftig zu sein (wo doch die meisten anderen Mädchen in deinem Alter sagen "Ieeeh, Kinder, pfui, sind die ekelig!" oder "Ja, jetzt sofort ein Baby - unter allen Umständen!". Ich glaube, wenn du soweit bist, werden es deine Kinder bei dir nicht schlecht haben. :smile:

    Ich für meinen Teil will erstmal so lange wie möglich mein (kinderloses) Leben auskosten - geschwisterbedingt - und mir etwas aufbauen. Nicht, dass meine Kinder angekrochen kommen: "Ey, Papa, du 'ast ja gar nix erlebt!".
     
    #19
    TermUnitX, 12 Januar 2004
  20. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Puuuuuh... :smile:

    Also ich bringe dir gerne mal meinen Lütten für ein paar Tage vorbei, ich glaube, nachher bist du froh, wenn du ihn los bist. :grin: Naja, da wir wahrscheinlich nicht in der Nähe wohnen, ein Tipp: such dir mal ne Mutter mit so einem süßen Würmchen und sitte den mal ein paar Stunden, sie wird es dir sicher danken. :smile: Wenn du das öfter machst, freut ihr euch beide. Also: Kinder sind nervig und anstregend, das machen sie nur damit wett, dass sie die süßesten Wesen unter der Sonne sind. :gluecklic

    Also die Träume will dir auch keiner missgönnen, aber so ein Kind zu haben, da gehört auch eine Menge Negatives dazu, das in den träumen keinen Platz hat. Ich hab mir das vorher auch anders vorgestellt. Natürlich trotzdem: Jedes Mal wieder!!!

    Hey, wisst ihr, von wie wenig Geld ihr da überleben müsst? Da noch ein Kind dazuzupacken, das muss man nicht wirklich machen.

    Ich kann deine Sehnsucht nach einem Kind ja verstehen, erst mal ist das eine ganz natürliche und über 200.000 Jahre alte biologische Reaktion und zweitens bist du ja offensichtlich mit der Schule unzufrieden und musst das irgendwie anders kompensieren.

    Also: gönn dir ein Kind stundenweise, dann sind die finanziellen Risiken viel geringer, du kannst es notfalls abgeben, wenn es nervt und du hast trotzdem den Vorteil dass es dich auch lieb hat. :smile:
     
    #20
    CassieBurns, 12 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten