Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fast 3 Jahre Leiden, ich kann nicht mehr.

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Mokoll, 29 März 2008.

  1. Mokoll
    Mokoll (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    Single
    Hallo an euch alle

    Ich bin schon seit langem interessierter und aufmerksamer Leser dieses forums, und habe mich nun endlich dazu entschlossen, selbst einmal hier mein Problem, oder besser gesagt meine Probleme, preiszugeben.

    Also fange ich am besten ganz von vorne an, mit der Zeit, von der ich denke, mit der alles übel angefangen hat. Diese Zeit ist der Sommer 2005, kurz nach den Sommerferien, am Anfang des neuen Schuljahres (damals 10. Klasse). Alles fing damit an, dass ich mich in ein Mädchen aus meiner Klasse verliebte. Sie war etwas weniger als ein Jahr jünger als ich, und wir hatten nie wirklich viel miteinander zu tun gehabt.
    Nun jedoch hatte ich mich also in sie verliebt, ich war 16, sie 15. Ich hatte mich zwar vorher schon ein paar mal in mädchen verguckt gehabt, aber nie so wirklich und so ernst wie dieses mal, ich kann also getrost sagen, dass sie mein erste große Liebe war. Da ich allerdings ein sehr schüchterner mensch bin, habe ich mich in keinster weise getraut, sie darauf anzusprechen. Also beschränkten sich meine handlungen darauf, erstmal mehr mit ihrem freundeskreis zu unternehmen, was ja kein Problem war, da wir eine relativ kleine klasse waren, und ich ihrem freundeskreis ja keinesfalls fremd war, und sich unsere freundeskreise natürlich auch häufig überschnitten. Im Verlauf der nächsten Monate unternahm ich also immer mehr mit ihr und ihren Freunden und begann, mit ihr in icq und msn kontakt zu haben. Dies ging sogar soweit, dass ich so im frühjahr 2006 fast nur noch sachen mit ihren freunden unternommen hatte, und mich täglich mit ihr übers internet unterhalten habe. Ich tat alles für sie, und half ihr im schulischen sinne wo ich nur konnte. Es kam sogar soweit dass ich ihr nahezu jeden tag irgendetwas erklärte und ihr bei allen hausaufgaben half usw. (leider fast immer nur über das internet).

    Ich tat alles, um möglichst viel Kontakt zu ihr zu haben, um möglichst viel Zeit an ihrer seite zu verbringen, ich ging sogar in einen freiwilligen Kurs an der schule, der mich zwar gar nicht interessierte, aber um mit ihr zusammen zu sein.

    Dann im sommer jedoch ging ich für ein Schuljahr in die USA, und zwar auch mit der Hoffnung, sie dort nun endlich vergessen zu können, da ich von anfang an keine wirklichen hoffnungen besaß. Dies verlief auch unerwartet gut, schon nach 1-2 Monaten musste ich kaum mehr an sie denken, und hatte mich sogar in ein amerikanisches mädchen verguckt, von der sache hielt ich mich allerdings natürlich möglichst fern.

    Jedoch musste ich nach diesem Schuljahr auch wieder zurück nach Deutschland, und es kam wie es kommen musste, kaum hatte ich sie wieder weniger wochen regelmäßig gesehen, und wieder regelmäßig kontakt zu ihr gehabt, kehrten alle gefühle für sie zurück, schlimmer denn je. In den sommerferien dann kamen wir im internet auf das thema liebe zu sprechen, und ich erzählte ihr diese ganze geschichte, wie jetzt euch, ebenfalls ohne ihren namen zu nennen. Doch auf längeres drängen, wer es denn sei, sie müsse sie doch kennen, usw, musste ich dann nachgeben. Ich konnte einfach nicht mehr, und wollte nicht mehr, ich konnte nicht mehr noch länger auf eine gelegenheit warten, die es nie geben würde. Selbstverständlich ist das internet eine der schlechtesten lösungen, um eine liebe zu gestehen, doch das soll jetzt erstmal nebensächlich sein.

    Und es kam dann natürlich auch das typische "Du bist zwar nett...", aber ja, mehr halt eben auch nicht, etwas, das ich zwar all die zeit erwartet hatte, was mich aber dennnoch total zerstörte. Ich war wirklich am boden zerstört, ich war jetzt 18 jahre als, und noch nie hatte ich in meinem leben eine freundin gehabt, eben weil ich 2 jahre lang hinter ihr hergelaufen bin, 2 jahre lang nur an ihr hing, und daher ärgerte ich mich über mich selbst, ich war regelrecht wütend auf mich selbst.

    Und so vergingen die Monate, aus August wurde September, Oktober, und schließlich November. Und hier geschah etwas, was ich nicht gedacht hätte, ich verguckte mich erneut in ein mädchen, was mehr oder weniger neu in meine klasse gekommen war. Jedoch musste ich hier dann am anfang der weihnachtsferien erfahren, dass diese nun einen freund hatte, aber all dies war nicht weiter schlimm, weil ich erst zu jenem zeitpunkt dann erkannt hatte, warum meine freunde mir stets von ihr abgeraten hatten. Ich habe da erst realisiert gehabt, dass sie eines dieser typischen assi-kinder ist, denen ich nie sonderlich beachtung geschenkt habe, die kein deutsch mehr können sobald sie sich aufregen, und die einen mit einem schwall von "ey bam aller ich schwör aller alleeeer" zu ertränken versuchen, und das obwohl sie 2 jahre älter war als ich, also 20 :geknickt:
    Aber daraum möchte ich jetzt gar nicht näher eingehen, jedenfalls gibt es inzwischen so eine art hass zwischen uns und unseren yliquen und ja, sie wäre somit abgehakt, und es war wirklich kein problem von ihr wegzukommen.

    Daher fand ich es auch nicht verwunderlich, wenn auch etwas komisch, dass ich mich ungefähr eine woche darauf schon wieder in ein mädchen verguckt hatte, diesesmal ausnahmsweise mal nicht aus meiner klasse, sonder war sie die freundin von einer freundin von mir. Dieses mal war auch an sich das erste mal dass ich mir wenigstens ein wenig hoffnung gemacht hatte, da ihre freundin mir sagte, dieses mädchen würde mich ja mögen und süß finden etc.
    Also habe ich den Kontakt zu ihr gesucht, und wollte was mit ihr unternehmen. Allerdings schon ein paar tage darauf, direkt am anfang vom neuen jahr, hat sie mich darauf angesprochen und gesagt, sie habe bemerkt dass ich plötzlich recht viel kontakt zu ihr hergestellt habe, ich solle mir alerdings keine falschen hoffnungen machen, da sie jetzt wieder mit ihrem ex am zusammenkommen ist. Somit hatte ich also den dritten herben Schlag in 4 Monaten erlitten.

    Doch es soll alles noch weitaus schlimmer kommen:
    Kurz darauf hatte ich mich wieder mir "der ersten" unterhalten, und gemerkt, dass ich sie keineswegs vergessen hatte, dass die gefühle für sie keineswegs erloschen waren, sondern dass sie nur in lauerstellung gewartet hatten, um an einem zeitpunkt wie jetzt wieder hervorzukommen und in mir aufzusteigen. Also kamen alle Gefühle für meine erste große liebe wieder hoch.

    Und wieder suchte ich also die nähe zu ihr, ging also mit ihr ins kino. Bereitwillig ließ sie sich auch von mir einladen. Nach dem film brachte ich sie dann wieder nach hause, und ja...ich wusste einfach nicht was ich tun soll. Einerseits hatte ich sie nach damals genau 5 monaten noch nicht vergessen, andererseit wusste ich ja ganz sicher, dass es hoffnungslos war, dass sie nicht an mit interessiert war. Das machte mich total fertig, und ich verfiel zunehmend in depressionen, auch wenn ich denke, dass diese schon vorher angefangen hatten. Um irgendwie mehr oder weniger unbeschadet aus der sache rauszukommen, und nicht alles noch schlimmer zu machen, entschied ich mich dazu, mir erstmal eine verschnaufpause zu gönnen, mich erstmal aus allen möglichen liebesbelangen rauszuhalten, und zu versuchen, diese person wieder zu vergessen.

    Dies gelang mir auch mehr oder minder gut, jedenfalls musste ich weniger an sie denken, aber ich verfiel trotzdem immer weiter in depressionen, es war also keinesfalls eine lösung. Alles andere wurde unwichtig, schule wurde mir egal, alles drehte sich nur noch um mein verkorkstes liebesleben. Vor kurzem las ich in einem anderen thread eine passende beschreibung, in der gesagt wurde, jemand würde nicht mehr leben, sonder nur noch überleben...und ich muss nun zugeben dass dies wirklich perfekt auf meinen zustand passte. ich siechte regelrecht dahin, ohne einen sinn in alledem zu sehen.

    Ich hatte zunehmend stress mit meinen elternm, sie warfen mir vor, dass ich mich mehr und mehr isolieren und aus dem familienleben auskapseln würde, was auch zweifelsohne zutrifft. Allerdings keinesfalls weil ich mich in meiner eigenen welt einschließe oder so, sondern weil ich den kontakt zu meinen freunden suche, mit denen ich über all das reden kann. Mein tag sieht also meist so aus, dass sobald ich von der schule komme, und mich über selbige aufgeregt habe, gehe ich in mein zimmer und warte sehnsüchtig darauf, dass eine person online kommt, mit der ich über alles reden kann, auch wenn ich meinen freunden mit meinem rumgejammere wahrscheinlich schon die ohren abnerve.
    Außerdem ein grund der isolation ist die tatsache, dass meine mutter, wenn ich denn mal in ihrer gegenwart unten bin, nur über schule redet, und es im moment nichts unwichtigeres für mich gibt als die schule. Leider muss ich realisieren dass wenn sich da nicht bald etwas ändert, dass ich mir dann dadurch noch mein abi versaue.

    Auch musste ich zu der zeit immer sehr häufig nachdenken (die hundebesitzer unter euch kennen das vielleicht, was gibt es besseres zu tun, wenn man mit dem hund spazieren geht, als lange und ausgiebig nachzudenken), und zwar auch nicht selten darüber, was denn wäre, wenn ich diesem "überleben" einfach ein ende setzen würde. Allerdings möchte ich jetzt keinesfalls als "potentieller selbstmörder" in poltermaterial verpackt werden, sagen wir mal so, es ist recht schwer zu beschreiben, während es mir zwar häufig passiert, dass ich mir gar keine "ferne zukunft" vorstellen kann, und oft nicht daran glaube, dass ich überhaupt eine solche haben werde, könnte ich es doch meiner familie und meinen freunden niemals antun, mich so feige aus meinen Problemen zu stehlen.

    Also verfalle ich nun mehr und mehr in depressionen und selbstzweifel. Und dennoch, es kommt noch schlimmer:
    Nachdem ich nun, also mitte/ende februar, dachte, die lage hätte sich beruhigt, und ich hätte es erstmal geschafft, die gefühle für die erste liebe soweit einzudämmen, ihnen also einen kleinstmöglichen raum in meinem kopf zu gewähren, kam es wieder schlimmer: ich musste wieder viel öfter an sie denken.

    Und erneut traf mich die tatsache, dass ich realisieren musste, dass ich sie nach mehr als 7 monaten immernoch nicht vergessen hatte. Ich war total hoffnungslos.

    Und dann musste ich auch noch schmerzhaft erfahren, beziehungsweise die augen geöffnet bekommen, dass sie mich nur ausnutzt, sie, die ich sie immer für unglaublich lieb und nett und unschuldig gehalten hatte, sie nutzte mich aus, auf der einen seite ließ sie sich also von mir ins kino einladen, und auf der anderen seite bin ich ihr an sich total egal., etc...

    Ich hatte alles für sie getan, mir fast den Arsch für sie aufgerissen, und nie habe ich etwas dafür bekommen, nicht mal mehr ein angemessenes dankeschön. Doch das schlimmste ist: obwohl ich das nun weiß, obwohl mir nun die Augen geöffnet wurden, und ich realisieren musste, dass sie mich nur ausnutzt, so kann ich sie dich nicht vergessen, so unglaublich das jetzt auch klingen mag.

    Im moment ist es also eine sehr komische situation:
    Einerseits ist es fast schon wie ein wahn, dass ich noch keine freundin hatte, und mich wirklich so unglaublich stark nach einer person sehne, der ich vertrauen kann, die mir auch vertrauen kann, bei der ich mich geborgen fühle, und die sich bei mir geborgen fühlen kann, einfach dieser eine besondere mensch, für den man da ist, und der auch für einen da ist, kurz gesagt einer unglaublich starke sehnsuch nach einer freundin, mit der man ewig kuscheln könnte, usw.
    Aber gleichzeitig merke ich, dass ich meine erste liebe noch nicht vergessen habe, noch nicht vergessen konnte, aber irgendwie der meinung bin, dass mich dieser umstand nicht daran hindern würde, wenn ich jetzt ein nettes mädchen kennelerne, eine Beziehung anzufangen oder sowas...ist schwer zu erklären.
    Und das alles hört sich jetzt wahrscheinlich auch total komisch an, und wahrscheinlich könnte man jetzt denken, ich wäre total untreu oder sprunghaft, obwohl ich nicht danke, das dem so ist.

    Und im Moment weiß ich wirklich einfach nicht, wie ich dies deuten soll, oder was ich machen soll. Schon seit der Abweisung habe ich dieses scheiß gefühl im bauch, mit dem ich jeden morgen aufwache, dass dann den ganzen tag da ist und sich durch nichts vertreiben lässt, und mit dem ich abends dann wieder ins bett gehe, meist ist es dann auch noch schlimmer geworden.
    Bisher war dies also lediglich ein Gefühl, aber inzwischen ist es zu etwas geworden, das mich total fertig macht, das dafür sorgt, dass ich einfach nicht mehr kann, das dafür sorgt, dass ich texte wie diese schreibe, dass dafür sorgt, dass ich manchmal einfach nur noch daliege und mich frage, warum das alles, etwas, das dafür sorgt, dass ich mich nur noch einsam und allein fühle, und etwas, da dafür sorgt, dass ich meinen kopf gegen diverse schranktüren ramme.

    Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, ich fühle mich so unglaublich hoffnungslos und allein, und drehe wirklich bald durch.

    Seit ungefähr einem Jahr leide ich auch an zwangsstörungen, also den typischen kontrollzwängen, die nicht gerade positiv zu meinem momentanen Zustand beitragen.

    An sich hatte ich auch schon des öfteren daran gedacht, professionellen rat bei einem psychologen oder psychotherapeuten zu suchen, aber das traue ich mich noch nicht, einerseits weil ich nicht möchte das meine eltern von diesen ganzen sachen erfahren, und andererseits (glaube ich jedenfalls) habe ich glaube ich angst davor, mich durch so einen schritt endgültig als "anders"-zu-sein zu erklären.

    Ich weiß also einfach nicht was ich tun soll. Wenn ich hier des öfteren dinge lese, von irgendwelche sogenannten "freunden", die ihre freundinnen schlecht behandelt, oder so einiges anderes was man hier nun mal so mitbekommt, da kann ich mich teilweise einfach nur fragen, warum fast jeder idiot eine freundin hat, und ich, der ich an sich so viel besser machen könnte und würde als manch andere, die eine freundin haben, einfach niemanden finde, kein mädchen, dass sich auch für mich interessieren würde.
    Ist es denn wirklich so, dass die meisten mädchen heute sprichwörtlich auf arschlöcher stehen, und der eher schüchterne nette typ keinerlei chancen hat?

    Na ja, dieser text ist nun soweit fertig, also je nachdem, eben musste es mir natürlich passieren, dass ich fast 100 minuten an diesem text geschrieben hatte, nur noch der titel gefehlt hat, und ich dann aber durch mein bescheuertws touchpad auf "zurück" gekommen bin, und dann der gesamte text unwiderruflich gelöscht war, somit konnte ich eben alles nochmal schreiben, was nicht gerade einfach war, da dies alles schließlich nicht gerade fröhliche erinnerungen sind, aber daher entschuldige ich mich hiermit auch für fehlende groß-/kleinschreibung und eventuelle rechtschreibefehler, außerdem war der erste text wesentlich länger und ausführlicher als dieser hier, aber ich hoffe, dass dies erstmal reichen wird, meiner ansicht nach ist auch dieser text noch wesentlich zu lang, dass ich schon fast angst haben muss, dass es überhaupt jemanden gegebn wird, der sich die mühe macht sich die zeit zu nehmen um meinen sorgen zu lauschen, die mich jetzt wahrschienlich wie einen riesen waschlappen aussehen lassen...

    Somit hoffe ich nun, dass ich wenigstens ein paar antworten bekomme, mit ein paar ideen oder ratschlägen, was ich da jetzt unternehmen soll, denn ich weiß wirklich nicht mehr weiter, oder wenigstens ein paar antworten die mir das gefühl geben, dass ich von anderen personen (meine freunde zählen da nicht, die wäre zu voreingenommen) verstanden werde.

    Also jetzt im voraus schonmal ein dickes dankeschön an alle leser, die gewillt sind, sich diesen ganze text anzutun, und danke für alle antworten die ich (hoffentlich) erhalten werde.

    Euer Mokoll
     
    #1
    Mokoll, 29 März 2008
  2. Fabulus
    Fabulus (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    bitte bitte.. also erstmal.. die rechtschreibung stört mich eher weniger... aber die länge hat mir probleme gemacht.. hab ziemlich lang gebraucht...
    zu deinem problem:
    ich verstehe deine probleme... und ich glaube das einzige was da wirklich hilft is ablenkung.. also ich weiß ja nich wie du dich sonst immer abgelenkt hast, aber geh doch mal inne disco oder in clubs.. denkst du nich dass du da ne menge spaß haben wirst und vllt viel nettere mädchen kennen lernen könntest?
    Wenn deine "große Liebe"so mies zu dir is, verstehe ich nich dass du noch so viel für sie empfindest..schließlich hat sie dich viele monate angelogen (auch am anfang über internet musste sie ja schon so was gesagt haben)...
    ich glaube es gibt keine allgemeingültige Lösung für dieses Problem.. aber ich denke Ablenkung wäre gut..(also RICHTIG VIEL ABLENKUNG)

    aber konzentrier dich auch auf deine schule, nur wegen einem mädchen dass die verarscht brauchst du nich n schlechtes abi schreiben.. wahrscheinlich is das ne gute ablenkung mit nem guten nebeneffekt.. :smile2::smile:

    Ich habe jetzt wahrscheinlich kein bisschen geholfen.. aber immerhin hab ich deinen text ganz durchgelesen :smile2: und ich denke nicht dass du ein totaler waschlappen oder so was bist.. du hast halt nur zu viel pech in der liebe....
     
    #2
    Fabulus, 29 März 2008
  3. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Huhu Mokoll,

    auch wenn die Liebe ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens ist, so ist sie noch lange nicht alles.
    Bevor du dich im Leben auf die Suche nach dem richtigen Partner machen kannst oder gefunden werden kannst, musst du erst einmal mit dir selbst im Reinen sein. Du bist so sehr darauf fixiert, endlich eine Freundin zu haben und versinkst in deiner Trauer, weil es eben nie klappt. Du musst erstmal dein Leben aufräumen. Nimm überhaupt mal wieder am Leben teil und stell fest, dass es noch so viel andere wichtige Sachen gibt. Deine Freunde, deine Familie, mal über sich hinauswachsen und ne gute Note in nem Hassfach schreiben oder eine neue Sportart probieren. Der erste Urlaub alleine mit Freunden, ein Rockfestival im Dreck und die Gemeinschaft mit anderen jungen Leuten. Vielleicht ein Sportverein oder ähnliches.

    So wie du im Moment auf die Situation reagierst, machst du nur alles schlimmer. Du wirst sowieso nie die richtige Frau finden, wenn du dein Selbstbewusstsein nicht ein wenig zurechtrückst.
    Du musst erst einmal lernen, dich selbst zu lieben. Sonst wirst du nie jemand anderes aufrichtig lieben können, sondern dich hinter diesen Verliebtheiten, die du dauernd emfpindest, verstecken.

    Na los, heut ist Samstag, geh raus, feier mit deinen Kumpels. Und guck dich mal nicht nach Frauen um. Lerne andere Gefühle (Spaß beim Feiern, Spannung bei Wettkämpfen, Action oder auch Angst bei Horrorfilmen ... usw ....) kennen, um nicht dauernd auf dem Verliebtseins-Gefühl hängen zu bleiben.

    Und vielleicht solltest du auch einfach mal n Kumpel und/oder ne gute Freundin zur Seite nehmen und shoppen gehen (n neues Outfit) und vielleicht auch ab zum Friseur. Veränder dich ein wenig, polier dein Selbstbewusstsein auf und fang nochmal von vorne an.
     
    #3
    Karry87, 29 März 2008
  4. Jakob220357
    0
    Hallo Mokoll,

    Du beschreibst hier ein Problem, dass mir sehr gut vertraut ist. Jedoch möchte ich Dir als erstes hier den Ratschlag geben, dass Du längere Texte vielleicht in einem richtigen Textprogramm schreibst und sie erst anschließend kopierst. Das erspart einem eine Menge Ärger und verbessert gleichzeitig die Rechtschreibung. Denn auch ich kenne es, dass plötzlich der Browser nicht mehr will oder man die falsche Taste gedrückt hat. Ich schreibe schon sehr lange alle Texte, die etwas länger werden, so wie dieser hier, in einem Textprogramm. Dieses kleine Fenster hier ist zwar ganz nett, trägt aber nicht unbedingt dazu bei, dass die Texte übersichtlich bleiben. Aber nun zurück zu deinem Problem.

    An sich ist das Problem Dir ja völlig bekannt, Du bist einfach unglücklich in diese Person verliebt und da sie Dir in keinster Weise entgegenkommt, bist Du entsprechend unglücklich. Ich hatte eine sehr ähnliche Situation in meiner Abiturzeit, die sich letztlich nur dadurch gelöst hat, dass sie jetzt in einer anderen Stadt studiert. Hier greift wieder der Spruch „Aus den Augen, aus dem Sinn.“ Das scheint mir auch für Dich die beste Variante zu sein, denn Du kannst ja schlecht Abstand halten, wenn Du Ihr jeden Tag wieder aufs Neue begegnest. Man kann natürlich versuchen Ihr etwas aus dem Weg zu gehen oder an manchen Stellen die Sitzordnung ändern, jedoch ist es oft schon schmerzlich genug sie nur zu sehen. In meinem Fall war es ein Mädchen, was genauso wie ich nach dem Auslandsjahr die Schule gewechselt hatte. Ich kam frisch aus Dänemark wieder und sie ein zwei Wochen später aus Südafrika. Sie war sehr bezaubernd und auch entsprechend unnahbar und natürlich war jede Hoffnung an sich völlig sinnlos. Aber die Liebe gehorcht leider nicht der Logik und so verfiel ich Ihr sehr schnell, ohne jedoch die Möglichkeit zu haben, dass man sich öfters sah oder im Internet den Kontakt aufrecht erhielt. Bei mir verlief es auch sehr ähnlich, denn in einer längeren Abwesenheit von der Schule ging es mir sehr gut, war ich jedoch zurück, kamen auch die Gefühle wieder. Ich hatte dann glücklicherweise ein Ventil gefunden, mit dem sich diese Gedanken aus dem Kopf vertreiben ließen, aber durch den ständigen Kontakt zu Ihr, keimten diese immer wieder auf. Kurz vor den schriftlichen Prüfungen, so im Dezember fasste ich dann den Entschluss, dass ich Ihr das irgendwie mitteilen müsste, damit es mir besser ginge. Dass sie einen Freund hatte war mir schon lange vorher bewusst und so ging es letztlich nur darum, die eigene Situation zu verbessern. Ich hatte Ihr dann ein Gedicht geschrieben und es Ihr entsprechend zukommen lassen und damit ging es mir erst mal etwas besser. Es folgte dann ein kurzes Gespräch in dem sie eben Dinge sagte, die Mädchen in dieser Situation eben sagen. Sie hätte eben einen Freund und würde es begrüßen, dass man weiterhin Freunde bliebe, dass Übliche eben. Es ging mir dann auch einige Zeit lang sehr gut, allein das Wissen, dass sie es weiß, half hier für einige Zeit zu vergessen. Nach den Klausuren jedoch, als der Kopf wieder etwas freier war, verfiel ich Ihr erneut. Einige Zeit war ich zwar abgelenkt von einer anderen reizenden Person, jedoch im Endeffekt lief es wieder auf die „Eine“ hinaus. Das Ganze erreichte dann mit dem Abiball seinen Höhepunkt, als sie mit Ihrem Freund anwesend war. An diesem Abend ging es mir dann nicht so gut und ich trank auch etwas über den Durst, etwas dass mir sonst nie passiert. Diese Alkopops sind aber auch gefährlich…

    Jetzt ist die Situation recht entspannt. Eine Freundin gab es zwar bislang auch noch nicht, aber es stört mich auch immer weniger. Sicherlich wäre es sehr schön, einmal wirkliche Nähe und Vertrauen zulassen zu können. Jedoch bin ich nicht mehr so verkrampft auf der Suche, das Leben funktioniert heutzutage auch ohne einen Partner. Entspannt ist die Situation aber auch, weil ich sie seitdem Abiball nicht mehr gesehen habe. Ich weiß zwar, was sie studiert und wo, jedoch ist sie zu meinem Glück auch nicht so aktiv in den gängigen Netzwerken vertreten. Es gibt natürlich Abitreffen, wo sich der Jahrgang von Zeit zu Zeit trifft, diesen gehe ich jedoch außerhalb des Semesters aus dem Weg. So ganz bin ich also noch nicht über sie hinweg, denn schließlich war sie in meinen Augen etwas sehr besonderes, wenn nicht gar etwas perfektes, aber solange ich nicht damit konfrontiert werde sie zu sehen, ist die Lage recht entspannt. Zwischenzeitlich gab es noch eine weitere Situation die sich ähnlich entwickelt hat, die Person studiert glücklicherweise auch woanders und ist nur selten hier.

    Also, abschließend vielleicht eine vorsichtige Hilfestellung. Deinem Alter nach dürfte ja bald das Abitur anstehen und da kann man solchen Stress natürlich nicht gebrauchen. Versuche wie schon weiter oben beschrieben den Kontakt zu Ihr einzuschränken auf das Nötigste. Da sie ja offenbar hinter deinem Rücken über dich lästert, wirst Du ja kaum noch Kontakt zu Ihr haben. Blockiere Ihren Kontakt in den Messenger-Programmen und konzentriere Dich auf das Abitur. Je mehr Du deinen Kopf mit Fakten füllst umso weniger Platz hat dieses Mädchen dort. Dass Du mit deiner Situation nicht allein dastehst, hast Du ja sicherlich schon bemerkt. Auch der Fakt, dass Du bisher ohne Freundin auskommen musstest, ist etwas, dass in unserer Gesellschaft immer häufiger wird. Ich zitiere hier des Öfteren einen Artikel aus der Wochenzeitung „DIE ZEIT“, den Du unter diesem Link findest: http://www.zeit.de/campus/2006/01/leben-sex?page=all. Vielleicht liest Du mal da rein, richtig helfen wird es aber nicht. Warum Du nun keine Freundin findest ist sicher ein anderes Thema. Ich wage hier zum Abschluss die These, dass Du mit deinen Sorgen für das eine Mädchen zu bedürftig auf andere wirkst und damit in gewisser Weise abstoßend. Komm mit Dir selbst ins Reine und schaffe Distanz zu dieser Person. Dann wirst Du auch ganz anders wirken und die Situation wird sich entsprechend weiter entwickeln. Die Maßnahmen, die hier meine Vorrednerin aufgeführt können dabei sicher helfen. Denn da muss ich Ihr völlig zustimmen, Du musst dich erstmal selbst wieder mögen, bevor Du in der Lage bist auf andere positiv zu wirken.

    Ich wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg. Es wird einiges an Kraft kosten, den Kontakt abzubrechen oder zumindest stark einzuschränken. Jedoch wird es sich bestimmt lohnen.

    Jakob


    "Die schlimmste Art, jemanden zu vermissen, ist an seiner Seite zu sitzen und zu wissen, daß er einem nie gehören wird." Gabriel García Márquez
     
    #4
    Jakob220357, 29 März 2008
  5. SamMann
    SamMann (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    nicht angegeben
    bam... hab mich jetzt durchgelesen!!

    ja ich kenne das Gefühl ....alleine zu sein ,ich haße es ....


    Ich würde dir raten ,totalen Abruch von den Frauen (wenn du noch Kontak hast) zu machen...

    lenk dich ab ,ich weiß das ist schwer... aber mit der Zeit funtioniert es immer besser(immer nur ein kleines Stück ,aber man merkt es nach einiger zeit)
     
    #5
    SamMann, 29 März 2008
  6. baldan
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    Single
    du wärst doch nicht "anders" wenn du zu nem psychologen gehst xD

    was hab ich letztens hier im forum gelesen, weiß nicht mehr von wem... manche haben einen gebrochenen arm und andere halt ein gebrochenes herz...
    in den usa isses sogar schon mode einen psychologen zu haben :smile:
    naja in manchen dingen sind sie eben doch weiter als wir...

    :kopfschue
     
    #6
    baldan, 31 März 2008
  7. Celine02
    Celine02 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hi.. meine Gedanken zu deinen Worten

    Eine Freundin zu haben heißt nicht, dass sich deine Einsamkeit in Luft auflöst, dass sofort ein unendliches Vertrauen vorhanden ist. nein eine Beziehung heißt auch Arbeit. Und es stimmt, dass du dich erst einmal mit dir selbst auseinandersetzen "musst" um bereit für eine Beziehung zu sein.

    Weil du sagtest, Mädchen stehen scheinbar nur auf Arschlöcher und nicht auf Schüchterne. Das stimmt sicher nicht!!!
    Du bist erst 18 - klar für dich ist das schon spät ( im Sinne von nie eine Freundin gehabt zu haben), aber die Mädchen auf die du stehst, sind in deinem Alter und jünger, und auch nicht gerade reif im Schädel.
    Es gibt genug junge Männer die ihre ersten Kontakte (von Küssen angefangen bis hin zu Sex und Beziehung) erst mit 21,22 oder später erleben.

    was bei dir wichtig ist, sprich mit jemanden dem du wirklich vertraust & der etwas lebenserfahrung hat. Eltern sind nicht immer böse - das deine mutter nur von der schule redet wenn du dich mal bei ihr blicken lässt, ist für mich verständlich, du sagst selbst dir ist die schule egal, und irgendwie schmeist du grad ein stück deines lebens weg, sie wird auch nur angst um dich und deine zukunft haben (auch wenn du die vielleicht momentan nicht siehst) - und ich weiß wie ich in deinem alter drauf war (auch mädchen leiden unter männern!!)
    wenn du einmal zu einem psychotherapeuten gehst, ist das doch nichts schlimmes, besser als wenn du dir weiter ein magengeschwür anzüchtest, oder?
    ich war auch schonmal mit 15 bei einer psychotherapeutin - na und? damals hab ich des einfach gebraucht.
    aber ich weiß es ist ein schwerer weg, aber auch du wirst es schaffen.
    melde dich doch bei websingels.at an ? da bekommst du viel ablenkung! gibt auch nette mädchen dort!!!

    hoffe ich konnte dir mit meiner doch etwas direkten art zur seite stehen.

    wünsch dir alles gute

    es kommen auch wieder fröhlichere seiten

    lg canamelle

    ps: sag mal als hundebesitzer - das tier muss doch einen super flirtfaktor abgeben ( einige Mädchen/Frauen stehen auf Tierliebe Männer)
     
    #7
    Celine02, 31 März 2008
  8. ComeOnBaby
    Benutzer gesperrt
    189
    0
    0
    nicht angegeben
    Soso ein Härtefall, aber du bist noch jung und am Anfang. Du kannst noch sehr viele Freundinnen haben, wenn du mit der richtigen Einstellung herangehst, ab heute, SOFORT!!!

    -> Aussehen
    Bist du sportlich? Normales Aussehen? Wie wäre es, wenn einem Sportverein beitrittst. Dort lernst du viele neue Leute kennen. Außerdem steigt deine Ausstrahlung wenn du fitter wirst. Kauf dir neue Klamotten, lasse dich von Frauen beraten.

    ->Selbstbewusstsein
    Dein Selbstbewusstsein ist total am Arsch nach dem ganzen. Kein Wunder. Aber das kannst du ändern! Gehe unter Menschen!!! Bewege dich nicht nur mit den 3 gleichen Personen herum, die am Weekend zu Hause rumsitzen und nur PC zocken. Gehe in die Disko, in Bars, lerne neue Leute kennen! Traue dich Frauen anzusprechen, anzutanzen. Am Anfang sehr schwer, doch mit der Zeit kommen Erfolge. Es ist ein harter Weg, aber so wirst du erfolgreich und kommst weg.

    ->Extremer Fehler 1
    Du bist NUR der Kummerkasten von Frauen. Komme von dem Image weg. Gib Frauen KEINEN MEHR AUS!! Werde frecher, mache Spaß auf ihre Kosten , wenn du ein Date hast! Rufe ein Frau NIE NIE NIE mehrmals hintereinander an. Wenn du sie angerufen hast, sie sagt Date ab, MUSS sie sich danach bei DIR melden!! Und wenn sie es 1 Woche nicht getan hat, rufst du sie trotzdem NICHT AN!!! Dann suchst du dir einfach eine andere zum ausgehen.

    ->Extremer Fehler 2
    Gönne einer Frau NIEMALS so viel Aufmerksamkeit wie du es tust!! Wie gesagt oben das Beispiel mit dem anrufen. Das gilt natürlich für SMS und alles andere auch!!! Erwecke nicht den Eindruck, dass du sie willst. Erwecke den Eindruck, dass sie dich haben KÖNNTE, aber NUR, wenn sie als Frau sich voll dahinterklemmt und um DICH KÄMPFT!!! Du bist der Traummann und sie muss um dich kämpfen und nicht umgekehrt. Du machst dich uninteressant, wenn du ihr hinterherläufst.

    ->Aufmerksamkeit
    Schenke einer Frau keine so große Aufmerksamkeit wie oben erwähnt, richte deinen Tagesplan NICHT nach einer Frau aus. Wenn die Frau sagt am Samstag hätte sie Zeit für ein Date, aber du wolltest vielleicht was mit nem Kumpel machen, DANN SAGE DER FRAU AB!!!!! Zeig ihr : '' Ich bin ein vielbeschäftigter Mann!!'' Wenn du GLÜCK hast, habe ich vielleicht nächste Woche Zeit, aber NUR, wenn du dich nicht daneben benimmst.
    Du machst folgenden Eindruck mit deinem Auftreten :'' Nimm mich, ich habe keinen eigenen Willen, du darfst machen was du willst, ich bin dein Sklave, tröste dich immer.''
    DU MUSST VON DEM GERADE ERWÄHNTEN DAS GEGENTEIL SEIN!!

    ->Kummerkasten
    Du wirst mit deinem Auftreten IMMER in der Kumpel-Schiene landen. Seie frecher, necke sie!!! Du kannst es gerne helfen, doch ÜBERTREIBE es nicht!!!!! Du bist NICHT IHR KUMPEL, sondern hast NUR SEXUELLES INTERESSE AN IHR!!
     
    #8
    ComeOnBaby, 1 April 2008
  9. Mokoll
    Mokoll (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    Single
    Dankeschön

    So, erstmal Danke an alle fleißigen Leser fürs Lesen und Antworten. Ich werde versuchen, mir die Tipps von euch zu Herzen zu nehmen, um endlich mal etwas zu ändern.

    Das mit dem Ablenken ist allerdings leider etwas problematisch, da ich schon versucht habe, mich mit allem nur erdenklichen abzulenken, aber wirklich geholfen hat es leider nie.

    Aber ich habe mich jetzt auch endlich dazu entschlossen, mir wirklich professionelle Hilfe von einem Psychologen zu besorgen, um wenigstens aus den Depressionen ein wenig rauszukommen, auch wenn dies das "Grundproblem" nicht lösen kann. Muss ich nochmal sehen wie ich das dann meinen Eltern sagen soll, weil durch die Kosten von Psychologen usw. werde ich darum wohl nicht mehr herumkommen können.

    Na ja, schon mal danke für all eure Antworten, sie haben mir aber auch wirklich schon ein wenig geholfen :smile:

    Euer Mokoll
     
    #9
    Mokoll, 6 April 2008
  10. NewAge
    NewAge (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    Habe jetzt nur deinen Anfangstext gelesen, aber nicht mehr das, was danach kommt, das heißt es kann sein, dass ich nicht mehr ganz das Thema treffe. Jedenfalls geht oder ging es mir zur Zeit genau so, habe mich in ein wunderschönes liebes nettes lustiges und aufregendes Mädchen verliebt. War zu schüchtern um sie anzusprechen, nach einem halben Jahr (das war dann diese Weihnachten) habe ich es per Mail mal versucht, sie meinte sie ist an wem anders interessiert der wiederrum nichts von ihr möchte. Bäm! - endlose Enttäuschung. Etwas später noch ein Versuch, dasselbe. Vor gut einer Woche ist sie mit wem anders zusammengekommen und ich habe meine Gedanken noch nie wirklich von ihr frei gekriegt und ich fühle mich elend und laufe Gefahr, dass es mir genau ergeht wie dir. -->Also: Du bist schon mal nicht allein.

    Was mache ich zur Zeit? Ich habe es irgendwie geschafft, dass mir die Geschichte nicht mehr sooo wehtut, natürlich liebe ich sie immer noch und wenn ich sie sehe, speziell mit ihrem neuen tut es richtig weh... aber das mache ich und habe ich gemacht: Auch wenn ich zu nix mehr lust habe, mache ich das was mir früher gefallen hat. Ich war so verzweifelt dass ich mir im Internet Texte durchgelesen hab zum Thema "Liebeskummer überwinden" und das gibt Gewissheit dass es mir bald wieder besser geht und wenn man dran glaubt geht es einem Tag für Tag besser. Ich habe gelesen, dass man seine Traumfrau idealisiert, also auf ein Podest stellt. Ich hab mir ein anderes süßes Mädchen rausgesucht, mit der (grammatisch heißts eigentlich "mit dem" aber das ist doch kacke) ich mir eine Beziehung vorstellen könnte UND auch en Chance hätte. Natürlich wünsche ich mir nichts sehnlicher als mit "meinem Mädchen" zusammengekommen, aber der Schmerz und der Kloß im Magen wird kleiner, stück für stück - nur wenn ich sie sehe werde ich richtig depri. Aber es geht. Also:
    -Mach das was dir früher Spaß machte oder Spaß macht
    -Such dir ein anderes Mädchen das ein bisschen die Gedanken füllt
    -Ließ dir was durch und verschaffe dir Gewissheit dass es bald besser wird
    -Vergiss nie: Höchstwahrscheinlich idealisierst du sie und so toll ist sie doch gar nicht

    Und stell dir Sachen vor weswegen du sie eigentlich nicht mehr mögen solltest. Immerhin hat sie dich verarscht und verschmäht - Unverschämtheit oder?!?!?!?!?!?!?!!!!

    Ich hoffe ich konnte wir was weiterhelfen
     
    #10
    NewAge, 7 April 2008
  11. flu
    flu (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    Single

    Stimme dir vollkommen zu!!!

    Ich sag mal bei der ist Hopfen und Malz Verloren. Du hast dich zu sehr auf sie eingelassen und bist auf der Freundes Schiene gelandet.

    Irgendwo hab ich mal gelesen: Beziehung ohne Sex ist Hirnwichse. Du kannst sie doch nicht lieben wenn du noch nichtmal mit ihr geschlafen hast...

    Get put of the pussy Trap. Du willst ihr Stecher sein und nicht ihr psychologe!!

    nimm dir comeonbabys ratschläge zu Herzen. oder lies meine PM
     
    #11
    flu, 7 April 2008
  12. baldan
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    Single

    ein psychologe kostet dich in der regel nichts, muss halt von den gesetzlichen krankenkassen anerkannt sein, oder biste privat versichert?
    dann haste recht.

    der psychologe beurteilt wieviel std therapie du ca brauchst, gibt das der krankenkasse weiter die das dann genehmigt.
    reichen die std nicht und der psychologe is der meinung, dass dir noch mehr std weiterhelfen beantragt er zusätzliche.
     
    #12
    baldan, 8 April 2008
  13. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Genau, erst einmal hast du freie Wahl. Das bedeutet, du hast bei jedem erdenklichen Psychologen 3 Std., die die Krankenkasse auf jeden Fall übernimmt und bei dem, der dir dann gefällt, bleibst du. Dieser macht deine eine Erstdiagnose und einen Therapieplan und reicht alles bei deiner Krankenkasse ein. Dann genehmigen die das mit großer Sicherheit und auf geht's.
     
    #13
    Karry87, 8 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fast Jahre Leiden
yougoglencoco
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Juli 2016
15 Antworten
Reiner Hohn
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Juni 2016
20 Antworten
Karlinka
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Oktober 2015
22 Antworten