Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fast-Food-Verhältnisse

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von batida de chaos, 5 Juli 2007.

  1. batida de chaos
    Meistens hier zu finden
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Bin gerade irgendwie nachdenklich :ratlos: Neulich telefonierte ich mit einem Freund. Er glaubt an die Liebe und schwört auf feste Beziehungen. Ich kam mit festen Beziehungen bisher auf Dauer nicht klar und stürze mich seit etwa einem Jahr nur noch in kurzfristige Abenteuer. Fühl mich bis auf gelegentliche Tiefs auch eigentlich ganz gut dabei. Mache eben das, worauf ich gerade Lust habe. Wir haben darüber gesprochen und er sagte etwas, was mich zum Grübeln gebracht hat.
    Er bezeichnete diese „Abenteuer“ als Fast Food und feste Beziehungen als ordentliches Menü. Fast Food schmeckt lecker, kostet nicht viel Aufwand, ist gut um den Appetit kurzfristig zu stillen und es fehlt einem erstmal nichts. Zwar denkt man sich, so ein richtiges Menü wäre auch nicht schlecht, muss aber nicht sein, wenn sich der Appetit auch einfacher und schneller mit Fast Food stillen lässt. Aber auf Dauer ist Fast Food eben ungesund :wuerg: So sei das, was ich zur Zeit mache, eben ungesund für die Seele.

    Ich krieg aber eine feste Beziehung einfach nicht gebacken. Habe einen wahnsinnigen Drang nach Freiheit und Eigenständigkeit. Außerdem studiere ich, habe zwei aufwendige Jobs, Pferd und Hund und flirte unheimlich gern. Da passt ein fester Freund irgendwie nicht rein.

    Habs jetzt drei Mal versucht. Mit dem Ersten gings über ein Jahr gut. Er hatte auch nen ernormen Feiheitsdrang. Er brachte die Worte „Ich liebe dich“ nur nie über die Lippen, was mich selber schon daran zweifeln ließ ob ich Liebe empfinde und wann es gerechtfertigt ist, das zu sagen. Ich war treu. Er auch.
    Dann kam mein zweiter Freund. Eigentlich nicht mein Typ. Wir verstanden uns aber gut. Irgendwann küssten wir uns dann doch. Er gestand mir seine Liebe und überschüttete mich mit Liebesbeweisen. Ich realisierte, dass es mich auch erwischt hatte. Mein damaliger Freund konnte mir auch immer noch nicht sagen, was er für mch fühlt. Ich machte unter Tränen Schluss :cry:
    Bei dem Neuen kollidierten schon bald sein enormes Bedürfnis nach Nähe und Geborgenheit mit Sturkopf und Freiheitsdrang. Ich hab mich bisher mit niemandem so oft und so heftig gefetzt wie mit ihm:engel: Wir waren trotzdem fast zwei Jahre zusammen. Dann haben wir vor einem Jahr beschlossen uns im Guten zu trennen, bevor das noch eskaliert. Ich hab mich während der Beziehung nochmal mit meinem Ex-Freund eingelassen :schuechte Mein Freund hat zwischendrin, ein paar Monate eine zweite Beziehung nebenher geführt. Es hat mir noch nicht mal was ausgemacht, als ichs erfahren hab.

    Hatte dann im Sommer letzten Jahres 'ne wunderschöne Romanze mit einem total lieben Kerl :herz: Er zeigte mir auch, wie ich meine Flirtkunst verbesern kann. Leider wohnt er in Groß Britannien und hat 'ne Beziehungsphobie. Er ist mittlerweile sowas wie mein bester Freund und wir besuchen uns ab und zu gegenseitig.
    Hab mich kurz darauf dann wieder wahnsinnig in jemanden verliebt. Leider wollte er nur 'ne Affäre :geknickt:
    Um ihn aus dem Kopf zu kriegen, veruchte ichs wieder mit 'ner festen Beziehung. Hatte 'nen tollen Freund, der sogar für mich gekocht hat und mir jede Menge Freiraum ließ. Ich dachte, ich versuchs mal mit ihm, obwohl ich nich so richtig verliebt war. Ich hatte zuwenig Zeit, oft ein schlechtes Gewissen deswegen und ständig tausend andere Dinge im Kopf. Ich habs schließlich beendet:geknickt:

    Hab dann auf ner Gartenparty, 'nen richtig süßen Kumpel von demjenigen kennen gelernt, der nur ne Affäre wollte. Hab gesagt ich will erstmal nix Festes und hab mich auf ihn eingelassen. Er war richtig lieb zu mir, klammerte aber etwas. Nach etwa einem Monat, sagte er, er will was Festes oder gar nichts. War mir über meine Gefühle nicht im Klaren. Ich sagte, ich brauche Zeit. Er meinte, ich soll mich erst wieder melden, wenn ich was Festes will. Seitdem haben wir keinen Kontakt mehr. Bin irgendwie traurig darüber, weil ich ihn richtig gern hab. Aber 'ne feste Beziehung würde mit ihm nicht funktionieren :kopfschue

    Vor kurzem habe ich wieder einen Kerl kennen gelernt und mich auf Teufel komm raus so verhalten, dass er auf keinen Fall auf die Idee kommt, ich wolle 'ne Beziehung. (Gibt nen Thread dazu)
    Aber ob das so schlau war, weiß ich auch nicht :schuechte

    Ich kenne mittlerweile außerdem fast nur noch Leute, die ihr Leben mit gelegentlichen, unverbindlichen Abenteuern genießen. Die anderen, die ich kenne sind entweder frustrierte Singles, die auf die große Liebe warten oder haben Beziehungsprobleme. Will jetzt halt irgendwie nich so schnell wieder in eine Beziehung reinrutschen.
    Vielleicht sollte ich auch erstmal 'fasten.' Aber es fällt mir schwer auf Flirts und Männer zu verzichten. Habe einfach eine Schwäche für charmante männliche Wesen.

    Grüble gerade so vor mich hin und dachte ich stells mal hier rein.
    Meint ihr auch Fast Food ist ungesund? Oder schadets nicht ein bissl zu naschen, bis einem doch mal der Richtige übern Weg läuft? Und woran erkenne ich den?

    Würd mich über Einschätzungen freuen. Danke auf jeden Fall fürs Lesen.i
    Is ja jetzt doch ganz schön lang geworden.

    Lg batida
     
    #1
    batida de chaos, 5 Juli 2007
  2. daniseb
    daniseb (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    Single
    ich denke nicht dass man auch wenn man dauerhaft Fast Food zu sich nimmt auf irgendeine Weise geschädigt wird. Das einzige was ich mir vorstellen könnte ist, dass dir das andere Essen nicht mehr schmeckt und du nicht mehr weißt wie man mit Gabel und Messer isst, um mal bei deiner Metapher zu bleiben. Aufs essen gezwungenermaßen zu verzichten oder sich auch das Anschauen von Menüs und Werbung im Schaufenster zu verbeiten halte ich nicht für sinnvoll. Bringt dir ja nicht wirklich was. Was du machen könntest, jetzt wo du neben Fast Food auch Italienisches, Asiatisches, Deutsches und Französisches Essen probiert hast, dir mal darüber klar zu werden, was dir eigentlich am besten schmeckt und ob du irgendwas davon dein Leben lang essen kannst :zwinker: Ich denke mal die zeit fürs Essen findet sich eigentlich immer, ist nur ne Frage der Prioritäten, das ist einfach nur ein Ausweichsgrund. Woran du jetzt erkennst was dein Traumessen ist, wahrscheinlich am Geschmack :zwinker:
    Grüße Daniel
     
    #2
    daniseb, 5 Juli 2007
  3. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Du schreibst, Du bekommst keine feste Beziehung gebacken; Hältst Du Dich selbst für beziehungsunfähig, oder findest den Richtigen nicht, oder willst Du keine langfristige Beziehung? Vielleicht bist Du auch einfach noch nicht bereit dafür, bei den einen dauerts länger als bei den anderen, bis sie sich dazu entschliessen, sich auf was langfristiges einzulassen.
    Was mich betraf, kam nur was Festes und Dauerhaftes in Frage, mit einer Frau, die nix dergleichen wollte, hatte ich mich gar nicht erst eingelassen, mit Abenteuern wär ich nicht glücklich geworden. Denn diese hätten nicht mein eigentliches Ziel erfüllt.
    Das soll aber nicht heissen, dass es Leute gibt, die sich durchs Leben vögeln und trotzdem glücklich sind. Vielleicht gehörts Du auch dazu, aber Du musst wissen, ob Du damit glücklich wirst.
    Du sprichts aber von gelegentlichen Tiefs, wie äusserns sich da Deine Wünsche/Gedanken?
     
    #3
    User 48403, 5 Juli 2007
  4. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Off-Topic:
    ==> "Supersize Me"... :rolleyes:
     
    #4
    User 76250, 5 Juli 2007
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Off-Topic:
    Die bildliche Darstellung mit dem Fast Food finde ich ja klasse! :-p :-D Na ja, nach dieser Darstellung wollte ich eigentlich nur zu McDonalds, und hinter der Tür hat völlig überraschend ein 5-Sterne-Restaurant gewartet... :schuechte_alt: :engel:


    @topic: Bist DU denn glücklich dabei? Du sagst, ein Freund hätte dich ins Grübeln gebracht mit seiner Fastfood-Metapher. Aber an sich finde ich an kurzzeitigen Beziehungen, Affären, Abenteuern nichts schlimmes, solange man sich selbst damit wohlfühlt und Lust darauf hat. Ich glaube auch nicht, daß einen das "kaputtmacht", solange es für eine bestimmte Lebensphase eben gerade das Richtige ist, und es kann gut sein, daß das für dich eben gerade der Fall ist.

    Ich denke, wann es der "Richtige" für etwas Festes ist, das wirst du dann merken, wenn du SELBST plötzlich ein Bedürfnis nach Nähe und Sicherheit entwickelst. Wenn du mit der "Fast-Food-Einstellung" an die Sache drangehst, und plötzlich merkst, daß dir was Unverbindliches bei diesem Mann eben NICHT reicht.

    Ich würde da an deiner Stelle auch gar nicht bewußt danach suchen oder darauf achten. Mach so weiter wie bisher, und wenn's dich bei einem RICHTIG erwischt, dann wirst du garantiert nicht dran vorbeikommen, das zu bemerken. Zwanghaft "fasten" halte ich auch nicht unbedingt für sinnvoll, wenn du eigentlich ja Spaß an zwanglosen geschichten hast und das auch genießt.

    Vielleicht ist im Moment ja für dich auch einfach nicht die richtige Lebensphase für eine längere Beziehung da, du sagst selbst, du bist ziemlich ausgelastet zur Zeit mit Uni, Jobs und Tieren. Also ist jetzt vielleicht auch gar nicht der richtige Zeitpunkt da. Ist doch auch in Ordnung, wenn du zur Zeit einfach andere Prioritäten setzt. Für lange Beziehungen hast du später immer noch genug Zeit. Und WENN mal wirklich der "Richtige" kommt und es dich voll erwischt, dann wirst du deine Prioritäten auch ganz von alleine und freiwillig umstrukturieren.
     
    #5
    Sternschnuppe_x, 5 Juli 2007
  6. daniseb
    daniseb (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    Single
    Off-Topic:
    Das mit Super-Size me beruht nicht auf irgenwelchen wissenschaftlichen Tatsachen. Der Modellverscuh wird im Moment in Schweden mit unter wissenschaftliche Bedingungen durchgeführt und kommt zu vollkommen anderen Ergebnissen!
     
    #6
    daniseb, 5 Juli 2007
  7. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey.
    Die Metaphern passen schon.
    Natürlich bringt eine feste Beziehung vieles an Problemen mit sich.
    Man muß das Leben irgendwo teilen, Kompromisse schließen und wenn es dann doch bricht leidet man wie sonst was.
    Aber das sind ja nur Aspekte,
    es kann auch alles toll sein.
    Du verbringst viel Zeit mit jemanden, lernst ihn richtig kennen und lieben, gibst und nimmst gerne und so weiter.
    Fast-Food ist sicher für eine Zeit und für einige Phasen vollkommen okay,
    aber ich denke auf Dauer ist was festes viel interessanter.
    Oder siehst du das anders?
    Stell dir doch mal eine Beziehung mit einem Typen vor, den du liebst und der dich liebt.
    Wo einfach alles passt und du dich wohlfühlst und das dann dauerhaft.
    Gefällt dir das besser als das Fast-Food?
    Ich denke, solange du Fast-Food gerne isst ist das auch vollkommen okay.
    Wichtig finde ich nur, dass man irgendwann den Absprung vom Fast-Food zum Gourmet-Menü schafft und macht.
    Denn wir alle werden nicht jünger und willst du mit 40 noch Fast Food essen?
    Keine Bedürfnis nach Familie/Kindern?
    Ich denke, das muß ein jeder für sich wissen und Fast-Food schadet gewiss nicht.
    Höchstens auf Dauer da man dadurch nicht lernt Konflikte zu lösen.
    Denn schmeckt ein Burger nicht wirft man ihn weg bzw. tausch ihn um.
    Wie geht es dir dabei?
    Was sind deine langfristigen Ziele?
    Bist du glücklich wie es ist oder siehst du es nur als Phase?


    Gruß
     
    #7
    Ostwestfale, 5 Juli 2007
  8. batida de chaos
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Hallo!
    Danke für eure Antworten und Denkanstöße. Mir gehts schon gleich viel besser :smile:
    Ich versuche mal auf alles einzugehen.

    Manchmal hab ich mir auch schon gedacht, dass ich beziehungsunfähig bin. Das hab ich in meinen letzten Beziehungen auch geäußert. Meine jeweiligen Partner haben dem aber alle widersprochen und meinten ich würde mir das damit ein bisschen zu einfach machen :engel: War immer so, dass ich nach einer gewissen Anfangseuphorie auch keine richtige Lust mehr auf die Beziehung hatte. Da gabs dann auch immer mal wieder andere interessante Männer, die mich gereizt hätten. Ich hatte immer das Glück, richtig tolle Partner zu haben. Habe auch immer noch ein guten Draht zu allen. Aber ich konnte mir nie so richtig vorstellen für immer mit denen zusammen zu sein. Vielleicht warens aber einfach wirklich nicht die Richtigen. Damit 'ne langfristige Beziehung funktioniert, müsste ich mein Leben komplett umstrukturieren. Dazu hatte ich aber bisher nicht genug Antrieb. Also ist ein Imbiss zwischendurch praktischer, stellt nicht soviele Ansprüche und ich kann überall mal naschen.

    So schlimm, ist es ja nun auch wieder nicht :tongue: Es geht mir auch nicht darum viel Sex zu haben. Gehe auch nicht in Discos und reiße gezielt Männer auf. Mich reizen einfach diese kleinen Verführungsspiele mt interessanten männlichen Wesen, die mir im Alltag begegnen. Um mit einem Mann im Bett zu landen, muss ich zwar nicht verliebt sein, aber er muss mich faszinieren.

    Manchmal fehlt mir schon etwas die Geborgenheit, ne starke Schulter zum Anlehnen, jemand der mich mitreisst und mit dem ich Zukunftspläne schmieden kann. Dann zweifle ich wieder ob ne dauerhafte Beziehung bei mir überhaupt praktisch durchführbar ist, ob ichs selbst auf Dauer schaffe mit ein und dem selben Mann glücklich zu werden und obs überhaupt'n Mann gibt, der auf Dauer.
    mit mir glücklich wird. Manchmal denke ich, ich bin eine von den Frauen, die ins Kaufhaus gehn, wo's Männer zu kaufen gibt, gehe von einem Stockwerk ins nächste, weil ich neugierig bin und denke, da kommt noch was Besseres und am Ende hab ich gar nichts und friste mein Leben bei Mc Doof obwohl ich da dann gar keine Lust mehr drauf hab :ratlos:

    Ja, ich hoffe ja selbst, dass das nur ne Phase ist und dass der Drang nach ständiger Abwechlsung und neuen Reizen mit der Zeit mal nachlässt.

    Das hört sich traumhaft an. Aber es schadet nicht, wenn der Mann mir zeigt, dass ich mich auf seiner Liebe nicht ausruhen kann, sondern auch was dafür tun muss. Meine bisherigen Partner, haben es mir da ein bisschen zu leicht gemacht, glaube ich.

    Eben. Das denke ich mir ja auch. Solange ich jung bin, komme ich als Frau auch leicht an Fast Food ran. Aber je älter ich werde desto weniger Auswahl gibt es. Die Menüs haben sich dann andere reserviert und das Fast Food schnappen mir die Jüngeren weg. Momentan habe ich nicht so'n großes Bedürfnis nach Familie und Kindern. Ich finde Kinder zwar große Klasse, aber momentan bin ich ganz glücklich damit, dass ich die Kinder auf die ich gelegentlich aufpasse, dann auch wieder abgeben kann. Das Bedürfnis nach Freiheit und Unabhängigkeit ist da zur Zeit größer.

    Mir geht’s ganz gut, auch wenn ich mit meiner Einstellung auch mal auf die Schnauze falle. Gibt halt leider auch Männer, die einer Frau, die grad nix Festes will, nicht sehr viel Respekt entgegen bringen.
    Andere wirken so begehrenswert wie ein Gourmet-Happen, stellen sich aber als Mogelpackung heraus. Also doch wieder Fast Food. Mir machts aber trotzdem immer wieder Spaß auch mal harte Nüsse zu knacken, auch wenns nur für'n kurzes Vergnügen is.
    Bin dabei herauszufinden was mir langfristig am besten schmeckt. Mir gefällt der Gedanke, später mal auf einer Ranch in Kanada zu leben. Mit einem Mann, der genauso begeisterungsfähig und verrückt ist wie ich. Jeder hat seinen Rückszugsbereich und wenn einer von uns nen Rappel kriegt, kann er für'n paar Tage in die Wildnis abtauchen und der andere hält die stellung :grin:
    Also ich denke schon, dass das momentan nur eine Phase ist, hoffe aber, dass ich rechtzeitig den Absprung schaffe und, wie daniseb schreibt, den „Richtigen“ am Geschmack erkenne.

    Hey, das macht Mut :zwinker: Sobalds mich wirklich mal richtig erwischt, werd ich natürlich gerne berichten. Mal sehen wieviel Fast-Food bis dahin noch meinen Weg pflastert :bandit:

    Lg batida
     
    #8
    batida de chaos, 8 Juli 2007
  9. MarcoAusBerlin
    Verbringt hier viel Zeit
    300
    101
    0
    Single
    in die Wildnis zu MC-Doof? :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin:

    deine metaphern sind göttlich, aber ich glaub ich könnt net so leben wie du :smile:
     
    #9
    MarcoAusBerlin, 8 Juli 2007
  10. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    hmm also... die Idee mit dem Vergleich zu Fast-Food ist ja witzig :tongue:

    Doch leider klappt das auch nur in den seltensten Fällen...
    Du hast es gut, Du kannst wenigstens flirten... :schuechte

    Aaaber...

    Kann es sein, dass Du selber nicht weisst, was Du wirklich willst?

    Du sagst, Du möchtest keine Beziehung, und alles was Du erübrigen kannst sind Flirts und heisse Affairen...

    Aber auf der anderen Seite trauerst Du den "vergeigten" Beziehungen hinterher...

    Es passt doch nicht zusammen!

    Du kannst doch nicht erwarten, einen lieben treuen Freund zu haben, eine glückliche Beziehung,
    aber gleichzeitig vom Schlaraffenland profitieren zu wollen... :kopfschue

    Naja, mach erstmal die nächsten 5-10 Jahre so weiter,
    vielleicht lernst Du ja irgendwann den kennen,
    der Dich immer wieder überrascht, glücklich macht,
    und mit dem Du ewig zusammen sein willst ;-)

    :engel_alt:
     
    #10
    User 35148, 8 Juli 2007
  11. batida de chaos
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Huhu.

    Na klar doch. Warum nicht? Wusstest du nicht, dass in der Wildnis schicke Chicken durch die Gegend flattern?
    Und auf den Bäumen sitzen Männer mit dem Bewusstsein einer Kartoffel. Die frage ich dann: "Willst du mein Pom-Fritz sein?" :cool1:

    Danke. Verlangt ja auch keiner von dir :zwinker:

    Sorry. Steh grad aufm Schlauch. Was genau klappt nur in den seltensten Fällen?
    Ich konnte auch nicht schon immer flirten und vermassels auch heute noch oft genug. Aber Übung macht den Meisterkoch :zwinker:

    Joa. Kann sein. Bin ja noch dabei mich durchzufuttern :engel:

    Ja. In meiner momentanen Lebensphase, finde ich das ganz angenehm. Aber hin und wieder denk ich mir halt schon, das kann nicht so weiter gehn.. .:ratlos:

    Macht das wirklich den Eindruck? Ich hab alle meine Ex-Freunde auch heute noch gern. Ich finde Trennungen tun immer irgendwie weh. Aber es ist in Ordnung, das ich nicht mehr mit ihnen zusammen bin.

    Nee, beides geht kaum. Das is mir ja auch klar. Im "Schlaraffenland" schmeckt mir ja auch nicht alles. Aber ich hab ja die Hoffnung, dass mir im großen Schlaraffenland irgendwann jemand begegnet, mit dem ich mir dann auch ein kleines Schlaraffenland basteln kann ohne das Große all zu sehr zu vermissen.
    Aber wenn der noch ein bis zwei Jahre auf sich warten lässt, hab ich auch nichts dagegen.

    Es ist allerdings auch nicht so einfach gescheites Fast Food zu finden. Hätte halt gerne jemanden, der nix Verbindliches will, aber trotzdem ehrlich und respektvoll ist. Mehr brauch ich zur Zeit eigentlich gar nicht.

    Wusstest ihr schon immer genau, was ihr in punkto Beziehung wolltet? Wie seid ihr zu dieser Erkenntnis gelangt?

    Lg batida
     
    #11
    batida de chaos, 9 Juli 2007
  12. User 67523
    User 67523 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.046
    168
    375
    vergeben und glücklich
    Im Gegenteil! Ich bin offen fuer alles (oder zumindest vieles), und wenn ich eine Frau kennen lerne, wo's fuer's Erste mal passt, gehe ich quasi "probehalber" die Beziehung ein, ohne zu ueberlegen, ob es genau das ist, was ich wirklich will. Dann sehe ich weiter, muss mir dann ueberlegen, ob sie gewissen Probleme beheben lassen, ob ich damit leben muss oder ob ich die Beziehung wieder beende.
    Ich denke, von vornherein genauste Ansprueche zu formulieren verschliesst einem die Augen fuer ausgesprochen gute Partner, weil man sich einfach nicht alles vorstellen kann. Deshalb lieber einmal mehr ausprobieren. :smile:
    Entweder wird's fest, oder es bleibt fast food.
     
    #12
    User 67523, 9 Juli 2007
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    mein rat wäre: lass doch erstmal ruhe einkehren. wie lange warst du denn zwischen deinen ganzen beziehungen und affären solo? klingt nach enorm viel hin und her und stress.
     
    #13
    User 20976, 9 Juli 2007
  14. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Also seit ich mich verlieben konnte (war aber erst so mit 18:schuechte jaa, Spätzünder.... )hatte ich schon immer gewusst, was ich haben wollte. Nur hatte ich die Ansprüche bzg. der Partnerin nicht hoch genug geschraubt, deswegen musste ich erstmal einige Beziehungen durchmachen, auf die ich echt hätte verzichten können:angryfire
     
    #14
    User 48403, 9 Juli 2007
  15. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Dass man sich genau den Traumpartner bzw. die Traumpartnerin erflirten kann... :schuechte
     
    #15
    User 35148, 9 Juli 2007
  16. batida de chaos
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Hallo Ihr!

    Versuche mal auf alle Beiträge einzugehen.

    Klingt ziemlich rational:hmm: Wie lange dauert bei dir denn so eine Beziehung auf Probe ungefähr? Die Sache ist, dass ich ja auch niemandem weh tun will und je unverbindlicher es ist, desto weniger schlimm ist es, wenn sich die Wege wieder trennen. Da hat keiner so große Erwartungen. Mir zerreissen Trennungen immer das Herz, auch wenn bisher immer ich den Schlußstrich gezogen habe :cry:

    Hm. Also die Frage lässt sich jetzt auch gar nicht so genau beantworten. Mal gucken ob ich die Zeiträume zusammen kriege.
    Zwischen der ersten und der zweiten längeren Beziehung lagen nur wenige Tage. Nach der zweiten Beziehung war ich vier Monate solo. In der Zeit habe ich kurz was mit dem Algerier aus England gehabt. Er war zwei Wochen hier, hab ihn danach aber nochmal in England besucht und er mich hier. Nach ca zwei von vier Solo-Monaten habe ich mich total in den einen Kerl verknallt, der kein Menü mit mir wolle. Wir haben uns halt ab und zu getroffen. Nach den vier Monaten habe ich wieder jemanden kennengelernt. Er wollte was Festes. Ich war nur ein bissl verliebt und wollte den anderen Typ ausm Kopf kriegen und dachte ich probiers. Das ging etwa sechs Monate. Zuletzt haben wirs als offene Beziehung laufen lassen, das Ganze dann aber aufgelöst.
    Das war vor etwa zwei Monaten. Dann hab ich den Typ von der Gartenparty kennengelernt. Fand ihn süß und dachte ich lass es halt mal unverbindlich laufen. Das ging etwa drei Wochen. Er wollte sich mit Fast Food nicht zufrieden geben und weil ich da unentschlossen war hat er den Kontakt abgebrochen :geknickt:
    Naja, hab außerdem noch mit nem Kollegen geflirtet und mehr. Mit dem wollte ich ein Abenteuer. Er hat aber 'ne Freundin.
    Ja, is schon alles stressig und nicht immer so unkompliziert. Aber doch irgendwie aufregend.

    Vielleicht sollte ich tatsächlich mal ne Weile fasten bis es mich mal wieder ernsthaft erwischt. :engel:
    Oder es mal ne Weile beim Flirten belassen ohne weiter zu gehn. Hm.

    Du kannst jetzt mit nem Flirt aus niemandem einen Traumpartner machen. Aber ich finde, Flirten ist ganz gut, um zu testen, ob man auf einer Wellenlänge liegt. Flirten kann außerdem das Selbstwertgefühl und die gegenseitige Anziehung stärken.
    Aber ein guter Flirter ist natürlich nicht automatisch ein Traumpartner. Aber es ist faszinierend, mit wievielen Menschen man ins Gespräch kommt, wenn man ihnen nur mal in die Augen guckt und lächelt :smile:

    Wenn mir ein männliches Wesen begegnen würde, bei dem ich so ein Hammer-Gefühl hatte, wie bei dem, der nur Fast Food wollte, würde ich mich wahrscheinlich wieder auf was Festes einlassen.
    Aber das hatte ich seitdem nicht mehr. Hab irgendwie gemerkt, dass ich dieses Gefühl wieder suche. Wenn das nicht so da ist, habe ich Bedenken eine richtige Beziehung einzugehen auch wenn eine körperliche Anziehungskraft vorhanden ist. Denk mir dann, das große Menü ist mir ja eh zuviel. Aber mal eben Naschen könnte ich ja.... :schuechte


    Lg batida
     
    #16
    batida de chaos, 10 Juli 2007
  17. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Naja, Du bist bestimmt so ein Super Weib, mit dem die Männer gerne flirten und bei dem sie (manchmal zu) heisse Gedanken haben... :tongue:

    Mich würd echt mal interessieren, wie Du so aussiehst :zwinker:

    Wie schon etwas früher geschrieben, Du hast es eben gut, dass Du so schön flirten kannst, und Dir die Kerle so ziemlich aussuchen kannst...

    Off-Topic:

    Denn ich kann nicht flirten, und werd auch regelrecht von den Mädls ignoriert... als ob ich unsichtbar wäre. :geknickt:
    Naja, ich muss mich halt langsam damit abfinden,
    dass Engel eine andere Art von Spass haben... blos kein Sex...
    *seufz* :schuechte
    wär ich blos ein echter Engel, dann würd mir alles nichts mehr ausmachen :engel:


    :engel_alt:
     
    #17
    User 35148, 10 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fast Food Verhältnisse
BonniFe
Kummerkasten Forum
31 Mai 2016
10 Antworten
Knuffelding
Kummerkasten Forum
16 April 2016
25 Antworten
Wandermaus
Kummerkasten Forum
8 Januar 2016
28 Antworten
Test