Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Faule leben länger (?)

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von ProxySurfer, 11 August 2004.

  1. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    653
    Single
    Ich habe mal in ner Buchhandlung ein Buch gesehn "Faulheit ist das halbe Leben" oder so ähnlich. Darin wird folgendes behauptet: Jeder Mensch hat nur eine bestimmte Menge an Lebensenergie. Wenn diese zu 100% verbraucht ist, stirbt der Mensch. Wer also sehr intensiv lebt (Workoholic, Stress, Nebenjob, Rauchen, Alkohol, wenig Schlaf) stirbt früher als derjenige, der ein Leben in der "Hängematte" führt (ruhiger Job, viel Schlaf, keine Aufregung, solides Leben).
    Wie seht ihr das, stimmt es? Und wie lebt ihr?
     
    #1
    ProxySurfer, 11 August 2004
  2. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Kann schon sein bzw. es iss ja nich ganz unlogisch.. die frage iss halt ob man damit auch Glücklich ist/wird.. vom altwerden hat man schließlich net so viel..
     
    #2
    Baerchen82, 11 August 2004
  3. seki#2
    Gast
    0
    hm ich denke eher das die lebensenergie gestärkt wird, wenn man eher leichte und nicht hardcore körperliche tätigkeit verrichtet.
    In der Hängematte liegen ist zumindest nicht wirklich belebend.
    Außerdem hängt es wohl auch mit der eigenen Kondition zusammen, wenn jemand immer aktiv ist und auch nicht gleich schlapp macht, dann sollte dieser jemand seine energie auch unbedingt benutzen um zu arbeiten u.a
     
    #3
    seki#2, 11 August 2004
  4. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    4.942
    198
    653
    Single
    Ich möchte noch hinzufügen, daß ich eine ganze Menge Beispiele kenne, wo das stimmt. Dazu zähle ich Verwandte, die nach solidem Lebenswandel schon über 90 sind, wie auch Leute die ich kenne (kannte), die mit 40 oder 45 nach Überarbeitung tot umgefallen sind. Man denke auch an den frühen Tod vieler Stars nach heftigem Leben (Dieter Krebs, K.Löwitsch, Rio Reiser usw.) oder Leistungssportler die plötzlich sterben. :eek:
     
    #4
    ProxySurfer, 11 August 2004
  5. Schokohäschen
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Verliebt
    Wenn das wirklich so ist mit dem länger leben kann ich mich freuen da ich ziemlich faul bin und mir das auch öfters mal anhören muss...
     
    #5
    Schokohäschen, 11 August 2004
  6. Joe76
    Gast
    0
    Das sind natürlich alles Sachen, die nicht gerade förderlich für ein langes Leben sind. Stress im Beruf haben wir alle mal. Wichtig ist, einen Ausgleich dafür zu schaffen. Zu Hause abschalten und angenehme Dinge tun. Meist gelingt mir das ganz gut. Anders bei meiner Freundin. Sie ist ein Workoholic, steht ständig unter Strom und braucht zu Hause endlos lange um abzuschalten.
     
    #6
    Joe76, 11 August 2004
  7. Damasus
    Gast
    0
    Stimmt wohl eben genau nicht.

    Die höchste Lebenserwartung weltweit haben die Japaner, und die sind alles andere als faul.

    In Südseeregionen, sogenannten Paradiesen, sterben die Menschen jedoch ziemlich früh.

    Der Mensch ist wie ein Motor, unter Leistung und richtig gewartet, lebt er länger.

    Ich lebe unterschiedlich (und hoffe auf den medizinischen Fortschritt).
     
    #7
    Damasus, 11 August 2004
  8. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    @hallo proxysurfer
    ich glaube da ist was dran. mein vater hat ein sehr aufregendes leben geführt und ist mit 52 als schwer reicher mann gestorben.
    geraucht wie ein schlot, zuviel gegessen, ständig gab es bei uns irgendwelche gartenfeiern mit geschäftsfreunden und viel alkohol.
    rundherum viel aufregung.
    er sollte irgendwann mal einen herzschrittmacher bekommen, hat den neumodischen schnick-schnack aber nicht einbauen lassen weil er ja ein echter kerl war und echte kerle das nicht brauchen.

    ich denke die mischung macht es.
    den ganzen tag rumfaulen könnte ich nicht. ein bischen aufregung muss schon sein. richtige ruhr habe ich noch genug wenn ich tot bin.
    aber seinen job so stressfrei wie möglich zu gestallten halte ich schon mal für eine gute sache.
    ich lasse mich eher selten aus der ruhe bringen. im gegenteil, unter "druck" arbeite ich am ruhigsten.
    viel schlaf ist auch wichtig.
    aber am allerwichtigsten ist es mir auch mal was für mich zu tun.
    nach möglichkeit sollte man sich immer mal wieder selbst etwas gutes tun.
    das kann ein lecker duftendes bad sein, ein schöner ausflug mit meinem schatz, einfach nur mal eine besondere zigarre allein auf dem balkon, mit freunden essen gehen.... einfach etwas was man gerne macht.
    so schaffe ich mir den ausgleich zu meinem bisweilen sehr stressigem job.

    lg
    kerl
     
    #8
    kerl, 11 August 2004
  9. *anni*
    *anni* (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    101
    0
    vergeben und glücklich
    kenn da noch son spruch:
    faulheit is die angewohnheit sich auszuruhen bevor man müde ist.
    ich finde das passt schon auf mich, nich immer aber manchmal bin ich schon faul*gg*
     
    #9
    *anni*, 13 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Faule leben länger
Makealongstoryshort
Umfrage-Forum Forum
26 Oktober 2016
57 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
11 Dezember 2009
22 Antworten