Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fehlgeburt "gemeldet" ?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Druss, 14 August 2007.

  1. Druss
    Druss (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    260
    101
    0
    Single
    Hi.


    Sorry für den etwas dummen Threadtitel aber ich weiß nicht wie ich das schreiben soll...


    Es geht um folgendes:

    Meine Mutter hat vor viele Jahren (noch vor meiner Schwester und die ist 12) eine Fehlgeburt erlitten bzw ist der Phötus gestorben (ich weiß nicht ob das dann Fehlgeburt heißt)

    Auch wenn ich sehr jung war (so zwischen 4 und 7) kann ich mich noch sehr gut erinnern wie ich mit ihr beim Frauenarzt war und sie dann total geweit hat und ich auch usw... :frown:
    Ich habe mich schon auf ein "Geschwisterchen" gefreut - wussten auch schon alle.
    Ist zwar echt krass aber ich habe extrem Deteilirte Erinnerungen an diesen "Besuch" - zB was meine Mutter anhatte oder wie die Praxis so war - würde sie auch sofort wiederfinden auch wenn wir da nicht mehr wohnen

    Naja darum geht es nicht ich will hier kein Mitleid ernten ;-)

    Ich weiß das "er" (wäre ein Junge geworden) mit anderen Nichtgeborenen Phöten verbrannt und in einem "Gemeinschaftsgrad" beerdigt wurde.

    Und da würde ich ihn erlich gesagt mal gerne besuchen. Habe ich noch nie und irgendwie bin ich das "meinem Bruder" schuldig bzw will da einfach mal ne Zeit alleine sein...
    Ich traue mich aber nicht mein Mutter zu fragen wo er liegt da sie das glaube ich gut überwunden hat...
    Habe mal vor vielen Jahren mit ihr darüber geredet und das war echt voll schlimm.

    Habt ihr eine Idee wie ich das rausfinden könnte?
    Der ist ja nicht "gemeldet"...
    Ich glaube auch nicht das da ein Name steht...

    Bitte schreibt jetzt nicht ich soll sie fragen das will und werde ich nicht (alleine schon weil ich da alleine sein will)


    Für Ideen wäre ich sehr dankbar.


    Grüße
    Druss
     
    #1
    Druss, 14 August 2007
  2. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    mh meine Mutter hatte früher eine "normale" Geburt.. nun ja, bei der Geburt kamen dann gleich zwei tote Kinder mit raus :eek: früher war der Ultraschall wohl noch nicht so weit.. sie war die ganze Zeit mit Drillingen schwanger ohne es zu wissen.. das war aber vor meiner Zeit.. aber den Gedanken hatte ich noch gar nicht, dass die begraben werden?!

    vielleicht kann ich sie da später mal fragen ob sie mir was dazu sagen kann..

    vana
     
    #2
    [sAtAnIc]vana, 14 August 2007
  3. Druss
    Druss (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    260
    101
    0
    Single
    soweit ich weiß werden die verbrannt bzw eben eingeäschert und lieben dann auf in einem gemeinschftsgrab...

    das mit deiner mutter is natürlich auch krass!

    meine wurde bei der "op" gefragt ob sie ihn sehen will - das hat sich irgendwie in meinen kopf gebrannt das sie gefragt wurde ob sie den toten phötus sehen will :what:
     
    #3
    Druss, 14 August 2007
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    man kann föten (mit f, nicht mit ph) auch normal begraben - es gab da lange "gewichtsgrenzen", wie das heute genau ist, weiß ich nicht. ein gemeinschaftsgrab ist nicht pflicht, man kann auch ein vor der geburt gestorbenes kind normal bestatten.

    wenn du weißt, in welchem krankenhaus das war, dann erkundige dich doch dort, was in solchen fälllen geschehen ist und wie du herausbekommen kannst, wo das gemeinschaftsgrab ist? dann musst du deine mutter nicht "behelligen" und erfährst vielleicht mehr.

    das mit der frage, ob sie ihn sehen will: das ist durchaus nicht falsch, wenn man der mutter und ggf. auch dem vater die möglichkeit gibt. es ist schon ein kleiner mensch, auch wenn er noch nicht auf die welt sollte und nun gestorben ist. das ist für viele eltern dann ein RICHTIGER abschied, weil es eben nicht nur "der fötus" ist, sondern ein realer kleiner mensch.
    trauern werden sie ohnehin, und wenn sie ihn wenigstens einmal sehen konnten, dann trauern sie nicht um ein phantom.

    du zum beispiel willst gern an sein grab - letztlich ist das auch einfach ein stück rasen oder erde auf einem friedhof. aber es ist ein konkreter ort, wenn sonst nichts geblieben ist außer erinnerungen. das foto des fötus oder die möglichkeit, ihn zu sehen, ist eben auch was KONKRETES.

    in welchem monat der schwangerschaft war das denn eigentlich? im übrigen: im fall deines toten bruders war es ein junge (nicht wäre geworden...), auch wenn er eben schon im mutterleib gestorben ist.

    http://www.slaek.de/60infos/95amtl_bek/bestfehl.html - rechtliches zum thema bestattung von föten in sachsen. auch fehlgeborene unter 500 gramm können individuell bestattet werden, wenn die eltern das wünschen.
     
    #4
    User 20976, 14 August 2007
  5. Druss
    Druss (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    260
    101
    0
    Single
    oh das mit f wusste ich nicht...

    ich weiß nicht in welchem monat :frown:
    aber muss schon etwas weiter gewesen sein - das komplette umfeld wusste es zumindest - ich schätze mal so 6ter vielleicht?
    kann aber auch später gewesen sein...

    das mit dem "wäre geworden" ist echt saublöd formuliert :frown:
    war defintiv nicht schlecht gemeint! naja wegeditieren muss ich es jetzt auch nicht mehr...

    vielleicht nehm ich mir ein herz und frage einfach mal meinen vater (stief)
    ich weiß null wie er damit umgegangen ist oder geht - für ihn war es ein erstes kind.

    ich berichte wieder - danke mosquito!
     
    #5
    Druss, 14 August 2007
  6. desh2003
    Gast
    0
    Das ist natürlich keine schöne Sache ...aber manchmal kann es einem wichtig sein und helfen, besser mit dem klarzukommen und umzugehen, wenn es ein Grab oder ähnliches gibt.

    Aber ich weiss nicht, ob eine Behörde darüber Informationen hat und ob diese dann formal dir gegenüber auskunftsberechtigt ist. Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass das Grab nicht mehr existiert. Das soll dir nicht den Mut nehmen; aber wenn du nicht deine Eltern fragen willst, kann es sehr schwierig werden.
     
    #6
    desh2003, 14 August 2007
  7. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    mach dir keinen kopp wegen der formulierung.

    ich würde an deiner stelle mich an das krankenhaus wenden, auch erklären, warum du deine mutter derzeit nicht fragen willst. und wenn du deinen stiefvater fragen magst, dann ist das ja auch eine lösung. dass später solche bei oder vor der geburt verstorbenen geschwisterkinder bzw. söhne oder töchter verdrängt udn "totgeschwiegen" werden, kommt sicher oft vor.

    ich kann verstehen, dass dich das beschäftigt, vor allem, da du ja direkt mitbekommen hast, wie es deiner mutter ging im krankenhaus.

    Off-Topic:
    eine freundin von mir, genauer die schwester des freundes meiner schwester, hat eigentlich ein zwillingsgeschwisterchen - ob bruder oder schwester, weiß sie nicht, nur, dass sie halt eigentlich zu zweit im bauch ihrer mutter war. das war auch nicht einfach, sie hat dann mit etwa 20 mal so eine art trauerseminar gemacht. das mögen manche menschen "albern" finden, sie hat ihre schwester ja nicht "gekannt" - aber dass zwischen zwillingen manchmal ein besonderes band besteht, ist bekannt, und die basis dafür entsteht während der neun monate im mutterleib.
     
    #7
    User 20976, 14 August 2007
  8. Druss
    Druss (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    260
    101
    0
    Single
    hmm ich werd mal bei dem krankenhaus anrufen (bin nicht ganz sicher welches aber es kommen nur 2 in frage^^) und mich da erkundeigen wie das läuft...

    auf der einen seite fühl ich mich manchmal schlecht weil wir einfach glücklich leben und ihm das verwehrt wurde... :frown:
    aber auf der anderen seite bringt es auch nichts depessionen zu haben und nur zu trauern...
    so ist das veilleicht ein guter mittelweg ihn mal zu besuchen und eben nicht zu vergessen (einen grabbesuch werde ich definitiv nicht vergessen!)
     
    #8
    Druss, 15 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten