Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fehlt mir das alkoholabbauende Enzym ADH ?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von ^^amy^^, 23 Oktober 2009.

  1. ^^amy^^
    ^^amy^^ (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    284
    103
    0
    vergeben und glücklich
    hey,
    meine Frage liegt mir schon wirklich lange auf dem Herzen,
    aber nach letztem Wochenende hoffe ich, jetzt endgültig Antworten bzw Tipps zu bekommen.
    Und zwar geht es darum, dass ich EXTREM schnell sehr betrunken bin. so langten mir am Freitag 2 Mischbier, um zu lallen, ein weiteres um zu torkeln & sofort einzuschlafen, sobald ich saß.
    Ähnlich war es mit meinem bisher größten Absturz: 1 Mischbier, 2 SchnapsgläschenTequila, und einige wenige Schlucke Wodka-Energy, genügten um ein mehrstündiges Blackout zu haben und rund 20h lang nichts drinbehalten zu können.
    Meine Frage finde ich daher berechtigt, kann es sein, dass mir, wie vielen Asiaten, das alkoholabbauende Enzym fehlt? Kann man das irgendwo testen (lassen)?
    danke :smile:
     
    #1
    ^^amy^^, 23 Oktober 2009
  2. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Ich würde mal zum Arzt gehen und das Problem (wenn es denn eines ist) ansprechen, testen kann man das bestimmt irgendwie.

    Allerdings würde ich an deiner Stelle wohl eher einfach Alkohol meiden. :grin:
    Off-Topic:

    Mir geht es mit Wein aber ähnlich. Ich kann recht viel Schnaps trinken, ohne was zu merken, und nach 1-2 Gläsern Wein lalle ich auch. :ashamed:
     
    #2
    User 12900, 24 Oktober 2009
  3. donmartin
    Gast
    1.903
    NEin, ich denke nicht.

    Du hast einen extrem guten Stoffwechsel.
    Hast du "Zucker"?


    Erkundige dich was geschieht wenn du Alk trinkst, und was geschieht wenn dein Körper diesen Abbaut.
    Die Wirkung und der Abbau mit den Nachwirkungen sind 2 Unterschiedliche Dinge.

    Lass das Zeug aus dem Körper, wenn du weisst, dass du es nicht verträgst.

    Off-Topic:
    Ist nich bös gemeint :zwinker:
     
    #3
    donmartin, 24 Oktober 2009
  4. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    der doc ist sicherlich eine bessere adresse als unsereins. :zwinker:

    aber mich würde mal interessieren, welchen bmi du hast und ob du VOR dem alkohol entsprechend für eine grundlage sorgst.

    isst du zu wenig und trinkst dann alk schlägt der natürlich doppelt stark ein.
     
    #4
    User 38494, 24 Oktober 2009
  5. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Mir geht es ähnlich wie dir. Früher konnte ich jede menge alkohol vertragen, aber seit 2-3 Jahren nicht mehr. Ich werde extrem schnell betrunken und mir ist von zwei Bieren und einer Mischung (sehr wenig Alk und viel Saft zb) ist mir zwei Taggelang schlecht mit Kopfweh, Bauchweh etc.

    Ich habe eine Lösung für mein Problem gefunden ich trinke einfach nichts mehr. Ich habe keine Lust darauf zwei Tage flach zu liegen. Auch ohne Alkohol kann man sehr viel spaß haben.

    Ansonsten würde ich mal zum Arzt gehen. Vielleicht isst du auch einfach vor dem trinken zu wenig oder trinkst zuviel durcheinander? Wenn ich mich übergeben müsse oder black outs hätte, dann würde ich auf jeden Fall aufhören etwas zu trinken...

    oder versuch mal nach jedem Bier ein großes Glas stilles Wasser hinterher zu trinken..
     
    #5
    stella2002, 24 Oktober 2009
  6. ^^amy^^
    ^^amy^^ (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    284
    103
    0
    vergeben und glücklich
    naja, ich weiß nicht, ob man es als ernsthaftes problem werten kann, also wegen arztbesuch 'sorry, herr doktor, ich vertrag nichts' oder kann er ggf. die menge oder stärke meiner enzyme testen?

    mein bmi ist zw. 18 & 19, also total normal,
    und wegen essen, ich sorg schon dafür, dass ich nicht auf nüchternen magen trinke, also abendessen & DANN alkohol.
     
    #6
    ^^amy^^, 24 Oktober 2009
  7. Lez
    Lez (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    420
    103
    3
    Single
    Ich würd mich freuen.....

    2 Bier und die ganze Nacht Party machen .... schadet dem Körper nicht so sehr, ist günstig, überschaubar und zeitsparend :tongue:
     
    #7
    Lez, 24 Oktober 2009
  8. donmartin
    Gast
    1.903
    Es gibt MEnschen, die vertragen eben keinen Alk und sollten die Finger davon lassen. Dein Körper "weiss" schon, warum er sich mit Blackouts und Übelkeit dagegen wehrt. :smile:

    Vielleicht solltest du auch mal ein großes Blutbild machen lassen, wenn Alk getrunken wird sind ALLE Organe betroffen - Alk ist ein Nervengift und es geschieht mehr als man wahrhaben will.

    :smile: Du musst nicht krank oder süchtig sein - dein Körper verträgt es eben nicht (mehr) und will es nicht. Höre darauf. Ignorieren kannst du es, klar. Dein Körper gibt dir in 20 JAhren alles doppelt und dreifach zurück.

    Off-Topic:
    Und als Alkoholiker kenn ich die Tricks, wie man solche Sachen versucht zu umgehen, wie man den Pegel hält und "Kater" und Entzug vermeidet oder "was am besten in welcher Mischung am schnellsten wirkt und knallt". Ich trinke seit 8 Jahren nichts und wenn ich vorher gewusst hätte, WAS im Körper passiert und was man seinem Körper damit antut..:schuettel:...


    Also: ca.80% werden im Dünndarm, 5% durch die Mund und Rachenschleimhäute und der Rest hauptsächlich im Magen in den Blutkreislauf aufgenommen.

    Dabei gilt:
    Die Schnelligkeit der Alkoholaufnahme ins Blut hängt vor der Trinkweise, also langsam, schnell usw. ab, von der Art des Getränkes und dem Zustand des Magens ab. Und natürlich auch, ob du etwas gegessen hast oder nicht, so wie bereits erwähnt von der Größe, des Gewichtes, dem Alter und dem Geschlecht, dem Wasserhalt und dem Fettgewebe des Menschen ab.

    Alkoholaufnahme durch den Körper
    Bei der Alkoholaufnahme kann man zwischen einer

    Aufnahmephase (Resorptionsphase) bis zum Erreichen des maximalen Blutalkoholspiegels einer

    Verteilungsphase (Diffusionsphase) und einer
    Ausscheidungsphase (Eliminationsphase) unterscheiden.

    Alkohol wird nach der Aufnahme in Magen und Darm zunächst im Blutstrom und danach durch Diffusion im Gewebe im gesamten Körperwasser verteilt. 30 bis 60 Minuten nach der Aufnahme ist die höchste Konzentration des Alkohols im Blut erreicht; die Verteilung des Alkohols im gesamten Körper ist etwa 60 - 90 Minuten nach dem letzten Trunk abgeschlossen.
    Von diesem Zeitpunkt an entspricht die Alkoholkonzentration des Blutes weitgehend der des Gewebes.

    Es hat auch mit der Verweildauer des Alkohols im Magen zu tun.
    Trinkt man Alkohol auf nüchternen Magen, passiert die Flüssigkeit den Magen relativ schnell und gelangt in den Zwölffingerdarm, wo der Alkohol schnell resorbiert wird.
    Hat man feste Nahrung im Magen, geht die Magenpassage des Getränks nicht so schnell.
    In der Magenwand befindet sich Alkoholdehydrogenase, die den Alkohol abbaut.
    Und zwar umso mehr, je länger der Alkohol im Magen bleibt.
    D.h. es wird der Alkohol nicht nur langsamer aufgenommen, sondern auch die aufgenommene Alkoholmenge wird geringer.

    Mehr Wasser dazu zu trinken funktioniert nicht, da der erhöhte Dehnungsreiz den Magen ja gerade dazu anregt, mal in den Darm zu entleeren.
    Wasser dazu ist nur zwecks Umgehung der Dehydrierung gut, die einen Großteil der katersymptome ausmacht oder verstärkt.
    Zum Märchen mit dem Öl vorneweg:
    Speiseöl,macht der Magen erstmal ne Weile "dicht", es wird kaum was resorbiert, aber wehe der Magen öffnet dann den Pylorus und dann gehen riesige "angesammelte" Mengen Alkohol in den Darm und in die Blutbahn!
    Das knallt dich dann komplett weg! :mad:
    Und soviel Alkoholdehydrogenase sitzt auch nicht in der Magenschleimhaut, dass der durch fette Nahrung aufgestaute Alkohol quasi schon vorher "entschärft" würde.

    (Teilweise Quelle: Feuerlein, 1979)
     
    #8
    donmartin, 24 Oktober 2009
  9. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden
    566
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Willkommen im Club!

    2 Gläser wodka - o und ich kann nicht mehr gerade laufen.
    bei bier gehts n wenig länger, aber evtl weil mir das auch kaum schmeckt.
    Sekt und Wein - das lass ich sein. Trinke gern mal ein gläschen, aber nach dem zweiten bin ich auch nichmehr ganz da in der birne.

    hatte aber noch nie wirklich nen kater *toi toi toi*, da ich aber keinen sinn darin sehe, mich wirklich zu besaufen, höre ich auch irgendwo auf, solange ich noch definitiv weiss was ich tue...also recht bald :zwinker:

    mein vater hat ne alkoholallergie - er muss niesen, wenn er was trinkt :grin: auch wenn er früher in jugendjahren schon gut gesoffen hat...
     
    #9
    User 64981, 24 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten