Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Feigwarzen

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von kNuFFeLhAsÖ, 12 Januar 2004.

  1. kNuFFeLhAsÖ
    0
    Hi ihr,
    ich hab heute im netz was über feigwarzen gelesen, und wollte mal fragen ob irgendwer damit schon erfahrungen am eigenen körper gemacht hat. ich hatte zwar schon vorher davon gehört, aber ich wusste nicht das es so ne verdammt ernste sache is, die sich in manchen fällen nie wieder heilen lässt und bei frauen auch noch krebserregend is... hab auf ein paar medizinischen pages rumgelesen, und war richtig erschrocken... für alle die gerade nicht wissen wovon ich rede mal ein paar ausschnitte:
    "Feigwarzen (Condylomata acuminata, spitze Kondylome, genitale Warzen) sind die häufigste durch Viren ausgelöste und durch sexuellen Kontakt erworbene Erkrankung des Genitalbereichs. (...) Feigwarzen haben ein sehr unterschiedliches Erscheinungsbild. Am häufigsten sind stecknadelkopfgroße Knötchen, die hautfarbig, rötlich oder grau-gelb bis weißlich aussehen. Sie können einzeln oder in Grüppchen stehen, sich auch zu größeren Beeten ausbreiten und blumenkohlartig wuchern. Seltener sind ganz flache Kondylome (Condylomata plana), die von der Haut kaum zu unterscheiden sind und wie ein Analekzem aussehen können.
    Eine ebenfalls seltene Variante sind sehr große Feigwarzen, die Condylomata acuminata gigantea, die als Buschke-Löwenstein-Tumoren eine krebsähnliche Erkrankung sind.(...) Bei der vorwiegend sexuellen Übertragung der Papillomaviren begünstigen Feuchtigkeit, Ekzeme oder Kratzwunden die Ansteckung. Aber auch Schmierinfektionen, gemeinsames Baden oder Benutzen von keimtragenden Handtüchern sollen eine Verbreitung ermöglichen. (...) Wenn Feigwarzen mit chirurgischen Waffen bekämpft werden, sind die Erfolge oft dürftig. Operation und auch die Kryoablation hinterlassen zum Teil erhebliche Gewebsdefekte und sind mit einem hohen Rezidivrisiko behaftet.(...)

    und weitere horrormeldungen, wie das die dinger bei frauen krebs auslösen... also, hat irgendwer damit erfahrungen gemacht? laut medical tribune sind in deutschland nähmlich ca. 2% der bevölkerung davon betroffen, und bis zu 30%(!!) haben den virus im blut und geben ihn weiter, das heisst auch wenn die krankheit bei ihnen nicht ausbricht, kanns sein das sie andere anstecken dies dann bekommen....
    klingt irgendwie alles ziemlich düster...
    also, über antworten würd ich mich freuen

    bye knuffel
     
    #1
    kNuFFeLhAsÖ, 12 Januar 2004
  2. manager
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    101
    0
    Single
    Jaja, die bekannte HPV-Problematik. Ich habe das Thema im Forum schon oft angesprochen, aber keiner hat mich ernst genommen.
    Wenn man die Warzen erkennt und behandelt ist das ganze kein Problem, wenn die Dinger aber wuchern, kann daraus Gebärmutterhalskrebs entstehen. Behandeln kann man die Warzen übrigens sehr gut mit einer Immun-Creme namens Aldara, mit dieser Salbe kann man sogar Basaliome (eine Hautkrebsart) hervorragend behandeln. Da diese Creme teuer ist und die Dermatologen sich mit der manuell-chirurgischen bzw. gut mit der Kasse abzurechnenden Behandlung aber eine goldene Nase verdienen, wird diese Creme wohl auch in Zukunft eher eine Ausnahme bei der Behandlung in Deutschland bleiben.
    Grundsätzlich würde ich die HPV-Problematik aber nicht überbewerten, bis zu 80% der Bevölkerung sind mit verschiedenen Vieren diesen Typs infiziert, in der Regel bekämpft das Immunsystem die Viren zuverlässig. Sollte eine Infektion bei Frauen im höheren Alter vorliegen, kann man einen Bluttest machen und kann besondere Vorsorgeuntersuchungen machen und damit Krebs wirksam vorbeugen.
     
    #2
    manager, 12 Januar 2004
  3. R1 Andy
    R1 Andy (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    586
    101
    0
    Single
    Jo kennen ich auch.hab sogar vor kurzem einen Thread geööfnet.
    Hatte sowas auch habe riesen panik bekommen.(wohl zuviel im internet nachgelesen)ich hattte 2 oder 3 so kleine braune Flecken.war dann beim artzt der hat mir irgendwas draufgesprüht und dan war das weg.Ist halt nur eine einmalige behandlung.
    Bei einem Mann ist das nur rein optische Sache.d.h.es geht nur um diesen flecken.und bei eine Frau kann das nur in "seltensten!!"Fällen krebserregend sein.
    Das mit 80% stimmt schon.Ich glaube jeder aktiv sexuelle Mensch hat sowas oder sowas ähnliches.
    Allerdings würde ich keine Panic machen weil das nur halb so schlimm ist.Also mach dich nicht verrückt und lese nicht soviel nach!
    oder ein kleiner Check beim Artzt hilft meistens auch wenn du dir sorgen machst :bier:
     
    #3
    R1 Andy, 12 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Feigwarzen
Pearl24
Aufklärung & Verhütung Forum
19 Juli 2013
40 Antworten
pinki99
Aufklärung & Verhütung Forum
5 Mai 2008
5 Antworten