Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fenster zur Seele

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von alan, 13 Oktober 2002.

  1. alan
    alan (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Schon wieder stehe ich am Fenster
    sehe nach draussen,
    Regen prasselt gegen das Fenster
    wie Tränen sammelt er sich und läuft in langen Streifen nach unten
    Gitterstäbe, einer nach dem anderen
    kein Durchkommen, gefangen

    nur ganz sanft, die Konturen hinter dieser Wand
    diese Wand aus Tränen
    beleuchtet vom kühlen Licht der Laternen
    vielleicht vom Mond
    graue Häuser, graue Bäume, schwarzes Licht

    Ein bedrückendes Gefühl, eine unendliche Kälte
    und kein Horizont
    kein Lichtblick, kein Stern
    einfach grau, kalt und gefangen

    Auf dem kühlen Glas sehe ich eine Gestallt
    einen Schatten,
    Ich seh durch ihn hindurch, durch seine Augen
    in seine Seele
     
    #1
    alan, 13 Oktober 2002
  2. Apache
    Gast
    0
    nich schlecht.
    respekt!
    ich find nur am ende solltest du nochn bissel rumfeilen... so irgendwas wie diese gestalt bist du trallala und hopsassa
    aber echt ned schlecht!
     
    #2
    Apache, 15 Oktober 2002
  3. seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    nicht schlecht, scheinst dir was bei gedacht zu haben..

    im ersten "teil":
    die gitterstäbe dienen als sprachliches bild für die streifen die der regen bildet, oder?!

    wieso siehst du in seine seele? wie kannst du durch die augen in die seele sehn? denkst du, zu wissen, was er denkt, wie er ist (bzw sie)...?

    greeZ, seti
     
    #3
    seti, 15 Oktober 2002
  4. alan
    alan (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    227
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ apache

    hast recht, hab mir überlegt das Ende zu ändern, aber auch nicht allzu sehr. Vielleicht:
    "ich sehe durch ihn hindurch, durch seine Augen
    in MEINE Seele"
    müsste glaub ich reichen :zwinker:

    @seti

    Stell Dir mal vor du bist so richtig schlecht drauf, du hast die Nase voll von allem und du wurdest nach Strich und Faden verarscht.
    Jetzt stell Dir vor es regnet und du stehst vor deinem Fenster. Was du draussen siehst erinnert Dich irgendwie daran wie du Dich fühlst... das wollte ich damit sagen.
    Wenn du dann vor deinem Fenster stehst wirst du merken dass du dich darin spiegelst, nicht so wie in einem Spiegel, eher nur deine Konturen. So, und vielleicht kennst du auch das Sprichwort: "Die Augen sind das Fenster zur Seele"
    Voila!
    Das was du in deinem "Spiegelbild" siehst ist also dieses schlechte Wetter, der trübe Himmel, usw. also schaust du sozusagen durch deine Augen in deine Seele, bzw auf Deine "Gefühle"
    okay?

    Danke für das Lob :smile:

    alan
     
    #4
    alan, 15 Oktober 2002
  5. seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich


    aaaaaaaaaah *klick* alles klar soweit
    aber du schreibst, du siehst durch SEINE augen in deine seele
    (bzw auf mich bezogen: ich durch seine augen in meine seele)

    also hab ichs richtig verstanden?! du meinst, dass das was er da draußen sieht - durch seine augen - seinem gemütszustand, deiner seele entspricht, sie wiederspiegelt...

    echt nich schlecht!
    mal ein gedicht, wo nachgedacht wurde :zwinker2:...

    greeZ, seti
     
    #5
    seti, 16 Oktober 2002
  6. alan
    alan (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    227
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jein...
    Die Gestallt bin ich, aber irgendwie doch fremd, deshalb "seine". Fremd weil diese Gefühle ja nicht alltäglich sind und ich mich so depresiv eigentlich gar nicht mag.
    Ich gebe zu ist etwas verwirrend.

    alan :smile:
     
    #6
    alan, 16 Oktober 2002
  7. seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    AHAAAAAAA...

    okok, warn bissel lahm, aba was länge wärt wird endlich gut *g...

    nochmas: ich finds toll!

    greeZ
     
    #7
    seti, 16 Oktober 2002
  8. didi
    Gast
    0
    NNNNNEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIINNN!!!!!!
    lass das ende so!

    ich finds schön und irgendwie geheimnisvoll. zum drüber nachdenken. man sagt mit so einem gedicht ja auch nicht immer so direkt was man meint oder denkt!

    ...gänsehaut...*wuah* :eek:

    respekt!

    didi :engel:
     
    #8
    didi, 1 November 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fenster Seele
petit_fleur
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
10 Juni 2014
6 Antworten
Uddysts
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
24 März 2014
1 Antworten