Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fernbeziehung & Eltern Stress

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tsubasa, 13 Juni 2006.

  1. Tsubasa
    Tsubasa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hi... :smile:

    Bin neu hier und wollte mal eure Meinung hören.

    Ich bin 19 Jahre alt und kenne seid dem Herbst ein nettes Mädchen. Soweit ja noch okay, doch... sie ist 14 Jahre alt. Wohnt etwas weiter weg. Fahre mit dem Zug ca. 2 Stunden.

    Seid dem 21. Feb. dieses Jahres, sind wir zusammen. Sehr glücklich sogar. Ich weiß das sie sehr Jung ist und normalerweise hätte ich mich auch nie auf so eine Beziehung eingelassen. Aber ich hatte noch nie ein Mädchen als Freundin. Und man kann seine Gefühle nun mal nicht beeinflussen.

    Nun gut... jetzt haben ihre Eltern aber mitbekommen das sie einen Freund hat und waren nicht sehr glücklich darüber. Sie hat PC und Telefonierverbot, somit kann ich sie nur Mittwochs im Internet erreichen, da sie da einen PC Kurs hat.

    Wir vermissen uns total.... und sind immer froh wenn wieder Mittwoch ist *auf Morgen freu* :grin:

    Ich habe sie erst 2 mal gesehen.... am 12. April und am 26. Mai.... wir haben uns schon geküsst, und auch schon intensiver geküsst.... also mit Zunge :zwinker: Ich fand es einfach herlich *dahinschmelz* Und so wie sie mir sagte.... sie auch.

    Ich wollte eure Meinung mal dazu hören, was ihr von unserer Beziehung, dem Altersunterschied, der Entfernung und dann noch das sie Stress wegen mir bei ihren Eltern hat....

    Danke für eure Antworten :smile:
     
    #1
    Tsubasa, 13 Juni 2006
  2. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich halte von dem Altersunteschied überhaupt nichts. Du bist erwachsen -oder solltest es so langsam jedenfalls werden- und sie ist ein Kind. Wenn ich sehe, wie krass ich mich von einer 14-Jährigen unterscheide: Da wär' nicht mal eine Freundschaft drin.

    Ich kann ihre Eltern verstehen. Sie wollen sie beschützen. Dass ihr eure Beziehung verheimlicht habt, war auch nicht gerade der Bringer. So ist es ja kein Wunder, dass sie etwas dagegen haben. Noch dazu habt ihr euch im Internet kennengelernt. Ständig kommen im Tv Berichte über Männer, die sich kleine Mädchen zum Sex online suchen. Wahrscheinlich befürchten sie, dass du auch so einer bist.

    Übrigens glaube ich nicht, dass das lange hält. Sie ist 14: Da ist man total sprunghaft. Liegt wohl daran, dass man eben noch ein Kind ist. Sie wird sich nicht festlegen. Findet sie jemanden in ihrer Nähe, bist du ganz schnell abgemeldet.

    Dein Satz: "Ich weiß, dass sie sehr jung ist, aber ich hatte noch nie eine Freundin" klingt danach, dass du sie sowieso nur als Notlösung hast. Bevor du gar keine hast, nimmst du lieber eine 14-Jährige...
     
    #2
    User 18889, 13 Juni 2006
  3. Tsubasa
    Tsubasa (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Es ist keine Notlösung.... ich hab es mir ja oft genug ausreden wollen.... aber ich kann sie nicht vergessen....

    Sie wollt es ihren ELtern nicht sagen, da sie Angst hatte sie würden uns den Kontakt verbieten.....


    Das mit dem anderen Freund hab ich ihr selber gesagt.... doch sie hat sogar eine "Fast" Beziehung abgelehnt.... sie fand mal einen Jungen interessant, aber sie würde alles tun für mich.... find ich selber irgendwie nicht gut....

    Aber eins ist mir klar sie ist niamlas eine NOTLÖSUNG.... Dafür bedeutet sie mir zuviel... sie bedeutet mir allles....

    Aber komisch wenn ein 35 Jähriger mit einer 30 Jährigen zusammen ist sagt man nichts aber in unserem Fall schon... komisch *selber nicht versteh warum* :grin:
     
    #3
    Tsubasa, 13 Juni 2006
  4. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Weil sie ein Kind ist!!!
     
    #4
    User 18889, 13 Juni 2006
  5. Tsubasa
    Tsubasa (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Und wenn wir noch 3 Jahre zusammen sind? Dann ist sie es nicht mehr.....

    Sorry falls ich so Sturr bin.... aber ich liebe sie nun mal und will sie nicht verlieren:cry:
     
    #5
    Tsubasa, 13 Juni 2006
  6. nellee
    nellee (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Das liegt einfach daran dass mit zunehmendem Alter der Altersunterschied nicht mehr so gravierend ist! Ich selbst bin 23, mein Freund ist 34. Der Unterschied ist auch enorm, aber er macht sich nicht bemerkbar aufgrund von gemeinsamen Interessen, Lebensansichten, Reife etc. Ich hätte mir nie vorstellen können z.B. mit 16 einen 11 Jahre älteren Mann zu haben. Und die Betonung liegt da auf MANN! Du bist 19, also Erwachsen und stehst vielleicht schon im Berufsleben oder wirst es bald. Sie ist 14, fast noch ein Kind... So krass sich das auch anhört, aber Sie geht noch zur Schule, hat keinerlei Lebenserfahrung und Ihr Alltag sieht wahrscheinlich ganz anders aus als deiner, weil für Sie in Ihrem Alter einfach andere Dinge wichtiger sind als für dich. Während Sie noch den Wünschen und Verboten Ihrer Eltern nachgehen muss und einfach noch Kind bzw. Jugendliche sein kann, musst du schon mit beiden Beinen im Leben stehen und dir deinen Lebensunterhalt selbst verdienen. Das soll jetzt nicht heißen dass es nicht klappen kann, aber in Eurem Alter liegen da einfach Welten dazwischen!
     
    #6
    nellee, 13 Juni 2006
  7. Tamachan
    Tamachan (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ehrlich? Mir kommt so was auch immer sehr suspekt vor. Warum? Weil ich mit 14 Jahren natürlich auch jeden 19-Jährigen, der ein solches Interesse an mir gezeigt hätte, angehimmelt hätte. Frauen sind da komisch: „Ältere Männer“ wirken (meist) einfach anziehend auf uns.
    Mit jemandem zusammen zu sein, der schon „erwachsen“ ist, hat einfach etwas unglaublich aufwertendes und aufregendes in dem Alter. Sowas kommt sonst nur in den Mädchenphantasien vor. Aber da sollte es eigentlich auch bleiben!

    Erstes Problem: die Vorstellung von der Beziehung
    Die Vorstellung von Beziehungen differieren bei diesem Altersunterschied meiner Meinung nach sehr stark. Wie soll man da auf einen gemeinsamen Nenner kommen?

    Zweites Problem: Deine große Verantwortung
    Wie willst du sichergehen, dass Du sie nicht überforderst? Wie kannst Du sicher sein, dass es wirklich um sie geht? Du gehst damit eine ziemlich große Verantwortung ein finde ich. Du kannst ihr ziemlich viel kaputt machen. Klar kann es auch gut gehen und ihr seid beide glücklich und zufrieden. Aber was, wenn nicht? Ich halte das deswegen für ziemlich riskant.

    Ich würde mich an Deiner Stelle auch fragen, ob Du sie wirklich liebst? Oder liebst Du vielleicht nur die Vorstellung endlich eine Beziehung zu haben? Oder findest Du es nicht nur aufregend, wenn Dich ein Mädchen so vergöttert? Oder noch schlimmer, ich würde mich an Deiner Stelle auch fragen, ob es – vor allem, da es Deine erste Beziehung ist – nicht vielleicht an ihrem Alter liegt, dass Du sie liebst... :geknickt:


    :kopfschue Ich persönlich glaube, dass Männer sich sehr viel jüngere Freundinnen suchen, weil sie Probleme mit ihrem Selbstbewusstsein haben und die Bestätigung brauchen! Sie brauchen jemanden, der ihnen das Gefühl gibt, dass sie toll sind. Das ist für mich keine Liebe. Für mich heißt das jemanden zu benutzen um mit sich selbst klarzukommen. :kopfschue

    Da ich aber Deine Absichten nicht in Frage stellen will – und wenn Du Dir wirklich genug!!! Gedanken über mindestens oben genannten Dinge gemacht hast und immer noch glaubst, dass es die wahre und einzige Liebe ist – dann musst Dir darüber klar sein, dass dadurch dass sie noch so jung ist, sie vielleicht nicht im gleichen Maße „ernsthaft“ an diese Beziehung herangeht, wie Du. Mit Anfang 20 sucht man doch auch mal eher was längerfristiges – während man sich in jungen Jahren gerne einfach nur „ausprobiert“ und wandert.

    Ich glaube also nicht, dass Eure Beziehung wirklich große Chancen hat. Aber da Dir das wohl die meisten sagen werden und damit Du nicht total deprimiert bist, möchte ich Dir noch sagen, dass es in meinem Freundeskreis ein Paar gibt, die mit einem Jahr Altersunterschied mehr gestartet sind als ihr zwei. Sie war auch 14 – er entsprechend älter. Sie sind jetzt seid 6 Jahren zusammen. Die Eltern waren zuerst natürlich besorgt aber inzwischen gehört er zur Familie und seit einem knappen Jahr wohnen sie sogar zusammen... und sind beide glücklich. Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel. :ratlos:
     
    #7
    Tamachan, 13 Juni 2006
  8. Tsubasa
    Tsubasa (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Was soll ich denn jetzt machen? WIe sol ich mich verhalten? Klar sagen alle ich soll es vergessen....

    Aber ich muss dazusagen das wir sagten das wir uns lieben ohne unsere Alter zu kennen.... ich dachte sie wäre 17, und sie dachte ähnliches von mir....

    Was soll ich nur tun.....
    Ich weiß das ihr mir nicht die Entscheidung abnehmen könnt. Aber helfen und Ratschläge dürft ihr mir wohl geben....

    Oder meint ihr ich soll hoffen das wir auch so eine Ausnahme sind?

    Und zur Info: Ich gehe noch zur Schule und mache in 2 Jahren mein Abitur....
     
    #8
    Tsubasa, 13 Juni 2006
  9. Tamachan
    Tamachan (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Wie ich gesagt habe. Den über Deine Motive nach. Und zwar genau und sei Dir Deiner Verantwortung bewusst.

    Und auch sie sollte wirklich darüber nachdenken – es muss ihr klar sein, dass Du kein Versuchskaninchen bist, sondern dass Du Dir eine echte Beziehung mit ihr wünscht. Also kein „ich will mit Dir gehen“ oder sich selber ausprobieren – sondern wirklich mehr. Ich kann nicht beurteilen, ob sie dafür reif genug ist. Das müsst ihr beide selbst wissen oder herausfinden.

    Wenn es wirklich Liebe ist, dann bin ich trotz meiner Bedenken dafür, dass ihr es versucht. Du solltest dann aber bereit sein, viel Rücksicht auf sie zu nehmen. Stell nicht Dich in den Mittelpunkt eurer Beziehung. Sondern achte darauf, dass sie mit allen Entwicklungen innerhalb eurer Beziehung „mitkommt“. Sprecht viel und über alles miteinander! Sie ist sehr jung und im Vergleich zu Dir ein Kind. Ansonsten würde ich sie aber nicht als "Kind" bezeichnen. Nimm sie und was sie Dir sagt immer ernst. Versucht eine gleichberechtigte Beziehung aufzubauen, in der nicht einer dominiert.

    Als nächstes halte ich es für ganz wichtig, dass Du mit ihren Eltern sprichst. Und zwar genau, weil sie noch so jung ist. Sei Dir darüber bewusst, dass sie Dich nicht als Menschen ablehnen, sondern Angst um ihre Tochter haben. Wenn Du das verstehst, kannst Du sicher den richtigen Ton treffen und versuchen ihre Bedenken zu zerstreuen. Ihr könntet versuchen eine Art „Vereinbarung“ mit ihren Eltern zu treffen. Über einen bestimmten Zeitraum hinweg kannst du dich mit ihrer Tochter unter ausgehandelten Voraussetzungen treffen. Oder irgendwas ähnliches womit sie leben können. So haben sie die Möglichkeit dich kennenzulernen und Du hast die Möglichkeit ihnen zu beweisen, dass Du es ernst meinst und ihres Vertrauens würdig bist. Für Deine Freundin und dich ist das gleichzeitig eine Bewährungsprobe. Wenn ihr das schafft werden auch die Eltern einverstanden sein – und danach liegt es nur noch an Euch. Du hat Recht. Wenn ihr die nächten 5-6 Jahre übersteht, so wie Freunde von mir, dann ist der Altersunterschied wirklich nicht mehr bedeutend...

    Falls es wirklich eine ernste und selbstlose Liebe Deinerseits ist wünsche ich Dir viel Glück!
     
    #9
    Tamachan, 13 Juni 2006
  10. Tsubasa
    Tsubasa (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Du sprichst mir aus der Seele.... all das was du sagtest ist nähmlich genau der fall.... wirklich... und ich seh es genauso wie du....

    Nur das mit den Eltern könnte ein PRoblem werden.... Grundsätzlich wollen sie mich kennen lernen, bzw. wollen sie mich mal sehen um zu sehen wer und wie ich so bin.... nur (meine) kleine will das nicht so gerne.... sie hat ANgst das wenn ihre Eltern mich nicht mögen, sie mich nicht wieder sehen kann.... und sie sagt das sie das nicht aushalten würde da sie mich braucht....

    Ich möchte sie nicht umgehen.... ich möchte das sie mit mir, das wir zusammen mit ihren Eltern reden.... ich hoffe ich kann ihr helfen das zu verstehen... oder denk ich da etwa falsch?
     
    #10
    Tsubasa, 13 Juni 2006
  11. Tamachan
    Tamachan (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Da ich ihre Eltern nicht kenne, kann ich nicht einschätzen wie schwer oder schlimm das werden kann. Aber ich befürchte, dass ihr da durch müsst. Und zwar am Besten gemeinsam. Aber ich verstehe auch, dass das für Deine Freundin ein schwerer Gang sein wird. Ich weiß ja nicht, wie ihr Verhältnis ansonsten so zu ihren Eltern ist. Es ist so schon schwer genug...

    Ohne ihr Wissen solltest Du auf keinen Fall mit ihren Eltern sprechen. Wie lang seid ihr denn schon zusammen? Ein bisschen Zeit habt ihr schon. Ihr solltet euch zuerst über eure eigenen Ziele und Wünsche klar werden. Wenn sich dann rauskristallisieren sollte, dass ihr euch eine Beziehung wünscht und auf jeden Fall zusammenbleiben wollt (was sich eigentlich für mich schon so anhört), müsst ihr als nächstes das Gespräch mit ihren Eltern angehen.

    Wenn sie sich Deiner sicher ist, wird ihr das auch leichter fallen. Beruhige sie und sag ihr dass Du zu ihr stehen wirst, egal wie ihre Eltern sich dazu äußern. Dass Du bereit bist zu warten und alles zu tun, damit ihr eine gemeinsame Zukunft habt. Versuch ihr aber auch klar zu machen, dass es nicht geht, dass ihr ihre Eltern umgeht und quasi heimlich eine Beziehung führt. Wenn sie dir vertraut und ihr beide euch eurer Liebe sicher seid, dann müsst ihr beide nicht total verunsichert in das Gespräch mit den Eltern gehen. Sie darf nicht das Gefühl haben, dass sie dich verliert, wenn ihre Eltern einen einzigen Einwand erheben, sondern dass Du weiter zu ihr stehst und alles versuchen wirst, um so eine Entscheidung zu ändern.

    Es wird auch sicher nicht bei einem einzigen Gespräch bleiben. Ich würd mal sagen, dass Du an der Beziehung zu ihren Eltern ziemlich hart arbeiten musst. Zeige Präsenz. Je öfter Du mit ihnen Kontakt hast, desto besser werden sie dich kennenlernen und umso weniger werden sie dich grundlos ablehnen. Und evtl. bestehende Gründe kann man auch ansprechen und die Bedenken die dahinter stehen zerstreuen. Harte Arbeit, wenn Du das auf Dich nehmen willst!

    Vielleicht wär es gut, wenn sie ihre Eltern vorher schon vorbereitet – und nicht plötzlich mit ihrem 19-jährigen Freund in der Tür steht. Dann haben sie keine Chance überlegt zu reagieren. Wird natürlich schwer, falls sie kein gutes Verhältnis zu ihren Eltern hat. Ansonsten kann sie langsam mit kleinen Hinweisen immer mehr ihre Eltern darauf vorbereiten, dass sie sich für einen Jungen interessiert, sich verliebt hat und dass sie ihn gerne mal mitbringen und vorstellen würde und letztendlich auch das, was für sie viel. problematisch sein könnte, verraten - nämlich Dein Alter. Auch keine leichte Aufgabe für sie. Aber Du kannst sie unterstützen und für sie da sein.

    Ihr könnt gemeinsam einen „Schlachtplan“ entwickeln. Sie muss ja nicht beim ersten Mal mit den ganzen Fakten rausrücken – sondern es ihren Eltern brockenweise vorsetzen. So können die sich vielleicht langsam daran gewöhnen. Wenn sie dann vielleicht schon mal wissen, dass es da irgendwo einen „interessanten“ jungen Mann gibt, dann könntest Du auch einfach hin und wieder bei ihr anrufen und fragen, ob Du mit ihr sprechen kannst. Ganz unschuldig. Ihr telefoniert nur.

    Und dadurch, dass Du öfter bei ihr anrufst und mit ihr telefonierst werden sie 1. realisieren, dass es wirklich jemanden gibt und 2. schon mal Deine Stimme kennen. Eine erste Möglichkeit einen guten Eindruck zu machen! Wenn sich das außerdem über einen längeren Zeitraum hinweg fortsetzt, wird es für sie irgendwann schon normal sein, dass Du anrufst und sie dich am Telefon haben.

    Und wer weiß: irgendwann wird es auch normal sein, wenn Du dort ein- und ausgehst. Alles eine Frage der Zeit (und der Motivation!)

    Bin gespannt... viel Glück!
     
    #11
    Tamachan, 13 Juni 2006
  12. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich will mal zum Thema Altersunterschied meinen Senf dazugeben. In etwa kann ich den Threadstarter schon verstehen. Wenn man mit 19 erst zum ersten Mal eine Freundin hat, ist ja klar, dass man auf einige Dinge erst mal weniger achtet als darauf, endlich mal ne Freundin zu haben. Der Altersunterschied ist zwar gravierend, aber das heisst noch nicht, dass daraus nix wird.
    Ich hatte meine erste Freundin erst mit 26, und sie war 16! Sie hatte den ersten Schritt gemacht, hätte ich sie denn gleich abschiessen sollen? Klar war ich sehr skeptisch wegen des Altersunterschiedes, aber ich musst auch mal anfangen, Beziehungserfahrung zu sammeln.
    Das die Beziehung nur 3 Monate hielt, war ja vorauszusehen, aber ich hatte auch was gelernt dabei. Und darauf kommt es an.

    @Threadstarter:

    Besteh darauf, dass sie Dich Deinen Eltern vorstellt. Das kommt immer gut, und es klappt besser als Du denkst. Ich hatte mich damals einfach selbst ihren Eltern vorgestellt, gleich 2 Tage, nachdem wir zusammen waren. Ich wurde auch ohne weiteres akzeptiert und gleich in die Familie intergriert, und alles null Probleme.
    Wenn Du Dich ihnen vorstellst, zeigst Du gleichzeitig, dass Du Anstand und Manieren besitzt, und das ist schon die halbe Miete.
    Ansonsten, was Eure Beziehung angeht, müsst Ihr selbst Eure Erfahrungen machen.
     
    #12
    User 48403, 14 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fernbeziehung Eltern Stress
CookieLin99
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Februar 2015
7 Antworten
Catanese_Taylor
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 August 2013
13 Antworten