Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fernbeziehung - gemeinsame Zukunft?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von hope, 31 Mai 2006.

  1. hope
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    Hallo liebe Planetenbewohner!


    Folgende Situation:
    Wir führen eine Fernbeziehung über Ländergrenzen hinweg. Die Gelegenheiten im Jahr, wo wir uns sehen, kann man an einer Hand abzählen. Für die nächsten 2-3 Jahre sieht es leider nicht nach Zusammenziehen aus.


    Nun mein Problem:
    Es wird zwar oft gesagt, Liebe überwindet jegliche Distanzen, aber: es ist echt hart auf diese Weise eine Beziehung zu führen. Monatelang getrennt zu sein, hat sich als härter herausgestellt als anfangs vermutet.

    Ich mag zwar diese "ökonomische" Sichtweise nicht, aber ich ertappe mich immer mehr beim Gedanken, ob sich die Beziehung noch "lohnt".
    Vor allem die Tatsache, dass die nächsten 2 Jahre mit Zusammenziehen garantiert nix wird, macht mir zu schaffen.


    Könnt ihr mir irgendwie helfen? Ich bin dankbar um jeglichen Rat, v.a. von Veteranen in Sachen Fernbeziehung.
     
    #1
    hope, 31 Mai 2006
  2. Nici1984
    Gast
    0
    Hallo,

    du hast vollkommen recht, je weiter weg die Person ist die man liebt, umso härter ist es. Die Einen können damit umgehen, die Anderen nicht. Wenn es dann auch noch absehbar ist, dass sich über einen ewig langen erscheinden Zeitraum sich nichts ändern kann, ist es noch schlimmer.

    Und da bleibt nur die Frage wie sehr liebst du sie und wie viel kannst du aushalten?

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich die Trennung zum Schluss nicht mehr ausgehalten habe, es bei mir einen Kurzschluss gab, mein ganzes Leben umgekrempelt habe und habe dem ein Ende gesetzt und zu ihm gezogen bin. Ich bereue diesen Entschluss zwar nicht aber dennoch bin ich heute noch dabei meine Fehler von damals auszubügeln. Aber das sind Kleinigkeiten und ich kann sagen, dass ich jetzt erst richtig glücklich bin wo ich ohne dieses Trennungschmerz leben muss.

    Was ich damit sagen will, wenn du sie unendlich liebst und sie dich ergibt sich irgendwann von allein die Entscheidung wie es weitergeht. Wenn man verzweifelt ist, kann man Berge in Bewegung setzen um sich zu sehen!
     
    #2
    Nici1984, 31 Mai 2006
  3. TNT17
    TNT17 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kurze Frage: Ab wann ist eine Beziehung eine Fernbeziehung? Also in etwa ab welcher Kilometerzahl? Ich kann das allgemein nicht einschätzen.
     
    #3
    TNT17, 31 Mai 2006
  4. Gottkaiser
    Gottkaiser (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaube eine Fernbeziehung ist dann ne Fernbeziehung, wenn man nicht die Möglichkeit hat sich jeden Tag zu sehen oder was auch immer, also ich sag mal, ab 50 km aufwärts vielleicht?
    Bin ich mir aber nicht ganz sicher, meine Freundin und ich wohnen auch ca 40 km auseinander, aber weil ich in der nähe von hamburg wohne (ca 20 km nördlich davon) und sie im südlichsten teil und wir uns aber trotzdem eigentlich immer sehen können, halte ich es nicht für eine fernbeziehung. naja ok, ich arbeite auch in der stadt, bin also jeden tag da :smile2:
     
    #4
    Gottkaiser, 31 Mai 2006
  5. Fabelle
    Fabelle (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Unter 100km empfinde ich es nicht als Fernbeziehung...
    bis 500km ist es eine Fernbeziehung mit wenig kritischer Distanz :zwinker:
    zwischen 500 und 1000 km wirds dann kritisch .. und übr 1000 km ist einfach unglaublich fern :frown:.
     
    #5
    Fabelle, 31 Mai 2006
  6. Sonnenlicht
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    Single
    Lass den Kopf nicht hängen.

    Führe auch ne Fernbeziehung, wohnen jetzt seit cica 2 Jahren in zwei verschiedenen Städten. Durchs Studium wird das Zusammenziehen auch noch was dauern.

    Auch wenn es blöd klingt, man gewöhnt sich dran. Habe anfangs auch nur geheult, aber das legt sich mit der Zeit. Es wird normal. Natürlich freue ich mich schon auf den Tag, an dem die Fernbeziehung zu ner (Nah-)Beziehung wird.
    Wenn man sich wirklich liebt ist diese blöde Zeit überwindbar.:herz:

    Also. Du schaffst das schon...
     
    #6
    Sonnenlicht, 1 Juni 2006
  7. Kinseg1982
    Kinseg1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    1
    Single
    Ich hatte einmal eine Fernbeziehung. Sie wohnte knapp 350 Kilometer weit weg und man hat sich nicht wirklich oft gesehn. Am Anfang gingen wir zusammen auf die Uni und man sah sich öfter. Das hat dann nachdem sie weggezogen ist auch wahrscheinlich noch ne Weile vorgehalten und ich konnte die ersten Monate davon "zehren". Aber dann wurds schon kritisch. Man vermisst den andern zu sehr und weiß nie genau was er macht. Wenn man von natur aus ein recht eifersüchtiger Mensch ist, keine wirklich gute Kombination. Aber was soll man machen. Ich hab ihr vertraut! Durch unser beider Studium, was viel Zeit in Anspruch genommen hat, haben wir uns im darauffolgenden halben Jahr 3 mal gesehn. Aber irgendwann konnte sie nicht mehr und sie hat Schluss gemacht. Wir haben zwar immer noch Kontakt, aber wie ich hörte hatte sie kurz nachdem sie mit mir Schluss gemacht hatte, einen neuen Freund. Was mich im Nachhinein schwer getroffen hatte. Also für mich kommt eine Fernbeziehung nicht mehr in die Tüte.
     
    #7
    Kinseg1982, 1 Juni 2006
  8. purkinje
    purkinje (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hm, also ich hab auch ne fernbeziehung, auch über ländergrenzen hinweg. es war schon immer eine, und wird auch noch ca ein dreivierteljahr eine sein, aber dann gehts zum zusammenziehen :smile:

    meine freundin is 1000 km von mir weg, und ich sag mal, es ist nicht einfach, allerdings haben wir das jetzt schon knapp 3 jahre durchgehalten und es ist ein ende in sicht.
    ich sag mal so - es kann klappen oder auch nicht. wichtig is einfach absolutes vertrauen in den partner.
    dass man sich nicht oft sieht (bei mir zb ca 5 mal im jahr) ist echt tragisch, es geht einem dabei beschissen, aber andererseits, wenn man sich sieht ist es umso schöner, und meist isses dann auch für einige wochen, zumindest bei mir. es ist bei der ganzen sache ein gewöhnungseffekt dabei, man gewöhnt sich ans alleinsein.
    Dass man viel Kontakt hat ist allerdings auch sehr wichtig, sei es per Telefon, Skype, SMS oder sonst wie.

    wenn man sich liebt, kann man es schaffen. wir warten auch schon 2 jahre aufs zusammenziehen... gut wir haben oft lange besuche von 3, 4, 5 wochen, und waren sogar gemeinsam 2 monate in neuseeland. allerdings ist die zeit dazwischen mit mehreren monaten auch immer sehr lange...

    ich schreib jetzt viel, aber ich glaub generell kann man sagen:
    wenn das vertrauen da ist, und man sich liebt, soll man es probieren. wenn man nur wegen der entfernung schluss macht und weil man glaubt es geht nicht, macht man sich mal vorwürfe.
    geht man allerdings dabei zu grunde, weil es zu weh tut, ist das wieder ne andere sache. ich persönlich bin durch meine erfahrung so gestimmt, dass ich es keinem wünsche, aber wenn es sich ergibt, auf jeden fall probieren.
     
    #8
    purkinje, 1 Juni 2006
  9. Kinseg1982
    Kinseg1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    1
    Single
    @Purkinje: Respekt! Wenn mans 3 Jahre durchhält dann is das schon ne reife Leistung.

    Andrerseits macht es auch viel aus ob man von vornherein ein Ende in Sicht hat oder ob man ohne Aussicht auf ein Ende in eine Fernbeziehung geht.
     
    #9
    Kinseg1982, 1 Juni 2006
  10. purkinje
    purkinje (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    danke. ist eben die richtige... hoff ich *g* werd daher anfang nächsten jahres nach good old germany ziehen...

    hm, ein ziel ist auf jeden fall wichtig, wobei ich es nicht als so wichtig empfinde, ob das ziel in nem jahr ist, oder in dreien. Klar, es sollte nicht zu lange entfernt sein, aber ich sag mal so 3 jahre oder so ist machbar. denn ein ziel wird einem sehr helfen, durchzuhalten. für uns war auch von anfang an der zeitpunkt klar, wenns sein wird, nämlich spätestens die euro 2008 in österreich, werd ich aus deutschland erleben nun jetzt wirds schon ein jahr früher ... welche ironie, ich leb 20 jahre in österreich, aber wenn einmal ein richtig großes ereignis bei uns ist, leb ich wo anders :kopfschue
    egal :grin:


    @autor: das problem bei euch seh ich darin, dass kein wirkliches ziel existiert! Sieht es allgemein nicht nach zusammenziehen auch nach 2 oder 3 jahren aus, oder kann man sicher sagen, dass ihr in 2, spätestens wohl 3 jahren zusammenziehen könnt, wenn nix unerwartetes passiert? ohne ziel eine fernbeziehung zu führen ist noch schwerer als normal... ich drück dir trotzdem die dauemn
     
    #10
    purkinje, 1 Juni 2006
  11. Kinseg1982
    Kinseg1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    1
    Single
    Genau,
    villeicht solltest du dir einfach mal Gedanken darüber machen wann ein zusammelben mit ihr wieder möglich ist, als daran wie lange ihr wohl auseinander sein werdet. Think Positive!:smile:
     
    #11
    Kinseg1982, 1 Juni 2006
  12. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Also wenn man mal bedenkt, daß die meisten Beziehungen auch nur 5 Jahre halten, und du jetzt schon zu zweifeln beginnst, dann könntet ihr vermutlich schon bei der Hälfte angekommen sein und wenn ihr dann zusammen ziehen wollt, ist es plötzlich aus... Daher brauch man bekanntlich gar nicht großartig zu planen. :zwinker:
    Ich hatte auch mal eine Fernbeziehung. Ok, es waren nicht viele kilmometer, aber wer will sich schon Abends nach einem Stresstag lange Autofahrten hin und ewige Nachtfahrten zurück machen? Irgendwann ist man ausgepowert.
     
    #12
    Witwe, 1 Juni 2006
  13. Fabelle
    Fabelle (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hatte auch eine Fernbeziehung... 1000km... auch über Landesgrenzen :zwinker:...aber wir haben uns meistens jedes zweite Wochenende gesehen... mal mehr, mal weniger.... und das obwohl er studierte und ich auch nicht grad massenhaft Geld habe wegen en Tieren.
     
    #13
    Fabelle, 1 Juni 2006
  14. Realist_M
    Realist_M (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    373
    101
    0
    Single

    wow und wie habt ihr das gemacht??
     
    #14
    Realist_M, 1 Juni 2006
  15. hope
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    Single
    Wow, vielen Dank für die ermunternden Antworten! Hätte nicht gedacht, dass dieses Thema so eine Resonanz hat.


    Dieser Gedanke ist mir auch schon gekommen. Selbst wenn ich mein Leben komplett umkrempeln würde (wie Nici1984 es gemacht hat), woher habe ich die Gewissheit, dass es "klappt"?
    Das worst-case Szenario, ohne Freundin/Ausbildung/Job in einem anderen Land dazustehen, erscheint mir nicht gerade attraktiv. Natürlich hoffe ich, dass dies nicht eintrifft.


    Wahrscheinlich ist es bei uns möglich, nach 2-3 Jahren zusammenzuziehen, wobei ich nichts mit Gewissheit sagen kann. Ein Ende ist also halbwegs in Sicht.
    Etwas zugespitzt formuliert ist nun die Frage: "Lohnt" sich das Warten auf etwas ungewisses über so lange Zeit?


    Dieses Problem besteht bei mir nicht.
    Vielmehr ist mein Problem, dass ich anfange, sie nicht mehr zu vermissen. Durch Distanz und Gewohnheit wird das Feuer in mir immer kleiner... das macht mir Sorgen.
    Die moderne Kommunikationstechnik hilft da schon einiges, aber selbst das wird mit der Zeit immer anstrengender. Wie Witwe sagt, irgendwann ist man ausgepowert.


    Was kann ich tun, um wieder Kraft für die Beziehung zu schöpfen? Wie kann ich das Feuer in mir wieder grösser werden lassen?


    @Fabelle: Würde mich auch interessieren, wie ihr das gemeistert habt.
    @purkinje: Chapeau, chapeau. Wie sah euer Alltag so aus, wenn ihr getrennt wart? Ich kann meine Freundin leider maximal für eine Woche sehen, meistens sogar nur für ein Wochenende.
     
    #15
    hope, 1 Juni 2006
  16. propain
    propain (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    meine freundin wohnt ca. 170km von mir entfernt. finds so eigentlich super! am weekend is sie immer bei mi oder ich bei ihr. der abschied fällt immer sehr schwer am sonntag abend.

    wie gesagt, wenn ihr euch vertraut ist das überhaupt keine sache.

    aber wenn man sich nurnoch 1.mal im monat sieht, wäre das nix für mich.
     
    #16
    propain, 1 Juni 2006
  17. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich hatte über 9 Monate eine Fernbeziehung mit meiner Frau geführt, bevor sie zu mir gezogen ist. Wir haben uns dazwische zweimal für jeweils einige Wochen gesehen. Es hat funktioniert, allerdings kann ich das wohl nicht mit den von Euch genannten Fernbeziehungen vergleichen, da wir uns etwa 2 Wochen nach kennenlernten verlobten und anschliessend nach 4 Monaten heirateten. Die Weichen für Zusammenziehen waren also schon von vorneherein festgelegt.
    Aber eine Fernbeziehung über eine solche Distanz ohne konkrete Zukunftspläne in nächster Zeit könnte ich mir nicht vorstellen. Bei nur einigen 100 km, wo man sich wenigstens alle paar Tage sehen kann, dagegen schon. Ist aber alles eine Frage der Perspektive bzw. wie die Partner damit umgehen können.
    Mein bester Freund hatte eine Freundin in den USA, das ging über ein Jahr. Aber wegen der riesigen Entfernung zerbrach die Beziehung, vor allem, weil seine Freundin sich nicht darauf festlegen konnte, wie es in der Beziehung weitergehen sollte.
     
    #17
    User 48403, 1 Juni 2006
  18. purkinje
    purkinje (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Wie der Alltag aussieht wenn wir getrennt sind?
    Jeder lebt sein leben... ich mach derzeit Zivi als Rettungssanitäter, sie studiert noch... man denkt viel aneinander, aber es ist auch wichtig, dass man nicht eifersüchtig ist, und trotzdem sein eigenes leben lebt sozusagen, also auch weggeht, mit freunden was unternimmt usw. wir quatschen aber fast täglich per skype, außer eben wenn man weggeht oder so...

    es ist aber so dass man sich sehr schnell ans alleinsein gewöhnt... es mag komisch klingen, aber is auch wichtig. hauptsache man freut sich drauf dass man sich bald wieder sieht.
    genauso schnell gewöhntm an sich leider auch ans zusammensein... schilmm isses immer wenn man zusammen ist, und hat sich dran gewöhnt und wrid wieder rausgerissen und muss allein klarkommen... das is nicht immer einfach.

    aber es geht... wir haben auch 3 monate wo sie allein in nz war überstanden, trotz zeitverschiebung usw.

    vertrauen, einander lieben, aber troztdem sein eigenes Leben leben, solang man nicht zusammen ist.
    nur so kanns klappen denk ich
     
    #18
    purkinje, 4 Juni 2006
  19. ColaBoy
    Gast
    0
    Hi Hope.

    Ich kann das durchaus verstehen dass das auf Jahre hinweg ziemlich anstrengend und kompliziert ist. Dann gibt es eben so tolle, weise Sprüche die man sich immer wieder in den Kopf malt und zum Vorbild nimmt, dennoch erscheinen hier und da eben diese Zweifel. Ich kann dir nur sagen, dass bei vielen Menschen, mir eingeschlossen, das Umziehen in eine weit entfernte Gegend meist nicht so leicht fällt und es sehr lange dauert bis man sich dort eingelebt hat. Da sind eben die ersten paar Jahre oft Nebenerscheinungen des Umgezogenen wie Depression, Unglücklichsein und Einsamkeit zu betrachten.
    Was das Beste für dich ist? Das weiss ich nicht, das muss ein jeder für sich entscheiden.

    Ich habe nun seit 2 Jahren eine Beziehung. Die ersten Monate hatten wir eine Fernbeziehung, danach zog ich zur ihr. Daraufhin fand ich sehr lange keinen tollen Job. Dadurch eben weniger finanzielle Mittel. Durch die längere Zeit Arbeitslose auch Stress und Streitereien in der Beziehung. Eh schon ein wenig angeschlagen, weil man vlt. Freunde, Eltern, die Heimat und gewohnte Umgebung vermisst, auch noch Stress mit den einzigen nahestehenden Menschen den man dort in der fremden Gegend hat. Nach einiger Zeit endlich einen halbwegs geeigneten Job gefunden, Beziehung wurde wieder besser, Urlaub gefahren und trotzdem bin ich nun wieder hier in meiner Heimat weil ichs dort nicht auf ewig ausgehalten hätte. Nun habe ich meine Heimat, aber wieder eine Fernbeziehung mit der Freundin, wobei ich nicht weiß wieviel Zukunft dies hat, wenn ich wahrscheinlich nicht mehr rausgehen werde und sie auch nicht so recht zu mir reinziehen möchte bzw. es noch nicht so recht weiß. So gesehen stecke ich in einer ähnlichen Lage wie du, wobei ich den Umzug schon gewagt habe. Mein Problem steht zwar nicht zur Debatte und mit dem komm ich schon selber klar, es sollte vlt. nur eine reales Beispiel für dich sein, was aus solchen Dingen blühen kann. Doch das kann man nicht auf alle übertragen, vlt. läufts bei dir ja viel besser und du oder dein Partner, je nachdem wer umzieht, hat nicht so eine starke Verbindung zu seiner Heimat.

    Und ich kann auch sagen, dass zwar eine Fernbeziehung nichts für immer ist, sie aber dennoch auch ihre Vorteile hat. :zwinker: Man vermisst sich mehr, die Lust aufeinander steigt, man verbringt jede erdenkliche Minute zusammen, man denkt und fühlt meistens viel romantischer und gefühlsbetonter als wie wenn man zusammen wohnt und sich mehr und mehr der Alltagstrott hineinschleicht und man sich oft schon über die kleinen Macken des anderen unerhört aufregt.
     
    #19
    ColaBoy, 4 Juni 2006
  20. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    das wichtige ist,dass man immer mein ziel vor augen hat,sei es bloß"in 1mon sehen wir uns"oder in 1jahr ziehen wir zusammen....

    ich hatte n halbes jahr lang ne fernbez(350km)udn ich bereue keine sekunde davon....
    wenn man sich drum kümmert.um treffen,kontakt etc und auch die gefühle stimmen dann passt es....

    ich kenne die situation mit"ich vermisse die immer wenierg"...bei mir war es immer nach nem treffen so dass ich erst mal total traurig war,klar,dann ging der alltag los,schule etc und 2wochen gings gut....aber wenn ich mit dem ein treffen ausgemacht habe für das nächste wochenende,da ging die sehnsucht los....
    viel glück kann ich da nur wünschen.
     
    #20
    User 46728, 4 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fernbeziehung gemeinsame Zukunft
Robyn
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Mai 2012
15 Antworten
Franzi79
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Februar 2006
2 Antworten
Pratze
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 November 2005
8 Antworten