Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fernbeziehung Pro/Contra?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von schäflie, 17 April 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schäflie
    schäflie (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    Verliebt
    Da ich kurz vor einer Fernbeziehung stehe wollte ich mal nach den Pro und Contra fragen. Wer weiß welche??
     
    #1
    schäflie, 17 April 2007
  2. SpiritFire
    SpiritFire (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.866
    123
    3
    Single
    pro: man kann sich nicht zu sehr auf die pelle rücken, weil immer ein gewisser freiraum vorhanden bleibt

    contra: für leute, die den partner am liebsten 24 stunden und das 7 tage die woche sehen wollen und so starke nähe brauchen ungeeignet
     
    #2
    SpiritFire, 17 April 2007
  3. I$che
    I$che (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    Verliebt
    PRO
    - ihr nervt euch nicht
    - es wird nicht langweilig
    - man lernt mal eine andere stadt/ land kennen
    - die wiedersehensfreude ist unbeschreiblich - der abscheid allerdings auch :cry:

    CONTRA
    - geld
    - aufwand
    - zukunftsplanung: wie lange soll das so gehn?
    - gefahr einer distanzierung wenn man sich zu selten sieht

    das fällt mir so spontan ein. mein schatz sitzt in valencia... noch bis mitte juli :flennen: aber wir schaffen das :herz: :cool1:
     
    #3
    I$che, 17 April 2007
  4. ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    contra:
    man sieht den partner selten --> häufiges alleinsein, sehnsucht
    finanzieller aspekt
    vertrauen
    selten sex
    immer wieder abschiednehmen


    pro:
    liebe

    edit: ehrlich gesagt hab ich vor einer Beziehung noch nie pro- und contra abgewägt
     
    #4
    ericstar, 17 April 2007
  5. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Es kommt natürlich drauf an, wie groß die Entfernung ist und wie oft man sich sehen kann. 100-200 km halte ich für gar nicht schlecht, aber 800 sind dann schon krass.

    Pro:

    - Bewährungsprobe für die Beziehung
    - Alltag kehrt nicht so schnell ein
    - Gefahr der Abhängigkeit vom Partner ist geringer, da man sein eigenes Leben führt

    Contra:

    - Kosten für Fahrt
    - spontane Treffen sind schwer, Aussprachen können meist nicht sofort persönlich geklärt werden
    - kann länger dauern, bis man sich wirklich vertraut ist durch das seltene Sehen, evtl. auch Eifersucht
    - Sehnsucht
     
    #5
    Ginny, 17 April 2007
  6. ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    contra:
    man lernt eine wochenendbeziehung kennen und keinen partner, mit dem man häufig/täglich zusammen ist. eventuell kommt dann nach jahren der schlag bei dem man merkt, dass der alltag zusammen überhaupt nicht glatt läuft
     
    #6
    ericstar, 17 April 2007
  7. SpiritFire
    SpiritFire (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.866
    123
    3
    Single
    kann aber genauso gut passen....also auch pro möglich!
     
    #7
    SpiritFire, 17 April 2007
  8. ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    hmmm ne ich meinte eher, dass man vielleicht erst nach jahren merkt, dass man überhaupt nicht zusammen passt. ich glaube, wenn man sich in einer Beziehung häufig sieht und auch das alltägliche zusammen erlebt, also nicht nur das besondere, stellt man das wesentlich früher fest
     
    #8
    ericstar, 17 April 2007
  9. SpiritFire
    SpiritFire (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.866
    123
    3
    Single
    achso ^^ naja das kann stimmen
     
    #9
    SpiritFire, 17 April 2007
  10. *nevyn*
    Benutzer gesperrt
    684
    0
    1
    vergeben und glücklich
    Wir wohnen 800km auseinander und ich finde es sehr gut, wie es ist!
    Allerdings sollte auch ein Ende abzusehen sein, bei uns dauert es noch knapp 3 Jahre, dann werden wir in die Nähe ziehen (nicht zusammen!).

    Pro:
    - beim Partner hat man automatisch Urlaub, weit weg von daheim :cool1:
    - man kann tun und lassen was man will (ich jetzt auch sexuell gesehen)
    - man lernt es zu schätzen beim Partner zu sein

    Contra:
    - das Vermissen, wobei ich sie eigentlich nur vermisse, wenn es mir nicht ganz so gut geht und gerade jemanden bräuchte, sonst übersteht man das gut!

    Abraten würde ich jeder "Klette" und jedem, bei dem es die erste Beziehung ist, eine gewisse Erfahrung und Reife sollte schon nötig sein dafür.
     
    #10
    *nevyn*, 17 April 2007
  11. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.368
    348
    3.166
    Single
    biete knapp 700 km in den nächsten 4 jahren keine Aussicht auf besserung... aber wir wussten worauf wir uns einließen - Beziehung aus langer Freundschaft, die mit Entfernung eher NOCH enger wurde...

    Pro:
    Kann alle kleinen Single Angewohnheiten ausleben
    ist sein eigener Herr, muss nichts absprechen...
    Partner is jedesmal Seelenurlaub, egal ob treffen oder telefonat
    kann es so mehr schätzen, das zusammensein
    regt sich nicht über kleinigkeiten auf, weniger Genervtheit, keine Alltags gefahr, keine wirkliche Routine...


    Contra
    allein einschlafen und aufwachen, sehnsucht nach Stimme, blicken, Küssen und dem Ganzen Rest - den leeren fleck im herz den nur er füllen kann...

    Zusammenfassend, Fernbeziehungen auf kurze Zeit (auslandsjahr etc) werden immer leichter, siehe ICQ, Skype, Mails, Sms...
    aber nicht immer können die ganzen Freiheitsvorteile die Sehnsucht danach im Arm gehalten und gestreichelt zu werden aufwiegen...

    übrigens, ich findsscho bissle erbärmlich sich sexuelle Freiheiten rauszunehmen - sofern es net als offene Beziehung abesprochen is... das is das groe Drama nämlich, wenn man dem andern nicht vertrauen kann...uuuah, das wär übel...

    Wichtig für Fernbeziehungen find ich...
    den andern nicht zu glorifizieren, nur weil es selten ist, wenn man sich sieht
    dem andern bedingungslos vertrauen zu können und ihn feiern gehne lassen können ohne darunter zu leiden, dass er auch ein leben ohne einen hat und einen trotzdem nie vergisst
    nicht erwarten dass alles immer eitel sonnenschein is wenn man sich sieht, im eigenen alltag oder dem des andern
    viel viel reden und probleme DANN ansprechen wenn sie auftreten, nicht "ach später mal persönlich"
    dem andern das gefühl geben, dass er trotz extrem getrennten Alltag einen platz in leben und herzen hat
     
    #11
    User 68775, 17 April 2007
  12. Sad Michi
    Sad Michi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    157
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Pro: Meine Freundin, die ich liebe, und die lässt mich alle anderen Contras, die hier zum Großteil schon gepostet wurden, schlicht vergessen... Wir hatten allerdings auch zwei Jahre Vorlauf...
    Es gibt ja zum Glück so manch günstige Handyflatrate, die vieles einfacher macht. (1 Stunde am Tag ist manchmal nix).
    Jeder ist da anders, aber bei uns hilft das viele telefonieren extrem, dann entfernt man sich kein Stück voneinander...
    @TS: Viel Glück!
     
    #12
    Sad Michi, 18 April 2007
  13. _kaddü
    Gast
    0
    contra:

    -geldfaktor (abhängig von der Distanz)
    -man sieht den partner nicht so oft
    - man muss auch mal mit nem monat ohne den partner auskommen können..
    - man nicht die richtige chance den partner im alltag kennen zu lernen, also fehlt etwas.

    pro:

    -dadurch das man nicht so oft sieht, wird jedes treffen einzigartig und besonders.
    -durch die längeren aufenthalte beim freund zB lernt man auch dessen familie und freunde schnell besser kennen.
    -man rückt sich nicht dauernd auf der pelle
    - liebe


    Im allgemeinen würd ich sagen, das Fernbeziehungen nicht so schlimm sind und man sie auf alle fälle eingehen kann, allerdings sollte schon von anfang klar sein, das diese Distanz nicht von dauer ist. Sonst wirds schwierig ^^
     
    #13
    _kaddü, 18 April 2007
  14. schäflie
    schäflie (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    14
    86
    0
    Verliebt
    Vielen Dank für eure lieben Antworten!

    Bei ihm wird es die erste richtige Beziehung sein und er wohnt 214 km von hier weg. Sehe iihn meistens in den Ferien oder über verlängerte Wochenenden. Naja, wir treffen uns Anfang Juni und dann wird das geklärt ob es was wird.
     
    #14
    schäflie, 18 April 2007
  15. *nevyn*
    Benutzer gesperrt
    684
    0
    1
    vergeben und glücklich
    gerade in der ersten Beziehung will man doch wissen wie es so ist eine Beziehung so haben und da ist die Entfernung extrem störend.
    Ich vermute er wird darunter mehr leiden als ein "Alter Hase".
     
    #15
    *nevyn*, 18 April 2007
  16. Misoe
    Misoe (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.433
    123
    5
    vergeben und glücklich
    Also ich selber führe seit über 6 Jahren eine Fernbeziehung und daher meine Pro/Contraliste

    Zunächst, immer mit Pro anfangen und dann erst Contra Punkt aufführen. :zwinker:

    PRO
    - Wann wird sich nicht allzu schnell überdrüssig
    - Man kann ein super Vertrauen aufbauen
    - Man lernt den Partner langsam aber dafür sehr ausgiebig kennen
    - Noch nach 6 Jahren haben wir immer ein Kriebbeln im Bauch wenn wir uns wiedersehen.
    - Streit entsteht längst nicht so oft
    - Man kann sein eigenes Leben führen Freunde etc und brauch keine Absprachen, "was machen wir zusammen am"...
    - Man verliebt sich immer wieder neu

    Contra
    - Die Fahrtkosten können/müssen aber nicht hoch sein
    - Freunde ziehen zusammen mit ihrem Partner, man selber schaut nur traurig drein
    - Geht es einem schlecht, ist nicht sofort jmd da der sich um einen kümmert.
    - Der schnelle Wunsch nach Nähe und Kuscheln ist nicht möglich zu erfüllen
    - Eine gemeinsame Zukunft zu planen wird spannend, aber nicht unbedingt schwierig, wenn man sich liebt.
    - Man brauch viel Kraft für bedingungsloses vertrauen

    Mein Fazit:
    Hört sich sicher etwas merkwürdig für Andere an, aber ich liebe diese Fernbeziehung zumindest so lange, wie man keine gemeinsamen Zukunftspläne schmiedet (Familie etc). Ich freue mich immer sehr, wenn ich sie sehe. Habe wieder Schmetterlinge im Bauch und verliebe mich immer wieder neue in meine Freundin. Streiten tun wir sicher auch, aber allein schon weil wir wissen uns oft nur für 2 Tage oder so zu sehen, wissen wir auch beide wie unwichtig Streitigkeiten doch eigentlich sind. Nach über 6 Jahren mit 100km wird es ab Sommer eine Beziehung von ca 500km werden, zumindest absehbar für 2 Jahre. Danach werden wir - vorrausgesetzt es hält die Beziehung - wohl zusammen einen Ort suchen an dem wir beide Arbeiten und vorallem eine Familie gründen können. Mit 16 hätte ich kein Problem für eine Fernbeziehung. Wenn ich Alter der festen Planung für eine Familie bin, wird dies sicher schwieriger, wie ich aktuell absehen kann. Aber wär liebt, der liebt auch über die Ferne :herz:
     
    #16
    Misoe, 18 April 2007
  17. *nevyn*
    Benutzer gesperrt
    684
    0
    1
    vergeben und glücklich
    Das ist doch keine Fernbeziehung, für Leute mit Auto sind 100km doch rein gar nichts! Selbst mit der Bahn oder Mitfahrgelegenheit schnell zu machen.
     
    #17
    *nevyn*, 18 April 2007
  18. angelherz88
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    103
    9
    Es ist kompliziert
    pro: man freut sich aufs wieder sehen, man geht sich nicht so schnell auf die nerven,man lernt damit klar zu kommen wenn man den partner mal ein paar wochen nicht sieht............. usw

    contra: gerade wenn man kein eigenes einkommen hat ist es teuer wenn man seinen partner besuchen will


    noch wichtiger ist es finde ich das du dir vorher bewusst sein musst worauf du dich einlässt, dernn gerade beim ersten freund möchte man ihn öfters als nur zb jedes 2te weekend sehen. außerdem musst du lernen nicht so schnell eifersüchtig zu werden und du musst deinem partner vertrauen können sonst wird die beziehung sehr schnell zerbrechen.und du musst dir im klaren sein das der trenneungsschmerz so schnell nicht nachlassen wird wenn er wieder abgefahren ist

    mein freund und ich (beziehung seit fast 2 jahren auf 789 km entfernung)regeln das eigentlich ganz gut so das wir uns immer ein bis zwei mal im monat sehen können. es gehtr ziemlich ins geld denn zug ist auch nicht gerade billig deswegen habe ich mir einen nebenjob gesucht. wir tel,chatten und simsen täglich (naütlich auch camen) damit wir jeden tag was von einander haben
    ich hoffe das wir deises jahr endlioch zusammen ziehen
     
    #18
    angelherz88, 18 April 2007
  19. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Kommt drauf an. Wenn die Orte ungünstig liegen, sodass man dreimal umsteigen muss (kenne ich nämlich so), dann werden da mindestens zweieinhalb Stunden Fahrt draus, ehe man auch nur am Zielbahnhof angekommen ist. Dann ist die Entfernung "Luftlinie" nicht sehr weit, aber es ist trotdzem umstämdlich, sich zu treffen.
     
    #19
    Ginny, 18 April 2007
  20. Misoe
    Misoe (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.433
    123
    5
    vergeben und glücklich
    Sicher hast du von der Luftlinie her recht und auch mit dem Auto ist es in gut 1, 1/2 zu fahren, aber mit der Bahn sind es dann schon schöne lange 3 Std und mal eben sehen wird da nicht. Wir haben zwar beide ein Auto, aber es gab auch schon Monate, wo dies nicht so der Fall war und dann war es vorallem für sie lang und ich möchte nicht das meine Freundin mitten in der Nacht lange Bahnfahrten alleine macht :kopfschue Und die 500km bald sind dann doch heftig. Da bist Du mit dem Auto fröhliche 5 Std und mit der Bahn - aufgrund der Verbindungen - ca 7 Std unterwegs....
     
    #20
    Misoe, 18 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fernbeziehung Pro Contra
RiaSommer
Liebe & Sex Umfragen Forum
11 Oktober 2016
14 Antworten
grewin89
Liebe & Sex Umfragen Forum
24 Januar 2016
0 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.