Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fernbeziehung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von masterhasi, 18 April 2010.

  1. masterhasi
    masterhasi (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    vergeben und glücklich
    ich bin 17 und bin nun seit fast 10 monaten mit meinem freund zusammen. er ist mein erster freund und ich hätte am anfang nie gedacht, dass ich mich darauf einlassen würde, denn er wohnt weit weg und wir sehen uns deswegen nur aller 2-3 wochen.
    er macht mich wahnsinnig glücklich und er ist mir sehr sehr wichtig und ich bin mir sehr sicher, dass es ihm mit mir auch so geht.
    aber langsam habe ich das gefühl, ich schaffe es einfach nicht mehr, mit der entfernung klar zu kommen. ich bin sehr nähebedürftig und solange wir beieinander sind, wird dieser 'bedarf' auch mehr als gedeckt, doch wenn ich zu hause bin, ohne ihn, weine ich mir wegen der sehnsucht regelmäßig die augen aus. es tut so weh von ihm getrennt zu sein und ich habe angst, dass ich daran kaputt gehe. ich wünsche mir nichts mehr, als mit ihm endlich ein alltägliches leben haben zu können, doch bis das soweit ist, muss ich erstmal mein abitur bestanden haben und das dauert noch 2 jahre.
    ich versuche stark zu sein und geduld zu beweisen, aber ich werde das gefühl nicht los, dass ich für diese form der Beziehung einfach nicht geschaffen bin. ich habe große angst, das nicht zu schaffen.
    ich versuche schon mich abzulenken, aber auch wenn ich mit freunden unterwegs bin, überkommt mich diese traurigkeit und ich geh dann erstmal aufs klo oder so, damit es keiner merkt und um in ruhe wieder runter zu kommen.
    kann mir jemand Tipps geben, wie ich damit endlich zurecht kommen kann? mir fällt nichts mehr ein...

    danke im vorraus für eure beiträge
     
    #1
    masterhasi, 18 April 2010
  2. aiks
    Gast
    0
    #2
    aiks, 18 April 2010
  3. Spinnenmann
    Benutzer gesperrt
    14
    0
    0
    nicht angegeben
    Schwierig... Ihr beide wusstet aber auf was ihr euch da einlasst und ihr wusstet auch, dass ihr euch nur alle paar Wochen sehen werdet. Da müsst ihr nun durch! Aber so glücklich scheinst Du mit der Beziehung wie Du sagst, nicht zu sein. Sonst gäbe es dieses Thema nun nicht :zwinker:

    Ich würde dir dennoch nicht raten die Beziehung aufgrund der Entfernung zu beenden. Denn: Was hast Du nach einer Trennung? Richtig, keine Beziehung mehr. Die Entfernung ist aber immer noch vorhanden. Also bringt es dir nichts.

    Es gibt Skype und ein Headset. Mit diesen beiden Dingen kann man eine Enfernung recht gut "eindämmen". Darf ich fragen wie groß die Entfernung ist? Hat sich dein Freund zu dieser Sache schon mal geäußert?
     
    #3
    Spinnenmann, 18 April 2010
  4. kessy88
    kessy88 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.124
    148
    152
    vergeben und glücklich
    hallo masterhasi!
    ich kenne das. ich hatte auch in den 5 jahren, die ich mit meinem nun ex-freund zusammen war, 3,5 jahre fernbeziehung. es lagen 360 km zwischen uns. oft konnten wir uns nicht sehen, nur ca. alle 3monate mal, wenn ich ferien hatte und geld, um hinzufahren. als schülerin hat man das ja auch nicht im überfluss.

    was uns über diese sehnsucht hinweggeholfen hatte, war tägliches, langes telefonieren. oft 2h am stück. das ist natürlich nicht das gleiche, als wenn man sich sieht, aber es ist intensiver als wenn man sich nur mal ne mail schreibt. und komischer weise gab es auch immer genug zu erzählen, um die zeit auszufüllen. also wir haben uns nicht die 2h angeschwiegen.

    ich wünsche euch für eure zukunft alles gute, ihr schafft das!
     
    #4
    kessy88, 18 April 2010
  5. masterhasi
    masterhasi (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    vergeben und glücklich
    also, die entfernung ist eig machbar. braunschweig er und mittelsachsen ich, nur fehlen teils leider auch die finanziellen mittel, da ich schülerin bin und er zivi.
    das es schwer werden würde, wusste ich, aber ich bin im laufe der Beziehung immer emotionaler geworden, was ich mir zuvor quasi abgewöhnt habe, da ich zu hause einige probleme hatte und das ständige geheule einfach satt hatte.
    ich bin mit ihm ja glücklich...aber ohne ihn ists so schwer. da fehlen halt ein paar wichtige sachen. er hat sich seit februar 2009 nicht nur zu meinem partner sondern auch zu meinem besten freund gemausert.
    eine trennung kommt für mich auch nicht in frage, das würden wir wohl beide nur schwer überstehen.
    skype wird rege genutzt, nur haben wir für lange gespräche selten zeit. da wir beide viel arbeit haben.
    natürlich hat er sich dazu geäußert, doch ich kann ihm nicht immer sagen, wenns mir schlecht geht, da ich weiß, dass er sich damit sehr hilflos fühlt. er kann aus der entfernung nicht so viel tun, wie er gern würde.
    er sagt mir immer, dass ich doch eig sehr stark sei und das er immer für mich da ist...und das es doch eig gar nicht megr so lange sei, bis wir uns dann haben. aber mir kommen 2 jahre doch sehr lange vor.
     
    #5
    masterhasi, 18 April 2010
  6. Spinnenmann
    Benutzer gesperrt
    14
    0
    0
    nicht angegeben
    Die beiden Städte sagen mir leider nichts. Eine ungefähre KM-Angabe?

    Unternehmt doch mal etwas zusammen, fahrt mal zusammen auf ein Wellness-We. Soetwas schweißt oft zusammen. Und: Wer sich wirklich liebt und es wirklich will, dem sind auch 1000km egal. Natürlich möchte man sich öfter sehen. Ich selbst habe damals auch angefangen mit einer We-Beziehung. Irgendwann war es mir so egal wann wir uns sehen. Ich habe gelernt zu "vergessen". Ich wusste zwar immer dass ich in einer Beziehung war und ich liebte meine damalige Freundin auch sehr. Dennoch habe ich mir strenge Hobbys gesucht, sodass ich unter der Woche erst am Abend wirklich Zeit hatte. Gut, ich hatte ein Auto und sie wohnte nur 30km entfernt. Aber hingenfahren bin ich immer erst am Freitag. Lag aber daran, dass sie eine Oberzicke war :tongue:
     
    #6
    Spinnenmann, 18 April 2010
  7. TraurigerRomeo
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    91
    0
    Es ist kompliziert
    Hallo,

    sicher ist eine Fernbeziehung nie das ideale und denke mal auch nicht das was man dauerhaft sucht. Dennoch muss man natürlich durch solche Zeiten auch gemeinsam durchgehen und wahre Liebe wird auch entfernungen meistern. Gerade heutzutage gibt es ja doch viel mehr möglichkeiten in Kontakt zu bleiben (E-Mail, Skype, Telefon, SMS usw) als vielleicht vor 20 Jahren. Also ist es vielleicht einiges erträglicher geworden. Nun das es dir schlecht geht bzw. du traurig bist ist eigentlich mehr als normal. Nur darfst du dich nicht darin verlieren sondern musst immer weiter nach vorne schauen und die Zeit die ihr verbringen könnt einfach nur genießen.

    Letzten endes entscheidet nicht Wie viel Zeit ihr miteinander verbringt sondern wie intensiv ihr diese Zeit erlebt.

    LG Daniel
     
    #7
    TraurigerRomeo, 18 April 2010
  8. ViolaAnn
    ViolaAnn (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    946
    113
    67
    Verheiratet
    Hallo meine erste Beziehung war eine Fernbeziehung!
    300-400 km.... hielt 1 1/2 jahre lang...
    nachdem er schluss machte, kam ich mit meinem jetzigen freund zusammen. auch das war und ist eine Fernbeziehung.. entfernung noch viel länger..und halten tut es schon seid 06.. mit ner kleinen unterbrechung....

    Mir fiel es auch immer schwer wenn mein freund ging oder ich.. aber mitlerweile ist es ganz gut geworden,vielleicht auch gerade weil ich nun arbeite eh was anderes den tag im kopf hab.. dann mit ihm rede.. und dann meist bald schalfen geh weil ich einfach zu kaputt bin....

    Trotzdem gibts am letztn tag immer tränen.. aber die halten dann nur da kurz an.. und sind am näcshten tag schon wieder verschwunden...

    Ich wusste damals nicht wie lange es dauern würde...
    dann hätte ich die Fernbezihung los sein können rein theoretisch doch dann kam was dazwischen.. n un geht es wieder erstmal nicht.

    aber ich weiß das er der richtige ist, und wenn du das spürst dann lohnt es sich weiter zu machen. auch wenn man den partner nicht immer sehen kann. Der moment wo man ihn wieder sieht der lohnt sich auf jedenfall...

    denk einfach nicht dran das es noch so lange dauert, denn wie lange es wirklich dauert kann keiner sagen.
    genieße es einfach nun immoment und denke an das was ihr getan habt was spaß gemacht hat.

    Außerdem geht es erst richtig los wenn man dann wirklich mal mit dem Parnter zusammenwohnt oder man näher beieinander wohnt. Und wenn es dann auch noch klappt kann man sagen man ist angekommen.

    Nur weil man sich verstht und alles schön ist wenn man sich mal sieht, kommt die größte Hürde erst viel später nochmal. Aber um das herauszubekommen ob es danna uch noch toll ist lohnt es sich allemal, wenn man fest dran glaubt das alles gut wird früher oder später dann hat man schonmal einen großen Schritt geschafft.

    LG
     
    #8
    ViolaAnn, 18 April 2010
  9. masterhasi
    masterhasi (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    vergeben und glücklich
    es sind etwa 300km und da ich keinen füherschein habe und meine eltern mir verbieten, eine mitfahrgelegenheit zu nutzen bin ich auf die bahn angewiesen, genau wie er...er hat zwar ein auto, aber das fällt jeden moment auseinander, da bin ich sicher.
    das mit dem wellnes we haben wir iwann mal vor und im sommer wollen wir eine woche in den urlaub fahren.
    mit einer wochenend beziehung würde ich auch besser klar kommen, aber es hat bei uns manchmal eine große unregelmäßigkeit. viele monate lang hatten wir einen 3-wochen rhythmus und das war sehr hart.
    ich hab das mit dem vergessen versucht...und in den ferien, wenn ich viel vor habe, geht das auch ganz gut...dan tut es ehrlich gesagt gut, wenn ich nicht an ihn denke. aber in der schulzeit, wenn ich nachmittags fertig nach hause komme und nen berg hausaufgaben zu machen hab, dann ists viel schwerer.
     
    #9
    masterhasi, 18 April 2010
  10. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Kann er keine Mitfahrgel. in Anspruch nehmen?

    [Ich hatte selbst mehrere Fernbeziehungen, sehr Glückliche sogar. Stehe wieder vor einer..]
     
    #10
    User 46728, 18 April 2010
  11. masterhasi
    masterhasi (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    vergeben und glücklich
    schon, aber hier her fährt keiner...man müsste dann entweder iwie organisieren, dass er abgeholt wird, oder er müsste mit dem zug weiter fahren...dann kommt man auf die gleichen ausgaben. außerdem bin ich auch viel lieber bei ihm, als dass er her kommt. hat seine gründe
     
    #11
    masterhasi, 18 April 2010
  12. kessy88
    kessy88 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.124
    148
    152
    vergeben und glücklich
    wie sollen die beiden sich das denn leisten, als schülerin und zivildienstleistender? sie wären ja schon überglücklich, wenn sie sich einfach nur so sehen könnten...
     
    #12
    kessy88, 25 April 2010
  13. nine_1980
    nine_1980 (36)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    Es ist kompliziert
    hmm...hatte auch eine FB, zu Beginn kamen wir beide bestens damit zu recht, nach einer gewissen zeit ging es nicht mehr, wollten uns immer häufiger sehen...seine Bahnkosten beliefen sich echt auf einige hundert euro im monat...bahn, weil es schneller und preiswerter war als mit auto...ende der geschicht...bin nun single...
     
    #13
    nine_1980, 25 April 2010
  14. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich
    Also ihr liebt euch und wollt auf jeden fall zusammen bleiben :smile: dann schafft ihr auch das mit der fernbeziehung!!
    gibt soo viele paare, die fernbeziehungen führen (grad in der phase der ausbildung oder des studiums) - ich hab auch eine - und da muss man eben stark sein! klar is man oft traurig, vermisst, einander u hat sehnsucht. darf man ja auch haben. nur sollte man eben versuchen, auch in der zeit, wo man sich nicht sehen kann, dne allatg zu genießen. udn eben viel miteinander zu reden udn so altag u gedanken zu teilen.

    besteht dnen die chance,dass er nach seinem zivildienst in deine nähe ziehen kann? wenn er sich zum bsp. fürs studium bewerben muss und es unis in städten in deiner umgebung gibt?

    Hast du shconmal über ne bahncard50 nachgedacht? damit sparst du ja shcon einiges ein, wnen du recht oft mit dem zug fährst!

    lg lenii
     
    #14
    Lenii, 25 April 2010
  15. masterhasi
    masterhasi (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    vergeben und glücklich
    leider ist er an seine heimatstadt gebunden, sowohl aufgrund des studiums, dass er dann im oktober beginnen wird, als auch wegen seines hobbies
    ich besitze derzeit schon eine bahncard 25. diese jugendbahncard, die bis zum 19. geburtstag läuft. danach werde ich mir wohl eine bahncard 50 leisten. das ists dann wirklich wert.
    eben musste ich ihn wieder zum bahnhof bringen. je schöner so ein wochenende zusammen ist, desto schlimmer ist der abschied...und dieses wochenende war besonders toll. ist das nicht gemein?
     
    #15
    masterhasi, 25 April 2010
  16. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich
    Ja, die abschiede sind immer schlimm.. man gewöhnt sich auch nciht daran mit der zeit .. *seufz* Aber man hat die schönen erinnerunegn an das gemeinsame woenede udn kann sich aufs wiedersehen freuen !!

    Ah, oki, also werdet ihr noch n bisschen pendeln müssen, aber dat schafft ihr auch! kannst ja dnan nach deinem abi in seien nähe zum studieren oder so. das is doch auch n schöner "lichtblick" :smile: oder?
     
    #16
    Lenii, 25 April 2010
  17. masterhasi
    masterhasi (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    vergeben und glücklich
    ja, das ists auf jeden fall. das ist auch das große ziel, auf das wir hinarbeiten. aber bis dahin sind es eben noch ziemlich genau 2 jahre
    aber es gibt auch noch einen 2. lichtblick und der liegt viel näher. wir haben uns vorgenommen den großteil meiner sommerferien gemeinsam zu verbringen um endlich mal einen hauch von alltag gemeinsam zu erleben.
     
    #17
    masterhasi, 25 April 2010
  18. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich
    Das klingt doch prima :smile: also kannst dich auf etwas freuen, das hilft dir sicher gegen die sehnsucht u traurigkeit !
     
    #18
    Lenii, 25 April 2010
  19. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.684
    348
    3.378
    Verheiratet
    Ohne dir deine Hoffnung nehmen zu wollen - davon lebt eine Fernbeziehung ja bekanntlich - will ich dir doch mal meine Sicht der Dinge berichten.

    Ich habe zwei längere Fernbeziehungen hinter mir. Die erste hatte ich als ich 17 war - so wie du jetzt - und sie ging zu Ende als ich grade mein Abi machte. Die zweite fing dann Ende 2008 an und ging diesen Februar in die Brüche... Ich habe also durchaus Erfahrung mit diesem Typus Beziehung, sowohl als Schülerin als auch als Studentin.

    In deinem Alter, wenn man noch in die Schule geht, ist es natürlich manchmal besonders blöd. Man hat sowieso kaum Geld, vielleicht auch kein Auto, und meistens decken sich die Schulferien nicht mit dem, was der Freund als Urlaub zur Verfügung hat.
    Und man träumt davon, wenn ich endlich Abi habe, dann ziehen wir zusammen.

    Nur - wenn du Abi hast, wirst du daran denken, wo du hingehst zum studieren oder um eine Ausbildung zu machen. Das wird (und muss!) die erste Priorität sein. Und bis dahin ist dein Freund vielleicht schon wieder fertig mit Studieren - oder zumindest fast. Da stehen dann so Dinge wie Studienplatzsuche, WG-Suche und was nicht alles auf dem Plan - und da darfst du dich nicht davon abhängig machen, wo dein Freund ist.
    Und: bis dahin kann noch so viel passieren. Ihr (besonders du) steckt beide noch in einer Phase in der sich die Persönlichkeit entwickelt..

    Meine erste Fernbeziehung war auch so 300km, da haben wir uns alle 2-3 Wochen gesehen. Öfter war vom Geld her einfach nicht drin. Der Abschied war immer schlimm und tränenreich, und unter der Woche haben wir sehr viel Zeit darauf verwendet, miteinander zu chatten und zu telefonieren... moderne Technologie macht's möglich. Ein Ersatz ist es allerdings nicht.
    Und in der Zweiten? Naja, mein Exfreund wohnt in Südfrankreich. Da haben wir uns auch ungefähr alle 3 Wochen gesehen. Letztes Jahr im Sommer bin ich sogar in seine Stadt gezogen, damit wir den Sommer zusammen verbringen können - 3 Monate lang. Es war super, aber ich bin froh, dass ich nicht länger geblieben bin.

    Was schwierig ist, ist sich in einer Fernbeziehung wirklich gut kennenzulernen. Wenn man noch nie am selben Ort gelebt hat und schon immer nur alle paar Wochen sieht, dann dauert es eben sehr viel länger, bis man die gegenseitigen Eigenheiten kennenlernt. Ja, man kann chatten und telefonieren, aber das ist nicht das Selbe!
    Ich finde es deswegen immer sehr schwierig, in solchen Fernbeziehungen von der "wahren Liebe" zu schwärmen für die man jetzt jahrelang Kompromisse machen muss um dann vielleicht festzustellen, dass man am selben Ort gar nicht so kompatibel ist oder sich nicht den ganzen Tag - wochenlang, monatelang, bei jeder Laune und jedem Stress - aushalten kann. :frown:

    Mein Rat: Versucht nicht, am Wochenende irgendwas zu kompensieren. Man kann am Wochenende keinen Alltag leben und man kann auch nicht all das nachholen, was man die letzten Wochen über verpasst hat. Solange man das realisiert, kann man miteinander relativ entspannt Spaß haben :smile:

    Viel Glück!

    Off-Topic:
    Ich persönlich bin mittlerweile in einer Beziehung in der wir von Anfang an uns im Prinzip jeden Tag gesehen haben und jede Nacht miteinander verbringen. Wir beenden grade beide unser Studium und stehen jetzt auch vor dem Problem, schaffen wir es, gemeinsam irgendwo hin zu gehen, oder müssen wir für mindestens 9 Monate eine Fernbeziehung (innerhalb Europas) führen? Habe ich da nochmal Lust drauf?!
     
    #19
    User 39498, 25 April 2010
  20. maryx
    maryx (30)
    Meistens hier zu finden
    1.013
    133
    76
    vergeben und glücklich
    das sehe ich genauso wie meine vorsposterin. versucht nicht den alltag an einem wochenende aufzuholen. sei froh, wenn noch kein alltag eingetroffen ist. der kann auf dauer wirklich schwierig sein, und im schlimmsten fall auch an der beziehung nagen. habt an den wochenenden einfach spaß miteinander, unternehmt etwas oder macht euch einen schönen abend zu zweit.
    und wie auch schon richtig bemerkt. telefoniert, schaut per telefon einen film im fernsehen (klingt doof, ist aber besser als wenn man alleine schaut), chattet, webcam. es doch sooo viele möglichkeiten, dass dir die entfernung nicht mehr so weit vorkommt. dein freund ist schließlich nur einen anruf oder einen klick von dir entfernt.
     
    #20
    maryx, 26 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fernbeziehung
Mila900
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 10:39
41 Antworten
Fernbeziehung110
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
54 Antworten
Mizuki
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 November 2016
9 Antworten