Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Festhalten am Freund

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von ProxySurfer, 18 Februar 2004.

  1. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    653
    Single
    In der Sendung "Domian" (nachts im WDR) rufen fast täglich junge Frauen mit Fragen an wie "Mein Freund will seit Jahren keinen Sex mit mir" oder "Mein Freund schlägt mich" oder "Mein Freund verlangt eklige Sexpraktiken mit mir" oder "geht ins Bordell" oder ähnliches. Dazu immer "Aber ich liebe ihn doch!"
    Meine Frage: Warum halten so viele (vor allem Frauen/Mädchen, seltener Männer) ewig an ihrem Freund fest, können nicht loslassen, obwohl längst alles zu spät ist? Viele haben einen besseren Mann verdient und viele Männer warten auf eine nette Frau, aber die hängen jahrelang in "toten" Beziehungen fest. Wie seht ihr das?
     
    #1
    ProxySurfer, 18 Februar 2004
  2. Space-max
    Space-max (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    Single
    Ich kann diese Frauen auch nicht verstehen. Ich habe auch eine Bekannte, die ihrem Freund hörig ist. Er geht ihr fremd, sie hat schmerzem beim sex und er markt das nicht mal usw. Abertrotzdem verlässt sie ihn nicht, meist verteidigt sie ihn sogar und lügt für ihn. Wir (der gesamte Freundeskreis) haben ihr geraten schluss zu machen, da sie sich nicht gut in diese Beziehung fühl, aber sie macht es nicht, sie "liebt" ihn ja, und "er ist ja garnicht so" sagt sie immer. Mmh etwas zum verzeifeln wenn man merkt das sie nicht glücklich ist und trotzdem nicht von diesm typen loskommt. Ich glaube sie braucht einfach einen Partner, sie hat angst alleine zu sein, und da meint sie es ist besser so eine situation mit einem Freund als garkeine Zuneigung. Sie weis das er viel müll baut, aber will es innerlich nicht wahr haben, und wir sind hilflos dabei, mehr als ihr etwas raten können wir nicht. Das macht uns wütend auf ihn, weil er so ist und auf sie da sie nicht ändern will. Die Frau ist ihm einfach hörig, sie kann nicht ohne Partner, das glaubt sie zumindestens. Eine sehr blöde Sache ist das.
     
    #2
    Space-max, 18 Februar 2004
  3. Frauen wollen halt immer das Gute im Mann sehen und das tun sie dann auch. Die Schläge und Demütigungen werden verharmlost oder sogar geduldet, mit Begründungen wie, ich war aber auch wieder frech oder ich hab's ja verdient.
    Diese Frauen haben sich in den charmanten, liebevollen Kerl verliebt und nicht in den Gewalttäter, es fällt ihnen einfach schwer loszulassen.
     
    #3
    Safer Sephiroth, 18 Februar 2004
  4. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Es ist für Außenstehende echt nicht nachvollziehbar warum manche Frauen das machen.

    Bei mir war es genauso. Mit 15 war ich auch irgendwie total (geistig) abhängig von meinem Freund - ich hätte ihn nie verlassen. Er hat mich betrogen, und auch ein paar Mal geschlagen. Ich bin trotzdem nicht gegangen. Ich war damals einfach noch nicht so weit, dass mir die Tragweite dieser Ereignisse bewusst gewesen wären.

    Aber ich hab auf jeden Fall daraus gelernt. Nie wieder sowas.
     
    #4
    orbitohnezucker, 18 Februar 2004
  5. succubi
    Gast
    0
    hm... ich denk mir grad bei jungen mädels häuft sich sowas, weil sie einfach von ihren ersten gefühlen so überwältigt sind, dass sie die tatsachen net sehen können.

    aber frauen mit mehr erfahrung sind auch oft nicht viel gescheiter...
    ich denk mir, wenn eine frau liebt dann ohne wenn und aber... zumindest isses wohl beim großteil der frauen so. es passiert was schreckliches und sie sind zutiefst verletzt, aber sie denken das nichts so schlimm sein kann wie den mann zu verlieren den sie lieben. sobald er wieder lieb und nett is, is alles andre vergessen...
    es is einfach schwer gefühle einfach abzuschalten sobald was passiert is - und jeder mensch empfindet gewisse vorfälle anders. manche wachen erst auf wenn es schon viel zu spät is, wenn sie schon drin sind in dem teufelskreis.
    viele frauen glauben einfach an das gute im menschen und das sich menschen ändern können und das auch tun wenn sie es beteuern... aber leider gibt's genug männer die genau wissen wie sie diese weiblichen schwächen zu ihrem vorteil nutzen können...
    männer denken meist mehr mit dem kopf als mit dem herzen - bei frauen isses meist umgekehrt.

    aber es gibt auch genug männer die so sind und denen es mit frauen so geht, da mach ich mir keine sorgen...

    der mensch is halt mal schwach... es is einfach unser "nachteil" das wir bewusst leben und vor allem lieben.
     
    #5
    succubi, 18 Februar 2004
  6. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Das Problem liegt wohl unter anderem darin, dass in eigentlich fast alles Fällen die Frauen den Partner anders kennengelernt haben - als liebenswerten, verständnisvollen Mann.
    Und so geben sie oft die Hoffnung nicht auf, dass der ja nicht ganz weg sein und wiederkommen wird - so falsch das ist.
    Außerdem natürlich die Sache mit den Gefühlen. Ich hab sowas selber mal 'umgekehrt' erlebt, bei einem Exfreund. Ich hab ihn mehrfach verlassen, dann teilweise wirklich übel beschimpft - aber er hat mich trotz allem noch geliebt und ist auch immer wieder 'zurückgekommen' (sozusagen). Obwohl ihm sehr viele davon abgeraten haben.
    Das ganze ist vllt nur ein harmloser Fall.. zeigt aber, dass nicht nur Frauen so handeln können.
     
    #6
    MooonLight, 18 Februar 2004
  7. *nulpi*
    *nulpi* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    712
    101
    0
    Single
    Ich konnte Frauen, die sich betrügen, belügen oder sogar schlagen lassen und trotzdem bei ihren Männern bleiben, auch nie verstehen.
    Mittlerweile hab ich selbst ähnliche Erfahrungen gemacht. Zwar nicht ganz so extrem wie manche Fälle bei Domian, aber er hat mich belogen, betrogen, zwei mal mit mir schluss gemacht und hat sich seitdem sehr verändert. Mir wird andauernd von ALLEN Freunden und meiner Familie geraten, dass ich ihn verlassen soll, weil ich was besseres verdient hätte.
    Warum ich es nicht tue? Ich brauche ihn. Ganz einfach. Ich wüsste nicht, was ich machen sollte, wenn er nicht mehr da wäre. Und ich liebe ihn.
    Und klar, ich kann mich immer noch nicht von den Erinnerungen lösen wie schön es war, bevor das alles passiert ist. Die Zeit war einfach perfekt... er war perfekt.

    Ich denke, das kann man wirklich nur nachvollziehen, wenns einem schon mal so oder ähnlich ergangen ist.
     
    #7
    *nulpi*, 18 Februar 2004
  8. barkeeper
    Gast
    0
    Also ich hab da auch nen Beispiel.

    Meine inzwischen Ex freundin und ich hatten eien mehr oder weniger "ok" bezieheung es war jetzt nicht so das wir uns gegenseitig betrögen hätten oder so. Aber ich wusste das die nie Schluß machen würde und hab das teilweise schon etwas ausgenutzt.

    Nun haben wir schluß gemacht und uns ausgesprochen und verstehen uns inzwischen besser als in der Beziehung.
    Und es kamm eben raus das sie nie schluß gemacht hätt eaus angst nicht zu wissen was sie ohne mich machen soll ect. und hat sich dadurch auch einiges eingeredet oder schön geredet.
     
    #8
    barkeeper, 18 Februar 2004
  9. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich weiss nicht, es ist wahrscheinlich eine eigenartige, irgendwie selbstzerstörerische Form von Liebe. Zudem sind Hass und Liebe irgendwie sehr nahe beieinander....

    Mit 15, 16 hab ich das auch mitgemacht, 3 Jahre lang, bis die Liebe endgültig dem Hass gewichen ist und erst DA hab ich Schluss machen können. Keine Ahnung, aber ich denke ehrlich, dass mir das wieder passieren könnte. Ne wirkliche Erklärung dafür hab ich nicht.

    Vielleicht haben Frauen allgemein eher ein Problem damit, gefühlsmässig loszulassen. Wobei ich im Gegenzug auch Männer kenne, die seit 4 (!!) Jahren unter der Trennung der damaligen Freundin leiden...

    Vielfach denkt man auch, "das wird schon wieder" oder auch, dass man einen Menschen ändern könnte und er wieder so wird, wie er (hoffentlich) einmal war. Nur leider funktioniert das in den seltensten Fällen und ich denke es ist enorm schwer zu erkennen, dass dieser Mensch, den man einmal so geliebt hat, plötzlich zu einer furchtbaren Person mutiert.

    Es ist bestimmt bis zu einem gewissen Grad eine Abhängigkeit, die aber in meinen Augen in jeder Beziehung besteht. Gerade wenn man sich vielleicht über Jahre hinweg ein gemeinsames Leben aufgebaut hat und irgendwann verschlechtert sich alles, dann ist es halt doch nicht immer so einfach zu sagen "ich pack meine Koffer und geh"...

    Naja, Liebe, Abhängigkeit und Schmerz liegen wirklich nah beieinander... :rolleyes:
     
    #9
    Dawn13, 18 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Festhalten Freund
Blue_eye1980
Umfrage-Forum Forum
7 November 2016
12 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
24 März 2008
9 Antworten