Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Festplatte einschicken ---> Daten?

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von User 43919, 28 Dezember 2008.

  1. User 43919
    User 43919 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    103
    9
    Single
    Hey,

    leider verabschiedet so langsam meine eine Festplatte...
    Hab jetzt vor sie nächstes Jahr einzuschicken!
    Aber was passiert mit den Daten dadrauf und was passiert mit der Festplatte?

    Mit nem tool bis zu unkenntlichkeit formatieren, bevor ich sie weggebe?
     
    #1
    User 43919, 28 Dezember 2008
  2. No_matter_how
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    88
    2
    nicht angegeben
    Entweder das, wobei ich vermute, dass du das überschreiben mit diversen Algorithmen und Programmen wie z.B. Eraser meinst. (beim Formatieren sind die Daten immer noch physisch vorhanden, egal wie oft man es tut)

    oder

    du verschlüsselst die Festplatte komplett, z.B. mit TrueCrypt. (macht natürlich nur Sinn, wenn du die Daten auch noch brauchst :tongue:)


    Was die da genau mit deiner Festplatte beim Support machen, kann dir wohl nur jemand aus der Branche sagen, aber ob die nun schauen was du alles für private Sachen auf der Festplatte hast, ist wohl vom Gewissen des bearbeiten Angestellten abhängig. (wenn sie testen ob die Festplatte funktioniert und wo der Fehler liegt, ist das vielleicht auch nicht ganz zu vermeiden)


    kann natürlich sein das sie dir einfach ohne großartige Anstalten eine neue Festplatte schicken, ist für die Unternehmen anscheinend meist billiger (bei Elektronik Artikeln hab ich bis jetzt eigentlich immer Neuware zurück bekommen)
     
    #2
    No_matter_how, 29 Dezember 2008
  3. User 43919
    User 43919 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    275
    103
    9
    Single
    Hey...

    ja meinte mit 1 und 0 zb überschreiben, so das man an die "alten" daten nicht mehr ran kommt.

    Die daten die dort drauf sind brauche ich nicht mehr, weil ich eine 2. Festplatte drin habe, wovon ich gerade eine 1 zu 1 kopie auf die neue platte gemacht habe, womit die alte "kaputte" getrost zuerlegt werden kann.

    Ich glaube ich werde die daten so zerstören, das man sie nicht wieder herstellen kann
     
    #3
    User 43919, 29 Dezember 2008
  4. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    Sinnvollerweise -- sobald du alle deine Daten gesichert hast -- überschreibst du alle Daten mit Spezialprogrammen 7-35 mal. Also die komplette Platte, nicht nur einzelne Partitionen. Das dauert natürlich eine Weile, aber du brauchst ja nicht den Fortschrittsbalken zu beobachten.

    7 Mal ist denke ich für nicht sicherheitskritische, persönliche Daten ausreichend, da kommt man aber u.U. mit Spezial"werkzeugen" noch dran. 35 Mal ist für hochkritische Daten (obwohl dann das Thema "Garantie" bei einer Festplatte eh egal wäre, da würdest du die mit einem Hochleistungsmagneten bearbeiten und dann shreddern [so macht es die US-Regierung], um Datenträger sicher zu zerstören).
     
    #4
    matthes, 29 Dezember 2008
  5. User 43919
    User 43919 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    275
    103
    9
    Single
    ja die frage ist halt was die mit der platte machen wenn ich die einschicke... ob die die kurz testen, meinetwegen mit nem tool und wenn die sehen okay kaputt, oder die zerlegt sich in absehbarer zeit wirklich ---> zerstören und die schicken mir ne neue oder ob die da versuchen noch irgendwas zu retten, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann... so billig wie man die dinger jetzt schon hinterhergeworfen bekommt ^^
     
    #5
    User 43919, 29 Dezember 2008
  6. Donnie_Darko
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Wie alt ist die Platte denn, von welchem Hersteller ist sie (wegen der Garantie) und was für Daten hast Du da drauf, die nicht jeder sehen darf?

    Grundsätzlich ist es so, dass man Dich für die Daten auf der Festplatte verantwortlich machen kann. Insbesondere wenn dies von dringendem strafrechtlichem Belangen ist, wie zum Beispiel bei illegaler Pornografie, Plänen von Atombomben und so weiter. In diesen beiden Beispielsfällen würde ein jeder Mitarbeiter aus dieser Branche in einen Gewissenskonflikt geraten, würde er keine Anzeige erstatten.
    Wenn da allerdings "nur" Nacktfotos von Dir, nicht lizensierte Software oder unrechtmäßig kopierte Musikdateien drauf sind, wird kein Hahn danach schreien. Der Hersteller wird sich nicht seinen Ruf kaputt machen wollen und Du wirst nicht mit Konsequenzen rechnen müssen.
    Aber Achtung: Ich bin kein Anwalt und diese, meine Meinung stellt nur meine Meinung dar... :zwinker:
     
    #6
    Donnie_Darko, 29 Dezember 2008
  7. lillakuh
    lillakuh (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.551
    121
    0
    Single
    ich würd auch mal davon ausgehn, daß die die ned weiter beachten, wenn man ne platte zum hersteller schickt.
    aber für "sensible" daten is überschreiben natürlich obligat...
     
    #7
    lillakuh, 29 Dezember 2008
  8. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    ich denke, es wäre viel zu teuer, wenn der hersteller sich den inhalt der platte ansieht.

    da wird ein schneller test auf funktionsfähigkeit gemacht, im zweifelsfall vielleicht testdaten auf die platte geschrieben und gelesen (automatisch), und dann bekommst du dein schrottding zurück mit dem hinweis, sie konten nix finden, oder du kriegst ne neue.

    das seh ich als möglichkeiten, was beim hersteller passiert.
    es kann natürlich sein, dass sich einzelne mitarbeiter für den inhalt interessiert, weil es ne leichte möglichkeit ist, an unzälige songs, filme, pornos, programme usw zu kommen.

    trotzdem würde ich die festplatte zuvor mit dem erwähnten eraser komplett erasen. (meiner meinung nach reichen 3 durchgänge, du bist schließlich keine instanz der us-geheimbehörden :-D )
     
    #8
    User 18780, 29 Dezember 2008
  9. User 43919
    User 43919 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    275
    103
    9
    Single
    Platte ist eine 500GB platte von Samsung die F1 serie... 3/4 Jahr alt, also zu jung zum sterben^^

    Ja die quitscht ab und zu mal und ein Scan mit HD Tune hat einen kaputten block ergeben.
    Ich bin da halt sozusagen bissl vorsichtiger... klar kann ich noch nen halbes jahr warten dann ist sie ganz hinüber ^^
     
    #9
    User 43919, 29 Dezember 2008
  10. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    wenn ein sektor auf der festplatte als defekt markiert wurde (ausgelesen über smart), heißt das gar nichts. ich hab auch einen defekten sektor.

    moderne festplatten haben reservesektoren am rand der platte, welche defekte sektoren ersetzen, bevor diese unlesbar werden.

    viele (alle?) festplatten haben auch schon vor der auslieferung defekte sektoren, welche durch korrektursektoren ersetzt werden. diese werden in den smart-werten jedoch nciht vermerkt, weshalb du das nie feststellen kannst.

    moderne festplatten sind einfach viel zu empfindliche wesen, als dass da alles 100% laufen könnte. immerhin sind sie aber trotzdem so schlau, fehler zu erkennen und zu beheben, bevor dadurch ein problem auftritt.

    du brauchst dir also keine sorgen machen. 1 defekter sektor heißt heute nicht, dass die festplatte in nem halben jahr hinüber ist. deine daten sind sicher auf der platte.[edit: ... was die fehlerhaften sektoren angeht]
     
    #10
    User 18780, 29 Dezember 2008
  11. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich würd keine Platte behalten, wo schon ein defekter Sektor erkannt wird, zumal ich einer FEstplatte, die laute Geräusche macht, SEHR skeptisch gegenüber wäre.
    Samsung ist recht schnell mit dem Austauschen, hab da schon Erahrung. :grin:

    Festplatten werden sofort ausgetauscht, ich wage zu behaupten, daß die sich die nichtmal angucken (je nach beigelegter Fehlerbeschreibung) Aber alles sicher löschen würd ich auf jeden Fall.
    Mach au jeden Fall noch einen Scan mit dem Samsung-Tool: http://www.samsung.com/global/business/hdd/support/utilities/ES_Tool.html
    Am besten mit Schreibtest (wenn du die Platte problemlos backuppen kannst)

    Wenn das einen Fehler augibt, ist es ein klarer Garnatiefall und wird auch sofort von Samsung anerkannt. Dann ruft du da an und läßt dir ne RMA-Nummer geben und dann klappt das.
     
    #11
    User 24257, 29 Dezember 2008
  12. User 43919
    User 43919 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    275
    103
    9
    Single
    Das ich mit dem Tool überhaupt drüber geguckt habe kommt ja davon, das die platte ab und zu mal quitscht, zwar nicht häufig, aber wenn dann ist es einfach nur super nervig. Und ich hab keine lust das auf einmal alle meine daten weg sind Oo
     
    #12
    User 43919, 29 Dezember 2008
  13. webjunkie
    webjunkie (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    1
    Single
    Hersteller machen sich nicht die Mühe Festplatten zu testen und nach Fehlern zu suchen. Zu teuer. Der Techniker würde ca. 40€ für 30 min kosten, für 60€ bekommst DU schon ne neue Platte im Handel.
     
    #13
    webjunkie, 30 Dezember 2008
  14. Donnie_Darko
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Du hast die Platte noch im Einsatz? :ratlos:

    Du hast auch ein Backup deiner Daten im Vorfeld gemacht?

    Wenn die Festplatte quietscht oder sonstige Geräusche von sich gibt, die da nicht hingehören, dann mach Dich auf einen Ausfall gefasst.
    Ich hatte auch schon einige Samsung-Platten. Leider habe ich keine allzu guten Erfahrungen mit Festplatten dieses Herstellers gemacht. Mittlerweile sollte man nicht nach irgendwelchen Tests in irgendwelchen Computerzeitschriften gehen, die lediglich die Geschwindigkeit messen, die für Desktop-Systeme unrelevant ist, sondern nach der Garantiedauer der Festplatte. Backups müssen sowieso gemacht werden. Wenn die Platte aber 3 Jahre (Samsung) oder 5 Jahre (Seagate) Garantie hat, macht das schon einen Unterschied.
     
    #14
    Donnie_Darko, 30 Dezember 2008
  15. User 43919
    User 43919 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    275
    103
    9
    Single
    Ja backup ist bereits gemacht, keine panik ^^
    Ja die geräusche gehören da definitiv nicht hin.
    Na ja eigentlich hab ich gute erfahrungen mit samsung platten gemacht.
    Wir hatten eine 40GB, ja ich weiß wie süß, ca 6 jahre in unserem pentium 3 rechner drin...
    und in meinem altern, der jetzt 3 jahre auf dem buckel hat, werkelt eine 160GB IDE ohne probleme
     
    #15
    User 43919, 30 Dezember 2008
  16. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Das stimmt denk ich so nicht!
    Ich habe sowohl von Samsung als auch von Maxtor schon Festplatten eingeschickt. In beiden Fällen hab ich zwar Ersatz erhalten, jedoch keine Neuware (!!!) sondern "Runderneuerte"/"Überprüfte" Festplatten.

    Das heißt für mich das die sehrwohl gucken was an der Platte defekt ist und in gewissen fällen Dinge erneuern.

    Ich würde die Festplatte bevor ich sie einschickte auf jeden Fall mit nem entsprechenden Tool xx mal Formatieren.
     
    #16
    BadDragon, 30 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Festplatte einschicken Daten
girl_next_door
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
12 Januar 2016
13 Antworten
schuichi
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
8 Oktober 2015
12 Antworten
Lanni
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
11 Juni 2013
3 Antworten