Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

FH oder Fernstudium Wirtschaftsinformatik?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Ostwestfale, 11 August 2007.

  1. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey zusammen.
    Ich bin derzeit in einer Ausbildung und würde danach gerne Wirtschaftsinformatik studieren.
    Eigentlich war ich mir mit FH sicher,
    aber nun habe ich mich für ein BA beworben und bin auch erstmal zum Test geladen.
    Falls das nichts wird habe ich von einem Fernstudium der FH Dortmund in dem Bereich gelesen.
    Spannende Sache und auch finanziell angenehmer.
    Dann könnte ich evtl. doch zuhause ausziehen und arbeiten und studieren.
    Klar ist das heftig, aber Versuch macht klug.
    Und wenn es nicht geht kann ich immer noch in Vollzeit wechseln.
    Nun ist für mich nur die Frage, wie anerkannt das alles ist?
    Wenn ich per Fernstudium studiere oder einen BA mache ist das genau so anerkannt wie ein FH-Studium?
    Also später im Berufsleben bei den Personalchefs?
    Ich will ja ungern was machen, womit ich später nur belächelt werde.
    Irgendwer da mehr Erfahrungen?
    Ich bin im Moment sehr unschlüssig, aber irgendwann muß ich mich ja entscheiden und diese Entscheidung will ja überlegt sein.



    Gruß
     
    #1
    Ostwestfale, 11 August 2007
  2. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Nein


    Am Anfang vom Berufsleben kann man oft an Firmen geraten, die sogar ein Uni-Diplom voraussetzen und Bewerber mit anderen Abschlüssen vom Anfang an aussortieren... Ein Bekannter hat sich ständig Vorwürfe gemacht weil er sich gegen eine Uni entschieden hat (BA); bis er einen guten Job gefunden hat, wo alles stimmte (Kollegen, Bezahlung...). Belächelt wird dort keiner...

    Es gibt aber auch Firmen, die sich bewusst gegen Uni-Abgänger entscheiden weil sie zu wenig Praxiserfahrung mitbringen (sollen).
     
    #2
    davinci, 11 August 2007
  3. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey DaVinci.
    Uni kommt für mich nicht in Frage,
    da ich kein Abitur habe und nur mein Fachabitur besitze.
    Daher leider keine Wahlmöglichkeit.
    Also wenn Uni gefordert wird bin ich eh durch.
    Deines Erachtens nach ist die Rangfolge also Uni--> FH--> -->BA?
    Das Fernstudium fasse ich nun mal unter FH,
    denn im Prinzip ist man ja genau so an der FH zu Dortmund eingeschrieben wie jeder andere auch.
    Und man studiert ja auch das Gleiche wie jeder andere auch, nur eben etwas länger da man nicht soviel Zeit hat.
    Also wenn ich nur die FH und BA zur Wahl habe sollte ich mich für die FH entscheiden deines Erachtens nach?
    Dann am besten Vollzeitstudium oder ist es egal?
    Das mit deinem Bekannten ist natürlich bitter,
    nur in den Stellenanzeigen lese ich oft "Studium im Informatikbereich" und das ist ja BA und FH auch.
    Man hört ja immer das Leute von der FH praxisorientierter sind und BA haben ja sogar Berufserfahrung gesammelt.
    Meinst du, das wirkt sich nicht aus?
    Für die Forschung ist sicher ein Uni-Absolvent besser, aber für die Wirtschaft? Ich meine, FH´s und BA´s sind vom Gehalt auch günstiger als Uni´s.


    Gruß
     
    #3
    Ostwestfale, 11 August 2007
  4. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Ist das wirklich so, dass man mit einem Fachabitur nicht an einer Universität studieren kann? Ich dachte bisher, dass man sich nur auf ein Gebiet festgelegt hat, aber trotzdem eine Hochschulreife besitzt, mit der man an einer beliebigen Hochschule studieren kann.

    Wenn ich die Reihenfolge angeben müsste, dann wäre es wohl Uni > FH > BA. An der BA verbringt man eben die Hälfte der Zeit in dem Betrieb. Man bekommt sicherlich deutlich mehr praktische Erfahrungen mit, aber bei Weitem nicht so viel Theorie.

    Ich könnte mich eigentlich nicht wirklich zwischen BA und FH-Fernstudium entscheiden. Ein Fernstudium stelle ich mir zudem unheimlich hart vor. Muss man sich den Stoff dann selber aneignen oder gibt es Aufzeichnungen zu den Vorlesungen?

    FH- und BA-Absolventen sind in der Wirtschaft was die Kosten angeht wohl viel lieber gesehen. Allerdings werden auch die Aufgaben oft etwas eintöniger ausfallen, wenn auch mit weniger Stress verbunden.
     
    #4
    davinci, 11 August 2007
  5. neruda
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    88
    9
    nicht angegeben
    Seh ich auch so.
    Warum ein Fernstudium und kein Präsenzstudium?
    Ich hab sowohl BWL (Vollzeit, Präsenzstudium) als auch Informatik (Fernstudium neben Beruf) an zwei verschiedenen FHs studiert und muss sagen, ein Fernstudium ist schon eine harte Angelegenheit, weil du fast ganz auf dich allein gestellt bist. Bei einem Präsenzstudium hast du den (nicht zu unterschätzenden) Vorteil, dass du sowohl persönlichen Kontakt zu Mitstudenten und Höhersemestrigen hast, die auch mal Tipps zu Prüfungen und so geben können. Bei einem Fernstudium läuft derartige Kommunikation hauptsächlich über irgendwelche Foren, ist aber imo meist nicht so ergiebig wie persönlicher Kontakt zu anderen Studenten..
    Unterschätz aber mal nicht den Aufwand, den so ein Studium mit sich bringt, sowas neben dem Beruf durchzuziehen ist nicht ohne. Das Problem ist, dass sich das Studium durch die Teilzeit natürlich länger hinzieht als ein Vollzeitstudium und man irgendwann die Motivation verliert und die Schnauze voll hat. Ich habe genug Mitstudenten erlebt, denen es im Teilzeitstudium neben dem Beruf so ergangen ist und dann aufgehört haben..
     
    #5
    neruda, 11 August 2007
  6. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey davinci.
    Es gab mal die Chance, mit Fachabitur an einige Unis zu einigen Fächern zugelassen zu werden.
    Dann mußte man aber neben dem Studium noch sog. Brückenkurse machen und hat das Abitur mehr oder minder nebenbei auch noch nachgeholt.
    Also das ist heftig denke ich, besonders da mir eine zweite Fremdsprache so gar nicht liegen würde.
    Die Frage ist für mich, ob man mit BA nicht besser ist da man das Gelernte umsetzen kann und auch praktisch denken kann.
    Wenn man zwar viel Theorie, aber keine Praxis bin ich ja auch nur Theoretiker und mehr als umständlich bzw. schwierig.
    Bei einem Fernstudium bekommst du den Stoff per Post bzw. auf Lernplattformen im Internet.
    Also nicht nur alleine pauken was man meint, sondern schon gezielt.
    Und da gibt es auch Präsenzveranstaltungen wo man dort ist, sich sieht und halt gemeinsam auch Prüfungen schreibt.
    Nur halt deutlich weniger als bei einem Vollzeitstudium.
    Meinst du, ein FH oder BA Student hat weniger Möglichkeiten als ein Uni Student?
    Die Frage ist ja, ob FH bzw. BA nicht ausreicht.
    Wie gesagt, für mich geht wohl eh nur FH oder BA.
    Uni werd ich nicht zugelassen.
    @ neruda
    Ich bin eher der Selbstlerner.
    Austausch schön und gut, aber lernen kann ich besser für mich.
    Fernstudium aufgrund der Kosten.
    Ein Vollzeitstudium würde für mich Schulden in Form von Bafög bedeuten, was mir nicht so lieb ist.
    Und irgendwie reizt mich auch das Arbeiten im Unternehmen und das Geld verdienen.
    Ich will aber vorran kommen.
    Nur ich will halt nichts machen,
    was nonsens ist bzw. was mir Zeit kostet aber später wertlos ist.
    Und sollte ich ein Fernstudium nicht packen, kann ich ja jederzeit noch auf die FH wechseln bzw. in Vollzeit gehen,
    oder?



    Gruß
     
    #6
    Ostwestfale, 11 August 2007
  7. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Dass man weniger Möglichkeiten hat, würde ich nicht sagen. Es sind dann zum Teil andere Gebiete, in welchen man eingesetzt wird. In einem Großunternehmen dürften die Auftiegschancen und -möglichkeiten einfach anders aussehen. Was Informatik an der Uni angeht, wird dort mehr Wert auf die Fähigkeiten gelegt, ein Projekt zu planen und es zu Leiten, so man Eindruck bisher. Die praktische Erfahrung steht zwar im Hintergrund, ist aber sehr wichtig, damit man z.B. die benötigte Zeit einschätzen kann.

    Was machst du eigentlich für eine Ausbildung momentan? Bekommst du danach einen Arbeitsplatz in dem Unternehmen oder willst du auf jeden Fall studieren und nutzt die Ausbildung als Finnzierungsmöglichkeit?
     
    #7
    davinci, 11 August 2007
  8. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey davinci.
    Momentan mache ich eine Ausbildung zum Informatikkaufmann.
    Eigentlich wollte ich nie studieren,
    aber seit einem Jahr ist der Wunsch da, mehr zu lernen und auch einfach nicht nur der doofe Arbeiter zu sein.
    Und da ich BWL sowie Informatik weiter machen möchte ist Wirtschaftsinformatik das Mittel der Wahl.
    Also die Schnittstelle zwischen BWL und Informatik,
    denn da kann ich später in den IT.Bereich und die Programmierung oder ich kann auch ins Consulting gehen.
    Ich habe in meiner Ausbildung nicht viel sparen können,
    da das alles einfach teuer ist.
    Wobei ich denke,
    dass das Studium nur die Grundlagen bietet.
    Alles andere muß ich ja beweisen.
    Und wenn man später Consulting macht braucht man zwar die Grundlagen und das Wissen, aber man wird nie mehr so am Ball sein wie ein Programmierer z.B.
    Ich weiß halt nicht, wo die Reise hingehen soll.
    Weiter soll es gehen und alles,
    aber ob wirklich FH.....
    Ich weiß noch nicht und suche daher erstmal hier erste Ansätze.


    Gruß
     
    #8
    Ostwestfale, 11 August 2007
  9. Levana
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    101
    0
    Single
    Hallo,

    du kannst mit deiner Fachhochschulreife an einer Gesamthochschule studieren. Z.B. an der UNI Paderborn. Hab ich auch gemacht... MIT FHR
     
    #9
    Levana, 11 August 2007
  10. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey Levana.
    Ja,
    wie gesagt das geht in Paderborn z.B. für allgemeine Informatik.
    Dann muß man halt während des Studiums Brückenkurse machen,
    hat ein damaliger Arbeitskollege von mir auch gemacht.
    Nur allgemeine Informatik ist etwas heftig und mich reizt Wirtschaftsinformatik einfach derzeit mehr.
    Auch für später.
    Und lt. Uni Paderborn gibts das Modell auch nicht für jeden und erst Recht nicht für jedes Fach.
    Leider :-(


    Gruß
     
    #10
    Ostwestfale, 11 August 2007
  11. glashaus
    Gast
    0
    Ich hab mit dem Fernstudium zwar selbst keine Erfahrungen, aber eine Freundin von mir hats versucht.

    Ohne Unterstützung vom Betrieb ist das ganze wohl recht schwierig. Sie konnte die nötige Zeit neben normaler Arbeitszeit + Überstunden für das Studium nicht aufbringen, abgesehen davon, dass auch ohne Überstunden fast keine Freizeit bleibt wenn man den Abschluss nebenbei in einigermaßen angemessener Zeit schaffen möchte.

    Ich würde an deiner Stelle dann noch eher das BA-Studium empfehlen wenn du unbedingt nebenbei arbeiten willst. Da ist der Zeitplan organisiert und der Betrieb kann dir die nötige Zeit fürs Studium freiräumen und dich z.B. für die Abschlussarbeit freistellen.

    Im übrigen hat man nach einem normalen BA-Studium in 6 Semester mit Bafög i.d.R. auch keinen unüberwindbaren Schuldenberg. Wenn man noch nebenbei jobbt ist das alles zu machen.
     
    #11
    glashaus, 11 August 2007
  12. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben

    Warum ist ein Fernstudium/BA-Studium nicht so anerkannt wie ein Studium an der FH?

    Die Fernunis, die ich kenn, bieten die gleichen Abschlüsse an!


    Das werden sich die Firmen nicht mehr lange leisten können, da die meisten Abschlüsse inzwischen auf diesen komischen Bachelor umgestellt wurden. Da gibts dann zu wenige mit Diplom.
     
    #12
    User 15499, 11 August 2007
  13. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Klar werden die Abschlüsse anerkannt. Schließlich sind die FHs, BAs usw. staatlich anerkannt/geprüft. Angesehen werden sie aber z.T. deutlich anders. Bei der Esteinstellung kann es dann in der Realität zu einem ausschlaggebendem Kriterium werden.
    Und die Schwerpunkte werden auch anders gesetzt.


    Hoffentlich ^^

    Diplom bekommt man aber auch sowohl an der FH als auch an der BA, wenn ich mich nicht täusche. Man ist z.B. Diplom-Informatiker (FH). Es wird dann wohl einfach unterschieden, wo man Bachelor erworben hat...
     
    #13
    davinci, 11 August 2007
  14. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    Als Begründung für eine Ablehnung müssen sie sich aber was anderes einfallen lassen, denn ich kann mir nicht vorstellen, daß es rechtens ist, jemanden abzulehnen, weil er seinen Bachelor an einer Fernuni erworben hat und nicht an einer normalen Uni...


    Diplom-Informatiker wird aber seit 2 Jahren nicht mehr angeboten, egal ob Uni oder FH... Außerdem soll doch im Zuge dieser Umstellung auf Bachelor das (FH) hinter der Berufsbezeichnung verschwinden, oder irre ich mich da?
     
    #14
    User 15499, 11 August 2007
  15. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Oder muss eine Antwort zwingend eine Begründung beinhalten?

    Ob (FH) verschindet kann ich leider nicht sagen. Aber es wird doch auch fortan stehen, an welcher Hochschule das Diplom ausgestellt wurde.
    Meine schöne Uni bietet Informatik erst am dem WS 08/09 nicht mehr als Diplom-Studiengang an. Länger konnte man sich nicht mehr wehren. :kopfschue
     
    #15
    davinci, 11 August 2007
  16. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    Keine Ahnung ^^ Nur sagen dürfen sie nicht, daß man deshalb abgelehnt wurde :zwinker:

    Welche Uni ist das denn? Der einzige Diplom-Studiengang Informatik, den ich gefunden habe, war an der Fernuni Darmstadt... Mach ich halt dieses komische Bachelording...
     
    #16
    User 15499, 11 August 2007
  17. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Universität Karlsruhe (TH) :smile:

    Das ist jetzt natürlich doof, wenn du unbedingt Diplom wolltest, denn bisher gab es auch keinen NC, erst ab diesem WS. Und die Bewerbungsfrist ist am 15. Juli abgelaufen.
     
    #17
    davinci, 11 August 2007
  18. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    Karlsruhe? :eek: Naja, ist mir dann doch zu weit weg und den NC hätte ich garantiert eh nicht gepackt. Ich glaub, ich bin dann doch ganz gut untergekommen jetzt. :smile:
     
    #18
    User 15499, 11 August 2007
  19. Levana
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    101
    0
    Single
    hä wieso allgemeine informatik? In PB kannst du WInfo studieren. hab ich doch auch gemacht!
     
    #19
    Levana, 12 August 2007
  20. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey Levana.
    Lt. Uni Paderborn ist dieses Modell nur für Informatik.
    Also das man mit FH dort studieren kann.
    Und dann auch nur in Ausnahmefällen und bei fachlicher Begründbarkeit.
    Das Modell soll aber auch auslaufen,
    daher haben sie mir eh mehr oder minder abgeraten.
    Hast du da mehr Infos?


    Gruß
     
    #20
    Ostwestfale, 12 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fernstudium Wirtschaftsinformatik
pissedbutsexy
Off-Topic-Location Forum
20 Januar 2012
12 Antworten
Mona89
Off-Topic-Location Forum
30 Juli 2011
17 Antworten
Schneggchen
Off-Topic-Location Forum
4 Februar 2011
5 Antworten
Test