Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fickbeziehung

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von BettyBlue, 16 April 2008.

  1. BettyBlue
    BettyBlue (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    103
    3
    vergeben und glücklich
    ich wollte euch mal alle fragen, wie ihr eine Fickbeziehung beschreiben könnt/erlebt habt und auf was man da so achten sollte:zwinker:
     
    #1
    BettyBlue, 16 April 2008
  2. Ört
    Ört (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    103
    7
    nicht angegeben
    Naja, wie beschreibt man eine Fickbeziehung.... Bei mir war es so, dass wir das auf jeden Fall ganz zu Anfang abgeklärt haben, dass nicht mehr läuft als Sex.
    Meistens haben wir uns Nachts getroffen, das hatte irgendwie noch so was verruchtes... :zwinker:

    Was aber bis jetzt schön war, war, dass wir alle emotionalen Dinge rausgehalten haben aber trotzdem immer noch schön gekuschelt haben danach.

    Ich habe allerdings nie bei ihm übernachtet, das wäre mir zu viel gewesen.

    Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen.
     
    #2
    Ört, 16 April 2008
  3. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Ich bin grade ich einer solchen Fickbeziehung. Wir waren vorher schon gut 5 Jahre befreundet und sind irgendwann zusammen im Bett geladen.
    Je nachdem wieviel Zeit wir haben sehen wir uns zweimal pro Woche oder auch nur alle 6 Wochen. Dann verbringen wir den Abend zusammen (mehr oder weniger lang), lachen, kuscheln, haben Sex etc. Bisher habe ich jedesmal bei ihm übernachtet.
     
    #3
    happy&sad, 16 April 2008
  4. drehtür
    drehtür (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    ich hatte zwar noch keine, könnte mir das aber durchaus vorstellen. Seh das eigentlich als ideal an. Sich einfach mehr oder wenig regelmäßig treffen, Spaß haben, gut is.

    Die ganzen Nervereien wie bei einer Beziehung hat man dann nicht mehr (also ich empfinde das als Nerverei, wie ewig lange Telefongespräche weil Madame mal wieder so unheimlich "wichtige" Sachen loswerden muss....oder Streiten...:mad: ) Man kann machen was man will, keiner redet einem rein, man ist "frei", kommt aber trotzdem auf seine Kosten :smile:
     
    #4
    drehtür, 16 April 2008
  5. emo-engel
    emo-engel (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    in einer Beziehung
    ich habe seit fast einem jahr eine fickbeziehung mit meinem ex... ich denke solche "beziehungen" sind okay solange beide wissen es wird nicht mehr als sex geben und am besten sollte man auch keine gefühle für den anderen haben denn das kann eine fickbeziehung seeehr schwer machen^^ :frown:
    naja wir treffen uns eig so ein ma im monat un dann passierts halt, ich liebe ihn aber ich habe mich damit abgefunden das es halt nichts außer sex und freundschaft mehr gibt :hmm:
    aber es ist auch immer wieder schön :tongue:
     
    #5
    emo-engel, 16 April 2008
  6. User 77441
    User 77441 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    404
    101
    0
    nicht angegeben
    es ist sehr wichtig das die fronten klar sind. bei mir war es so, dass beiderseits mal weniger mal mehr gefühle da waren udn das kann dann doch zu problemen führen bzw. eine psychische belastung darstellen.

    ansonsten kann es ziemlich geil sein, möglicherweise freier als in einer Beziehung. gibt auch leute, die lassen sich dann mehr gehen als in ner partnerschaft. finde man sollte darauf achten, dass die bedürfnisse beider teilnehmer befriedigt werden und nicht einer nur gibt und der andre sich nur verwöhnen lässt.

    insgesamt besser als ständig mit andern partner zu vögeln denke ich, da man den partner dann einfach schon kennt ebenso seine vorlieben etc.
     
    #6
    User 77441, 16 April 2008
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Während man in einer Affäre oder Romanze noch andere - abgesehen von sexuellen - Themen ansprechen kann, geht es in einer Fickbeziehung nur um reine sexuelle Befriedigung. Und das muss vorher auf jedenfall abgeklärt sein! Verhütung und Thema "fremdgehen" sollten ebenfalls abgesprochen sein. Auch von Vorlieben / Fetischen zu wissen ist hilfreich. Wenn einer der beiden keine Lust auf Sex hat bzw. es nein heißt, dann legt man wieder auf uns lässt ihn in Ruhe. Bloß keine Überredungsversuche. In einer Fickbeziehung kann man aber ruhig ein wenig egoistisch sein. :zwinker:
     
    #7
    xoxo, 16 April 2008
  8. Anderu
    Verbringt hier viel Zeit
    331
    103
    15
    nicht angegeben
    Für mich sind Fickbeziehungen im Grunde eine erweiterte Freundschaft. Nur dass die Freundschaft eben nicht platonisch abläuft. Bei mir hat sich so was eben ursprünglich daraus ergeben, dass wir eigentlich nur befreundet waren, aber eben auch Mann und Frau, was dann dazu führte, dass man eben auch miteinander schlief. Die Freundschaft war aber das wichtigere. Gemeinsame Gespräche, Unternehmungen usw. Der Sex war eher zweitrangig. Dass man zeitweise vom anderen angezogen ist, kann man aber nicht verleugnen.


    Ich finde den Begriff "Fickbeziehung" auch etwas herabwürdigend, weil es ums Ficken gar nicht geht. Es ist eine Freundschaft zwischen Mann und Frau, die sich nicht nah genug für eine Beziehung sind, aber auch nicht verleugnen können, dass sie Mann und Frau sind.

    Wichtig ist, dass man Grenzen beachtet: Man sollte sich über seine emotionalen Grenzen klar sein. Die sexuelle Beziehung und die daraus folgende Befriedigung ist nur ein Pluspunkt zur Freundschaft, die man dem anderen gegenüber empfindet. Wenn eine wirkliche Liebes-Beziehung ins Spiel kommt sollten beide Seiten in der Lage sein, den Sex miteinander sofort zu beenden.
     
    #8
    Anderu, 17 April 2008
  9. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Was ich bis jetzt von anderen mitgekriegt habe:

    in einer Fickbeziehung....

    a) bedeutet der Mann der Frau meist mehr, als die Frau dem Mann
    b) kann alles doppelt und dreifach "geklärt" sein, irgendwann (meist die Frau) entwickelt einer doch mehr Gefühle als der andere
    c) besonders hässlich kann es werden wenn einer (meist der Mann)eine neue feste Freundin hat und die Fickbeziehung beendet

    *lach* Der Stress, der Streit und die Nervereien kommen ja auch erst NACH der Fickbeziehung *gg* Wenn ich da an die Exfickbeziehung meiners Freundes denke, die, als er mit ihr Schluss machte weil er jetzt wieder ne feste Freundin (mich) hatte - und zwar mit Liebe und allem Drum und Dran - bei ihm heulend auf der Arbeit aufkreuzte, ihm anklagende Briefe schrieb und immerzu anrief und wissen wollte: "Ich dachte du wolltest keine feste Beziehung??? Warum hast du jetzt doch eine??? Warum die und nicht ich!"
     
    #9
    Piratin, 17 April 2008
  10. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Hm, also ich finde "Fickbeziehung" ist irgendwie ein doofes Wort. Ich hatte mal sowas wie eine Freundschaft mit Extras. Hört sich irgendwie besser an :tongue:

    Er war ein bischen jünger als ich und Student. Wir hatten uns als Kollegen in meinem Nebenjob kennengelernt. Da wir immer gut miteinander reden konnten haben wir uns irgendwann mal privat getroffen, irgendwann immer öfter und dann ist es passiert. Wir haben dann relativ schnell über unsere Gefühle gesprochen und sind überein gekommen, dass wir keine Beziehung wollen.

    Das war eigentlich eine tolle Sache. Keiner von uns beiden musste irgendwie Rechenschaft für irgendwas ablegen. Das nötige Vertrauen und die Vertrautheit waren aber trotzdem da. Es war auch abgemacht, dass wir immer mit offenen Karten spielen.

    Es kam wie es kommen musste, ich habe mich verliebt, er nicht. Ich hab ihm das gesagt, in der Hoffnung, dass sich bei ihm vielleicht auch was geändert hat. Hatte es aber nicht.´Ich hab es dann beendet, weil wir auch recht gut befreundet sind. Und wenn er irgendwann mal eine kennenlernt für mehr, dann möchte ich mich auch für ihn freuen können.

    Mittlerweile bin ich ja seit über 2 Jahren in einer glücklichen Beziehung. Er ist immernoch Single und als Freund möchte ich ihn in meinem Leben nicht mehr missen.
     
    #10
    Toffi, 17 April 2008
  11. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Geeenau und das sind auch genau die Gründe, weshalb ich für meinen Teil mehr als dankend auf so was verzichten kann :smile: Ich kenne nicht einen einzigen Fall, bei dem es nicht wie oben geendet hat (ausser dass nicht immer der Mann wegen ner Neuen die Sache beendet hat, sondern es auch schon öfters umgekehrt war und der Mann mehr wollte als die Frau)
     
    #11
    Samaire, 17 April 2008
  12. BettyBlue
    BettyBlue (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    189
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Danke für eure Antworten, hat mir echt weiter geholfen.
    Hab nämlich letzte Woche einen Kerl kennengelernt, zu dem ich mich extrem angezogen fühle. Ich kann mich echt super mit ihm unterhalten, aber bin nicht in ihn verliebt. Wir haben auch darüber gesprochen, dass wir uns gegenseitig so angezogen vom anderen fühlen und wir wollen beide im Moment keine Beziehung (hab mich erst vor Kurzem von meinem Freund getrennt).
    Gestern haben wir uns dann noch getroffen und sind mit dem Auto rumgefahren, weil wir nicht zu einem von uns nach Hause gehen konnten und haben das Auto dann irgendwo in der Pampa abgestellt. Nachdem wir uns dann eine Zeit lang unterhalten haben, haben wir dann auch rumggemacht und es war einfach geil!:engel: Und ich bin mir sicher, wenn wir bei ihm daheim gewesen wären, dann hätten wir auch miteinander geschlafen. Aber bevor das passiert will ich erstmal die Fronten klären, damit das nicht aus dem Ruder läuft. Heute Abend sehen wir uns dann wieder.
    Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tipps geben, was ich auf keinen Fall machen sollte, das wär echt super!
     
    #12
    BettyBlue, 17 April 2008
  13. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ungeschützt vögeln und verlieben.
     
    #13
    Samaire, 17 April 2008
  14. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ich würd`s ganz lassen. Hört sich jetzt schon nach einer baldigen Zimmerreservierung im Heartbreak Hotel an.
     
    #14
    Piratin, 17 April 2008
  15. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Dachte ich auch, aber ich wollts nicht sagen :grin:
     
    #15
    Samaire, 17 April 2008
  16. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Es ist verdammt schwierig, dir irgendwelche Spielregeln mit auf den Weg zu geben, denn letztendlich ist es wichtig, dass du dich dabei wohl fühlst und der Meinung bist, wirklich das Richtige getan zu haben.

    Ich hatte schon reine Fickbeziehungen, bei denen man nicht mal 5 Wörter privat gewechselt hat, was mich am Anfang auch nicht besonders gestört hat...aber letztendlich nicht das war, was ich wirklich wollte.

    Bei mir geht das Ganze jetzt mehr in Richtung "gepflegte Affäre mit Niveau" und da spielt neben den sexuellen Dingen auch noch anderes mit hinein, was für mich immens wichtig ist und schlussendlich auch befriedigt.
    Mir bringt es z. B. nix, wenn er technisch ein geiler Macker und Stecher ist, aber sonst nichts ausstrahlt...vor allem keine Menschlichkeit.
    Ich lege Wert auf eine Vertrauensbasis, denn sonst kann ich mich nicht wirklich fallenlassen...ferner brauche ich Intelligenz, die auch sexuell und emotional vorhanden sein muss, denn wenn diese fehlt, fehlt bei mir auch der Kick im Kopf.
    Gemeinsamkeiten sind mir wichtig, die den Humor gleichermaßen betreffen wie die Möglichkeit, alles offen und ehrlich ansprechen zu können.
    Da geht man auch durchaus mal zusammen essen oder unternimmt andere Dinge, selbst wenn es zum Schluss (oder auch mal mittendrin) eigentlich immer auf Sex hinausläuft, was ich natürlich jetzt nicht unbedingt schreiend ablehne, denn das ist schon der Hauptgrund, warum ich mich auf die Affäre eingelassen habe. :zwinker:

    Außerdem kann man m. E. nicht so ohne weiteres vornherein festlegen, dass sich die Gefühlslevel immer angepasst verhalten und im Gleichklang verlaufen...ich habe auch überhaupt kein Problem damit, wenn der Mann mal mehr für mich empfindet als ich es für ihn tu...wichtig ist nur, dass ich mich nicht eingeengt und bedrängt fühle und meine Freiheiten beschnitten werden.
    Wenn ich merke, das das Ganze aus dem Ruder gerät und mir missfällt, dann habe ich keine Hemmungen, diese Beziehung zu beenden...(und mit den meisten Exmännern habe ich auch heute noch Kontakt, weil ich schon wert darauf lege, dass das Ende "fair" abläuft)...das stelle ich aber klar und wenn man(n) damit nicht klar kommt, dann ist es im Endeffekt sein Problem.

    Ja, es gibt für mich auch Absprachen und Spielregeln, wobei diese aber nicht automatisch stillschweigendes Abkommen bedeuten, sondern Austausch...ich möchte z. B. schon wissen, wenn er nebenbei noch mit anderen ficken will und im Gegenzug spiele ich ebenfalls mit offenen Karten. Da hat dann jeder die Möglichkeit, sich darauf einzustellen und abzuwägen, ob man sich damit anfreunden kann oder eher nicht.

    Wichtig ist für mich auch, dass ich im Vorfeld abkläre, wie er sexuell eigentlich so "tickt", denn ich kaufe ungern den Kater im Sack, da ich konkrete Vorstellungen bezüglich meine Sexlebens und diversen Praktiken besitze.
    Und ich stelle auch klar, dass einmal für mich keinmal ist, denn guter und geiler Sex braucht eine gewisse (Schnupper)Zeit, Vertrauen und Übung...
    Auch die Gesundheitsfragen kommen auf den Tisch und ich erwarte -wenn man ohne Kondom gewisse Dinge praktizieren möchte- das er sich entsprechend testen lässt und ich es natürlich gleichzeitig ebenfalls mache.

    Aber wie bereits geschrieben: Es ist schwierig, allgemein gültige Verhaltensmaßnahmen aufzustellen, denn jeder Mensch ist individuell und hat konkrete Vorstellungen...klar muss man eventuell auch ein paar Abstriche in Kauf nehmen, aber ich bin nicht gewillt, mich dermaßen anzupassen, das mir dadurch der Spaß und die Freude genommen wird.
    Einen tollen Liebhaber zu finden, der einen absolut zusagt, ist verdammt schwierig (ich weiß, wovon ich schreibe, aber ich bin allerdings auch ziemlich anspruchsvoll) und grenzt fast an einen Lottosechser...aber habe ich den dann gefunden, dann bekommt mich der Mann mit Haut und Haaren (zumindest am Kopf *fg*) - sprich: Ich lasse mich sexuell komplett fallen und kenne nahezu keine Tabus...und das sogar auch, wenn ich ihn "nur" sympathisch finde, aber dann genieße ich jeden Augenblick und in die Zukunft wird somit nie geschaut.

    Jetzt kann ich dir nur wünschen, dass du mit dem Mann deiner Begierde eine schöne Zeit verlebst, der dir den Alltag ohne größere Komplikationen und Ärgernisse versüßt...
     
    #16
    munich-lion, 17 April 2008
  17. i_need_sunshine
    Verbringt hier viel Zeit
    589
    103
    8
    nicht angegeben
    Hatte noch keine, aber.....


    ... genau so war es / ist es bei Freundinnen von mir :kopfschue Die machen sich was vor, weil sie mehr von ihm wollen als er bereit ist zu geben, und um wenigstens etwas zu bekommen, lassen sie sich auf eine Fickbeziehung ein - in der Hoffnung, dass er irgenwann "zur Besinnung" kommt. Kommt er aber nicht....
     
    #17
    i_need_sunshine, 17 April 2008
  18. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Das ist dann die allerübelste Variante. Das bisschen Nähe beim Sex bezahlen sie dann doppelt und dreifach mit Herzschmerz.

    Ich mein dass die wenigsten jungen Frauen über Munich Lions Reife verfügen dürften. Ich würde mal sagen, bei einer Fickbeziehung sollte man schon sehr genau wissen was man tut.

    @TS: guck doch mal in die Zukunft: du und der junge Mann fangt eine Fickbeziehung an, ihr fahrt mit dem Auto herum, schlaft an allen nur erdenklichen Orten miteinander, hört Musik, geht mal ne Runde spazieren, kuschelt, lacht zusammen, erzählt euch nach dem Sex ein bisschen was aus eurem Leben, habt eine schöne Zeit.

    Und eines Tages steht er vor dir - du freust dich auf ein neues Treffen mit ihm - und sagt dir, dass er euer Verhältnis ab sofort beendet, da er ein Mädel kennengelernt hat, in welches er verliebt ist, das auch in ihn verliebt ist und sie sind jetzt zusammen.

    Dir ist klar: alles was du bis jetzt gekriegt hast, kriegt jetzt das andere Mädel, und noch viel mehr, nämlich sein Herz! Und du kriegst nichts mehr. Vielleicht trefft ihr euch auch weiterhin gelegentlich, aber ohne auch nur einen Kuss, und er wird viel Zeit mit seiner neuen Freundin verbringen wollen.

    Kannst du das wegstecken, ohne dich minderwertig oder traurig zu fühlen?

    Wirst du ihn nicht vermissen, seinen Geruch, seine Zärtlichkeiten, das Gefühl, nach dem Sex an ihn gekuschelt zu sein?

    Dann tu es. Wenn du Zweifel hast, lass es.
     
    #18
    Piratin, 17 April 2008
  19. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich glaube, das hat nicht unbedingt mit Reife zu tun. Ich denke, es ist eher die Frage, ob man als Frau a) Liebe resp. ähnlich tiefe/weiterführende Gefühle von b) Sex und allem, was damit einhergeht, KATEGORISCH und abschliessend trennen kann, auch - oder gerade - wenn bereits Sex stattgefunden hat. Ich schliesse nicht aus, dass es Frauen gibt, die das können - aber das sind doch sehr wenige und der deutlich überwiegende Teil empfindet danach genauso wie du und i_need_sunshine es schön beschrieben haben. Aber viele derer, die behaupten, damit umgehen zu können, können es eben nicht. Männer sind da eher anders gestrickt, obwohl das selbstverständlich längst nicht bei allen zutrifft, eben, ich kenne auch ein paar Fälle, in denen es umgekehrt war.
     
    #19
    Samaire, 17 April 2008
  20. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    @Piratin

    Es kann aber auch ganz anders laufen...keine Verliebtheit von beiden Seiten bis hin zu einer feten Beziehung, die man nach dem momentanen Stand der Dinge (sie kennen sich doch gerade mal ein paar Tage...) ausschließt.

    Vielleicht muss man erst einmal ein Abenteuer eingehen und sich deshalb vorbehaltslos in die Sache stürzen, um somit Erfahrungen zu sammeln, die eventuell schmerzhaft sein können, aber durchaus auch hilfreich.
     
    #20
    munich-lion, 17 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fickbeziehung
Mimi_September
Liebe & Sex Umfragen Forum
5 September 2011
21 Antworten
Schattenflamme
Liebe & Sex Umfragen Forum
16 Dezember 2009
7 Antworten
hello01
Liebe & Sex Umfragen Forum
1 Februar 2010
14 Antworten