Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Filmreifer Psychoterror zuhause! Weiss nicht was ich machen soll!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von NameBleibtGeheim, 17 Januar 2010.

  1. NameBleibtGeheim
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    Single
    Vorab, wenn ich euch mein Alter nenne werdet ihr den Rest der Geschichte vermutlich nicht glauben. Ich werde in wenigen Monaten 25 Jahre alt.

    Zuhause herrscht der absolute Psychoterror seitens meiner Mutter.

    - Besuch mit nachhause bringen geht garnicht abends, ist angeblich zu laut, sie will absolute ruhe haben
    - Tagsüber Besuch nachhause zu bringen geht nicht da zu peinlich ... Den ganzen Tag über wird nämlich zuhause rumgebrüllt.
    - Ich werde regelrecht von meiner Mutter kontrolliert ...
    - Wurde letztens mit ner Zigarette "erwischt" und das gab erstmal einen heftigen Streit und sogar "haue".
    - War neulich während der Woche um 2 Uhr nachts noch unterwegs, dann bekam ich schon terroranrufe. Hab ärger bekommen wieso ich solange weg bin und was mir einfällt "ihr sowas anzutun" :eek:! Ich würde noch konsequenzen spüren.


    Solangsam bin ich echt am Ende, ich weiss nicht wie das noch weiter gehen soll.

    Habe kein Geld für eine eigene Wohnung und ausserdem weiss ich dass wenn ich alleine Wohnen würde ich bestimmt sofort all das machen würde was ich nie tun durfte. Also Anfangen zu Rauchen, Saufen, Drogen nehmen, ins Casino gehen, nichts mehr für die Uni tun und die ganze Palette.

    Ich bin wirklich am Ende ich hoffe hier kann mir irgendjemand helfen ich werde noch völlig Wahnsinnig hier. Tat erstmal gut den ganzen Laster von mir zu schreiben und vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen!

    Ich kann diese Kontrolle nicht ertragen ... ist das überhaupt normal???
     
    #1
    NameBleibtGeheim, 17 Januar 2010
  2. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Hm, vielleicht ahnt oder weiß deine Mutter das ja und denkt deshalb, dich so unter ihrer Fuchtel halten zu müssen?
    Vielleicht solltest du ihr beweisen, dass du reif genug bist, und nicht sofort Mist machst, sobald sie dich aus den Augen lässt? :hmm:


    Also ich persönlich finde das nicht normal.
     
    #2
    User 12900, 18 Januar 2010
  3. User 95041
    Meistens hier zu finden
    554
    148
    281
    Verliebt
    Nein, normal ist es nicht! Du bist in der Uni, machst also etwas für deine Zukunft, was an sich ja vorbildlich und nicht selbstverständlich ist. Du hättest eine normale Ausbildung machen können, womit du nun deine eigenen Brötchen verdienen und alleine leben könntest. Hast du aber nicht und diesen Zustand nützt deine Mutter sehr für sich selbst aus.

    Ich will hier kein psychologisches Profil erstellen, aber es klingt für mich alles sehr danach, als würde dich deine Mom perfekt haben wollen (geht brav zur Schule, raucht nicht, bringt keine Jungs heim...). Sie betrachtet dich offensichtlich nicht als eine gleichwertige, selbstständige Person und bemerkt man, dass du 25 ist, ist das eine sehr unfaire Ansicht seines Kindes :what:

    Ausserdem hast du das Recht, so alnge wegzubleiben, wie du es für richtig hältst, ich weiss gar nciht, was ihr in den Sinn kommt, dir das Gegenteil vorzuschreiben!

    Meine Freundin hat ähnlliches durchgemacht wie du. Irgednwann war das Fass voll und sie hat die Ausbildung abgebrochen, um ihr eigenes Geld verdienen und sein eigener Herr sein zu dürfen. Nun ist sie recht mittellos und das Verhältnis zu den Eltern kaputt.

    Falls bei dir das gleiche Risiko besteht, klär deine Mutter am besten darüber auf. Du würdest niemanden von euch einen Gefallen damit tun, einfach mal abzuwarten. Schliesslich will deine Mutter bestimmt auch dein Bestes, sie versucht es nur mit fragwürdigen Mitteln.
     
    #3
    User 95041, 18 Januar 2010
  4. aiks
    Gast
    0
    Na irgendwann musst du ja wohl ausziehen. Ein bissl Selbstdisziplin und Verantwortungsbewusstsein muss man da halt haben.
     
    #4
    aiks, 18 Januar 2010
  5. Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    Kannst doch mit Bafög und Co ausziehen? Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege, aber soweit ich weiss muss man es von den Vorschriften nur bis 25 zuhause ertrage ohne schwere Gründe. Da du jedoch dieses Alter erreicht hast, tada offene türen. Angaben ohne Gewähr.

    Am anfang dachte ich noch wie leid es mir für dich tut das du soetwas durchmachen musst, habe ähnliches erlebt, nur das ich nicht angerufen sondern sofort zurück beordert wurde, egal wo ich war, zur not mit nem Taxi... anderes Thema :grin:.

    Was mich jedoch negativ stimmt ist deine Aussage das du nicht zur Uni gehen würdest, Tabak und Drogen Konsumieren usw. sehr unreif, vielleicht im eifer / in der Wut geschrieben? Du müsstest dein Leben schon noch alleine anständig auf die reihe kriegen sonst würde ich eher sagen ertrag die "Terrorherrschaft".

    Was interessant wäre ist, wie reagiert deine Mutter darauf wenn du sie ansprichst? Was sagt sie dazu das du 25 bist und Kontroll anrufe bekommst? Den Besuch zuhause nicht empfangen können ist zwar vielleicht doof, aber verkraftbar, geht einfach zu der Freundin / dem Freund, werden ja nicht alle son Stress zuhause haben oder? Klar ist es doof nie jemanden mitbringen zu können, aber wenn sie Abends ruhe will unabhängig davon obs berechtigt ist das ihr laut wärt oder nicht okay, aber Tagsüber hätte ich auch kein bock jemanden mitzunehmen wenn da nur rumgeschrien wird wie bei der Supernanny.
     
    #5
    Verwirrter'85, 18 Januar 2010
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    557
    Single
    @Threadstarter:
    was deine Mutter da abzieht ist definitiv nicht normal! Hast du noch nie Gegenwehr geleistet? Wenn ja wird es dafür Zeit - zeig ihr wo der Hammer hängt - du bist 24 (!) und keine 14... selbst bei einem 14jährigen würde ich das Verhalten deiner Mutter für befremdlich halten...
    Gibts auch noch einen Vater? - wenn ja was sagt der dazu?
     
    #6
    brainforce, 18 Januar 2010
  7. kaninchen
    Gast
    0
    So hat meine Ma mich behandelt, als ich 14 war... Mit fast 25? Nein, definitiv nicht normal!

    Die Fragen vom Verwirrten finde ich interessant? Was macht denn deine Ma, wenn das Thema "Besuch" oder so auf den Tisch kommt? Oder was würde passieren, wenn du bis fünf Uhr morgens weg bist und ihre Kontrollanrufe ignorierst? Wenn Eltern sich bei Jugendlichen so verhalten kann ich das noch verstehen, weil sie da eine Aufsichtspflicht haben und sich einfach Sorgen machen, aber in deinem Alter? Traut dir deine Mutter nicht zu, dass du auf dich selbst aufpassen kannst? Oder hast du eine Idee, warum sie so "gluckig" ist?

    Ich finds schade, dass du dir (abgesehen vom Finanziellen, wobei ich denke, dass auch das zur Not mit Bafög und Nebenjob machbar wäre) nicht zutraust alleine zu wohnen. Warum denkst du denn, dass du dann direkt alles das ausleben würdest, was du jetzt nicht darfst? Ich glaub eher, dass du das mal richtig genießen würdest, kommen und gehen wann und mit wem du willst, ohne Kontrolleur im Zimmer neben an. Wenn du dir selber nicht mal zutraust so alleine parat zu kommen, wie soll deine Mutter das dann machen?
     
    #7
    kaninchen, 18 Januar 2010
  8. donmartin
    Gast
    1.903
    Da muss ich dem "kaninchen" einmal mehr recht geben.

    Einsicht ist der beste Weg zur Besserung. Keine Unterstellung! Aber deine Mutter kennt dich am Besten.

    Hast du in deiner Jugend "Ausbruchsversuche" unternommen, vielleicht sogar Blödsinn gemacht?
    Hast du Eigenschaften, die deine Mutter kennt, die du (nicht nur Du, sondern viele andere Menschen auch) nur zu gerne "vergisst".....?

    Es rechtfertigt in keiner Weise das Verhalten (mehr), es gibt Menschen, die werden vor Sorge krank.
    Sie kann nicht loslassen und in dem Wissen, oder auch nur ihrer Einbildung dass du nicht alleine zurechtkommen würdest, ist sie so (geworden).

    Du solltest schleunigst sehen, dass du dich abnabelst, dir einen Nebenjob, eine WG und finanzielle Unterstützung holst bzw suchst.
    Mit den ersten "Erfolgen" (finanz.Bescheid, ein eigenes Zimmer) würde ich deine Mutter vor vollendete Tatsachen stellen.

    Das wird erst einmal "Krach" geben, du wirst sie nicht ändern können, jedenfalls nicht so schnell.
    Wenn du dich scheust, dein LEben nun in die eigene HAnd zu nehmen, nur um Krach zu verhindern, gehst du den einfachsten Weg - den, den du bisher auch gegangen bist - denn so im Hinterkopf musst du doch bisher gehabt haben, dass "es doch ganz bequem bei Muttern ist" - auch wenn nicht angenehm.
    Denn sonst hättest du dem "Druck" der Umwelt, Mitstudenten und Freunden sicherlich nicht standgehalten, die sicherlich frühzeitig weg von zu Hause sind....

    Wie dem auch sei, du hast es schwer genug, zu einer "Beziehung" gehören immer 2 Menschen. Egal ob sie sich aushalten lässt oder nicht.

    Ist deine Mutter vielleicht auf Deine Hilfe im Haus angewiesen?
    Droht sie dir, wenn du gehst, dass sie sich etwas antun will?

    Alles Dinge, die ihr 2 nur wissen könnt und Gründe, die in eine Waagschale gehören und geregelt werden müssten, bevor man dir den Tipp gibt schleunigst dort abzuhauen...
     
    #8
    donmartin, 18 Januar 2010
  9. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    @TS:

    Du behauptest, Du würdest im Falle, wenn mal von zu Hause weggezogen, alles nachholen. Aber bist Du Dir auch dessen Konsequenzen bewusst? Du läufst Gefahr abzudriften. Dadurch, dass Du Dir ein Leben in einer eigenen Wohnung nicht zutraust, zeigt doch, dass Du in der Sache doch etwas labil bist, oder?
    Wenn ja, erklärt es sich dadurch, dass Deine Mutter glaubt, Dich nach strengen Regeln halten zu müssen, damit Du Dir selbst nicht schadest? Vielleicht hat sie einfach nur Angst?
    Ich greife mal die Idee auf, dass sie nur das Beste für Dich will, aber ihre Methoden, die sie praktiziert, sind trotzdem sehr fragwürdig. Weil es Dir letztendlich emotional und psychisch schadet. Wodurch Du dann wiederum Gefahr läufts, abzudriften, falls du mal Deine Freiheit hast. Ein Teufelskreis also.
    War in Deiner Vergangenheit was vorgekommen, weshalb sie so mit Dir umgeht? War das Verhältnis schon immer so angeschlagen? Schon mal versucht, einfach Dich mal mit ihr an den Tisch zu setzen und die Sachlage zu besprechen.

    Sorry für die vielen Fragen.....
     
    #9
    User 48403, 18 Januar 2010
  10. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.629
    in einer Beziehung
    also viel mehr als das was deine mutter da macht irritiert mich deine nicht-reaktion...
     
    #10
    Nevery, 18 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. Lupinchen
    Lupinchen (26)
    Öfters im Forum
    381
    53
    49
    in einer Beziehung
    Warum nicht?

    Das halte ich für eine Ausrede.
    Du bist 25 Jahre alt, dir ist bewusst welche Folgen die Dinge in deiner Aufzählung haben werden und wie du das verhindern kannst.
    Wie kommst du überhaupt darauf? Hat dir das deine Mutter eingeredet damit du ja nicht auf die Idee kommst auszuziehen, eigenständig zu werden und sie "alleine zu lassen"?
     
    #11
    Lupinchen, 18 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. Stinkesocke
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    103
    10
    Single
    ich möchte da auch noch kurz was zu sagen, ich hoffe, ich habs nicht überlesen beim ts oder in anderen antworten:

    wie lange denkst du eigentlich, dass du noch bei muddi wohnst? bis das studium zu ende ist, bis du den ersten job hast, auf lebzeiten? ich mein, das muss ja jeder selbst wissen und ich will das gar nicht be- oder verurteilen!

    aber wenn du sagst, dass du indirekt oder unterbewusst ganz glücklich bist, dass deine muddi noch auf dich aufpasst, weil du sonst total versacken würdest - das ist doch kein argument! deine mutter kann dich doch nicht ein leben lang davor beschützen! irgendwann muss man doch mal lernen, diesen "versuchungen" zu widerstehen und einzusehen, dass man ohne fleiß keinen keks gewinnt. also wenn das jetzt noch nicht geklappt hat, dann arbeite doch erstmal dadran und nimm den stress zu hause als motivation, vernünftig zu werden und so schnell wie möglich auszuziehen.
     
    #12
    Stinkesocke, 18 Januar 2010
  13. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Tja, dir bleibt leider nur eine einzige Möglichkeit und das bedeutet, dass du ausziehen musst.

    Finanzielle Mittel und Wege gibt es immer, du musst nur einiges zurück stecken. "Ich hab kein Geld" zählt in so einer Situation für mich nicht. Ich würde mich an deiner Stelle über Bafög oder auch einen Kfw-Kredit informieren. Als Student darfst du bis zu 560 EUR im Monat verdienen, also muss ein Aushilfsjob für dich her. Beziehst du noch Kindergeld?

    Ausserdem finde ich, bist du mit 25 Jahren alt genug um die Konsequenzen deines Handelns zu überblicken. Du musst nun halt mal wissen das du nicht nur Dauerparty machen kannst und Drogen scheiße sind. Tut mir leid, aber diese Aussage fand ich irgendwie... ich weiß nicht. Was erwartest du denn? Was ist, wenn du dann einen Beruf hast und ausziehst? Gehst du dann nicht mehr zur Arbeit, nimmst Drogen und saufst Alkohol?

    Vielleicht versucht dir deine Mutter ja auf diesem Wege zu sagen "Junge, zieh aus!" :zwinker: Ne, kein Plan. Aber deine Mutter wirste nicht ändern können, also zu das was du schon vor ein paar Jahren hättest tun sollen: zieh aus.
     
    #13
    User 53338, 18 Januar 2010
  14. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Klingt in meinen Augen ehrlich gesagt - nicht böse sein! - wirklich nach einer derartigen Gehirnwäsche!
     
    #14
    Shiny Flame, 18 Januar 2010
  15. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Ganz genau das. Wie reagierst du denn auf das Regime deiner Mutter? Schonmal an Gegenwehr gedacht? Lässt du dir das alles so bieten? Aus deinem Text geht hervor, dass du dich insgesamt eher passiv verhältst und damit nicht wirklich wie ein junger Erwachsener, dem ein anderer Erwachsener an den Karren pisst, sondern wie ein Kind, das vor der Mutter kuscht.
    Und glaube mir, eigene Erfahrung: wenn du diese Haltung hast, werden Eltern mit entsprechender Veranlagung das bemerken und dich auch wie ein Kind behandeln. Emanzipation beginnt im Kopf, muss dann aber auch nach außen getragen werden.
     
    #15
    many--, 18 Januar 2010
  16. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    ich versteh auch nicht ganz wie du dir das bieten lassen kannst.

    vor allem was soll die ausrede mit, du würdest dann nur saufen und party machen. :what:
    wenns nach dem geht darfst du ja nie ausziehen, sonst verlierst du ja mit 30 deinen tollen job, den du nach dem guten studium bekommen hast, weil du nur party machst.

    ich bin mit 18 ausgezogen und klar, die ersten wochen waren in meinem kühlschrank immer nur milch und vodka. sonst hatte ich nur instant nudeln und müsli zuhause.aber mein gott, das muss man doch irgendwann lernen. einen haushalt zu führen. einkaufen zu gehen. seine tage selbst zu planen damit sich alles ausgeht.

    ich glaub du magst einfach nicht selbstständig werden, ist ja auch ganz schön bequem bei mutti, wäre sie nicht so abgedreht.

    sie behandelt dich wie 14, aber du benimmst dich auch nicht viel älter. weggehen bis 2 - wie die großen, aber ne eigene wohnung haben ohne sich anzusaufen und das studium zu verhauen, geht nicht? du bist bald ein 1/4 jahrhundert, verhalt dich doch endlich mal so, nicht nur mit den vorteilen sondern auch mit der verantwortung, dann wird dich deine mutter vl auch mal so behandeln.
     
    #16
    kickingass, 18 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. Delfin1989
    Delfin1989 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    29
    28
    1
    vergeben und glücklich
    Hi!
    Deine Mutter sieht dich wahrscheinlich immer noch als ihr ,,kleines Kind''.
    Naja, dass das so nicht weiter geht hast du ja jetzt selber gemerkt.
    Frage: Warum ziehst du nicht auch??? Oder in eine WG wenn dir das zu teuer ist.
    Ich mein du bist 25!!!Jahre alt und ,,darfst'' nicht bis 2 Uhr früh wegbleiben weil deine Mutter sonst Terror macht?
    Das ist echt nicht normal. Mach deiner Mutter mal klar was Sache ist und dass du erwachsen bist und machen kannst was du willst
     
    #17
    Delfin1989, 18 Januar 2010
  18. Augen|Blick
    0
    Immerhin, für einen white-russian hats gereicht :grin:

    @TS
    Ausziehen, so schnell wie möglich. Als Student ist es ja auch kein Drama einen Job zu finden. Also mit Mitte zwanzig darf man sich nicht mehr wie einen Teenager behandeln lassen. Da Du Deine Mutter nicht verändern kannst, ging bisher ja offensichtlich auch nicht, wirst Du wohl oder übel Dein Leben selbst in die Hand nehmen müssen.
     
    #18
    Augen|Blick, 18 Januar 2010
  19. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    nein, ich hatte ja keinen kahlua :grin: :grin: :grin:
     
    #19
    kickingass, 18 Januar 2010
  20. Augen|Blick
    0
    Off-Topic:
    Ein Kaffe reinkippen und dann geht das schon :zwinker:

     
    #20
    Augen|Blick, 18 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Filmreifer Psychoterror zuhause
Sunnyboy23
Kummerkasten Forum
24 Februar 2016
10 Antworten
Bondage
Kummerkasten Forum
18 Juli 2009
4 Antworten
livesuck
Kummerkasten Forum
13 Januar 2007
3 Antworten