Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Finanzen beim Zusammenziehen!!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tiffi, 14 Oktober 2003.

  1. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hi,

    ich wollte mal wissen, ob sich irgend jemand damit auskennt.

    Ich will demnächst mit meinem Schatz zusammenziehen. Naja Jobs haben wir noch keine. Momentan sind wir beide noch in ner Ausbildung und werden das warscheinlich auch noch demnächst sein, also sieht das mit dem GEDLVERDIENEN eher schlecht aus.

    Wisst ihr, wie man wo an welches Geld kommen kann und wie die ganze Sache dann generell dann abläuft.

    Es ist nämlich so, dass wir noch bei unseren Eltern wohnen und da meine wegziehen müssen und ich das in meinem Alter nicht mehr mitmachen will, da ja auch immerhin hier meine Ausbildungsstelle, Freunde und mein Freund wohnt.

    Ich könnte mir das keines Wegs vorstellen da mitziehen zu müssen und da ich auch schon von genügend Leuten gehört habe, dass diese ne eigene Wohnung auch ohne Arbeit besitzen, kann das ja nun so schlecht in meiner Lage auch nicht aussehen. Nur leider konnten diese Leute mir da auch nicht weiterhelfen.

    Bis denne, Tiffi
     
    #1
    Tiffi, 14 Oktober 2003
  2. xross
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mögliche Geldquellen wären Sozialhilfe bzw. Wohngeld. Das bekommts aber nur wenn ihr unter nem bestimmen Einkommenssatz seit, ich weiß das man mit 600€/Monat ca. 50€ Wohngeld bekommt...lächerlich. Wie wärs wenn Deine Eltern das Kindergeld für Dich als Unterstützung abdrücken, immerhin liegst ihnen dann nicht mehr auf der Tasche wenn sie wegziehen! Das wär schon locker die halbe Miete! Wenn ihr beide ne Ausbildung macht und so um die 1000€ verdient zammen, sollts aber wirklich kein Problem sein n eigenen Haushalt zu führen. Natürlich aber nur mit der Bedingung das man nicht im Luxux baden darf :zwinker:
    Wünsch Euch viel Erfolg + Glück in der eigenen Wohnung :smile: - Eigene Wohnung kann was geiles sein....
     
    #2
    xross, 14 Oktober 2003
  3. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Von 1000€ zu zweit leben???

    Sorry, aber DAS halte ich ehrlich gesagt für so ziemlich unmöglich, selbst wenn auf jeglichen Luxus verzichtet wird.

    Bevor ihr ne Wohnung sucht, hockt euch mal hin und stellt ne Liste auf, wie viel monatlich für Miete, Essen, Telefon, Versicherungen, Arztrechnungen, und ein bissl freizeitliche Aktivitäten draufgehen. Wenn möglich, redet doch mit welchen, die schon allein wohnen, die können am ehesten sagen, was sie monatlich in etwa an Fixkosten haben.

    Und DANN macht euch auf die Suche.

    Ganz so einfach ist das nämlich nicht und wenn ihr nicht ein halbwegs gesichertes Einkommen habt, lasst es für den Moment besser bleiben, man kann ziemlich übel auf die Schnauze fliegen. Nur so als Warnung.
     
    #3
    Dawn13, 14 Oktober 2003
  4. Miezerl
    Gast
    0
    gebe ich dawn recht es sollte von euch jeder maxium 800-900 euro verdienen sonst könnt ihr euch nie ne wohnung zusammen leisten..anfangs ist es am teuersten denkt mal bitte was ihr anfangs alles braucht?Möbel,renovierung,einrichtung,Geschirr,Küchengeräte das zahlt sich nicht von allein..ihr könnt es ja auch probieren ob du eben dir nen Teilzeitjob mit 400 euro suchst im monat ob das ausreicht...
    obwohl das auch eher bedenklich wär,..
     
    #4
    Miezerl, 14 Oktober 2003
  5. xross
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja das geht! günstige Wohnung 350€ warm vorrausgesetzt, Telefon/I-net/Handy 100€, 400€ für Essen/Trinken langt locker, dann bleiben immer noch 200€ für Klamotten, zum Weggehen, fürn Arzt oder sonstwas...das geht schon, aber sicher gibts dann nicht mehr mehr viel Spielraum - und nen Auto zu unterhalten wird bisle schwierig, muss ja aber auch net immer sein :zwinker: Man muss sich halt immer vor Augen halten, das man ja eh net ewig inner Ausbildung ist!
     
    #5
    xross, 14 Oktober 2003
  6. SunMoonStars
    0
    hey,

    also ich habe ca 1000 Euro im monat zur verfügung ... wohne offiziell allein aber mein freund schläft, duscht, isst meist immer bei mir, also führen wir eigentlich einen 2 personen haushalt... er steuert kohle für den einkauf mit bei, aber mehr auch nicht... ich kann zwar keine mega sprünge machen und mir jeden monat haufenweise klamotten leisten, aber jeden monat irgendwas ist schon drin..ich gehe auhc weg und leiste mir ein 60 euro teures fitness studio... habe aber kein auto... das geht alles mit 1000 euro locker... meine wohnung kostet 420 euro warm und für telefon mit dsl gehen monatlich ca 80 euro drauf... ich denke wenn man sich grenzen setzt und etwas sparsam ist, dann geht das mit 1000 euro auch locker für ne zeit....

    viel erfolg und spass mit der wohnung wenns klappt :smile:
     
    #6
    SunMoonStars, 14 Oktober 2003
  7. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Hm, ne, ich hab schon über 1000€ Fixkosten OHNE Lebensmittel (gut, ich wohn alleine, aber sooooo viel macht das beim besten Willen nicht aus).

    Gut, ich weiss nicht, wie das in Deutschland mit den Mietpreisen ist, aber ich geh jetzt mal davon aus, dass ne Wohnung für 350€ ne Bruchbude ist. Hier in der Schweiz findet man so was gar nicht erst, ausser man lebt irgendwo im absoluten Kuhkaff (wobei man dann wieder ein Auto bräuchte, um irgendwo hinzukommen).

    Arcus, was ist mit Kranken-, Hausrat-, Privathaftpflichversicherung? Kostet auch ne Menge, nicht zu unterschätzen.

    Und Miezerl hat recht, die Wohnungseinrichtung kostet ne Menge, auch wenn man sich da so weit als möglich einschränkt. Guckt mal was nur schon ein Sofa kostet. Oder Kleinkram wie Staubsauger, Geschirr, Pfannen. Ne, da kommen wahrscheinlich einige 1000€ zusammen, würd ich jetzt mal sagen. Dann müsst ihr wahrscheinlich ja auch ne Kaution für die Wohnung hinterlegen. Also wieder zwei bis drei Monatsmieten (zumindest hier so).

    Überlegt euch das wirklich gut, seid ihr nämlich mal in ner Wohnung und könnt nix bezahlen, gibt es wirklich ganz schnell ganz grosse Probleme.

    Okay, wie gesagt, ich kann nur von Schweizer Preisen reden, aber hier ist das schlichtweg unmöglich, wenn man in einigermassen angenehmen Verhältnissen leben möchte.
     
    #7
    Dawn13, 14 Oktober 2003
  8. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    ich bin da der gleichen Meinung wie arcus (btw.: *winke* :zwinker: ) es ist durchaus im Bereich des möglichen mit 1000€ zu zweit zu überleben.

    Klar, man kann nicht jeden Abend weggehen, aber ab und an geht das trotzdem.

    edit: das sag ich aus persönlicher Erfahrung heraus und als Kuhkaff würde ich das hier nicht bezeichnen. Ein Auto braucht man hier auch nicht unbedingt
     
    #8
    daedalus, 14 Oktober 2003
  9. Hans29
    Gast
    0
    Nur mal zum Vergleich. Kommt immer darauf an wo man lebt. Hier in München wäre das undenkbar mit 1000 Euro eine eigene Wohnung zu finanzieren. Zahle im Moment für eine zwei Zimmerwohnung 790 Euro warm. Appartements sind so ab ca. 600 Euro zu haben.
     
    #9
    Hans29, 14 Oktober 2003
  10. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Also 1.000 Euro zum Leben würde mehr als genug reichen wenn man nicht grad totalen Luxus gewöhnt ist.
    Das einzige was da vielleicht knapp werden würde wäre ein Auto.

    Hab ne 2 Raum Wohnung in Dresden für 350 Euro warm gehabt. War 5 Minuten zu Fuß vom Zentrum entfernt und keine Bruchbude.

    @Tiffi

    Wie weit ziehen denn deine Eltern weg? Ich meine ne Ausbildungsstelle wegen Umzug aufzugeben wäre ja auch nicht das schlauste? Was sagen denn deine Eltern dazu.
     
    #10
    mhel, 14 Oktober 2003
  11. Trinity1006
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mögliche Geldquellen sind wie schon erwähnt Sozialhilfe und Wohngeld.
    Möglich ist es auch BAB (Berufsausbildungsbeihilfe) zu bekommen, da deine Eltern wegziehen müssen und du ja eigentlich schlecht mitziehen kannst, wenn du deine Ausbildungsstelle behalten willst. Kenn da die genauen Vorraussetzungen aber nicht. Kannst dich ja einfach mal bei deinem Arbeitsamt erkundigen und mal hier schauen!
    Aber erkundigen ist eigentlich besser, die können dir das evtl. schon mal vorrechnen was denn da so drin sitzt.
     
    #11
    Trinity1006, 14 Oktober 2003
  12. man4sundays
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    Single
    @arcusXC

    Wenn ich das lese wird mir - sorry - kotzübel und ich werde stinkend sauer. Ich schufte halbtags um mir mein Studium finanzieren zu können.

    Und wenn zwei zusammenziehen wollen, sollen sie gefälligst solange warten bis sie genug Geld dafür verdienen. Es kann ja nicht sein das man zu Hause auszieht und dann schnurstracks zum Sozialamt geht. Da geht mir echt die Hutschnur hoch. Die sollen wenigstens solang warten bis einer von Ihnen genug Geld verdient, dass sie sich aus eigener Kraft eine Wohnung etc. leisten können.

    Sozialhilfe und Wohngeld sind für Leute die unverschuldet in Not geraten (Arbeitslosigkeit, Scheidung, Krankheit). Es kann erstens nicht sein, dass diesen Leuten die einen wirklichen Anspruch haben, immer weiter die Bezüge gekürzt werden und welchen die sich SELBSTVERSCHULDET in eine solche Lage katapultieren auf Kosten der Allgemeinheit leben. So geht es mit Deutschland nur noch weiter bergab.

    Also erst Geldverdienen, dann zusammenziehen. Auch wenn es vielleicht dann nicht so schnell geht, aber direkt mit Wohngeld und Sozialhilfe anzufangen finde ich ist keine gute Basis für eine junge Beziehung die gerade zusammenzieht !
     
    #12
    man4sundays, 14 Oktober 2003
  13. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    mhel, 1000€ reicht vielleicht für EINE Person grade mal knapp (bei billiger Miete), aber nie und nimmer für zwei. Mag sein, dass sich die Mietkosten ein wenig reduzieren (macht aber wohl kaum viel aus, schliesslich kann man nur mit Mühe zu zweit in einer 1-Zimmer-Whg leben...), alle anderen Kosten verdoppeln sich aber so ziemlich.

    Und ne gute Basis find ich das auch nicht. Einigermassen gesicherte Umstände wären ne gute Idee, (junge) Beziehungen scheitern gut und gerne mal am Geld. Und wenn irgendwann keins mehr da, um Essen einzukaufen, dann würd ich mal sagen gibts ziemlich schnell Streit...

    Vielleicht etwas melodramatisch :zwinker:, aber imho ist es so.

    Ach ja: Als ich noch studiert habe, konnte ich mir ne eigene Wohnung auch nicht leisten. Pech für mich. Aber so ist das Leben.
     
    #13
    Dawn13, 14 Oktober 2003
  14. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    ach, da fällt mir noch was ein

    Tiffi, können dir denn deine Eltern nicht unter die Arme greifen? So weit ich weiss, müssen die dir doch quasi solange den Lebensunterhalt "bezahlen", solange du in deiner Erstausbildung bist?!?!
     
    #14
    Dawn13, 14 Oktober 2003
  15. xross
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @man4sundays
    Jezz mach mal halblang! ich hab doch keinem nahegelegt gleich zum sozialamt morgen zu rennen! Und außerdem, denk mal nach in welche Sparte das Bafög - wenn Du welches beziehst - anzusehen ist! Das war auch gar nicht das Thema, es kam nur die Frage auf was es für Möglichkeiten gäbe an finanzielle Unterstützung zu kommen....und ob das dann Bafög oder Wohngeld heißt is ziemlich egal.
    Ich ruf sicher nicht auf als junger Mensch sich glei mal - mehr oder weniger unberechtigerweiße - Sozialhilfe reinzuziehen, wenns auch anders geht! Bei den Beiden isses ja auch so, mit ihren ca. 1000€ kommen sie auch ohne aus - vorrausgesetzt sie erweisen sich nicht als zu dämlich im Geldhaushalten :zwinker:
     
    #15
    xross, 14 Oktober 2003
  16. man4sundays
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    Single
    Ich mache halblang und wenn Du meinen Beitrag gelesen hättest, würdest Du wissen daß ich arbeite um mein Studium zu finanzieren. Ich habe nie BAFÖG beantragt und beabsichtige das auch nicht zu tun.

    Ich finde es nur dämlich, wenn alle Leute meinen, ich bin 18, ich habe zwar nix gelernt, aber ich mach jetzt mal auf Sozialamt ... es ist nix persönlich gegen Dich ... aber ich denke mit solchen weitragenden Entscheidungen (Zusammenziehen, eigene Wohnung) sollte man abwarten bis man auf vernünftigen soliden finaziellen Beinen steht. Und manchmal kann man eben nicht alles haben auch wenn man sich noch so liebt oder !!!!

    Viele vergessen nämlich die ganzen Nebenkosten die da auf einmal kommen wie Strom, Wasser, Heizung, Müll , Rundfunk, Kabelanschluß, Versicherungen wie Hausrat und Haftpflicht, private Unfall und Rechtsschutzversicherung, Lebensmittel, Klamotten dann Telefon, Internet, Handy und und und ....

    Da kommt schon einiges zusammen. Und ich möchte das nicht auf Kosten anderer haben wollen ... ich hätte da kein gutes Gewissen bei !
     
    #16
    man4sundays, 15 Oktober 2003
  17. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Ich habe das Gefühl, dass hier die ein oder andere Person überlesen hat, dass ihre Eltern wegziehen, sie also nicht zuhause wohnen bleiben kann...

    Von daher stellt sich nur die Frage, alleine eine Wohnung oder mit Freund und wie finanzieren.
    In der Situation finde ich es auch durchaus berechtigt, wenn man auf Hilfe vom Staat zurück greift
     
    #17
    daedalus, 15 Oktober 2003
  18. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @man4sundays

    Sach mal muss das gleich alles zu grantig rüberkommen? Ich habe schon keine Zeit und soll dann noch Arbeiten gehen? Wann denn, wenn ich abends um 8 Uhr erst zu Hause bin und dann totmüde ins Bett falle? Da kann dir sonst was hoch gehen, aber das ist mehr oder weniger unmöglich zu machen. Und das mit dem Studium hast du dir sicherlich selbst ausgesucht, da musst du jetzt nicht rumjammern und andere vollmachen.

    Deutschland ist schon am tiefsten Punkt und ausserdem ist das ne Notsituation. Wie soll ich es mir denn bitteschön leisten können, jeden Tag von Berlin aus nach Magdeburg fahren zu können, wenn ich so schon keine Zeit zum Arbeiten habe. Es sagt doch auch keiner, dass ich keine Arbeit haben will. Klar bemühe ich mich drumm, aber es sieht auf dem Arbeitsmarkt nun mal scheiße aus. Da kann ich nun auch nichts für oder?

    Also deinen Kommentar hättest du dir echt sparen können. Kann doch nicht sein, dass man hier so vollgemacht wird. Wenn du schlechte Laune hast, such dir wen anders, den du volllabern kannst.


    @ daedalus

    Ich finde es dennoch gut, dass es Menschen hier im Forum gibt, die richtig "LESEN". Ich hätte doch keine andere Wahl, die Sache so zu regeln. Ich nehme den Staat doch nicht aus. Da gibt es noch genug andere Menschen die das tun.
     
    #18
    Tiffi, 15 Oktober 2003
  19. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    @ tiffi

    hast du deine eltern mal gefragt, wie das mit kindergeld aussieht? kriegen die das noch obwohl du in der ausblidung bist? hängt ja mit den einkommen zusammen.
    wenn ja, würde ich deine eltern fragen, ob sie dir das auszahlen, das sind immerhin schon mal 150 euro im monat.

    wie sieht das bei deinem freund mit kindergeld aus? könnte er das auch von seinen eltern ausgezahlt bekommen? dann wärt ihr noch mal 150 euro weiter.

    wären dann ca 1300 euro monatlich und davon dürfte eine wohnung für euch beiden, plus alles andere doch schon machbar sein um das zu finanzieren.

    ich kann dich voll und ganz verstehen, das du deine ausbildung zuende machen möchtest und aus dem grund nicht mit deinen eltern wegzeihen möchtest.

    ich hab eine ca 55 qm wohnung und die kostet mich 350 euro warm, dazu kommt noch 15 euro abschlag für strom monatlich. das wars an fixenkosten für die wohnung, da ist müllabfuhr, strom, wasser, gas (heizung) mit drin.
    eine private haftpflichtversicherung, private unfall und rechtschutz brauchst du nicht, da du noch über deine eltern versichert bist, wenn du ein klein wenig trickst, erstwohnsitz bei deinen eltern anmelden und die wohnung auf zweitwohnsitz, da hast du zwar ein wenig papierkram zu erledigen, aber sparst dir das geld erstmal noch für die versicherung :grin:

    dann bleibt an kosten telefon (internet), handy, evtl gez (falls ihr keine befreiung bekommt), evtl hausrat versicherung, lebensmittel, kleidung und was man so mal braucht oder wenn man weggeht!

    stell dir mal einen plan auf, wieviel du an handykosten hast, was du an kleidung und kleinkram (kosmetika etc) und beim weggehen so ca im monat ausgibst, dein freund soll genau das gleiche machen. der momentan nicht kalkulierbare faktor sind die lebensmittel (am anfang hab ich unmengen ausgegeben, hat sich aber sehr gut nach unten eingependelt, das kommt mit der zeit). die übrigen fixen kosten (telefon etc) mußt du natürlich auch noch mit einrechnen.

    und dann setzt du dich zusammen mit deinem freund hin und rechnet gemeinsam durch, was ca an geld überbleibt.

    normalerweise ist das aber schon zu schaffen von 1000 euro zu zweit eine wohnung zu unterhalten.
     
    #19
    twinkeling-star, 15 Oktober 2003
  20. Trinity1006
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Genau dasselbe hab ich auch gedacht bei dieser Diskussion. Es geht ja nicht darum das sie den Staat ausnimmt. Wenn sie mit ihren Eltern mitziehen würde, müsste sie ihre Ausbildung aufgeben und würde im schlimmsten Fall irgendwann dem Staat wieder auf der Tasche liegen. Sie kann doch viel besser jetzt bis zum Ende der AUsbildung ein wenig Unterstützung bekommen und sich dann nachher besser abnabeln.
    Jemand hatte gesagt, das die Eltern unterhaltspflichtig sind. Ich würde deine Eltern auch mal fragen. Ich kenne deine/ihre Situation nicht, manchmal ist so eine Unterstützung ja auch aus finanziellen Gründen nicht möglich. ABer ein Versuch ist es wert.
    Zum Kindergeld. Da kommt es auch drauf an, wieviele Werbungskosten du hast, würd ich beim Amt einfach mal nachfragen wie das ist, wenn du ausziehst. Und ob deine Eltern das während deiner Ausbildung bekommen, dir würde das bei einem Auszug mein ich auf jeden Fall zustehen!

    Viel Glück weiterhin!
     
    #20
    Trinity1006, 15 Oktober 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Finanzen beim Zusammenziehen
LiLaLotta
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Oktober 2011
48 Antworten
Dosenravioli
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Mai 2010
36 Antworten
hendrixaner
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Juni 2008
60 Antworten