Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Finanzielle babyfrage

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Teac, 30 August 2006.

  1. Teac
    Teac (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    721
    103
    4
    nicht angegeben
    Hallo :zwinker:

    Ich hab da eine total simple Frage, zweifle zwar daran dass ich da eine ebenso simple Antwort drauf bekomme, aber versuchen kann man es ja :grin:

    An die Mamas und Papas da draussen, was kostet ein Baby? Bzw wie hoch ist der finanzielle Aufwand, mit allen Kosten die entstehen?
    Würd das ganz gern mal so überschlagen und zusammenrechnen.

    Ich möchte jetzt nicht darüber diskutieren dass man bei sowas nicht rechnet... oder dass es das wert ist usw. ich möchte einfach nur ein paar zahlen haben die das Finanzielle ausmaß von Familienzuwachs verdeutlichen.

    Bin mal gespannt :zwinker:
     
    #1
    Teac, 30 August 2006
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also je nachdem wo man kauft kostet die erstausstattung im günstigsten fall vll 500,00 euronen.

    wenn frau stillt kommen nur noch windeln dazu, das waren/sind bei uns 50,00 im monat

    je älter das kind wird, umso mehr kostet es
     
    #2
    Beastie, 30 August 2006
  3. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Naja, in den 500 Euro sind dann aber keine Möbel drinnen, oder Beastie? :ratlos: Das erscheint mir noch richtig großzügig gerechnet... Ich würd sagen, dass es mehr ist. Sicher so an die 1000 Euro (und selbst da hat man dann vermutlich nicht lauter neue Sachen gekauft, neue Kinderwäge zB sind fast unerschwinglich! und so ein Baby-Autokindersitz ist neu auch nihct eben billig...).

    Und monatlich, wenn es gestillt wird und nichts zusätzlich braucht, dürften die 50 Euro ungefähr hinkommen. Bei mir kamen dann aber noch Stilleinlagen für mich selbst dazu, weil ich mit der Milch so ausgelaufen bin. :schuechte Waren sicher auch nochmal gute 10 Euro im Monat mehr.

    Man muss aber ja auch zB vermehrten Wasserbedarf rechnen (viel mehr Wäsche zu waschen).

    Sobald das Kind zu essen anfängt, wirds recht teuer (beim Keks war das schon mit 4 Monaten!). Diese Gläschen sind nicht billig. Da kommt für Essen dann sicher auch nochmal 50 Euro im Monat dazu. Und recht schnell braucht man ja auch wieder größere Kleidungsstücke... Die kann man zwar ganz gut gebraucht holen (ich hab fast alles irgendwie über Bekannte bekommen), aber manches kriegt man halt auch nicht so, wie mans will. Und je größer die Kinder werden, desto weniger kriegt man geschenkt (inzwischen muss ich fast alles kaufen, entweder ebay (manchmal kaum billiger als im Laden) oder halt neu...

    Im Moment würd ich sagen, kostet mich der Keks im Monat 100 Euro. Und dann halt noch die 65 Euro für'n Kindergarten. Geburtstagsgeschenke oder Kleinigkeiten zwischendurch, dies selten mal gibt, sind da nicht mit eingerechnet!
     
    #3
    SottoVoce, 30 August 2006
  4. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    stimmt, ich hab jetz nur von mir gerechnet, wir brauchten nur ein babybett
    die wickelkommode (nich unbedingt nötig) haben wir aus einem breiten ikeaschrank (den wir noch hatten) gemacht (auflage drauf) und kleiderschrank und kommode hatten wir noch über...

    trotzdem muss man sich kein babyzimmer für 700 euro kaufen
    eins von ebay zb tuts auch und is vll sogar noch besser, weil die giftstoffe schon laaaange ausgelüftet sind :zwinker:
     
    #4
    Beastie, 30 August 2006
  5. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Hm Erstaustattung kann man vieles gebraucht übernehmen oder von Babyflohmärkten bzw Basaren oder Ebay bekommen.

    Das einzigste was ich da nicht gebraucht kaufen würde oder nur von Freunden ist ein Babysafe fürs Auto und ein guter (Maxi Cosi oder Römer) kostet neu halt schon um die 100-130€
    Kinderwagen sind auch net billig, obwohl man da auf ein Tragetuch als Alternative zurückgreifen kann......(wir haben inzwischen drei davon und ich würde die für kein Geld wieder hergeben...einfach nur superpraktisch)

    Dann kommt noch Bett, eventuell Wickelkommode und Klamotten usw dazu (selbst bei gebrauchten Sachen oder Suchen über Ebay) bist du wie Beastie schon sagte mit locker 500 € oder etwas mehr dabei. Ich würde sogar noch locker 2-300 € drauflegen (also bei uns waren es sicher um die 6-700€ (ohne großartige Kinderzimmermöbel, nur das Bett und Laufgitter waren neu, Wickelkommode haben wir selbst gebaut, und sonst haben wir keine Kinderzimmermöbel)

    Durch Stillen kann man einiges sparen in erster Zeit, aber wenns nicht klappt oder Sie nicht will dann schlägt PreMilch gut zurate. Eine Packung im Schnitt 10€ (wenn man auch da ne qualitativ gute haben will) und was ich so gehört habe reicht so ein Pack nur ne knappe Woche (kanns nicht bestätigen oder dementieren da ich voll stille)

    Wir haben keine Wegwerfwindeln sondern Stoffwindeln, sind also locker 50€/Monat gespart.

    Aber sobald Breie kommen und man auch da keine Muse zum selbermachen hat wirds halt teurer, wenn man sieht das so ein dummes Glas um 1€/Glas kostet.
    Dann wachsen die Kleinen ständig aus den Sachen raus oder irgendwas geht kaputt.

    Und spätere Beutreuungskosten nicht zu vergessen. Alleine bei uns in der Gegend würde ein Ganztageskindergartenplatz um die 300€ kosten.

    Und auch schon bevor das Kind da ist kostet es Geld, bestimmte Untersuchungen werden von der Krankenkasse nicht übernommen. Den GV Kurs muss der Mann (sofern er dabei sein will) selber tragen usw.

    Kat
     
    #5
    Sylphinja, 30 August 2006
  6. Fabelle
    Fabelle (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Eine Frage:

    Eine Freundin von mir, steht einmal pro Woche in die Küche und macht Babybrei.
    Die friert sie dann in kleinen Portionen ein und taut sie bei Bedarf auf.

    Einige Leute sind der Meinung, das sei nicht gut für Kind.

    Was haltet ihr davon? (Ich finde das absolut ok und eine gute Idee)
     
    #6
    Fabelle, 30 August 2006
  7. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Was soll daran nicht gut sein? Ich werds später genauso machen.

    MAchs auch jetzt schon so mit der Muttermilch. Ich pumpe nebenher tagsüber immer bissel ab. Einen Teil davon bekommt sie abends als Flasche (da sie abends besser aus der Flasche als beim Anlegen trinkt) und gleichzeitig friere ich aber auf Vorrat etwas Muttermilch ein.

    Ich denke diejenigen die das nicht gut finden sind einfach zu verwöhnt davon das es ja alles fertig im Glas gibt. Und die nicht verstehen können das man um Kosten zu sparen eben lieber selber kocht, wenn Zeit da ist.

    Es gibt ja auch genug Leute die einen blöd angucken wenn man unterwegs ist, und das Kind dann unterwegs stillen muss weils Hunger hat. Verstehen auch nicht alle, das man dem Kind eben keine blöde Fertigmilch geben will.

    Oder wenn man das Kind im Tragetuch hat....wozu das denn,.....warum wurden den Kinderwagen erfunden (das die Dinger manchmal unpraktisch sein können, so ein Tuch im AUto weniger Platz einnimmt und man damit fast überall hinkommt, das verstehen manche eben nicht)

    Kat
     
    #7
    Sylphinja, 31 August 2006
  8. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet

    was soll daran nciht gut sein?
    ich hab nur seber gekocht für meinen sohn! und es eingefrohren und bei bedraf aufgetaut.
    ich koch ja auch für mich selber und verwände kein essen zum aufwärmen.

    die meisten sind nur zu bequem, um selber zu kochen, hab ich immer wieder mitbekommen. denn viele fragten verwundert"wie? du kochst selber??"
     
    #8
    Ceraphine, 31 August 2006
  9. >lachendemaske<
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    93
    3
    Single
    die muttermilch darf allerdings nur eine gewisse zeit ( weiß es gerade nicht mehr genau werde aber mal auf station nachsehen) eingefroren werden um sie dann noch zu verfüttern! falls sie zu lange im gefreierfach war eignet sie sich aber auch noch super als badezusatz!!! ist auch da immernoch das beste für das kind!

    ach ja und noch ein Tipp aus einer recht neuen studie: Muttermilch sollte nicht aus glasflaschen sondern nur noch aus plastikflachen gefüttert werden, da die Magrophagen die in der milch sind an dem glas qasi " kleben" bleiben

    alles nur gut gemeint da ich mich eben beruflich damit befasse und auch befassen muss

    lg lachendemaske
     
    #9
    >lachendemaske<, 31 August 2006
  10. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Der zweite Teil der Frage müsste dann lauten: "Was bekommt man dafür an Kindergeld, Erziehungsgeld, Steuerersparnis". Also, wie hoch sind dann eigentlich die Nettokosten?
     
    #10
    Schildkaempfer, 31 August 2006
  11. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Ja drei Monate ohne das es Probleme gibt, und man muss sie langsam und schonend (Wasserbad oder ähnliches) auftauen

    Kindergeld = 154€/Monat

    Erziehungsgeld gibts nur noch für Kinder die dieses Jahr geboren wurden/werden = maximal 300€/Monat und die Bewilligung ist Einkommensabhängig, maximale Bezugsdauer 2 Jahre

    Für Kinder ab 1.1.07 gibts Elterngeld = 67% des letzen Nettoeinkommens von dem Elternteil der daheim bleibt, min. 300€, max. 1800€/monat für 1 Jahr, maximal 2 Jahre aber dann wird der Bezug halbiert so das es im Endeffekt die selbe Summe bleibt.

    Pflegeversicherung geht gut runter mit einem Kind

    Kat
     
    #11
    Sylphinja, 31 August 2006
  12. Fabelle
    Fabelle (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Tja.. die Damen meinten, dass man Kindern nur frische Sachen und Gläschen geben sollte :zwinker:.
    Wobei ich der Meinung bin, dass der eingefrohrene Brei, frischer und gesünder ist, als die Gläschen :zwinker:
     
    #12
    Fabelle, 31 August 2006
  13. Teac
    Teac (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    721
    103
    4
    nicht angegeben
    dann sag ich erstmal danke soweit :zwinker:
     
    #13
    Teac, 3 September 2006
  14. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    kochst du die selber aus?
     
    #14
    Beastie, 3 September 2006
  15. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Brauchst du keine Kochwäsche. 40-50 ° reichen vollkommen. Wenns arg heftige Flecken sind dann werden sie über Nacht eingeweicht aber das geht schon.
    Man hat ja noch ne Vlieseinlage drinne (ist so ähnlich wie Klopapier nur bissel dicker und griffiger) die fängt große Sachen gut ab. Und wenn die Windel nur vollgestrullert ist, wäscht man auch die Einlage mit (2-3 mal/EInlage geht das) und kann sie auch nochmal benutzen.

    Und da wir mit Waschnüssen waschen (die im großen und ganzen auch billiger sind als Waschmittel...da mehrfach benutzbar) haben wir wenigstens auch keine großen Waschmittelkosten.

    Kat
     
    #15
    Sylphinja, 3 September 2006
  16. Fabelle
    Fabelle (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hast du da keine Bedenken wegen der Hygiene?
    Ich bin auch ein Gegner der ganzen Desinfektionssprays usw... aber hier hätte ich wirkich hygienische Bedenken, da bei 40 oder 50°C absolut keine Batkerien abgetötet werden.


    PS: Was sind Waschnüsse?
     
    #16
    Fabelle, 3 September 2006
  17. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Wie schon gesagt kommt die Windel selber mit Stuhlgang nicht weiter in Kontakt wegen dem Windelvlies.

    Also reicht für den Rest auch halt 40-50 Grad Wäsche.
    Und keimfrei bekommst du eh nix und nie alles......du kannst auch keine vollgeschißnen Babyklamotten waschen, da das Zeug meist nur bis 40 Grad waschbar ist.

    Off-Topic:

    Waschnüsse sind indische Nüsse deren Schalen waschaktive Substanzen enthalten die beim Kontakt mit warmen Wasser frei werden.
    1 kg bekommt man für 8-10€ und bei 2-3 Wäschen pro Woche reichen 500 g ca ein halbes Jahr.


    Kat
     
    #17
    Sylphinja, 3 September 2006
  18. CrazyJo
    CrazyJo (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    481
    101
    0
    Single
    suagt den dieses windel fliis alles auf?oder meinst du einfach den stuhl?denn wenn schon das alles aufsaugen würde,dann könnte man ja uf den rest der windel verzichten
    Off-Topic:
    waschwindel haben sicher nachteile,aber sie sind sicher billiger und wenn man unsere müllberge anschaut,die unsere gesellschaft heute macht...


    weiso waschen denn nicht alle mit denen?
     
    #18
    CrazyJo, 3 September 2006
  19. Fabelle
    Fabelle (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2-3 Wäschen pro Woche??
    Ich habe kein Kind.. aber ich muss mind. 5mal pro Woche waschen :zwinker: (ok.. da sind meine Tiere schuld)
     
    #19
    Fabelle, 3 September 2006
  20. Aurora Borealis
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Weil die noch ziemlich unbekannt sind? Aber ich glaube, das bessert sich, letztens gab's ja sogar beim Penny welche...übrigens kann man nicht nur Wäsche damit waschen, sondern sich auch einen Sud daraus kochen und den zum Putzen, zur Schädlingsentfernung bei Pflanzen, als Flüssigseife zum Händewaschen, als Spülmaschinenpulver und als Shampoo verwenden...ich hab noch nicht alle Möglichkeiten selbst ausprobiert, aber ich benutze diesen Sud sehr gerne zum Hände und Haare waschen. :smile:
     
    #20
    Aurora Borealis, 3 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Finanzielle babyfrage
Amy_Lee
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
2 Januar 2008
6 Antworten
LadyMetis
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
11 Juni 2007
67 Antworten