Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

finde keine passende Überschrift

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von AnNaNaS, 20 November 2004.

  1. AnNaNaS
    Gast
    0
    Mein Ex-Freund hatte an meinem 16ten Geburtstag mit mir Schluss gemacht. Warum grade an diesem besonderen Tag?! Naja, jetzt bin ich schon 9 Monate mit ihm auseinander.
    Zu der Zeit hatte ich ziemlich viel Probleme. Ich hatte meine Lehre abgebrochen, war mit mir selber nicht im Frieden, fühlte mich als Losser. Mich hat die ganze Sache total fertig gemacht. Ich dachte immer ich würde keinen Freund mehr kriegen. Hab mir nicht sonderlich viel Hoffnung bei Jungs gemacht mit denen ich befreundet war - bis ich in den neuen Chat gegangen bin.
    Hier sammelten sich nur Leute aus einer Stadt. Zu der Zeit war bei uns in der Stadt Kirmes und ich verabredete mich mit ein paar Leuten aus dem Chat um sie kennenzulernen. Wir hatten uns für 21Uhr am Eingang verabredet. Damit wir uns auch erkennen hatte jeder ein weißes Shirt an. Ich war wie immer schon früher da, lieber zu früh da sein, als zu spät zu kommen. Gegen 21Uhr waren dann auch alle da. Wir sind einmal über den Kirmes gegangen, hatten uns mit Sahne-Eis und Liebesäpfeln vollgefressen und beschlossen dann noch in die Disco zu gehen. Da ich aber erst 16 war, hatte ich ein wenig bammel davor, vor den Leuten nach dem Personalausweis gefragt zu werden und dann bloß gestellt zu werden. Zum Glück wurde ich nicht weiterhin kontrolliert und wir suchten uns einen gemütlichen Platz in der hintersten Ecke. Ich saß neben Tobias. Er ist mir schon aufgefallen, als wir uns trafen. Er war groß, blonde Haare und schoko braune Augen. Er gefiel mir von Anfang an. Ich war das einzige Mädchen unter den 8 Jungs, was ziemlich praktisch war, da ich die ganze Zeit eingeladen wurde. Wir hatten viel Spaß und haben die Zeit total vergessen. Ich hatte noch einen weiten Weg, musste noch 45 Minuten mit dem Zug nach Hause fahren. Um 5Uhr hab ich mich dann auf den Weg gemacht. Auf dem Bahngleis war es ziemlich kalt, ich konnte meine Hände kaum bewegen, aber zum Glück kam der Zug auch schon bald. Gerade als ich zu Hause war, bekam ich eine SMS. Sie war von Tobias, ich hatte ihm kurz vor dem Abschied meine Handynummer gegeben. Er fragte ob ich gut angekommen wäre und wünschte mir noch eine schöne Nacht, was man zu dem Zeitpunkt nicht mehr wirklich Nacht nennen konnte.
    Am nächsten Tag verabredeten wir uns alle im Kino und wie durch Zufall saß ich wieder neben Tobias. Ich hatte kaum was vom Film mitbekommen, was mir aber ziemlich egal war, weil ich ihn kurz zuvor schon im Kino gesehen hatte.
    Abends bekam ich wieder eine "Gute-Nacht-SMS" von Tobias. Ich hab schon sehnsüchtig drauf gewartet. Am nächsten Tag fragte ich alle, ob sie am nächsten Wochenende Zeit hätten, da ich bei mir einen DVD Abend machen wollte. Alle hatten zugesagt, aber so schnell wie sie zugesagt hatten, hatten sie auch wieder abgesagt - außer Tobias. Irgendwie kam mir das alles schon ein wenig komisch vor. Nunja, ich gab ihm meine Adresse.
    Die ganze Woche war ich total nervös, wusste nicht was ich anziehen sollte oder ob ihm mein Zimmer gefallen würde, ob ich noch was umräumen soll. Bis der Freitag kam. Ungeduldig wartete ich im Wohnzimmer. Und dann klingelte es an der Tür. Ich war so nervös, ich konnte keinen Satz vernünftig zu Ende sprechen. Wir gingen in mein Zimmer (ich hatte schon alles fertig, Trinken stand auf dem Tisch und für Knabbereien war auch gesorgt) und machten es uns auf der Couch gemütlich.
    Nach zwei Filmen konnten wir kaum noch die Augen offen halten und haben beschlossen spazieren zu gehen. Gerade als wir aus dem Haus gingen, fing es an zu schneien. Der erste Schnee dieses Jahr. Wir gingen zu einem nah gelegenen See und gucken den Schneeflocken zu, wie sie auf das Wasser fielen und verschwanden. Wir hatten schon lange Zeit nichts mehr gesagt, einfach nur den Schnee und die klare Luft genossen. Es gab schon Momente wo wir uns lange in die Augen geschaut haben. Ich war einfach zu feige und hab wieder weggeguckt. Doch dieses mal konnte ich nicht weggucken. Tobias hatte so ein glänzen in den Augen. Er nam mich in den Arm und schon war es um uns geschehen. Seine Lippen lagen auf meinen. Dieses Gefühl - es war unbeschreiblich. Mir wurde heiß und kalt zugleich. Irgendwann spürte ich seine Zunge an meiner. Ich will nicht wissen, wie lange wir da standen. Irgendwann hat Tobias vorgeschlagen wieder zurück zu gehen. Bei mir wieder zu Hause haben wir uns noch eine Weile auf mein Bett gesetzt und über Gott und die Welt geredet.
    Irgendwann trafen dann wieder seine Lippen auf meine... - am nächsten Morgen sind wir Arm in Arm wieder aufgewacht. Ich hab und Frühstück gemacht und danach ist er dann nach Hause gefahren. So glücklich war ich schon seit 9 Monaten nicht mehr.
    Das ist jetzt genau ein Jahr her und genau heute gab es wieder den ersten Schnee im Jahr.
     
    #1
    AnNaNaS, 20 November 2004
  2. banklimit
    Meistens hier zu finden
    1.051
    133
    48
    nicht angegeben
    echt süß geschrieben!
     
    #2
    banklimit, 21 November 2004
  3. Mr.G
    Mr.G (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    380
    101
    0
    Single
    super! was ist mit tobias geworden? schöne story
     
    #3
    Mr.G, 22 November 2004
  4. AnNaNaS
    Gast
    0
    Wir sind immernoch zusammen und super glücklich :smile:
     
    #4
    AnNaNaS, 22 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - finde keine passende
Shiny Flame
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
23 Juli 2008
1 Antworten
truth
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
23 März 2008
3 Antworten
liebelein
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
1 Oktober 2007
9 Antworten