Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Findet ihr den Prozess gegen Demjanjuk unmenschlich oder gerecht?

  1. Diesen Prozess hat er als Massenmörder redlich verdient. Gut so.

    11 Stimme(n)
    55,0%
  2. Seine Ärzte stehen ihm bei. Deshalb wird das wohl in Ordnung sein.

    1 Stimme(n)
    5,0%
  3. Ich kann ehrlich gesagt weder die Bedeutung noch die Situation richtig beurteilen.

    2 Stimme(n)
    10,0%
  4. Eigentlich ist der Prozess gerecht, aber er müsste nicht in den Gerichtssaal kommen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Egal was ihm vorgeworfen wird, einen 89-jährigen kranken Mann kann man nicht so behandeln.

    2 Stimme(n)
    10,0%
  6. Das ist doch nur ein Racheakt der Juden. Was soll der Prozess nur bringen?

    4 Stimme(n)
    20,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    1 Dezember 2009
    #1

    Findet ihr den Prozess gegen Demjanjuk unmenschlich oder gerecht?

    Ein schwieriges, ernstes Thema.
    In München läuft der Prozess gegen John Demjanjuk, der Nazi-Massenmörder gewesen sein soll:
    KZ-Prozess: John Demjanjuk vor Gericht - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama

    Findet ihr diesen Prozess gegen diesen 89-jährigen kranken Mann unmenschlich oder gerecht angesichts seiner Gräueltaten im Dritten Reich?
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.225
    598
    5.755
    nicht angegeben
    1 Dezember 2009
    #2
    Nö, hatter verdient.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.915
    398
    2.200
    Verheiratet
    1 Dezember 2009
    #3
    Der simuliert. Schon Pinochet hat diesen Trick benutzt.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    1 Dezember 2009
    #4
    Und solange sein Arzt bescheinigt, dass er für ein paar Stunden pro Tag verhandlungsfähig ist, wird er wohl zum Gerichtssaal getragen werden. Soll er auch.
     
  • Mirja
    Mirja (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    Verliebt
    2 Dezember 2009
    #5
    Der kann ruhig auch mal leiden, schließlich hat er Mitverantwortung am Leid anderer gehabt!
     
  • ronny_w
    ronny_w (33)
    Benutzer gesperrt
    204
    0
    4
    vergeben und glücklich
    2 Dezember 2009
    #6
    Weshalb ein Russe, der in Polen bei Hinrichtungen dabei war in Deutschland einen Prozess bekommt, nachdem er in Israel freigesprochen wurde, das verstehe wer will.

    Wieder mal so ein Schauprozeß gegen Rechts. Das ganze erinnert doch sehr an das "Vierbeiner gut, Zweibeiner schlecht"-Geblöke auf der "Farm der Tiere" (Orwell)
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    2 Dezember 2009
    #7
    Der Gesundheitszustand des guten Herrn D. wird wohl nicht ganz so schlecht sein, wie es scheint, obwohl die ganze Aktion für einen fast 90-jährigen natürlich recht belastend sein wird. Die meisten Menschen in dem Alter können nicht mal über die Straße gehen, ohne fast den Löffel abzugeben.

    Was die Notwendigkeit bzw Gerechtigkeit des Prozesses angeht: wenn ich es recht verstanden habe, war Demjanjuk ein HiWi, also ein Helfershelfer, ein Scherge der Schergen. Einer von vielen. Sehr vielen. Vielleicht ein besonders brutaler Scherge, aber kein Eichmann und kein Mengele.

    Wenn man bedenkt, wie viele Hauptverantwortliche mit ein paar Jahren Haft davongekommen sind, wie viele hochrangige SS-Leute die Kriegsverbrechertribunale überlebt haben, dann wundert es doch sehr, dass jetzt, 60 Jahre nach Kriegsende, so ein kleiner Fisch wie Demjanjuk um die halbe Welt gezerrt wird, um ihn wegen Taten zu verurteilen, die er womöglich begangen, aber kaum geplant oder befohlen hat. Insgesamt etwas unverhältnismäßig, finde ich. Wie viele feine Wehrmachtsgeneräle und -soldaten haben ebenfalls Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen, die nach dem Krieg blitzschnell vergessen waren?
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    2 Dezember 2009
    #8
    Ich frage mich einfach ob es im Nachhinein was bringt. Man wird einen 90j kranken Typen nicht noch einsperren. Stellt euch mal vor man müsste den im Knast fast noch pflegen!

    Aber klar sollte er dran kommen aber eben...in meinen Augen viiiel zu lange gewartet
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    2 Dezember 2009
    #9
    An sich ist es ja vollkommen richtig wenn jemand sich für solche Straftaten verantworten muss, egal wie alt er ist.

    Von Gerechtigkeit zu sprechen fällt allerdings schwer. Denn egal wie dieses Dilemma enden wird, als Gerecht empfinden kann man es keinesfalls.

    Da haben sie jetzt jemanden aus der untersten überhaupt nur denkbaren Hierarchiestufe vor Gericht. Tausende von vergleichbaren Tätern mit wesentlich mehr Verantwortung sind freigesprochen worden oder überhaupt nicht vor Gericht gestellt worden. Zum Teil leben sie heute noch unbehelligt, zum Teil haben sie Haftentschädigungen bekommen oder bekommen z.B. für ihre Zeit als GESTAPO Beamte eine Pension ausgezahlt.

    Kann es gerecht sein jetzt Demjanjuk zu verurteilen?

    Andererseits, kann es gerecht sein jemanden der an solchen Taten beteiligt war nicht zu verurteilen?

    Für mich persönlich ist die Antwort beides mal nein.

    Das fehlen von Zeugen und nur spärliche Indizien machen es um so schwerer das als gerechten Prozess zu empfinden.

    Es bleibt zu hoffen, dass hier nicht eine symbolische Abrechnung mit Demjanjuk betrieben wird, sondern dass vor allem das Versagen der deutschen Justiz mal unter die Lupe genommen und in die Medien gebracht wird.
     
  • User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    2 Dezember 2009
    #10
    Alter und Krankheit schützen nicht vor Strafe. Gibt ja genügend andere, alte, kranke Menschen die sich noch vor Gericht verantworten müssen. Allerdings gibt es Taten, bei denen kann keine Strafe der Welt "Gerechtigkeit" walten lassen - bedeutet aber nicht, dass die Leute dann gänzlich ohne davon kommen sollten.
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.229
    248
    683
    vergeben und glücklich
    2 Dezember 2009
    #11
    Finde ich gut... Gerecht.
    Wat soll eig die letzte Antwortmöglichkeit bedeuten?
     
  • objekt.f
    objekt.f (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    338
    103
    4
    Single
    2 Dezember 2009
    #12
    Ich würde ja das mit dem Racheakt der Juden ankreuzen, aber ich versteh nicht, was die Juden damit zu tun haben sollen?

    Ich finde, das ist nur wieder ein Schauprozess.
    Man kommt an so gut wie keine NS Verbrecher ran, also zerrt man den, den man bekommen kann eben vor die Kamera.
    Und dann ists auch egal, ob der nur ein kleines Rädchen war oder nicht.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste