Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    3 Januar 2010
    #1

    Findet ihr es gut, wenn Nichtmuttersprachler Deutschlehrer an dt. Schulen werden?

    Wie findet ihr die Vorstellung, dass Ausländer oder Deutsche mit Migrationshintergrund, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, an einer ganz normalen deutschen Schule Deutschlehrer werden? Habt ihr Bedenken oder ist das gut so?
     
  • tiefighter
    tiefighter (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    685
    103
    1
    Verlobt
    3 Januar 2010
    #2
    Ja, das faende ich sogar sehr gut. Frei nach dem Motto: "Lehrer stellen ein Vorbild dar". Zumindest sollten sie das m.E. nach.

    Und wenn man das SE bzw. den M.o.ED in Germanistik in der Tasche hat, spielt es doch keine Rolle, ob dieser jemand einen Migrationshintergrund hat oder nicht. Mein alter WiGeo-Prof ist uebrigens Spanier, spricht aber akzentfrei deutsch.

    Ich finde so etwas einen gelungenen Beitrag zur Integration, genau so wie Polizisten mit Migrationshintergrund.
     
  • User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.551
    148
    172
    vergeben und glücklich
    3 Januar 2010
    #3
    Ich finde das kommt ganz auf die Person an.
    Mein Bruder hat eine Deutschlehrerin, die nicht aus Deutschland stammt. In dem Fall finde ich es oft etwas schwierig, weil sie doch Fehler macht. Das liegt aber in ihrer Person und ich denke oft kann eine Person, die Deutsch lernen musste, Grammatik und ähnliches viel besser erklären und vermitteln, weil sie weiß, wie das für sie im Lernprozess war.
    Ich finde es also grundsätzlich absolut okay, schlechtere Lehrer gibt es auch unter den Deutschen.
     
  • Riot
    Gast
    0
    3 Januar 2010
    #4
    Solange sie kein gebrochenes und/oder fehlerhaftes Deutsch spricht, ist mir die Herkunft egal.
    Ein starker Akzent wäre ebenfalls problematisch.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    3 Januar 2010
    #5
    Mit einem gebrochen Deutsch sollte man ein deutsches Staatsxamen (Lehramt) für Deutsch nicht bestehen dürfen. Es wird doch deshalb geprüft damit sowas nicht vorkommt.
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    3 Januar 2010
    #6
    Und wer sich durch diesen Berg (!) an Examensprüfungen gequält hat und bestanden hat, sollte auch unterrichten dürfen, ganz egal wo er herkommt.

    Das ist heutzutage nämlich eine echte Leistung :jaa:
     
  • Riot
    Gast
    0
    3 Januar 2010
    #7
    Tja, dann kann der- oder diejenige gerne Deutschlehrer/in sein. :zwinker:
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    3 Januar 2010
    #8
    Schließlich sind die meisten Englischlehrer auch keine Muttersprachler.
     
  • Riot
    Gast
    0
    3 Januar 2010
    #9
    Die unterrichten aber in den meisten Fällen auch Englisch als Fremdsprache (was es bei Deutsch übrigens auch gibt, und da fände ich ausländische Lehrer super), und haben nur selten Muttersprachler in der Klasse.
     
  • Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.204
    133
    28
    vergeben und glücklich
    3 Januar 2010
    #10
    Finde ich okay, solange sie die Sprache wirklich beherrschen.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.898
    398
    2.180
    Verheiratet
    3 Januar 2010
    #11
    :jaa:

    Wir hatten z.B. Englisch-Lehrkräfte mit deutscher Muttersprache. Wenn die die Sprache beherrschen, ist das doch kein Problem!
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.321
    348
    2.210
    Single
    4 Januar 2010
    #12
    Ich habe kein Problem damit, wenn auch nicht-Muttersprachler Deutsch unterrichten, sofern ihr Deutsch entsprechend gut ist.
    Ich denke hier z.B. an einen meiner Profs, der als gebürtiger Ungar nahezu perfekt deutsch spricht (man merkt nur einen leichten Akzent und insbesondere ein rollendes R), was für die Tätigkeit als Deutschlehrer sicherlich locker ausreichend wäre.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste