Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

finita la musica?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von samar, 31 Dezember 2007.

  1. samar
    samar (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    hallo!

    folgende lage: meine freundin und ich leben nun zwei jahre in einer fernbeziehung. vor zwei wochen fahre ich sie besuchen, dabei sagt sie mir, dass sie ihre gefühle geändert hätten und sie sich von mir entfremdet hätte (=auseinandergelebt?). kein "ich möchte es beenden", aber auch kein "ich will die Beziehung retten". und keine körperliche nähe.

    zum hintergrund: ich war dieses jahr recht viel im ausland. die sache traf mich trotzdem total unvorbereitet, sonst immer schatz hier, schatz da, und ja, es ist nicht einfach, aber wir schaffen das gemeinsam.

    warnsignale, dass was nicht stimmt, kamen auch keine; wir haben täglich telefoniert, uns häufig gesagt, dass wir uns vermissen, etc. klar, fernbeziehung ist ein problem, aber gut zwei wochen vorher hatten wir uns noch mal bei mir gesehen, da war noch alles in ordnung (dachte ich zumindest).

    ich falle jedenfalls aus allen wolken, rede auf sie ein, aber komme nicht an sie ran. dann fahre ich nach hause und gehe mit lebenszeichen einigermaßen sparsam um (eine sms, eine weihnachtskarte). von ihr kommt nichts, bis auf eine ziemlich kuehle mail zu weihnachten, in der sie unterm strich sagt, dass sie silvester nicht zu mir nach berlin kommt und sich darüber klar werden möchte, was sie im leben will.

    hänge total an ihr, will die beziehung retten, vieles passt auch sehr sehr gut, aber die sache scheint ziemlich verfahren zu sein.

    was ich von euch wissen möchte: war das schon die trennung, aus und vorbei, oder klingt das eher nach "ich brauche abstand, um drüber nachzudenken, sehe aber noch ne chance?"

    und noch was:zwinker:: ich habe mich nun auch nicht mehr gemeldet, wollte nächstes we aber mal mailen und sie fragen, wie sie die sache sieht (auch um die unklarheit zu beseitigen, falls sie mit der beziehung abgeschlossen hat). gute idee oder zu aufdringlich, wenn mir an der beziehung gelegen ist?

    danke!
     
    #1
    samar, 31 Dezember 2007
  2. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Grundsätzlich kann jetzt alles, was du tust oder nicht tust, falsch sein - von daher gibt es keinen maßgeschneiderten Rat für dich.

    Erfahrungsgemäß bringt es in solchen Situationen aber absolut gar nichts, übermäßig viel Kontakt zu suchen oder den anderen von den Vorteilen eurer Beziehung zu überzeugen. Im Gegenteil: Meist treibt es weiter weg.

    Von daher würde ich vermutlich entweder anschreiben und fragen, was Sache ist,denn DU kannst auch nicht ewig darauf warten bis sich Madame entschieden hat oder du wartest komplett auf ein Lebenszeichen von ihr. Mehr Schritte würde ich an deiner Stelle nicht auf sie zugehen.
    Denn manchmal merkt man erst, was man am anderen hatte, wenn es nicht mehr ist.

    Trotzdem hört es sich meiner Meinung nach nicht so schön an, dass quasi nichts mehr von ihr kommt. Was habt ihr denn noch geredet, was sagte sie genau?
    Habt ihr euch vielleicht während eurer Fernbeziehung und deines Auslandsaufenthaltes auseinander gelebt?
     
    #2
    SexySellerie, 31 Dezember 2007
  3. HEXE16
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich würde sie an deiner Stelle wirklich fragen, wie es jetzt weitergehen soll....weil sie ja anscheinend mom. weder mit, noch ohne dich kann...das ist eine verdammt verzwickte Situation^^...

    Also frag sie einfach, so wie du es auch vorhattest. Weil es kann nicht angehen, auch wenn du sie noch so sehr liebst und ihr Verständnis entgegenbringst, dass du dastehst, ohne zu wissen, woran du bist.

    Dadurch entsteht dann nämlich Unsicherheit und nur noch mehr Probleme. Also redet bitte Klartext. Damit sollte auch sie zurechtkommen, wenn sie schon den Enschluss fasst, sich so dermaßen von dir zu distanzieren!

    Ich wünsche dir trotz allem viel Glück und einen guten Rutsch ins neue Jahr:smile:

    HEXE^^


    Ich lieb' dich über alles mein Schatz und will dich nie verlieren:herz:
     
    #3
    HEXE16, 31 Dezember 2007
  4. User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    113
    45
    vergeben und glücklich
    Oh je...das tut mir leid.
    Ob das schon die Trennung war - ich denke, (noch) nicht. Wenn sie sich erstmal klar werden möchte, braucht sie wohl derzeit einfach Abstand, Ruhe zum Nachdenken. Bedenklich aber, dass sie dabei so distanziert ist, so wenig Emotionen zeigt - gegenüber dem Menschen, den sie doch liebt?

    Auf jeden Fall finde ich es nicht aufdringlich, wenn Du am WE mal nachhakst. Dann hast Du ihr 2 Wochen Zeit gegeben - mehr als reichlich.
     
    #4
    User 54458, 31 Dezember 2007
  5. samar
    samar (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    kann schon sein, sie war ab semesterbeginn dann auch sehr beschäftigt, hat sich in die arbeit gestürzt (ist ihr letztes semester) und ich kam in ihrem alltag, von telefonaten abgesehen, natürlich nicht vor. so was meinte sie dann auch zu mir. ausserdem würde sie nun stärker ein auge auf andere männer haben und genießen, mit ihnen zu flirten (naja, wer's braucht...)

    komisch nur, dass sie zu einem zeitpunkt die reissleine zieht, wo ich gerade wieder fest im lande bin.

    und für mich war die distanz natürlich auch sehr belastend, aber ich dachte mir, es lässt sich auf die schnelle nicht ändern, ich vertraue ihr, und 2008 wird alles besser.

    @Sandrose: jaja, sie scheint, wenn überhaupt, dann eher um mein befinden als um die Beziehung besorgt zu sein -- das stört mich auch gewaltig, passt aber dazu, dass sie auch im persönlichen kontakt kaum emotionen zuließ und auch nicht sagte, dass sie mich noch liebt. vielleicht braucht sie einfach distanz zum nachdenken!?
     
    #5
    samar, 31 Dezember 2007
  6. samar
    samar (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    So.. habe jetzt auf Anraten eine Freundes meine letzte Trumpfkarte ausgespielt...

    Gestern hab ich ihr ne vielleicht etwas kühle Email mit Bitte um Klartext geschrieben.

    Heute dachte ich mir, dass es vielleicht zu kühl rüberkommt und Email eh nicht das richtige Medium ist. Also bin ich spontan in den Zug und zu ihr nach Bremen gefahren und mit Blumenstrauß+Karte aufgekreuzt... wollte einfach nur die Blumen überbringen und dann wieder abhauen, damit sie nochmal sieht, was sie mir wert ist...

    Sie war aber nicht da:kopfschue habe dann durch Zufall erfahren, dass sie skifahren ist... weiß nicht mit wem... :flennen: hat mir auch nichts davon gesagt ...Pointe: eigentlich wollten wir in den Ferien gemeinsam skifahren gehen, fand das daher schon hart, nichts davon zu sagen... ein knappes "ich bin von dann bis dann weg" hätte ja völlig gereicht :flennen:

    Beides jedenfalls vor die Wohnungstür gelegt, nun bleibt nur noch abwarten:ratlos:

    Habe irgendwie das Gefühl, dass das ein letzter, aber wahrscheinlich erfolgloser Kraftakt von mir war.:kopfschue
     
    #6
    samar, 4 Januar 2008
  7. User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    113
    45
    vergeben und glücklich
    :traurig:

    Och menno...das ist wirklich keine Art von ihr. Sie hätte sich zumindest abmelden sollen.
    Wenigstens hast Du sozusagen "alles gegeben" - jetzt ist sie ja am Zuge, wenn sie wiederkommt und die Blumen samt Karte und e-mail findet.

    Aber Du hast schon recht - es kommt verdammt wenig rüber von ihr, um es mal vorsichtig auszudrücken...
     
    #7
    User 54458, 5 Januar 2008
  8. samar
    samar (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    So, seit gestern ist die Sache endgültig erledigt.

    Schrieb mir ne Email, in der neben ein paar Höflichkeitsfloskeln stand, dass sie mich zwar gern habe, aber nicht in mich verliebt sei und mich im Urlaub auch nicht vermisst hätte. Und sie könne sich eine Beziehung ohne Liebe nicht vorstellen. (Komisch, dass sie Verliebtsein mit Liebe gleichsetzt!?)

    Das deutete für mich stark auf einen ominösen Dritten hin. Ich rief also an (wollte nicht nochmal mailen) und fragte nach. Sie gab zu, dass sie im Okt./Nov. während meiner Zeit im Ausland jemand kennengelernt und sich in ihn verguckt hätte. Als ich dann Ende November zurückkam, kam ihr vieles in der Beziehung komisch vor, weil sie wohl ständig an ihn denken musste, sie wollte aber auch nicht mit mir darüber reden. Kein einziges Warnsignal -- ich hatte damals nichts gemerkt (oder schob es auf die Tagesform). Sie meinte, dass es in einer starken und glücklichen Beziehung ihr nicht möglich wäre, sich anderweitig zu verlieben, schloss daraus, dass die Beziehung keine Zukunft hätte (was haltet ihr davon?) und entschied sich, unsere Beziehung zu beenden.

    Als ich zwei Wochen später zu ihr fuhr, war die Sache wohl schon vorbei, die Distanz war spürbar. Aber sie verschwieg mir immer noch, dass sie sich verliebt hatte ("nein, da ist nichts Konkretes" -- siehe Eingangspost). Ich nehme ihr übel, dass sie mich dadurch noch drei Wochen hat sinnlos kämpfen lassen -- vielleicht war sie sich nicht sicher, ob er auch was von ihr will und wollte mich noch "in Reserve" halten? Dann war sie mit ihm und zwei gemeinsamen Freunden in Urlaub (was ich nicht wusste) und ist wohl nun auf dem besten Wege, mit ihm zusammenzukommen. Vielleicht ist sie es auch schon und will es mir noch nicht sagen.

    Irgendwie komme ich mir total ausgenutzt vor...:flennen: ich habe ihr immer bedingungslos vertraut, sie hat sich auch immer sehr gefühlvoll gezeigt, und bis Ende September war definitiv alles in Ordnung, ich war ihr Ein und Alles, etc. Aber dann ist sie zwei Monate alleine, konzentriert sich daher mehr auf sich selbst, lernt jemand Neues kennen, verliebt sich und macht nicht mal den Versuch, die Beziehung zu retten. Sie hat mir auch seine Existenz komplett verschwiegen, obwohl sie ihn häufig getroffen hat... Finde das auch unglaublich schwach.

    Nun kann man ja einem Menschen, der auf Wolke sieben schwebt, einiges durchgehen lassen, aber das ist doch einfach egoistisch und berechnend. Ich kümmere mich mit Telefonaten/Briefen so gut es geht aus der Distanz um sie. Sie hingegen sagt mir nichts von ihm und vermeidet, frühzeitig Schluß zu machen, weil das Reden mit mir Arbeit und Stress bedeuten würde, sie sich beide Optionen offenhalten will -- sichere Partnerschaft oder neu verliebt -- und am Ende nicht mit ganz leeren Händen dastehen will. Wie seht ihr das?

    Davon mal abgesehen: Im Laufe einer längeren Beziehung lernt doch jede/r mal eine/n interessante/n Frau/Mann kennen, der einem irgendwie neuer, spannender und prickelnder vorkommt als der Partner, den man kennt. Oder nicht?

    Bin unglaublich enttäuscht, aber irgendwie auch froh, dass es vorbei ist. Wie kann man Vertrauen so mißbrauchen?:kopfschue Da bekommt man es ja mit der Angst zu tun.

    P.S. Glaube nicht, dass sie mich beschissen hat, aber das ändert wenig...
     
    #8
    samar, 8 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten