Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fitnessstudio-> abnehmen,wie?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Tsiftedeli, 21 Oktober 2004.

  1. Tsiftedeli
    Gast
    0
    hi!
    also ich hoffe ma das der thread hier richtig ist wenn nicht,bitte verschieben :zwinker:

    Also ich geh jetzt seit ungefähr einem monat ins fitness-studio...und ich wollte halt etwas abnehmen eben jetzt keine muskelberge aufbauen,als frau sowieso nicht :tongue: ,...also erst mal abnhemen und dann etwas festigen halt . und jetzt wollte ich fragen wie man das am besten machen kann?
    Erzählt mal wie euer training aussieht und was ihr mir empfehlen würdet!
    Ich würde mich über viele antworten freuen :gluecklic
    Danke schon ma :zwinker:
    ciao
     
    #1
    Tsiftedeli, 21 Oktober 2004
  2. Trine
    Trine (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    503
    103
    3
    Es ist kompliziert
    Zum Abnehmen würde ich erstmal viel aufs Laufband Stepper oder Fahrrad.
    Das dürften wohl für den Anfang die richtigen Geräte zum Abnehmen sein.

    Oder, falls dort vorhanden Stepaerobic oder sowas mitmachen.

    Allerdings muß man zusätzlich noch auf die Ernährung achten.
    Nicht so viel Zucker und Fett und

    Trainieren Trainieren Trainieren

    Viel Spaß
    :bier:
     
    #2
    Trine, 21 Oktober 2004
  3. return
    Gast
    0
    wie wärs wenn du dich im fitnessstudio beraten lässt? die sind doch dazu da!
     
    #3
    return, 21 Oktober 2004
  4. Tomcat25
    Gast
    0
    Abnehmen ist eigentlich ganz einfach. Du musst nur darauf achten, dass meht Energie verbrauchst wird als du zuführst. Für den Anfang finde ich es wichtig, dass du dir angewöhnst regelmäßig ins Studio zu gehen. Es ist nicht unbedingt wichtig wie intensiv dein Trainig ist, sondern das es regelmößig ist. Deine Ziele sollten realistisch sein und auch noch genug Spielraum nach unten und oben lassen. Bitte nicht alle zwei Stunden auf die Waage steigen, dass schafft auf dauer nur Frust. Zwei mal die Woche zu festen Zeitpunkten reicht absolut. Mir hat es immer geholfen wenn ich viele verschiedene Sachen gemacht habe. Mal auf dem Fahrad, mal Stepper oder Crosstrainer. Wenn möglich kämpf nicht alleine und such dir Freunde die mitmachen und dich zusätzlich motivieren.
    Mein Plan sieht wie folgt aus: 2x die Woche Laufen 30 bis 60 min. Am Anfang natürlich mit Gehpausen. Zusätzlich 2x Hanteltrainig und eine kurze Kardioeinheit von 20 min zum Warmwerden.
    Im Alltag mache ich jetzt auch viel mehr mit dem Fahrad oder zu Fuß, auch bei schlechtem Wetter.
    Wenn du jetzt noch ein wenig auf deine Ernährung achtest sollten die ersten Kilos bald purzeln. :grin:
     
    #4
    Tomcat25, 22 Oktober 2004
  5. Snowie
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich kann ich dem Vorschlag von Tomcat25 nur anschließen. So ähnlich hab ich es auch gemacht, und es hat was gebracht.

    Zusätzlich solltest du vielleicht noch den Bauchtrainer benutzten, aber langsam angehen lassen. Frag auch im Studio nach, die beraten dich dort auch .
     
    #5
    Snowie, 22 Oktober 2004
  6. dr.kasHa
    dr.kasHa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    277
    101
    0
    Single
    also...
    da ich selber nen faules stück bin :zwinker: ( watt ich noch nicht mal sein will )
    würd ich aber vorher behaupten das studio völlig überflussig ist...denn was man da macht ( fahrrad ROFL ) kann man zuhause nicht oder was?
    und wenn ich mich in sonen hyper-bauchtrainer lege, kann ich auch situps machen, und wenn ich meine das meine arme nen biscchen mehr muskeln kriegen sollen, kauf ich mir einmal nen hantel-set, anstatt zu diesen preisen ( bei uns sind es so monatlich ca 70 € ) in ein raum zu gehen wo mich nichts andres erwartet als ich auch zuhaus machen kann!
    und ansonsten kommt es halt wieder drauf an was man weghaben will...

    mfKritik kasha
     
    #6
    dr.kasHa, 23 Oktober 2004
  7. gshock
    Gast
    0
    Dauerhaft abnehmen kannst Du eigentlich nur - wie schon gesagt wurde - über eine Umstellung der Ernährung (wobei ich nicht weiss, wie die bei Dir aktuell überhaupt ausschaut...)
    Gibt einige magenfüllende :smile: Zwischenmahlzeiten, die kaum Kalorien haben, wie z.B Reiswaffeln :smile:
    Straffen lässt sich der Körper natürlich am besten mit Krafttraining; das eigentliche Abnehmen kannst aber nur mit Ausdauertraining unterstützen, und das nur in einem ziemlich tiefen Pulsbereich über längere Zeit. [Nicht dass in höheren Pulsbereichen weniger Fett verbrannt würde, im Gegenteil, doch der Zuckerverbrauch steigt ebenfalls, und der wird dann anschliessend gewöhnlich überkompensiert ;-) ]

    Übrigens ist's eine schlechte Idee, gleichzeitig deutlich weniger zu essen und sportlich hart in die Eisen zu steigen ;-)
     
    #7
    gshock, 23 Oktober 2004
  8. Janine
    Janine (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Spar Dir das Geld für das Fitness-Studio.

    Joggen gehen und nach 18.00 Uhr nichts mehr essen - hilft bei mir immer!
     
    #8
    Janine, 23 Oktober 2004
  9. letshavefun
    0
    was soll denn "nach 18h nix mehr essen" denn bringen? die ernährungswissenschaftler widersprechen sich doch sowieso mit viele kleine mahlzeiten vs. wenige große, nach 18h nichts mehr essen oder nicht etc.
    es bringt echt nur was, wenn man kontinuierlich gesünder ist, heißhunger vermeidet etc und regelmäßig sport macht, oder?
     
    #9
    letshavefun, 23 Oktober 2004
  10. Gucky
    Gucky (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    @dr.kasHa

    es kommt immer draufan was man machen will, wenn man z.B. Muskelaufbau machen will, kann es schonmal sein, dass man mehr Gewichte braucht und vor allem auch jemanden der einen sichert

    @Thread

    also joggen ist natürlich gut, aber wenn das Wetter schlecht ist..., im Fitnessstudio regnet es eher selten. In einem guten Fitnessstudio kann man sich beraten lassen und einen Trainingsplan erstellen lassen. Ganz wichtig man muss es selber wollen. Versuch jemanden zu finden der mitkommt, sonst fällt es einigen Leuten sehr schwer sich alleine aufzuraffen.
     
    #10
    Gucky, 23 Oktober 2004
  11. La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    hey

    abnehmen ist eigentlich ganz einfach. ich weiss jetzt halt nicht wie schwer du bist und wieviel du abnehmen möchtest.

    es gibt verschiedene arten abzunehmen:

    1. du stellst nur deine essgewohnheiten um (siehe lebensmittelpyramide).
    2. du treibst regelmässig aussdauer sport
    3. du kombinierst 1 und 2 (diese variante ist am effektivsten)

    der beste sport um abzunehmen ist das laufen. beim laufen werden sehr viele muskeln beansprucht und man kann diesen sport auch in der freien natur ausüben (sei es im wald, auf der strasse usw.).

    falls du aber mehrere kilos zu viel wiegst, würde ich es zuerst mit radfahren versuchen. der vorteil vom radfahren liegt darin, dass du dein körpergewicht auf den sattel abstützen kannst. dadurch kannst du deine gelenke vor übermässiger belastung schonen und verletzungen vorbeugen.

    noch was anderes zu deiner angst wegen den muskelbergen. es gibt zwei arten von muskelfasern:

    1. muskelfasern die für die schnelle und kurzeitige energie zuständig sind. diese muskelfasern sind grösser, als die zweite art von muskelfasern.
    als beispiel kannst du die 100meter-sprinter nehmen. sie haben viel muskelmassen und bringen über eine kurze distanz eine extrem hohe leistung.

    2. muskelfasern die für die lange und anhaltende energie zuständig sind.
    diese muskelfasern sind kleiner als die ersten. als beispiel kannst du dir einen marathon-läufer vorstellen. ziemlich dünne beine und arme, aber eine unglaublich energie auf längere distanz.



    mein training sieht so aus, dass ich jeden zweiten tag 1.5 h laufen gehe. ich geniesse es total, man ist ungestört, kann sich seine gedanken machen und fühlt sich total fit. (mein heimliches ziel ist mal einen marathon zu laufen).

    gruss la vita ...
     
    #11
    La Vita è bella, 23 Oktober 2004
  12. gshock
    Gast
    0
    nein, und Muskelbelastung und Abnehmen haben nicht viel miteinander zu tun.
    Gerade bei selten Sporttreibenden oder Übergewichtigen ist der Fettstoffwechsel in sehr schlechtem Zustand; d.h das Fett kann kaum mobilisiert und verbrannt werden; die Energie stammt hauptsächlich aus Blutzucker.
    Dieser Fettstoffwechsel lässt sich sehr gut trainineren. Fettstoffwechseltraining findet bei nüchterem Magen (am besten am Morgen früh) und bei sehr tiefen Pulsfrequenzen (90-120 Schläge pro Minute für junge Leute, tiefer mit besserem Trainingsstand und höherem Alter) statt. Und das ist auch der Punkt: Die Allerwenigsten können überhaupt mit 120 Pulsschlägen/min joggen; ich z.B kann unter 135 nicht mehr rennen, und auch sonst haben viele Jogger, die man so sieht, einen massiv zu hohen Puls. Dann kommt wieder die überproportional hohe Zuckerverbrennung ins Spiel - mit dem anschliessenden Heisshunger :smile:

    Aus dem Alltags-Standpunkt ist Laufen halt sehr praktisch; ein Training geht recht kurz, ist auch für Nichtfanatiker fast das ganze Jahr hindurch möglich, wenn's dunkel ist, etc.

    ps: ich habe mir mal - ohne Genaueres zu wissen - sagen lassen, dass Taucher sehr viele Kalorien verbrauchen, weil der Körper mit der Aufrechthaltung der Körpertemperatur stark belastet wird. Weiss jemand mehr? :smile:
     
    #12
    gshock, 24 Oktober 2004
  13. La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    also meiner meinung nach haben muskeln und abnehmen ziemlich viel miteinander zu tun. schliesslich benötigen muskeln treibstoff, respektive Kohlenhydraten, Fette und Eiweiße.

    wenn du 1 h lang den kleinen finger bewegst, wirst du wohl kaum abnehmen. anderst aber wenn du laufen gehst und dabei den stoffwechsel der beinmuskulatur, bauchmuskulatur usw. anregst.

    gruss la vita...

    p.s.

    es könnte möglich sein, dass wir uns missverstanden haben aber schlussendlich das gleiche meinen. :jaa:
     
    #13
    La Vita è bella, 24 Oktober 2004
  14. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Fitness-Studio eigent sich da nicht so. Fahrradfahren oder Schwimmen würd ich dir eher empfehlen. Oder, wenn du den Druck regelmäßig zu bezahlender Mitgliedsbeiträge brauchst, um den Arsch hochzukriegen (ist bei mir auch so), dann versuch's mit Kampfsport. Taekwondo oder Kickboxen. Das trainiert so ziemlich den ganzen Körper.
    Wenn schon Fitness-Studio, dann Laufband, Fahrrad oder Rudergerät. Das verbraucht, wenn man's richtig macht, am ehesten Kalorien.
     
    #14
    Bakunin, 27 Oktober 2004
  15. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Sodelle, erstmal hab ich das ganze in Off-Topic verschoben, da du ja ein "konkretes Problem" hast und keine allgemeine Frage (geht ihr ins Fitnessstudio?) stellst :smile:

    Sonst wollte ich dir kurz einige Tipps zum Thema Ernährungsumstellung geben (hab die Antworten nicht durchgelesen). Ich glaube immer, ein bisschen was davon zu verstehen, da meine Mutter in der Diätberatung tätig war.

    Ganz wichtig ist, dass du den Fettgehalt deines Essens runterfährst. Also statt fritierten Pommes in wenig Öl angebratene Kartoffelscheiben (Bratkartoffel). Statt Salami/Mortadella Fleischwurst. Und statt fettem Schweinebraten ein mageres Schweineschnitzel (nicht paniert) essen. Da fällt dir sicherlich genug dazu ein :smile: Waren nur einige Beispiele.

    Dann musst du natürlich auf Vitamine/Mineralstoffe "achten". D.H. Viel Obst und Gemüse essen. Du kannst dir z.B. vornehmen, dass du abends keine volle (schwere) Mahlzeit mehr ist (ist sowieso nicht so gut für die Verdauung und den Schlaf), sondern ein Obst-Essen einlegst. Das kann dann aus Obstsalat bestehen, oder aus Fruchtjoghurt (Joghurt regt die Verdauung an), oder einfach Obst in Stücke geschnitten und gegessen. Was für Obst ist relativ egal, allerdings solltest du es abwechseln, da die verschiedenen "Öbster" verschiedene Vitamine in sich sammeln. Apfel z.B. hat einen hohen Vitamin C-Gehalt.

    Sonst solltest du im allgemeinen den Fleischverzehr einschränken. Also nichtmehr zweimal täglich Schnitzel, Gulasch o.ä., sondern eben nur noch zweimal die Woche. Außerdem gehört Fisch zum Abnehmen vermehrt auf den Speiseplan. Der kann gebraten, gedünstet, gekocht oder sonst wie sein. (hauptsache nicht frittiert *g*)

    Im Großen und Ganzen dann noch ein bisschen darauf achten, dass du Sachen ist, die ein längeres Sättigungsgefühl hervorrufen. Dazu zählen z.B. Vollkornprodukte im Gegensatz zu "weißem" Brot/Brötchen.


    Und nun kommt das allerallerwichtigste: Dranbleiben! Nicht sagen "ich will 10 kg abnehmen" und danach dann wieder in den alten (am Ende Fast-Food-)Trott zurückfallen. So eine Ernährungsumstellung muss konsequent sein und bleiben. Sonst nimmst du nämlich sehr schnell wieder das Doppelte zu :smile:

    Was ich noch ganz vergessen habe: Ganz wichtig ist auch, genug zu trinken und Salz zu sich zu nehmen (natürlich nicht pur) ABer beim Schwitzen verliert der Körper Wasser und Salz und das muss ihm dann wieder zugeführt werden. Als Richtzahl wird immer 2 Liter Flüssigkeit angegeben. Am Besten, man nimmst ich vor, zu jeder Mahlzeit 0,5 Liter zu trinken, dann kommt man da schnelle auf 1,5 Liter und nebenbei noch ein bisserl was trinkt wohl beinahe jeder, so dass man schnell auf die 2 Liter kommt. Und besser ist's auch noch, wenn du statt immer nur Leitungs-/Mineralwasser Fruchtsäfte trinkst (enthalten v.a. Vitamine)...

    Sonst alles Gute beim Abnehmen und berichte von den Erfolgen :smile:


    Bea
     
    #15
    Bea, 27 Oktober 2004
  16. gshock
    Gast
    0
    Du weisst, dass die Flachetappen eines Giro d'Italia oder einer Tour de France mit einem 140er Pulsdurchschnitt gefahren werden? (eg. Sprinter Robert Förster im Interview auf http://radsportnews.com/2004/froesisgiro1.shtml.), schau Dir mal das online-Trainingstagebuch von Wenke Kujala, einer Langdistanz-Spitzentriathletin an, oder lies einfach mal "optimales Training" von Jürgen Weineck :smile:
    Klar, bei Zeitfahren (meist kürzer als eine Stunde) und Bergetappen geht's anders zur Sache, doch wenn Du im hohen Pulsbereich Leistungen bringen willst, musst erst im Grundlagenbereich trainiert sein. Sonst "kochst" Du zwar, aber leistest kaum was.

    Und zum eigentlichen Thema :smile:
    Klar ist beim Joggen der Kalorienverbrauch höher als beim Radfahren oder Schwimmen (bei vergleichbarem Intensitätsempfinden), nur wenn's - was bei hohem Zuckeranteil am Verbrauch üblicherweise der Fall ist - anschliessend (über)kompensiert wird, nützt das ganze auch nix.
     
    #16
    gshock, 28 Oktober 2004
  17. Buddel
    Buddel (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    147
    101
    0
    Single
    Also vom Laufen rate ich allgemein für Übergewichtige ab. Das geht derbst auf die Gelenke.
    Mein Programm sieht so aus dass ich wirklich nur dann Esse wann ich auch wirklich Hunger habe und dazu viel viel trinke. Ich geh 3mal pro Woche in die Mukkibude. Da sieht mein Training wie folgt aus:
    1. auffwärmen mit Spinningrad 20min
    2. Brust
    3. Rücken
    4. Bauch
    5. Arme
    --> 2-5 immer im Wechsel an verschiedenen Geräten
    6. Stepper zum abwärmen
    Zusätzlich noch 12km Rad pro Tag in der Arbeitswoche

    Hatte da auch schonmal nen Thread erstellt am 1.Juni glaube ich. Seit dem habe ich 22kg runter und schon ganz nette Brustmuskeln :smile:

    Also haut rein
     
    #17
    Buddel, 29 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fitnessstudio abnehmen
Nicole1980
Off-Topic-Location Forum
12 November 2010
15 Antworten
rowan
Off-Topic-Location Forum
10 März 2009
2 Antworten
bommeldu
Off-Topic-Location Forum
11 Oktober 2005
13 Antworten