Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fitnessstudio vs. Schwimmen gehen

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von chefpilot, 4 Juli 2008.

  1. chefpilot
    Verbringt hier viel Zeit
    686
    113
    52
    Single
    Hallo ihr Lieben,

    aus aktuellem Anlass frage ich mich, was ich sportlich nun mal besser machen soll. Fange ich (wieder) damit an regelmäßig schwimmen zu gehen (sprich 3-4 mal die Woche, oder wenns die Zeit zulässt auch mehr), oder ob ich mich in nem Fitnessstudio anmelden sollte?

    Geht darum, dass ich bisschen zugelegt hab und man das auch am Bauch z.B. jetzt sieht. Desweiteren hätte ich nichts dagegen, wenn auch mein Kreuz wieder etwas breiter würde und die Arme auch bisschen muskolöser aussehen würden.

    Bin vor einiger Zeit mit nem Freund immer so 2-3 mal die Woche schwimmen gegangen und da hab ich nach 4 Wochen auch schon einiges gesehen. :smile:

    Hier vllt noch ein paar Zusatzfakten:
    - 10er Karte ermäßigt Schwimmen kostet 22,50 €
    - Schwimmbad ist mit dem Auto etwa 10-15min entfernt
    - Fitnessstudio (McFit) kostet pro Monat 16,90 €
    - Studio ist mit Auto 3-5min entfernt

    Wenn ich schwimme dann meist so 30-40 Bahnen á 50m (also pro Schwimmtag bis zu 2km).

    Mit Studio hab ich bisher keine Erfahrungen - war nur einmal mit nem Freund bei ihm im Studio mit zum Probetraining, wonach ich anderthalb Wochen Muskelkater hatte...^^


    Daher frag ich nun euch mal, was ihr mir empfehlen würdet? Zu mir: Bin 21, 1,92m groß und wiege so etwas über 80 Kilo - sagen wir jetzt nach der EM und einigem Grillen mal ganz grob 84-85kg.

    Bin mal auf eure Meinungen gespannt! :zwinker: Vllt habt ihr ja evtl auch noch ganz andere Ideen und Möglichkeiten, wie ich 1. meinen Bauch wieder weg kriege und 2. an einigen Körperstellen muskulösere Proportionen bekomme.
    Ich will auf keinen Fall zu so nem Muskelprotz mutieren! Es soll ansehnlich sein, aber nicht übertrieben.

    LG chefpilot
     
    #1
    chefpilot, 4 Juli 2008
  2. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Ich würde schwimmen empfehlen, bin aber nicht so der Fitnessstudio Freund.
    Jahreskarten, oder Semesterkarten sind ja dann auch noch billiger, und das Training dabei ist nicht schlecht. Mein armer Bauch ist schon fast verschwunden...
     
    #2
    Reliant, 4 Juli 2008
  3. embi
    embi (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich empfehle dir ein Fitnessstudio, weil du dort wesentlich mehr Möglichkeiten hast und du effektiver trainieren kannst.
    Schwimmen:
    - Nur ein Trainingsreiz (schwimmen) -> Stagnation nach einigen trainingswochen
    - Wenig Muskelaufbau wegen zu geringer Belastung

    Fitnessstudio:
    - Du hast die Möglichkeit, vielseitig Fettabbau zu betreiben (viele Trainingsgeräte im Ausdauerbereich)
    - Nebenbei baust du beim Training Muskelmasse auf und hast somit einen höheren Energiebedarf, der an die Fettreserven geht :smile:
    - Mit immer neuen Trainingsplänen hast du keine Stagnation

    Wenn du dich richtig ernährst, geht das ganze ziemlich schnell. :zwinker:

    lg
     
    #3
    embi, 6 Juli 2008
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Wie wärs mit einer Kombination aus beidem?
    Du kannst doch auch mal schwimmen, wenn Du ins Fitnessstudio gehst. Oder spricht irgendwas dagegen? McFit ist so günstig, dass es da nicht am Geld scheitern sollte, dass Du dann zusätzlich für den Eintritt im Schwimmbad ausgibst.

    Man sollte ja meines Wissens eh nicht täglich Krafttraining derselben Muskelgruppen machen, die Muskulatur benötigt Zeit zur Regeneration nach einer Trainingsbelastung. Schwimmen ist ja eh ein gutes Ausdauertraining. Von daher ergänzt sich das doch ganz gut.

    Gibt es bei McFit auch Probewochen? Dann kannste schauen, inwiefern Dir das liegt. Nur weil Du bei dem einen Termin zusammen mit Deinem Freund Dich überlastet hast und dann Muskelkater hast, heißt es ja nicht, dass Du künftig immer Muskelkater haben wirst nach Krafttraining... tagsüber gibt es doch auch bei McFit Trainer, die Dir zeigen, wie Du richtig trainierst, oder?

    In meinem Fitnessstudio gibt es auch ein 25-Meter-Schwimmbecken, das ist recht praktisch :zwinker:.
    Off-Topic:

    Übrigens würde ich Dir raten, bei einem einfache Weg zum Fitnessstudio von gerade mal 3-5 Minuten mit dem Auto lieber zu Fuß zu gehen oder das Rad zu nehmen... :zwinker: Zum Aufwärmen.
    Für drei Minuten das Auto überhaupt anzustellen, lohnt doch kaum. Überhaupt kann es schon die Fitness erhöhen, im Alltag weniger mit dem Auto zu erledigen ;-)
     
    #4
    User 20976, 6 Juli 2008
  5. embi
    embi (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    Dein Muskelkater nach dem ersten Training ist normal. Das wird sich mit der Zeit legen, weil sich dein Körper an die neuen Belastungen anpasst.

    Die Trainer sind tagsüber (von morgens bis abends 22Uhr) da. Nachts gibt es eine Nachtwache, aber man kann natürlich trainieren.
     
    #5
    embi, 6 Juli 2008
  6. Underground74
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    nicht angegeben
    Das würde ich dir auch raten!
    Dann brauchst du dir auch keine Sorgen zu machen ein "Muskelprotz" zu werden. Obwohl die Größe und die Masse schon für Krafttraining von Vorteil sind.
     
    #6
    Underground74, 6 Juli 2008
  7. chefpilot
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    686
    113
    52
    Single
    Vielen Dank zunächst für euren ganzen Antworten! :smile:

    Bis dato war ich eher nicht so ein Fan von Fitnessstudios. Kann nicht genau sagen warum das so ist. Schwimmen bin ich hingegen schon immer gerne gegangen. Macht mir auch Spaß und solange brauch ich jetzt auch nicht für 2km z.B. .

    Was mich am Studio stört ist die Tatsache, dass es da immer nur Jahresverträge gibt (also bei McFit ja). Oder weiß jmd von euch, der auch bei McFit ist, ob die auch Verträge anbieten von z.B. nur 1, 3, oder 6 Monaten.

    Auch wenns Studio so günstig ist, würde ich mich trotzdem des Geldes wg ärgern, wenn ich mal über ein paar Wochen wenig Zeit bzw Lust hätte. Wenn man da dann mal ein paar Wochen nicht schwimmen gehen würde, würd das ja nicht so sehr ins Gewicht fallen, weil ich ja nicht vertraglich gebunden bin.

    Hatte Freitag im Studio mal angerufen wg Probetraining und das hätte ich dann am Dienstag um 17 Uhr. Meint ihr ich soll da mal hingehen? Wenn ja, was sollte ich unbedingt fragen und in Erfahrung bringen? (Bin auf dem Gebiet echt sehr unerfahren.)

    Was das Hinfahren zum Studio betrifft: Würde ja auch zum Rad tendieren, aber die Strecke ist ohne Fahrradweg und sehr viel befahren, da Schnellstraße. Von daher bietet sich eigtl echt nur das Auto an, auch wenn ichs selbst ja schon gerne stehen lassen würde - bei den Spritpreisen...

    Bin auf weitere Meinungen und Tipps gespannt! :zwinker:
     
    #7
    chefpilot, 6 Juli 2008
  8. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ja, geh hin zum Probetraining. Wenn Du schon einen Termin vereinbart hast, dann machs doch. Du hast ja nix zu verlieren, oder? Ggf. merkste, dass es Dir gar nicht liegt, dann halt nicht. Ist dann halt Erfahrung und Erkenntnisgewinn... :zwinker:.

    Frag im Anschluss ans Training nach verschiedenen Vertragsmöglichkeiten. Zeig Dich skeptisch, was die Verpflichtung gleich für ein Jahr angeht, sag, dass Du Dich nicht sofort festlegen willst - Du kannst ja versuchen, erst einmal für einige Wochen abzuschließen. Bei mir hat das funktioniert (allerdings Elixia).

    16,90 € finde ich nicht so wahnsinnig viel. Günstiger geht es kaum, was Fitnessstudios angeht. Du kannst natürlich auch zuhause mit Hanteln trainieren und sonst eben weiter das Schwimmen ausbauen, ggf. eben noch zuhause Gymnastik und Kraftübungen, vielleicht auch noch eine andere Ausdauersportart "an Land"? Um zuhause zu trainieren, musst Du ggf. auch was anschaffen, also z.B. Hanteln. Du solltest Dir zumindest mal von jemandem zeigen lassen, worauf zu achten ist beim Training, damit Du Dir das nicht falsch angewöhnst.

    Mein Fitnessstudio ist teurer, und klar ist es blöd, wenn man dann mal einige Zeit weniger oft hingeht.
    Aber 17 € pro Monat sind wirklich günstig.

    Frag nach den Möglichkeiten, regelmäßig mit dem Trainer einen Trainingsplan zu erstellen (kostet das extra?). Frag nach, zu welchen Uhrzeiten Trainer anwesend sind. Und lass Dir die Geräte und ihre Bedienung bei dem Ausprobiertraining GENAU erklären.

    Überleg Dir vorm Abschluss des Vertrages, zu welchen Zeiten Du wohl trainieren wirst, und erkundige Dich nach der Auslastung des Studios zu diesen Zeiten. Lass Dir sagen bzw. zeigen, wie viele Exemplare es von jedem Gerät gibt.

    Natürlich kann man auch ohne Fitnessstudio Sport treiben und seine Fitness erhöhen. Aber eine Option sind Studios durchaus.
    Mir selbst ist Sport an der frischen Luft auch noch angenehmer, aber es ist eine nette Abwechslung.

    Off-Topic:
    Laut Profil bei Sportarten: "Fussball, Radfahren, Volleyball, Jogging, Schwimmen" - aber anscheinend übst Du das nicht mehr alles aus, oder? Wenn Du das alles tätest, dann würd ich sagen, biste fit genug :zwinker:. Ist denn da überhaupt Zeit fürs Fitnessstudio? Oder gehts da um Sport, den Du als Zuschauer "ausübst"?

     
    #8
    User 20976, 6 Juli 2008
  9. Ong Bak
    Ong Bak (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    geh bloß nicht ins fitnessstudio, am ende landest du noch in so einem teufelskreis wie ich, der im adoniskomplex enden kann.

    nach vielen jahren training kann ich resümieren, dass die dort aufgebauten muskeln zu nichts anderem als der optik dienen und man ein unnötiges chronisches sowie akutes verletzungsrisiko eingeht. durch die dort antrainierte masse wirst du weder beweglicher, noch ausdauernder oder sonstwie sportlicher. natürlich kannst du das alles separat versorgen, aber schwimmen ist einfach um größenordnungen gesünder und sinnvoller.

    17 euro sind wirklich geschenkt, ich habe schon 60 bezahlt für exklusive läden...

    aber bodybuilding ist kein sport, den man zweimal die woche macht, sondern eine lebenseinstellung... und wenn du zu lange in dem umfeld bist, passt du dich an und hörst vllt drauf, was trainer und mittrainierende raten. und dann bist du drinne im strom - dabei rede ich nichtmal von anabolika oder steroiden.
     
    #9
    Ong Bak, 7 Juli 2008
  10. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ich hab mir jetzt nicht alle Antworten ganz genau durchgelesen - deswegen sorry, wenn ich jetzt etwas wiederhole.

    Ich würde es so machen:
    Jetzt im Sommer würde ich vermehrt draußen an der frischen Luft machen. Also eben schwimmen und eventl. auch laufen und Inline-Skaten.
    Im Herbst/Winter könntest Du dann ja ins Fitness-Studio gehen.
     
    #10
    Klinchen, 7 Juli 2008
  11. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Na, es kommt doch sehr darauf an, WIE man trainiert, ob es so endet wie bei Dir.

    Das hängt dann doch wohl davon ab, WIE man im Fitnessstudio trainiert und ob man es überhaupt als "Bodybuilding" ansieht oder als Krafttraining in Kombination mit Ausdauertraining. Ob man sich dort seine Freunde sucht oder halt Kunde ist, aber das Studio nicht als sein zweites Zuhause ansieht.

    Bodybuilding kein Sport für zweimal die Woche, sondern "Lebenseinstellung"? Naja. Mag sein, dass es Dir so ergangen ist, dass es Dir so wichtig wurde und Du Deine Muskeln zwecks optischer Wirkung gezüchtet hast. Klar gibt es solche Leute. Ich seh in meinem Studio sowohl die Klischeebodybuilder als auch Männer, die eine normale Statur haben und eben dosiert trainieren. Und nicht hauptsächlich auf "optische Muskeln" aus sind.

    "Geh bloß nicht ins Fitnessstudio, da droht ein Teufelskreis" halte ich für überzogen, auch wenn mir klar ist, dass Du aus Deiner schlechten Erfahrung heraus sprichst.

    Nur laufen Verträge meist nicht nur über zwei Jahreszeiten, sondern ein Jahr.
    Ansonsten finde ich die Lösung auch nicht schlecht.
     
    #11
    User 20976, 7 Juli 2008
  12. Ong Bak
    Ong Bak (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    wenn es einem nicht um die muskelmasse geht, kann man auch einen anderen sport machen, der die gleichen muskeln fordert. rudern für rücken und bizeps, radfahren für die beine, boxen für trizeps usw... und alles macht mehr spaß als gewichte schieben. und wenn es doch um die kraft geht, so lässt sich diese mit bodyweigthexercises zu hause genauso gut und praxisorientierter trainieren.

    das fitnessstudio ist einfach ein künstlich geschaffenes umfeld, in dem man so viel falsch und am körper kaputt machen kann - chronisch oder akut.
     
    #12
    Ong Bak, 7 Juli 2008
  13. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Training an Maschienen ist schön und gut, aber wie Ong Bak es sagte, funktionelle den Bewegungsabläufen entsprechende Kraft bekommt man schneller und effektiver mit BWEs. Die Simulation eines Bewegungsablaufes im Fitnessstudio ist nie so gut.
    Lass mal jemanden aus dem Fitnessstudio Kisten schleppen oder ähnliches, und jemanden der nur BWEs macht, dann wirst sehen das der BWEler noch Stunden nachdem der Fitnessgänger KO ging trägt als wärs die erste Kiste.
     
    #13
    Reliant, 7 Juli 2008
  14. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.253
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Ich würde sagen gehe schwimmen und kauf dir eine Langhantel mit verschiedenen Gewichten.
    Kniebeugen, Kreuzheben und ein paar andere Standardübungen decken alle Muskelgruppen gut ab. Zusammen mit Schwimmen und ein paar Bodyweightübungen hast du dann ein wirklich komplettes Programm.
     
    #14
    Schweinebacke, 7 Juli 2008
  15. Ong Bak
    Ong Bak (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    von kniebeugen und kreuzheben ohne aufsicht unter wirklich ausgebildeten profis ist absolut abzuraten, auch wenn die ganzen bodybuilding-jünger drauf schwören und sich sicher sind, dass bei richtiger ausführung nix passieren kann. die konsequenzen möglicher fehler sind jedoch wirklich verheerend, weil du dir damit die wirbelsäule irreversibel zerstören kannst.
     
    #15
    Ong Bak, 7 Juli 2008
  16. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Bei uns gehts auch Monateweise usw..
     
    #16
    Klinchen, 7 Juli 2008
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ach so. Ist hier meines Wissens eher selten und meist deutlich teurer.
    Ich finde Sport, bei dem man "nebenbei" Muskeln bekommt, auch ziemlich schön - ich erinnere mich an meine Armmuskulatur in den Zeiten, als ich Kajaksport betrieb. Mache ich heute leider nicht mehr, dafür halt u.a. Training im Fitnessstudio, was mir durchaus was bringt in Sachen Kraft.
     
    #17
    User 20976, 7 Juli 2008
  18. Ong Bak
    Ong Bak (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    bei uns auch in manchen studios... dann zahlste aber mindestens das doppelte pro monat und noch ne saftige aufnahmegebühr usw.
     
    #18
    Ong Bak, 7 Juli 2008
  19. Joppi
    Gast
    0
    Ich mache Krafttraining und schwimme, mache also das Programm, das du dir vornimmst..gut ich geh auch hin und wieder joggen. Auf Schwimmen würde ich grundsätzlich nicht verzichten wollen, da ich beim Schwimmen viel besser abschalten und Stress abbauen kann als bei jedem anderen Sport. Im Alltag befinde ich mich i.d.R. nicht unter Wasser, sodass ich mich in einem völlig anderen Element befinde. Unter Wasser spüre ich jeden einzelnen Muskel und bin für mich ganz alleine...wenn es dir ähnlich geht, dann bleib dabei.

    Das Krafttraining mach ich eher zur Ergänzung und primär für einen starken Rücken. Schwimmen (vor allem Brustschw.) kann bei einem schwachen Rücken schmerzhaft werden..

    Mein Tipp: Mach das was dir Spaß macht, sonst machst dus eh nicht lange.
     
    #19
    Joppi, 7 Juli 2008
  20. candyberry
    Verbringt hier viel Zeit
    59
    91
    0
    nicht angegeben
    Oh Mann, hier ist ja mal wieder eine ganze Bandbreite an Meinungen vertreten. Aber nur mal so nebenbei:

    Schwimmen ist ein komplexes Muskeltrainuing, wo viele verschiedene Muskeln gleichzeitig angesteuert werden und eine ganze "Muskelkette" trainiert wird. Die meisten nutzen das Fitti nur zum isolierten Muskeltraining, was weder aussehtechnisch, noch gesundheitlich was bringt und weniger effektiv ist (auf den gesamten Körper gesehen, als bspw. Schwimmen). Außerdem kann beim Fitti viel falsch gemacht werden, obwohl die Trainerqualität mit der Zeit deutlich gestiegen ist. Doch es geht nicht ums "ochsen". Meiner Meinung nachg ist Fitti nur Lifestyle und lediglich in gezielter Reha gut.

    Gruß
     
    #20
    candyberry, 7 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fitnessstudio Schwimmen gehen
milamoon
Lifestyle & Sport Forum
28 Mai 2016
2 Antworten
Chrissy^^86
Lifestyle & Sport Forum
9 Oktober 2015
17 Antworten