Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Flucht in die Melancholie

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Mr. Blonde, 26 Februar 2005.

  1. Mr. Blonde
    Gast
    0
    Ich brauche nicht fragen, denn ich weiss, dass es jeder kennt. Man gammelt zu Hause rum, fühlt sich beschissen, oder mindestens schlecht, weil man mal wieder mit allem unzufrieden ist, was 2 Stunden zuvor noch normal und akzeptabel erschien. Die Flucht in diesen Zustand hilft in keinster Weise beim Problem, aber soll sie das überhaupt ? Seit ich ein Motivationsbuch gelesen habe,weis ich selber, dass und wie ich mich in kürzester Zeit wieder in beste Stimmung versetzen kann. Aber ich machs trotzdem nicht, weils auch irgendwie hmmm "schön" ist. Naja schön vielleicht nicht, sagen wir eher entgegenkommend.
    Wenn ihr mal wieder schlecht drauf seid, wegen Liebeskummer, allgemeinen sozialen oder sonstwas Problemen, geht ihr dann den einfachen Weg, und lasst euch hinab ich sich-mies-fühlen, oder lenkt ihr euch direkt ab ?
     
    #1
    Mr. Blonde, 26 Februar 2005
  2. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben

    ja das geht mir auch so.
    ist doch was schönes so vor-sich-hin-zuleiden und n selbstmitleid zu verfallen.
    dann leg ich sogar noch mucke auf die das verstärkt.

    aber so wirklich lange halte ich das nicht aus.

    lg
    kerl
     
    #2
    kerl, 26 Februar 2005
  3. superfalk
    superfalk (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    542
    101
    0
    Single
    Das kenne ich nur zu gut.

    Tipp: Fahr irgendwohin, weit weg. Wenns geht mit dem Auto.

    Ich war letztens auch so drauf. Dann hat mich ein Freund mitgenommen und wir sind fast über 600 km gefahren. Man sieht dann viel neues und wenn es nur Landschaft ist, auf jeden Fall lenkt es ab. Gut, musst ja nicht unbedingt 600 km fahren, aber vielleicht dahin, wo dir alles unbekannt ist.

    Als ich wieder zu hause war, kam ich mir vor als wäre ich im Urlaub gewesen. Ich war froh wieder zu haus zu sein und meine Stimmung war oben.

    Wenn du nur in der Bude hockst oder da wo du fast jeden Tag bist, dann kotzt dich alles an.

    Ein ausgedehnter Spaziergang (paar Stunden) mitten in die Walachei tut es auch. Am besten ein Wald, wo du dich selbst zurecht finden musst und den du nicht kennst. Danach, wenns zB dunkel ist, wirst du froh sein wieder zu hause zu sein. Deine Depristimmung wird verflogen sein, glaub mir!
     
    #3
    superfalk, 26 Februar 2005
  4. engel...
    engel... (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.541
    123
    3
    Single
    ich kenne diese situation auch. bin ja schließlich auch ne frau :grin: aber mal ernsthaft: wenn ich so drauf bin, mag ich es am liebsten, wenn ich einfach nur in meinem bett liegen und musik hören kann. ich finde es schwachsinnig, das zu überspielen, zumal das eh nicht so wirklich funzt. mittlerweile ist es für mich auch unbeschreiblich wichtig, dass ich in der zeit mit meinem freund kommuniziere. wenn ich dann spüre, dass er sich das alles gerne anhört und er für mich da ist und auch da sein will, geht es mir automatisch besser.

    liebe grüße, engel...
     
    #4
    engel..., 26 Februar 2005
  5. kaninchen
    Gast
    0
    Wenn ich in so ner Depri-Phase binleb ich die auch aus und lenk mich nicht großartig mit aufgesetzter Stimmung oder sowas ab.

    Einfach mal rumknatschen, sich selbstbemitleiden tut ab und zu gar nicht mal so schlecht. Solange das nicht zum Dauerzustand wird...
     
    #5
    kaninchen, 26 Februar 2005
  6. Nadeshda
    Nadeshda (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Oh ja, das kenne ich sehr genau und gerade im Moment bin ich mal wieder in einer solchen Phase. Ich bin auch gerade mittendrin. Ich bemittleide mich selber und fühle mich in meinem Unglück irgendwie ganz gut aufgehoben. Die passende Musik gehört natürlich dazu und sollte mich keinesfalls aufheitern :zwinker:
     
    #6
    Nadeshda, 26 Februar 2005
  7. Fazzo
    Fazzo (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    Single
    Die Phasen hab ich auch ab und zu. Ich setz/leg mich dann irgendwo hin und denk über meine "Probleme" nach. Dauert dann ein paar Std. und ich bin wieder halbwegs gut drauf.
     
    #7
    Fazzo, 27 Februar 2005
  8. rotlicht
    Gast
    0
    Jo kenn ich auch. Sitze gerade deswegen am pc :kotz: und höre zum 1000x meine depri.m3u (playlist) :frown:
    Mein problem is aber, dass ich aus der Stimmung gerne raus würde, es aber nich klappt, sondern es zieht mich immer mehr runter.. is wie ein teufelskreis, einerseits bin ich selber schuld, weil ich mich immer wieder runterziehe, aber andererseits gehts mir ohne das genauso schlecht und wenn ich dann in selbstmitleid versinke hab ich wenigstens das gefühl, dass meine situation jemandem leidtut - mir :geknickt:
     
    #8
    rotlicht, 27 Februar 2005
  9. Icetake
    Icetake (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    Single
    Also mir geht es auch ziehmlci oft so da irgendwie nie jemand für mich Zeit hat und auch nie jemand etwas mit mir unternehmen will.
    Dann sitze ich immer nur zu Hause rum, bin den gnazen Tag im Internet obwohl ich gar nicht weiß was ich da machen soll.
    Und dann lege ich mich sehr oft eifach nur aufs Bett und höre dabei Musik. Und dann geht es mir nach ein paar Stunden auch wieder etwas besser.
    MfG :grin:
    Icetake
     
    #9
    Icetake, 27 Februar 2005
  10. 2Play
    2Play (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.025
    123
    21
    nicht angegeben
    Ich habe probiert mich abzulenken.

    Klappt bei mir aber nicht !

    Alles total beschissen....
     
    #10
    2Play, 27 Februar 2005
  11. speakman
    speakman (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich habe das auch öfter und ich weis nicht warum ich das irgendwie ändern oder verhindern sollte. Ich meine wenn es mir schlecht geht dann gehet es mir nunmal schlecht.

    Vor allem denke ich in so einer Phase immer sehr viel nach und meistens fallen mir dabei Sachen ein auf die ich so nicht kommen würde. So habe ich schon so manches Problem gelöst das der Grund für diese Laune war.

    MfG speakman
     
    #11
    speakman, 27 Februar 2005
  12. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Wie so viele, kenne ich das auch. Bisher hab ich mich dann mesitens gehen lassen, weils auch schön einfach und bequem war.
    Doch mittlerweile bemühe ich mich schnell da rauszukommen. Denn sonst ist der ganze Tag im Eimer! Und man kommt mit der Depriphase bei seine Mitmenschen nicht gut an, besonders bei Frauen. :zwinker:
     
    #12
    Recon, 27 Februar 2005
  13. slaughterer
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    in einer Beziehung
    Ja, dass kennt doch eigentlich jeder?

    Auf der einen Seite, sone ''Nothing to lose'' Stimmung ist geil, da koennt ich ALLES machen. Wenn schoenes Wetter ist, setz ich mich gern mal aufs Motorrad und fahr ueber Landstrassen, und wenn einem die ersten Motorradfahrer gruessen, ist man auch schon etwas besser drauf.

    Autofahren hingegen, tu ich persoenlich nicht sooo gerne.


    (AAMMA^^)

    Und ja kein ''Sentenced'' waehrend der Fahrt hoeren ^^
     
    #13
    slaughterer, 27 Februar 2005
  14. ::Meer::
    Gast
    0
    Was du beschreibst, ist der BLUES des Herzen.

    Ich finde, wenn es kein Dauerzustand ist, sollte man sich der Melancholie voll und ganz hingeben, mal richtig im Selbstmitleid zerfließen, heulen und brüllen, müssen hören, sich in der Embyonalstellung zusammenkauern. :zwinker:

    Danach fühlt man sich (meistens) befreiter, und wie ich letztens in einem sehr schönen Artikel gelesen habe (Berliner Zeitung: "Ode an den Blues"), ist es in der heutigen Zeit schon fast eine "Gabe", diese pure Melancholie fühlen zu können.

    Ich rede allerdings nur von diesen Phasen, wenn man natürlich dauerhafte Depriphasen schiebt, ist das etwas anderes.
     
    #14
    ::Meer::, 27 Februar 2005
  15. chiquo
    chiquo (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    103
    1
    nicht angegeben
    wenn ich in so einer phase mit leuten spreche, dann wird das eigentlich für mich lustig.
    ich hab dann so einen selbstmitleidigen, sarkastischen humor der eigentlich wieder richtig gut in stimmung bringt.
    manchmal leg ich mich einfach mal hin und zieh mir richtig laute musik rein. hilft nich, aber so ne phase is wichtig und hilft mehr, als die probleme gleich zu vergessen
     
    #15
    chiquo, 27 Februar 2005
  16. Potti
    Potti (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    101
    0
    vergeben und glücklich
    mhmm kenn ich irgendwoher..... nur isses bei mir mittlerweile schon seit 3-4 monaten schon so.... und es wird irgendwie gefährlich, mhmm alles scheisse, keine ahnung...
    aber es is interresant im tagebich zu lesen wie man sich verändert...
    mal schaun was die zeit bringt...
     
    #16
    Potti, 28 Februar 2005
  17. wildchild
    wildchild (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    865
    101
    0
    nicht angegeben
    Das hört sich interessant an. Weshalb ist es in der heutigen Zeit denn fast
    schon eine "Gabe", reine Melancholie in sich zu spüren ?
     
    #17
    wildchild, 28 Februar 2005
  18. MrLover
    Benutzer gesperrt
    293
    113
    25
    Single
    ....
     
    #18
    MrLover, 28 Februar 2005
  19. erster-alles
    0
    Servus, isses denn nich immer das selbe. Ich finde das ist echt so´ne Art Teufelskreis! Wenns mir so schlecht geht(meistens am we) fahre ich zum Fussball, betrink mich sinnlos, geh auf irgendwelche asifeten, irgend ein mädel is schon da die die party nicht langweilig macht und ein wenig mit dir rumknutscht oder sogar mehr. Dann fängt die Woche wieder von vorne an und ich wünsche mir nichts mehr als ne feste Freundin bei der ich mich wohlfühlen kann! Ich seh relativ gut aus, bekomm ich auch öfter gesagt, nur finde ich nicht die richtige. Mag halt keine Partybräute als Freundin sondern lieber bodenständige nette intelligente Mädels.....
    Naja, wat sollet......CU
     
    #19
    erster-alles, 28 Februar 2005
  20. ::Meer::
    Gast
    0
    @ Wildchild


    " Also, alles in allem ist "sad and blue" zu sein mit das schönste und gesündeste Gefühl. Doch Tiefe und Traurigkeit sind in Verruf geraten und machen den Menschen Angst. Verzweiflung wird als fürchterlicher Makel angesehen, der unbedingt verdeckt werden muss. Unsere westliche Zivilisation ist auf zensierten Gefühlen aufgebaut und in unserer Kultur ist krampfartige Fröhlichkeit King. [...] Aber es ist wohl mehr der Zwang zur flachen Seele und die Unfähigkeit zur Hingabe und zu schmerzlichen Gefühlen und Tragik, die eine wirkliche Krankheit ist. [...] Die Idee der Heilung von Leid ist nocht nicht so alt. In alten Kulturen und in der Bibel gilt Leid als nobel uund als Weltverbesserer, nicht Zerstörer. Das seelische Leid, diese wichtigen Strecken der Regeneration und Reflexion, war selbstverständlich und nicht heilungsbedüftig, sondern etwas, dass man ohne zu großes Klagen durchstehen musste, meist mit der Hilfe Gottes, und dann als hochwertigerer und demütigerer Mensch auf der anderen Seite des schwarzen Tunnels wieder aufzutauchen. [...] "

    Jaja, und genau diesen Artikel hab ich damals noch bei der Person zu Hause entdeckt, die mich kurze Zeit später stark verletzt hat...

    In jedem Fall hat er geholfen.

    -> "LET IT BLEED" & "Good Morning, Heartache, sit down"
     
    #20
    ::Meer::, 28 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Flucht Melancholie
LaraLi
Kummerkasten Forum
17 März 2012
29 Antworten
deamon01
Kummerkasten Forum
22 November 2009
2 Antworten
Schulformbeat
Kummerkasten Forum
6 Juni 2009
1 Antworten