Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Flug-Problem

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Dreamerin, 23 Mai 2008.

  1. Dreamerin
    Gast
    0
    Hallo,

    also, ich habe einen Knoten im Kopf. Könnte mir jemand helfen, diesen zu entwirren? :schuechte

    Die Vorgeschichte:

    Im Februar haben wir hin und her überlegt, wohin es heuer in Urlaub gehen soll. Wir kamen auf Island, wollten aber einen Direktflug von München. Also nicht z. B. von Berlin aus fliegen und dann vorher einen Flug oder Zug von München nach Berlin. Das schien zu klappen, wir haben überwiesen und dann kamen die Reiseunterlagen:

    Die Mindestteilnehmerzahl von München nach Island kam nicht zustande. Deshalb gibts jetzt einen Flug von München nach Düsseldorf, dann 3 Stunden Aufenthalt in Düsseldorf und dann einen weiteren Flug von Düsseldorf nach Island.

    Das ist Problem 1: Statt 1 Flug 2 Flüge. Ich sollte an dieser Stelle erwähnen, dass ich an Flugangst leide. Das weiß auch jeder aus meiner Familie, meiner Arbeit und meinem Freundeskreis.

    Dann weiter:

    Ich habe eine Freundin, die von sich denkt, sie hätte hellseherische Fähigkeiten. Sie behauptet, dass sie des öfteren ein Bauchgefühl hat, und dass das dann auch eintrifft, was sie da gefühlt hat. Oder auch dass sie des Öfteren was träumt, was dann passiert.

    Diese Freundin hat mich dann am Dienstag in der Arbeit angerufen und mir aufgetischt, sie hätte geträumt, dass mein Flugzeug abstürzt. Und sie möchte mir das jetzt sagen, damit ich selbst entscheiden kann ob ich fliege oder nicht. Dieser Traum war in einer Nacht, wo wir am Abend zuvor über das Thema gesprochen haben. Am Dienstagabend hat mich diese Freundin dann angerufen und gemeint, dass das ja nur ein Traum war, schlimmer wäre es gewesen, wenn sie das als Bauchgefühl gehabt hätte. Und ich soll fliegen.

    Ihr denkt jetzt sicher, diese Frau spinnt (und ich auch). Ich denke das auch. Aber da ich sehr sensibel bin was das Thema Fliegen angeht, habe ich trotz allem ein saublödes Gefühl :confused:

    Das war Problem 2!

    Und jetzt komme ich nicht mehr heraus aus dem Gedanken, dass was passieren könnte. Morgen fahren wir mal auf den Besucherhügel und schauen uns ein paar Starts und Landungen an. Wenn ich sehe, dass nichts passiert, bin ich vielleicht etwas beruhigt.

    Vielleicht fällt euch ja was ein, was mir mein Knotenöffnen behilflich sein könnte.

    Ich sag schon mal dankeschön,

    Dreamerin
     
    #1
    Dreamerin, 23 Mai 2008
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.372
    248
    556
    Single
    kann nur sagen das ich deine Freundin aus der Ferne betrachtet für ne äußerst dumme Kuh halte wenn sie solche Aussagen macht (die total bescheuert sind...) obwohl sie weiß das du Flugangst hast.:kopfschue

    Naja wie soll man dir dir helfen - evtl. wär es möglich erst mit den Zug von München nach Düsseldorf zu fahren und dann erst zu fliegen.

    Ist zwar absolut unsinnig, teurer und zeitaufwändiger - aber du müsstest nur einmal fliegen...:zwinker:

    Allerdings ist es wohl auch egal ob du einmal oder zweimal fliegst - fliegen musst du sowieso...:ratlos: :schuechte
     
    #2
    brainforce, 23 Mai 2008
  3. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ich bin wahrscheinlich keine große Hilfe, aber ICH würde nicht fliegen! Was wohl daran liegen mag, dass ich

    1. an solche Fähigkeiten glaube und
    2. selbst unter starker Flugangst leide.

    Allerdings sagt deine Freundin ja selbst, dass sie dieses Bauchgefühl nicht hatte, sondern dies einfach nur geträumt hat. Von daher solltest du keine Angst haben.

    Wäre es nicht möglich mit dem Zug nach Düsseldorf zu fahren? Ich würde das auf jeden Fall vorziehen, gerade wenn du Flugangst hast und soooo weit ist die Strecke von Düsseldorf nach München wirklich nicht!

    Welches Flugzeug ist in ihrem Traum denn abgestürzt?
     
    #3
    User 37284, 23 Mai 2008
  4. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Erstmal finde ich es wirklich nicht fair von deiner "Freundin", dass sie doch anruft und dir solche Angst macht, wo sie deine Flugangst doch kennt.

    Viel dagegen kann man eigentlich immer nicht sagen, da sich Menschen schwer aus ihrer Angst "ziehen" lassen.
    Tatsache ist, dass die Wahrscheinlichkeit im Straßenverkehr ums Leben zu kommen wesentlich höher ist und dass das Flugzeug wirklich sicher ist.
    Passieren kann immer etwas, aber das kann es dir auch, wenn du zuhause sitzt.

    Wenn ich vor etwas Angst habe, mache ich mir immer durch ein paar Fakten klar, dass es doch eigentlich gar nicht so schlimm ist, bei mir hilft das, aber ich bin auch ein sehr logisch denkender Mensch.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß im Urlaub, vllt denkst du besser an das was dich erwartet und weniger an den Flug. :smile:
     
    #4
    Die_Kleene, 23 Mai 2008
  5. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    ähm ja.

    also erstens deine freundin hat ehrlich gesagt einen an der waffel, wenn sie, obwohl sie weiß, das du flugangst hat, dir erzählt, das eines der flugzeuge abstürzt.

    ein traum, nach einem gespräch über genau das thema ist eigentlich nicht verwunderlich und ich würde dem traum keine wirkliche bedeutung beimessen.
    es geht nicht darum, das ich nicht an traumdeutung oder so glaube. aber ich finde es, gerade nach einem gespräch über das thema nicht verwunderlich, das sie nachts davon geträumt hat.

    zweitens, mal rein vom logischen, das flugzeug ist das sicherste verkehrsmittel überhaupt und das zählt für alle flugzeuge die überall in der welt rumfliegen. da sind also auch alle flugzeuge eingeschlossen, die mit niedrigeren sicherheitsstandarts und auch bekannten mängeln fliegen. also auch jene gesellschaften die kurzweilig und langfristig landeverbote in einzelnen ländern in europa erhalten haben.
     
    #5
    twinkeling-star, 23 Mai 2008
  6. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Das war allerdings etwas blöd! Sie hätte sich ja denken können, dass Dreamerin jetzt totale Angst hat... Wenn es jetzt vielleicht eine andere freundin gewesen wäre, aber dann noch ausgerechnet die, mit den "hellseherischen Fähigkeiten".
    Ich fnde das auch nicht grad nett von ihr.

    Eben, das ist völlig normal! Mir geht es ständig so, dass ich von Dingen träume, über die ich mir am Tag besonders viel Gedanken gemacht habe oder über die ich mich unterhielt.
    Man sollte solchen Träumen nicht wirklich viel Bedeutung geben, meistens ist das sowieso alles nur Quatsch. Viel Schlimmer fände ich es, wenn sie dieses Bauchgefühl gehabt hätte.

    Das wird sie wohl wissen, es bringt nicht viel jemanden der Flugangst hat, das alles zu erklären!

    @Dreamerin: Wovor hast du denn genau Angst? Kannst dir ja mal meinen Thread dazu anschauen, ist etwas älter aber hat mir sehr geholfen! :smile:
     
    #6
    User 37284, 23 Mai 2008
  7. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn ich das alles so lese, dann erinnert mich das stark an ein Walter Moers Comic.



    Versuch darueber zu lachen!


    Edit: Besserer Link & in Farbe
     
    #7
    whitewolf, 23 Mai 2008
  8. Dreamerin
    Gast
    0
    Das haben meine Kollegen auch gesagt, die das mitbekommen haben.

    Ich weiß, das klingt jetzt ziemlich geldgierig, aber: der Urlaub war ziemlich teuer. Und dann noch die Zugfahrt, die eigentlich gar nicht "nötig" wäre...? Wenn dann hätten wir sofort im Reisebüro fragen sollen, ob das statt Flug möglich ist. Aber dann bleiben immernoch 3 Flüge übrig.

    Naja, dann müssten wir die Reiserücktrittsversicherung in Anspruch nehmen. Aber: Mein Freund findet das alles unsinnig und will unbedingt. Und ich würd dann zu Hause sitzen und merken, dass nix passiert ist und mir in den A**** beißen. Was ich aber auch tue wenn ich in der Maschine sitze und es passiert was :geknickt:

    Sie sagte auch, dass sie öfter was träumt, wenn man lang genug davon spricht (was wir am Vorabend ja taten). Sie hat z. B. mal geträumt, dass ihre Katze stirbt. Diese lebt noch. Dafür sind ihr Opa, ihr Vater, ihre Großtante, ein Cousin und ein weitschichtiger Verwandter gestorben. Alles innerhalb des letzten halben Jahres. Das hat sie aber nicht "gespürt" :kopfschue (Sorry, soll nicht gemein klingen. Sie hatt´s in letzter Zeit schon nicht einfach, vor allem das mit ihrem Vater. Da hatte sie bis zum Ende Hoffnung, wie jeder andere normale Mensch.)

    Meinst du es jetzt ob Hinflug oder Rückflug? So genau war der Traum nicht. Sie träumte nur, dass meine Mutter bei ihr anrief und ihr erzählte, dass das Flugzeug abgestürzt ist. Mehr nicht.

    Hab ich schon. LTU und Air Berlin hatten bis jetzt keinen Absturz. Fliegen mit Air Berlin. Ich hab mich auch informiert, Absturzvideos angeschaut und Gründe von Unfällen durchgelesen. Eine Seite fand ich, die war gut. Da haben sie sämtliche Geräusche beschrieben, die man so hört, und dass das alles ganz normal ist. Und sie haben erzählt, dass das Flugzeug auch mit 1 Triebwerk noch sicher runterkommt und dass die Piloten alle 6 Monate geschult werden (oder so) und dass jedes Flugzeug vor dem Start nach einer genauen Vorgabe angeschaut wird. Aber: 70 % der Unfälle passieren wegen menschlichem Versagen. Und davor ist man ja nie sicher.

    Das Fliegen an sich find ich nicht schlimm. Ich finds auch super, das Starten und Landen anzusehen, das könnte ich stundenlang tun.

    Aber wenn ich einsteige und sehe durch die Glasfront schon wie die Leute ums Flugzeug rumlaufen und Tests machen, wirds mir übel. Was, wenn sie etwas vergessen? Dann wenn ich einsteige und auf einem dieser engen Plätze sitze... und die Türen zugehen, dann fühl ich mich eingesperrt und ausgeliefert. Es gibt kein Zurück mehr. (Letztes Jahr mussten wir in dem Zustand 1 Stunde wegen eines "Slots" warten). Dann hatte eine Tussi neben mir noch SMS zu schreiben. Dann wurden wir so langsam auf die Startbahn gerollt. Und dann find ich den Moment des Abhebens schlimm, weil ich ein Mensch bin, der sich nur am Boden gut fühlt. Wasser ist schon kritisch. Aber nur wenn ich schwimme. Auf dem Schiff gehts wunderbar. Wenn wir oben sind, fühl ich mich unwirklich, ich kann das nicht realisieren, was passiert und wo ich bin. Das ist wie im Traum da oben. Trotzdem fühl ich mich einfach komisch, ich sitze ganz steif und atme nur ganz vorsichtig. Fast so, als würd ich auf einem Stuhl sitzen, der jeden Moment zusammenbricht. Letztes Jahr war das beim Landen so schrecklich. Da ist eine kleine Maschine von Florenz umgekehrt wegen dem Fahrwerk und ist in München notgelandet. Die Landebahn war ewig gesperrt und es kreisten ca. 30 Flugzeuge in der Luft über München und Umgebung. Eins davon war unseres. Und dann sagte der Pilot, wenn wir nicht bald runter dürfen, fliegen wir nach Nürnberg zum Tanken. Mir ist schlecht geworden da oben von dem Kreisen und ich hab ständig an den Bodensee gedacht, wo die 2 Maschinen zusammengestoßen sind. Ich war SO FROH endlich unten zu sein! :ratlos: Ich mags einfach nicht. Aber mit dem Auto kommt man halt so schlecht rum.

    Vor solchen Dingen habe ich Angst:
    http://de.youtube.com/watch?v=ePlBsOGphu8
    http://de.youtube.com/watch?v=LEMrqsbAWc0&feature=related
    http://de.youtube.com/watch?v=-U0AxIwJpYs

    Wegen meiner Freundin:

    1.) Ich hab ihren besten Freund gefragt, was er täte. Er meinte auch, wir sollen fliegen und ruhig bleiben. Ich dachte mir, dass er sie halt auch mit am besten kennt und ich wollte wissen, wie ernst er das nimmt. Er ist im Übrigen auch ein sehr guter Freund von mir.

    2.) Sie hat sich einen Salzkreis ums Bett gestreut, weil sie dachte, ein Mann, der irgendwann mal in dem Zimmer gestorben ist, spukt in ihrer Wohnung.
     
    #8
    Dreamerin, 23 Mai 2008
  9. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Wenn du so denkst, dann wirst du auch einsteigen! Du hast ja auch Recht.... so eine Zugfahrt ist sehr teuer und ich würde sie auch nur machen, wenn ich mich absolut gar nicht trauen würde. Du musst dir einfach überlegen, ob du deine Angst siegen lässt oder nicht.
    Du wirst es auch schaffen, ohne mit dem Zug zu fahren, es wär nur eine angenehmere Möglichkeit.



    Ja, wäre ja auch irgendwie schwachsinnig... prinzipiell wüsste ich selbst nicht, wie ich mich entscheiden würde. Umso länger man darüber nachdenkt, umso eher kommt man zu der Entscheidung doch zu fliegen. Ich bin mir auch sicher, dass deine Angst geringer wird.
    Wann wird der Flug denn sein?



     
    #9
    User 37284, 23 Mai 2008
  10. Dreamerin
    Gast
    0
    29.05.08:
    München nach Düsseldorf 17:00 Uhr
    Düsseldorf nach Island 21.35 Uhr

    Das bleibt das Spannende an der Sache :zwinker:

    Hab ich auch gelesen. Ich hab nur noch ein "bis jetzt..." hinzuzufügen *g* Aber es beruhigt auf jeden Fall zu wissen, dass LTU und Air Berlin bis jetzt so gut dastehen.

    Musik ist eine gute Idee. Wenn die ersten 5 Minuten mal vorbei sind, dann kann man langsam die Musik wieder leiser drehen.
     
    #10
    Dreamerin, 23 Mai 2008
  11. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.327
    248
    621
    vergeben und glücklich
    naja, mehr als zu sagen, dass fliegen heutzutage die sicherste möglichkeit ist zu reisen bleibt mir nicht.ich fliege gern und würd mich auf zwei starts und zwei landungen freuen.zusätzlich kann ich auch sagen, dass ich bisher IMMER mit air berlin geflogen bin und die piloten bei denen (es gab nur eine ausnahme) fast geräuschlos und ohne auch nur ein kleines bisschen zu rumpeln landen.
    und auf island würd ich mich sowieso sooooo freuen, deshalb wären irgendwelche hokuspokusberichte von freunden, die meinen übersinnliche fähigkeiten zu haben sicher nichts auf das ich rücksicht nehmen würde :zwinker:

    KEINE PANIK!
     
    #11
    Sonata Arctica, 23 Mai 2008
  12. Dreamerin
    Gast
    0
    Dankeschön.
    Wie oft bist du denn schon geflogen? :smile:
     
    #12
    Dreamerin, 24 Mai 2008
  13. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Island? Boah, ich bin neidisch! :herz:

    Ich leide ja kein bißchen unter Flugangst, und ich weiß jetzt auch nicht, ob dir das hilft, aber: Das Risiko, mit dem Flugzeug abzustürzen, ist bei weitem geringer als das, einen tödlichen Autounfall zu haben.

    Wie lang sind denn die jeweiligen Flüge? Vielleicht hilft es dir, wenn du dir sagst: "Okay, es sind nur xxx Minuten, die muß ich einfach IRGENDWIE durchstehen, dann ist es rum", und quasi was zum "Rückwärtszählen" hast?

    Ich bin in den letzten knapp 2 Jahren bisher 22 mal geflogen, mit den verschiedensten Airlines und von diversen Flughäfen, deshalb bin ich da wohl die falsche Ansprechpartnerin für Flugangst, aber es ist wirklich so, daß jedenfalls innerhalb von Europa bei allen Fluglinien die Wartungs- und Sicherheitsstandards SEHR hoch sind - völlig egal, ob Billigflieger oder Lufthansa. Es gibt für alles, was schiefgehen/ausfallen/kaputtgehen kann noch einen Ersatz oder Plan B, und auch wenn man sich in einem Flugzeug sehr "ausgeliefert" fühlt (weit oben in der Luft, verschlossene Türen etc...), damit ein Flugzeug wirklich abstürzt, muß schon VIEL schiefgehen.

    Außerdem: Die meisten Abstürze/Unfälle passieren bei Start oder Landung. Das heißt jetzt nicht, daß du dir bei Start und Landung riesige Panik machen sollst, sondern eher, daß du, wenn du erstmal in der Luft bist, "entspannen" kannst. Denn so aus heiterem Himmel stürzt ein Flugzeug nicht einfach ab.
     
    #13
    Sternschnuppe_x, 24 Mai 2008
  14. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.327
    248
    621
    vergeben und glücklich
    puh. :what: oft!ich hab im moment nen städtereisen-tick und weil fliegen so schön billig ist warens allein im letzen halben jahr schon 6 flüge ^^ und :what: wow guck dir mal sternschnuppe an.....das is auch mein ziel für die nächsten zwei jahre *gg*
     
    #14
    Sonata Arctica, 24 Mai 2008
  15. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #15
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 24 Mai 2008
  16. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #16
    Mìa Culpa, 24 Mai 2008
  17. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich fliege ja staendig und bin daher auch nicht richtige Ansprechpartnerin fuer Flugangst, aber Fliegen ist sicherer als Autofahren und wenn wirklich was schief geht, bekommt man meistens davon auch nicht mehr so viel mit.

    Off-Topic:
     
    #17
    User 29290, 24 Mai 2008
  18. Dreamerin
    Gast
    0
    @ Sternschnuppe_x

    DAS hilft mir am meisten. Zu wissen, dass es Leute gibt, die absolut keine Angst haben. Ich habe deswegen extra eine Freundin von einer Freundin angeschrieben, die ist Flugbegleiterin. Sie meinte zwar, dass sie das Fliegen liebt. Aber sie meinte dann auch "Ich starte und lande mehrmals täglich und hab auch Schiss. Was soll ich dann sagen. Passieren kann immer was, man darf nur nicht davon ausgehen." Oder so ähnlich. Ich wollt aber von ihr irgendwie was anderes hören. :grin: :schuechte

    Also nach Düsseldorf sinds 1 Stunde 15 Minuten. Und nach Island dann nochmal ca. 3,5-4 Stunden.

    Ja ich weiß. Ich hab mir das Unglück von Überlingen zu Gemüte geführt und das war ja wirklich eine Verkettung ungünstiger Umstände. Im Tower haben die Maschinen nicht richtig gearbeitet usw. usw. Eins ist ins andere über gegangen, das war richtiges Pech alles zusammen. Hm.

    @ Sonate Arctica

    OK :smile:
    Ich mag Städtereisen auch. Aber nach Spanien (Barcelona) z. B. hab ich es vorgezogen, über 16 Stunden mit dem Bus zu fahren. Und nach Rom bin ich lieber mit dem Nachtzug gefahren. Ich würde auch nach Hamburg, Paris usw. lieber mit dem Zug als mit dem Flugzeug reisen.
    Aber da gibts auch Ziele, wo ich dann auf jeden Fall das Flugzeug nehmen würde. Istanbul würde mich interessieren. Und ich kenn mich, ich buch das wieder Monate vorher und denk mir "Das geht schon irgendwie" und je näher das kommt, desto mehr "freue" ich mich :grin:

    @ darkbluesmile

    Vor langer, langer Zeit hat sie mir halt mal erzählt, dass sie was geträumt hat und das ist dann passiert. Und ich hab dann gemeint, wenn sie mal von mir träumt, soll dies mir sagen. (Irgendwie muss man auf sowas ja reagieren *g*). Ja und einmal hat sie mich schon angerufen und hat mich so komisch gefragt wie es mir geht. Das war schon wirklich sehr komisch. Das musste ich hinterfragen und heraus kam, dass sie träumte, ich hätte Krebs. Und diesmal hat sie halt nach einem Gespräch über meine Flugangst geträumt, dass wir abstürzen. Sie meinte aber, die hats mir nur gesagt, weil sie es mir ja versprochen hat. Es war aber kein Traum, der bedenklich ist und wir sollen fliegen, sagte sie dann später. Und gestern Abend auf der Grillparty hat sies dann vorgezogen mich zu verarschen, weil ich Angst hab. :angryfire

    PN?

    @ Mia Culpa

    Ja wenn mein Freund Pilot wäre, dann würd ich ihn so lang nerven bis ich keine Angst mehr hab. Oder wenn ich den Pilot kennen würde, der fliegt.

    In Deutschland ist doch auch bisher echt selten was passiert. Ich weiß eigentlich nur von Überlingen. Und das war ja wirklich einfach nur Scheiße am laufenden Band. Wie oben schon erwähnt, einfach alles schief gelaufen, was schief laufen konnte. Hätten sie zusammen fliegen WOLLEN, hätten sies wohl nicht geschafft :ratlos:

    Ich hatte letztes Jahr eine Packung Bachblüten-Bonbons dabei und hab sie alle vor dem Start gelutscht. Hat nix gebracht. Heuer - als ich noch nicht von dem Zwischenstopp wusste - wollte ich mir leichte Schlaftabletten holen. Aber jetzt ist das irgendwie blöd. Wann nehmen? In München für 1,25 Stunden? Dann penn ich in Düsseldorf und bin im Flugzeug wieder fit. Oder während der Wartezeit? Dann krieg ich den Flug von München nach DUS wieder mit. Und irgendwie ist es ja auch so, dass ich das alles mitkriegen möchte. Wenn ich nur wüsste, dass wir heil runterkommen, dann würd ich das auch genießen.

    Ja besser wär das.

    @ Raven

    Ja das ist natürlich beruhigend :cry: Das haben auch schon mehrere gesagt. Aber ich möchte eigentlich weder im Auto noch im Flugzeug sterben. Das ist mir heut mal wieder so bewusst geworden.

    Wir sind ja heut am Flughafen gewesen. Und sind vom Terminal zum Besucherhügel zu Fuß an der Autobahn entlang gelaufen. Auf einmal ist ein kleines, tränenüberströmtes Mädchen entgegengekommen. Sie hat mit ihren Eltern eine Radtour gemacht und ist an einer Kreuzung abgestiegen vom Fahrrad (der Vater hatte das Kinderrad hinter seinem Rad an so einer Stange) gestiegen um Blumen zu pflücken. Und die Eltern sind dann ohne sie weiter gefahren. Ja und sie war so erleichtert, als wir uns um sie gekümmert haben, die Kleine. Ja die Eltern habens dann schon irgendwann bemerkt und sind umgekehrt. Ich hätt mich aber so lang um die Kleine gekümmert, bis wir sie zu ihren Eltern zurück gebracht hätten. Jedenfalls möcht ich unbedingt Mutter werden :smile: Ich vergesse meine Kinder dann aber nicht mitten am Rand einer Autobahn. Echt dumm gelaufen.
     
    #18
    Dreamerin, 24 Mai 2008
  19. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Mein Freund hat nen Flugschein, macht das aber nur als Hobby. Er darf damit nur kleinere Maschinen fliegen. Ursprünglich wollte er Pilot werden, aber das hat sich Lufthansa sei Dank zerschlagen und jetzt werden überall dringend Piloten gesucht :mad: Er LIEBT alle Infos über Flugzeuge, auch Abstürze :ratlos: Finde ich persönlich weniger lustig :zwinker:
    Ich würde mal sagen ich bin in meinem Leben ca. 18 mal hin und wieder zurück geflogen (also 46 mal). Ich habe Flugzeuge als Kind kennen gelernt und kannte das Fliegen früher als das Busfahren, um von Ort zu Ort zu kommen. Ich fand es unerklärlich, warum der Reisebus zwar Tischchen zum Runterklappen hatte, aber keine Stewardess kam :grin: Ich hab an Flügen eigentlich immer nur Positives gesehen: Zeitschrift am Eingang, Filmchen zur Unterhaltung, was zu Essen und dann noch Shopping an Board... und als Kind natürlich ein kleines Geschenk. Ich hab nie drüber nachgedacht, WO ich eigentlich bin. Es war ein Raum ähnlich einem Bus und es gab Unterhaltung und wenn ich wieder ausgestiegen bin war ich irgendwo, wo es schön ist.

    Vielleicht hilft es Dir, wenn Du versuchst, so zu denken?


    Letztes Jahr hab ich meinem Freund einen Flug im Simulator der Lufthansa-Flugschule geschenkt. Und ich muss gestehen: DAS fand ich unheimlich. Ich saß im Cockpit und hab alles gesehen, was er gemacht hat. Auf den Monitoren hab ich die virtuelle Landebahn vor mir gesehen und das Ding hat beim Aufsetzen gewackelt (wird halt ALLES simuliert).
    Aber: Mit Hilfe der Simulatoren (unter anderem) lernen Piloten diverse Situationen zu meistern. Autofahrer lernen das in ner Fahrschule NICHT. Und wie wenige machen ein Fahrsicherheitstraining mit? Die Piloten sitzen da vorne zu zweit und haben zusätzlich lauter Instrumente UND nen Tower, den sie ansprechen können. Und im Gegensatz zum Straßenverkehr werden die Flugzeuge vor dem Abflug überprüft... das machen die wenigsten Autofahrer! Und in der Luft gibts nicht so viel, womit man zusammenstoßen könnte (beim Auto: Bäume, Menschen, Tiere, Radfahrer, andere Autos, ... und davon auf 1km² so einige!) Und auf der Landebahn gibts auch nichts zum Zusammenstoßen. Es wackelt und holpert zwar, wenn man aufgesetzt hat, aber EIGENTLICH kann danach nichts mehr passieren. Man ist schließlich schon am Boden :smile:
     
    #19
    Flowerlady, 24 Mai 2008
  20. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    So geht's mir auch. Für mich war fliegen einfach von Anfang an "normal". Ich hatte nie die Möglichkeit, so wirklich Flugangst zu entwickeln, weil das schon als Kind für mich nichts "Beängstigendes" war, im Gegenteil. Mein Vater war oft mit uns zusammen am Flughafen (er wäre auch gern Pilot geworden, trägt aber schon seit frühester Jugend eine Brille, deshalb wurde das nichts), überhaupt bedeutete fliegen gleichzeitig Urlaub *g*, es gab Erdnüsse, Malbücher und ausnahmsweise Fanta und Cola...

    Ist das eigentlich dein erster Flug überhaupt, Dreamerin?

    Genau. :zwinker:

    Und, falls dich das zusätzlich beruhigen sollte: Pilot und Co-Pilot bekommen immer ein unterschiedliches Essen an Bord, FALLS mal Salmonellen oder sonstwas irgendwo drin sein sollte, daß im allerschlimmsten Fall nur einer von beiden ausfällt.

    Für den Fall, daß der Autopilot mal ausfallen sollte, muß jeder Pilot regelmäßig auch noch immer mal wieder "per Hand" starten und landen, damit er es nicht "verlernt", es ist also auch nicht so, als wären die Piloten, falls mal was ausfällt, komplett aufgeschmissen.

    Wirklich, beim Fliegen wurde an ALLES gedacht und für jedes noch so kleine Risiko gibt es mindestens doppelt so viele Vorkehrungen wie bei Auto- oder Zugfahrten.

    Sternschnuppe (die auch schon auf Schnee gelandet - bzw. eher geschlittert *g* - ist :engel: )
     
    #20
    Sternschnuppe_x, 24 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Flug Problem
Monchichi87
Lifestyle & Sport Forum
21 August 2016
3 Antworten
Riot
Lifestyle & Sport Forum
8 Dezember 2011
32 Antworten
xoxo
Lifestyle & Sport Forum
7 Januar 2009
7 Antworten
Test