Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Flugangst/-panik!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Hasipupsi, 31 März 2009.

  1. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Hallo liebes Forum!

    Ich werde kommenden Montag mit meiner Schwester nach Schottland fliegen um durch die Highlands zu touren!

    Mein (riesiges) Problem ist aber, dass ich wahnsinnige Angst, fast schon Panik vorm Fliegen hab! Ich bin zweimal geflogen bisher (Hin- und Rückflug), es war der Horror und etwas Schlimmeres hab ich selten erlebt! Ich habe keine Probleme mit Achterbahn fahren, etc. aber ich kann mir wenig schlimmere Dinge als Fliegen vorstellen.
    Es geht schon so weit, dass ich kaum einschlafen kann, weil ich mir so viele Gedanken darüber mache und mir jetzt schon die Schlimmsten Dinge ausmale...ich hab wirklich Panik, aber ich will doch unbedingt nach Schottland!

    Habt ihr Tipps, was ich gegen diese riesige Flugangst machen kann?
    Jetzt bitte nicht sowas wie "Augen zu und durch", das hilft mir nicht weiter. Sondern ernsthafte Tipps. Möglicherweise auch Medikamente, die dagegen helfen! Über Erfahrungsberichte freu ich mich auch!

    LG, Hasi
     
    #1
    Hasipupsi, 31 März 2009
  2. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.327
    248
    621
    vergeben und glücklich
    also mich stört fliegen ja garnicht, ich finds sogar super, deshalb weiß ich nich ob dir das jetzt hilft, aber ich hab mal gehört, dass diese klopf-technik gut helfen soll. vielleicht kann dir ja hyperbolikuss irgendwas dazu sagen (die hat ja auch immer flugangst).

    an medikamenten würd ich höchstens n bisschen baldrian nehmen oder reisekaugummis kauen. die kaugummis beruhigen den magen auf jeden fall ein wenig, damit man nicht vor lauter angst noch ständig auf toilette muss (is immer mein problem, nicht beim fliegen, aber wenn ich ansgt hab).
     
    #2
    Sonata Arctica, 31 März 2009
  3. User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.083
    348
    4.777
    nicht angegeben
    Hi!

    Hier gibt's ein eigenes Forum zu dem Thema - vielleicht findet sich da was Hilfreiches.

    Ansonsten und ganz allgemein: Wenn Du die Ursachen bekämpfen willst, käme evtl. eine Therapie in Frage. Habe schon gehört, dass das Leuten geholfen hat, ganz davon wegzukommen.

    Konkrete Tipps:

    - Entspannungsübungen wie z.B. progressive Muskelentspannung nach Jacobson helfen angeblich die Ängste im Moment etwas mildern

    - Vielen hilft es, wenn sie genauer verstehen, wie ein Flugzeug funktioniert und sie kennelernen was dahintersteckt. Dazu gibt es diverse Informationsseiten, man kann auch Stewardessen ansprechen oder vielleicht mal ein Gespräch mit einem Piloten führen, wenn man nett fragt oder die richtigen Kontakte hat. Das scheint wirklich vielen zu helfen.

    - Die Lufthansa bietet entsprechende Seminare und Kurse an

    - Ich habe auch schon gehört das Hausärzte zu diesem Zweck Beruhigungsmittel wie Tavor oder Diazepam verschrieben haben - Davor würde ich aber dringend abraten. Sind nunmal keine Baldrian-Tabletten sondern richtige Hämmer, die einen ziemlich ausknocken und hohes Suchtpotential haben. Lieber der Ursache des Übels auf den Grund gehen, als nur die Symptome betäuben.
     
    #3
    User 10802, 31 März 2009
  4. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Leider habe ich ja jetzt nicht mehr die Zeit für ein Seminar oder gar eine Therapie, da ich schon nächste Woche fliege.
    Ich hab mir schon fast gedacht, dass Medikamente da die einzige Lösung sind, obwohl ich überhaupt nicht gerne Medikamente nehme. Wenn es aber die einzige Lösung bleiben sollte, werde ich lieber ausgeknockt, als dass ich tausend Tode sterben muss....


    Hab grade festgestellt, dass heute schon ein Thread zu diesem Thema eröffnet wurde..ich hätte ja einfach mal nachgucken können :rolleyes:

    Aber eine Sache hab ich noch, die mich sehr bedrückt:
    Ich fliege nicht wie gewöhnlich von einem großen Flughafen ab, sondern von einem winzig kleinen in der Nähe von Köln (glaube ich), von dem nur ca. drei Linien aus fliegen! Noch dazu fliege ich mit einer total Billig-Airline! Mache mir total Sorgen, dass das da alles nicht so sicher ist wie auf großen Flughäfen!
    Ist es denn gefährlicher, wenn der Flughafen so klein und die Airline so billig ist? :frown:
     
    #4
    Hasipupsi, 31 März 2009
  5. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.327
    248
    621
    vergeben und glücklich
    ich bin bisher nur mit billigfliegern von den hinterletzten flughäfen geflogen und da war nie was. glaub mir, da musst du dir keine gedanken drüber machen. denke im prinzip weißt du ja auch, dass es nicht gefährlicher ist als morgens über die straße zu gehen.

    denk dran: der flug nach schottland ist nicht lang und wenn du so einen hammer nimmst ist der erste urlaubstag komplett im arsch.
     
    #5
    Sonata Arctica, 31 März 2009
  6. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich finds viel schöner von einem kleinen Flughafen aus, da ist es nicht so stressig und alles viel überschaubarer :smile:
    Mit welcher Airline fliegst du denn? Da werden die Flugzeuge genauso gewartet, wie andere Maschinen auch. Deswegen brauchst du dir wirklich keine Gedanken zu machen!

    Du könntest dir Baldriandragees oder Bachblütentropfen besorgen und die vorher einnehmen. Ansonsten helfen natürlich bestimmte Atemtechniken - tief durchatmen, oder Fantasiereisen im Kopf :zwinker:
     
    #6
    User 37284, 31 März 2009
  7. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Sicher, "im Prinzip" weiß ich, dass Flugzeuge das sicherste Verkehrsmittel sind und dass so selten was passiert und Auto fahren viel gefährlicher ist, aber das will einfach nichts an meiner Angst ändern. Die Angst ist einfach da! Und ich weiß nicht, wie ich mich noch selbst davon überzeugen kann, dass es nicht so gefährlich ist, wie ich denke... :kopfschue

    Naja, wir fliegen eh nachts und müssen daher die restliche Nacht am Flughafen in Schottland verbringen und gehen den Tag dann ruhig an, erst am Dienstag gehts los mit wandern, daher glaube ich, dass ich diesen "Hammer" sogar in Kauf nehmen würde, wenn er mich denn von dem schlimmen Gefühl vorm/beim fliegen verschont.. :schuechte

    Ich fliege mit Ryanair...

    Helfen denn diese Baldriandragees oder diese Tropfen tatsächlich? Oder ist es einfach nur die Einbildung?
     
    #7
    Hasipupsi, 31 März 2009
  8. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Die Meisten wissen, dass Fliegen total sicher ist. Geht mir ja nicht anders aber die Angst ist trotzdem da :zwinker:

    Du hast geschrieben, du bist schon zweimal geflogen. Was fandest du daran denn so schlimm, sodass du am Liebsten gar nicht mehr fliegen willst?
    Bei mir ist es so, dass ich auch Angst vor Achterbahnen habe, da gehts ja erst richtig ab. Im Flugzeug merkt man ja eigentlich nur bei Start und Landung etwas...
    Vor was hast du genau Angst?

    Nun, was Baldrian betrifft, kann ich es auch nicht so genau sagen, ob sie helfen, weil ich es bisher immer genommen habe und daher nicht weiß, wie es ohne ist. Es spielt halt auch viel Einbildung ne Rolle, aber ist das im Endeffekt nicht recht egal? :zwinker:
     
    #8
    User 37284, 31 März 2009
  9. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Nunja, ich hatte auch waaaaaahnsinnige Angst vor meinem ersten Flug. Ich wäre wohl sogar abgesprungen, weil meine Panik einfach zu groß war, ich konnte garnicht mehr schlafen! Dann kam es aber so, dass mein Exfreund einen Tag vor dem Flug Schluss gemacht hat...und da hab ich einfach nicht mehr nachgedacht! Ich war innerlich leer und mir war alles egal, also auch der Flug! Schlimm an sich war der Flug auch nicht, nur eben dieses Gefühl! Ständig kommen mir Bilder in den Kopf, wie das Flugzeug abstürzen könnte, wie ich am schnellsten rauskomme und und und. Bei dem kleinsten Luftloch dachte ich, jetzt stürzt es ab.
    Leider ist meine Flugangst im vergangenen Jahr nicht besser, sondern deutlich schlimmer geworden. Ich konnte es bisher gut vor mir her schieben, da ich immer dachte "ach, ist ja noch ne Weile bis ich fliege"...aber jetzt sind es nurnoch 6 Tage... :frown:

    Angst hab ich, wie eben geschrieben, einfach vor diesem Absturz! Diesem Gefühl, dem Piloten vollkommen ausgeliefert zu sein, alles liegt an ihm! Und die Tatsache, sich in der Luft zu befinden, da, wo ich nicht hingehöre! Ich will die ganze Zeit runter runter runter!

    Naja...egal ist es eigentlich nicht, weil ich mich ziemlich schlecht selbst austricksen kann^^ Ich weiß ja genau, dass es "nur" homöopathisch ist und denke nicht, dass ich mich dann damit beruhigen lasse....
     
    #9
    Hasipupsi, 31 März 2009
  10. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.327
    248
    621
    vergeben und glücklich
    nur weil es was pflanzliches ist, heißt das nicht dass es homöopatisch ist. in baldriandragees ist genug baldrian drin, um wirklich eine beruhigende wirkung zu erzielen.
     
    #10
    Sonata Arctica, 31 März 2009
  11. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Da du sicherlich nicht mit einem besonders kleinen Flugzeug fliegen wirst, kann der Flughafen auch schon mal nicht so klein sein.

    Und auch die Billig-Airlines und die kleinen Flughäfen müssen sich an die gleichen strengen Sicherheitsvorschriften halten wie die großen Flughäfen und Airlines.

    So lange du nicht gerade einen Inlandsflug in Südostasien oder Südamerika vor dir hast, würde ich mir da überhaupt keine Gedanken machen.

    Fliegen ist doch eigentlich eine ziemlich sichere, entspannte und lockere Art zu reisen. - Freue dich auf den Flug und genieße die schöne Aussicht aus dem Flugzeug :zwinker:

    Da der Flug ja unmittelbar bevor steht, kannst du irgendeine (langwierige) Therapie sowieso vergessen. Von daher bleiben dir nur zwei Möglichkeiten (oder ein Zwischending davon):
    - Augen zu und durch
    - Beruhigungsmittel bis zum Abwinken (würde ich nicht empfehlen)
     
    #11
    User 44981, 31 März 2009
  12. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Grade das war aber irgendwie nicht allzu sinnvoll. Du hättest lieber mal rechtzeitig vorher eine Therapie bzw. eines von diesen Flugangst-Seminaren, die von Flughäfen veranstaltet werden, versuchen sollen, anstatt das Problem einfach zu ignorieren und dann wenige Tage vorher, wenn man nicht mehr wirklich was dagegen machen kann, in Panik auszubrechen...

    Bevor du gleich mit dem Hammer kommst und dir eine Dosis Schlaftabletten o.ä. reinpfeifst, würde ich es an deiner Stelle wirklich mal mit Baldrian oder Bachblüten versuchen. Das sollte dich zumindest soweit beruhigen, dass du den Flug ertragen kannst, ohne vor Panik aus dem Fenster springen zu wollen. Und wenn du wieder zuhause bist, dann erkundige dich nach oben genannten Seminaren oder einer Therapie, anders wirst du die Angst nicht loswerden.
     
    #12
    User 4590, 31 März 2009
  13. Third_Eye
    Third_Eye (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Single
    Liebe TS

    Leider weist du ja schon länger, dass du fliegen wirst... und hast dich eben nicht mit deiner angst auseinandergesetzt, nichtsdestotrotz bitte ich dich jetzt umso mehr dich deiner angst du widemen... dann wird das schon:

    Ich hatte das gleiche Problem, wie du....
    Wie habe ich die Sitatuation gemeister?
    1.) Habe mich mental auf die situation vorbereitet:
    - vorgestellt nen flughafen zu besuchen
    - vorgestellt ein flgzeug zu betreten, ohne, dass es losfliegt
    - flugzeugstarts auf youtube.com geschaut....

    2.) Habe mir folgendes Buch schenken lassen:
    http://www.amazon.de/Fliegen-Angst-...=sr_1_3?ie=UTF8&s=books&qid=1238516003&sr=8-3
    Inhalt: These: 2/3 aller passagiere haben flugangst...
    die meisten, weil sie die physik/technik nicht kennen... vorurteile gegenüber billigfluggesselschfaten haben etc.
    -> wissen anlesen... das beruhigt... auch was flieger alles aushalten
    Übrigens Ryan Air ist eine der sichersten Airlines Europas...

    Ansonsten... Flugangst = Überlagerung von einigen Phobien... Höhenangst, Platzangst, Angst vor Kontrollverlust etc
    -> Therapie: Beruhigungstechniken: Autogenes Training

    Hat mir sehr geholfen.

    3.) Auseinandersetzung mit anderen:
    Forum besucht: http://www.fluggastberatung.de/
    Habe auch dort ein Termin mit einer Psychologin bgemacht... also in Düsseldorf.... eine Stunde für 25€
    Hat mir sehr geholfen, um mich abzusichern....

    Erster Flug.... nach einigen Monaten danach... Dortmund-Prag.... easyJet
    Die ganze Zeit hatten wir Turbolenzen.. die piloten waren wzei Holländer in meinem Alter.... und es war Unwetter... und hat fürs erste mal nach 12 jahren gut geklappt...
    Bin danach noch 10 mal in 2008 geflogen.... und jetzt bin ich in down under....

    Wichtig war für mich, dass ich weiß, was passiert...
    Was Medikamente angeht... kann auch in das Gegenteil umschlagen... isnbesondere was Alkohol angeht.... übrigens wirst du nicht nachts fliegen.. da gibt es gesetze in d, die das verbieten... hier fliegen die maschinen auch um 3 uhr nachts....
    Vielleicht ist es aber noch dunkel..
    Ich finds schöner, wenn ich ausm fenster gucken kann... und es hell ist...

    Tja, aus deinem thread schließe ich, dass du von der Fliegerei keine ahnung hast,... das ist nicht gut.... ryanair fliegt übrigens nur mit 737... ist also auch keine kleine-maschine.
    Musste das jetzt sehr schnell durchziehen...

    Wenn du noch fragn hast, stehe ich weiter zur verfügung
     
    #13
    Third_Eye, 31 März 2009
  14. Augen|Blick
    0
    Hallo,

    bei Flugangst würde ich durchaus ein Beruhigungsmittel vom Arzt holen, denn Du leidest unter einer irrationalen, nicht-permanenten Angst. Wie Dir ja selbst auch bewußt ist. Müßtest Du andauernd Fliegen, wäre sicherlich eine Therapie angeraten, aber für die handvoll Flüge die Du im Leben unternimmst, hielte ich das für oversized, wenn ein paar Pillen das Problem lösen. Ich selbst finde Fliegen zwar eher spannend, kenne aber die Problematik. Eine befreundete Psychologin meinte zu mir sogar, dass Pillen (wie Tavor, Valium, Benzodiazepine halt) in diesem Fall sogar angeraten wären. Weil sie die extreme Angstsituation lösen und Dir die relativ angstfreie Erfahrung geben, dass Fliegen eben kein Martyrium ist.

    Und ich kenne selbst drei "Angstflieger", die durch Beruhigungsmittel nicht nur den Flug relativ entspannt überstanden, sondern dadurch auch ihre Angst soweit überwunden haben, dass sie inzwischen ohne Pillen fliegen können. Zumindest zwei von ihnen. Also ich würde da nicht herumtun und zum Arzt gehen, der verschreibt sowas normalerweise auch sofort und von 1-2 Pillen wird man auch nicht süchtig und stirbt gewöhnlich nicht an den Nebenwirkungen.
    LG
     
    #14
    Augen|Blick, 1 April 2009
  15. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Danke für eure Antworten :smile:

    Die Links haben mir kurzzeitig geholfen, ein wenig besser damit klarzukommen, aber ich muss sagen, jetzt wo es nurnoch ein Tag ist, bis ich fliege, gehts mir total dreckig! Ich hab heut kaum gegessen, werd wohl auch kaum schlafen und ich mal mir die schlimmsten Bilder aus...

    Ich hab beschlossen, keine Tabletten oder Tropfen zu nehmen...ich werd wohl einfach die Zähne zusammenbeißen müssen und da durch, mal sehen, wie ich das überstehe^^

    Danke nochmal!

    LG, Hasi
     
    #15
    Hasipupsi, 5 April 2009
  16. Pessimist
    Pessimist (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    324
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich war bei meinem Erstflug auch ultra nervös
    doch das hat sich nach dem Start schnell gelegt.
    Als ich gemerkt hab, die Dinger können wirklich fliegen.
    Danach fande ich fliegen richtig schön und entspannend.
    Bis ich einen Artikel über ein Flugzeugunglück im letzten
    Jahr durchgelesen habe.
    Dann ich habe ich mir allerlei Gedanken zu bestimmen
    Situationen(die ich dir jetzt natürlich nicht verrate) gemacht,
    da 2 Wochen nach dem Unglück mein Urlaubsflug anstand.
    Ich habe mich da dann voll reingesteigert bis ich auf einmal
    richtig Panik hatte.

    Beruhigt habe ich mich dann durch die Tatsache, dass
    ich nach der Anzahl der in Deutschland gestarteten Flüge "gegoogelt" habe,
    die dann durch die Anzahl aller mir bekannten Flugzeugunglücke
    auch im Ausland (Kongo,Venezuela usw.)geteilt habe.
    Das allein gab schon eine 0,000000000x Wahrscheinlichkeit
    das etwas passiert.
    Auf alle weltweiten Flüge grob überschlagen, kam ich zu der
    Einsicht, dass mir morgen eher ein Baum auf den Kopf fällt,
    als dass mit dem Flieger irgendwas passiert.
    Trotzdem war ich am Flughafen nicht ganz so entspannt wie sonst,
    aber habe ich mir dann die ganzen anderen Leute angeschaut,
    die hatten auch keine Angst,
    also muss ich doch wohl auch keine haben.:zwinker:
    Hoff ich konnte dir helfen
     
    #16
    Pessimist, 6 April 2009
  17. CoolBoy
    CoolBoy (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    90
    nicht angegeben
    Mich interessiert, was deine Angst jetzt genau verursacht (ich fliege übrigens recht gern).
    Rein statistisch gesehen ist das Flugzeug mit das sicherste Verkehrsmittel überhaupt. Wenn du dir mal allein den Flugraum in Deutschland zu Hochbetriebszeiten anschauen würdest, würdest du auf dem Radar ein richtiges Meer an Punkten (Flugzeugen) sehen und alle kommen sicher an ihr Ziel, Tag für Tag :smile:

    Deine Angst, dass ein Billigflieger unsicherer sein könnte, ist auch unbegründet. Die müssen die gleichen Wartungsintervalle und Vorschriften einhalten wie die "teuren" Firmen (Lufthansa etc.) und bei den Kontrollen wir penibel auf jedes Detail geachtet.

    Generell kann ich etwas Flugangst schon verstehen, wenn man sich aber klar macht, was alles für die Sicherheit eines Fliegers getan wird und, dass es zu den sichersten Verkehrsmitteln überhaupt gehört, dann empfinde ich panische Flugangst als unbegründet.

    Dennoch habe ich nicht die Illusion, dass meine Worte dich großartig "heilen" werden, weil mir deine Flugangst schon krankhaft (ist jetzt nicht böse gemeint!) vorkommt. Eine Therapie, wie schon bereits mehrmals vorgeschlagen, wäre da sicher nicht falsch.
    Trotzdem hoffe ich, dich zu etwas positiverem Denken über Flugsicherheit angeregt zu haben.
     
    #17
    CoolBoy, 6 April 2009
  18. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Danke für eure Aufmunterung :smile:
    Es hilft tatsächlich ein bisschen, wenn einem so viele Fakten genannt werden, doch beseitigt ist meine Angst damit leider absolut nicht...

    Woher diese Angst kommt, weiß ich selbst nicht! Liegt wohl an mehreren Dingen und oft sind solche Ängste ja auch nicht wirklich begründet.

    Naja, heute Abend gehts los. Ich hab die Nacht kaum geschlafen, muss aber erstaunlicherweise sagen, dass es mir besser geht als gestern! Irgendwie bin ich heute einfach taub, ich denke die ganze Zeit daran, aber fühle herzlich wenig. Mal sehen, wie es heute Abend wird! Ich versuch mich jetzt erstmal so lange es geht abzulenken und nicht an den Flug, sondern an meinen tollen Schottland-Urlaub zu denken (was mir aber nicht so recht gelingen will)

    Danke nochmal für alle aufmunternden Worte und Angstbehebungsversuche :zwinker:

    Ganz lieben Gruß, Hasi
     
    #18
    Hasipupsi, 6 April 2009
  19. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Kontrollverlust? Verbunden mit der Höhe?
     
    #19
    User 76250, 6 April 2009
  20. cuxika
    cuxika (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    Single
    Frag mal in der Apotheke, was zum Beruhigen oder Ablenken. Die Ursache solltest Du aber mal mit einem Fachmann besprechen. Wenn Du den Flug schon gebucht hast, ist das doch aber ein Zeichen Deines Mutes gewesen. Also muß ich Dir doch sagen, den 2. Schritt solltest Du mit Hilfsmitteln dann auch noch machen. Bis Schottland fliegst Du doch nicht lange. Schau Die die Welt von oben an, also direkt, es ist doch schön. Mein Kanadaflug vor 4 Jahren kostete mich auch einige Überwindung. Genießen, nicht Angst haben! Gruß Cuxika:zwinker:
     
    #20
    cuxika, 6 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Flugangst panik
Mimi_September
Kummerkasten Forum
19 November 2013
2 Antworten
Jolle
Kummerkasten Forum
28 Januar 2013
23 Antworten
Test