Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Flutkatastrophe !

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Nopsi, 28 Dezember 2004.

  1. Nopsi
    Gast
    0
    Es ist doch schlimm...

    Stunde um Stunde, Minute um Minute, Sekunde um Sekunde steigen die Zahlen von Toten! Immer mehr Bilder und Videos gibt es von der Flutwelle die die Inseln und Landteile am Ozean überschwemmt haben...

    Bis zu 30 000 Tote soll es schon geben, darunter auch viele Europäer...

    "In einem Hotel der Französischen Kette "Arcor" gibt es nichts mehr zu sehen.. die Welle hat alles weggerissen was es nur gibt!"

    Das schlimme daran, die Mutter eine guter Freundin ist 1 Tag zuvor nach Bangkok geflogen um von dort weiter zu fliegen nach Phuket, eine beliebte Ferieninsel...

    Bis jetzt konnte man keinen Kontakt aufbauen... Laut der Presse und der Katastrophen - Hotline gibt es keine Verbindung da das Telefonnetz zusammengebrochen ist...

    Zur Stunde sind schon über 12 Flieger in Deutschland angekommen....

    "Ganz schlimm, laut N-TV, der 3 Jährige Hannes wurde aus der Flutwelle gerettet, für seine Eltern kam jede Hilfe zu spät... Er wollte seinen 4.Geb im Urlaub feiern... der kleine Junge folg kam mit seinen Eltern aus Schweden..."

    Ich kann es mir nicht so vorstellen, aber ich weiß nicht wie ich mit meiner guten Freundin umgehen soll....

    PS: Ich spende ja eigentlich keinen Cent, doch gerade HIER und bei solch einem Ausmaß müsste man sich doch dies überlegen.....


    Ich hoffe ich hab nicht zu viel sinnloses Zeug geschrieben....Schönen Abend noch!
     
    #1
    Nopsi, 28 Dezember 2004
  2. T€DD¥
    Gast
    0
    schön?!? aber sicher doch

    nach der geschichte is der abend nich mehr schön... erst das erdbeben, etzt das
     
    #2
    T€DD¥, 28 Dezember 2004
  3. gluteus maxima
    Verbringt hier viel Zeit
    229
    101
    0
    nicht angegeben
    ich finde das alles so schrecklich und ich weiss nicht, wie ich reagieren soll...wieder so viele schicksale mit einem schlag gelöscht...

    du spielst harmlos fussball am strand und plötzlich kommen die riesen wellen und reissen dich mit...du kannst dir nicht mehr helfen...das ist so schrecklich! dazu noch die ständigen nachbeben....

    ich persönlich kenne noch niemanden, der in irgendeinem land am indischen ozean im urlaub war...zwar herrscht grad das gerücht, dass chistian wörns auf den malediven ist und er nicht an sein handy geht...dennoch sollte man da nicht so viel reininterpretieren...

    fakt ist einfach nur es sind zu viele unschuldige menschen gestorben...menschen, die an dem tag normal aufgestanden sind, spass am tag haben wollte und nur wegen den launen der natur sterben mussten....es tut einfach nur weh..

    auch meine familie wird vermutlich einiges an geld spenden....denn die menschen stehen jetzt mit nichts da...und müssen irgendwie ihr leben wieder ins reine bekommen...

    einfach nur schrecklich, mehr kann man nicht zu sagen :frown:
     
    #3
    gluteus maxima, 28 Dezember 2004
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. Dragonlord
    Dragonlord (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    Single
    Ich finde es auch einfach nur furchtbar :frown:

    Meine Eltern wollten eigentlich am 3. Januar nach Sri Lanka für einen Monat Urlaub machen, aber das hat sich ja jetzt erledigt. Sie waren auch schon auf Sri Lanka und kennen die Gegend, die am stärksten betroffen ist (Südost-Küste). Sie kennen sogar einige Einheimische näher und wissen nicht, ob diese noch am Leben sind. Am Schrecklichsten finde ich, dass solche Katastrophen immer die Ärmsten der Armen trifft, die eh schon so gut wie nichts haben. Die Zahl der indirekten Todesopfer der Flutwelle wird in den nächsten Monaten gewaltig sein, da Krankheiten und Obdachlosigkeit eine erhöhte Todesrate zur Folge haben. Auch bin ich mir am überlegen was zu spenden, obwohl ich das eigentlich auch nie tue. Habe immer bedenken wo das Geld hinfließt und ob ich damit nicht Armut zementiere...

    LG Matthias
     
    #4
    Dragonlord, 28 Dezember 2004
  5. AustrianGirl
    0
    ich auch! :frown:
    meine mum erzählte mir, dass im radio ein mann sagte, er war da und es kamen tote babies, leichen und kinder angeschwommen und er wird nie wieder einen strand besuchen können, weil er immer daran erinnert werden wird.....
     
    #5
    AustrianGirl, 28 Dezember 2004
  6. *Street~Dancer*
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    jo was soll man dazu sagen, ist echt schrecklich was da passiert ist.

    wie gesagt man ist am strand grad am spielen oder so, dann überrascht dich plötzlich so ne welle mit enormer kraft.. was will man da noch groß machen...

    naja zehntausende unschuldige opfer...is schlimm sowas echt

    und die zahl der todesopfer wird sicherlich noch um mengen steigen..

    ich denke meine eltern werden da auch etwas spenden


    naja was kann man da mehr dazu sagen als einfach nur schrecklich... :cry:
     
    #6
    *Street~Dancer*, 28 Dezember 2004
  7. Ich muss ganz ehrlich sein, mich treffen solche Katastrophen, etc. nie sonderlich. Ich mach mir keinen Kopf und lass mich von den Ereignissen nicht runterziehen, das Leben ist zu kurz um traurig zu sein und sich mit dem Schicksal Tausender zu befassen. Außerdem fällt es mir schwer mich mit den betroffen Menschen zu identifizieren, da ich keinen Bezug zu ihnen habe.
    Jeden Tag sterben unzählige Menschen, wenn der breiten Massen jedoch einmal das ganze vor Augen geführt wird, bekundet jeder dem anderen sein Mitgefühl falls dann aber 'ne Woche später die Medien wieder was neues ausgraben erhellen sich wieder die Gemüter des Volkes.
    Aus den Augen aus dem Sinn.
     
    #7
    Safer Sephiroth, 28 Dezember 2004
  8. Nopsi
    Gast
    0
    da hast du in einer gewissen weise schon recht, doch ich habe schon ein wenig bedenken wegen meiner guten Freundin!

    Bis jetzt hat man nämlich immer noch nichts gehört!

    Ich befasse mich z.b auch nicht mit allen Dingen die mich nicht betreffen, aber man muss dazu sagen, wenn man diese BILDER und Videos im TV sieht, das ist doch Wahnsinn... vor allem es werden ja nun schon 50 000 Tote vermutet, darunter werden auch allein auf Phuket eine 3-Stellige Zahl an Deutsche Touristen vermisst....

    Die Lage für meine Freundin spitzt sich zu, jedes mal wenn sie TV schaut bricht sie zusammen.... leider erlebe ich dies nun täglich, da ihr Bruder in Amerika ist! Sie bekommt zwar Unterstützung von ihrer Family und den restlichen Freunden, aber es ist doch eine unbeschreibare Situation...

    Ich werde denke ich einen kleinen aber feinen Betrag spenden...
    Aber das ist ein anderes Thema...

    Grüße!
     
    #8
    Nopsi, 28 Dezember 2004
  9. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Seh ich auch so. Früher als es noch kein Fernseh etc. gab, da bekam man von sowas gar nichts mit. Wie denn auch, wenn's zigtausende Kilometer weg ist.

    Kenn ich die Toten? Nee, also hab ich eh keinen Bezug zu denen. In Afrika werden in Bürgerkriegen zigtausende Menschen abgemetzelt, und wenn interessierts??? Sind halt nicht so viele auf einmal, von daher kommt's nicht in die Schlagzeilen....

    Nur mal so zum Nachdenken...
     
    #9
    Henk2004, 28 Dezember 2004
  10. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Kann Safer und Henk nur zustimmen...

    Natürlich muss ich dem recht geben, der schon verkündete, dass es die Ämrsten der Armen getroffen hat - sowas ist natürlich nicht schön zu reden..

    Aber gegen Naturkatastrophen kann man nicht wirklich etwas machen - und sie werden immer öfter und gewaltiger vorkommen..

    vana
     
    #10
    [sAtAnIc]vana, 28 Dezember 2004
  11. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.535
    398
    2.015
    Verlobt
    Ich zum teil auch.
    Jeder Mensch stirb nur einmal, eigentlich ist es ja viel trauriger ganz allein zu sterben und von Niemandem betrauert zu werden, als bei so nem "Grossereignis".

    @vana, gegen manche Naturkatastrophen wäre schon was zu machen, die Wirbelstürme werden nicht "einfach so" immer häufiger! Da braucht man nicht umbedingt den Leistungskurs Geografie oder Physik besucht zu haben um da eine Ahnung von den Zusammenhängen zu haben.
    Aber ein Tsunami ist dann doch ausser der menshclichen Reichweite...

    Es gäbe Warnsysteme (USA, Hawaii, Japan), aber die sind für die Menschen in Südasien zu teuer. Es ist wahnsinnig, in Indien gibt es Leute die sind wissenschaftlich Weltspitze, aber die Versprühen ihr Genie bei uns in Westeuropa, den Armen in ihrem Land bringt das Nichts!!

    Vielleicht bringt langfristig Spenden für Entwicklungsprojekte doch mehr, als jetzt (wie viele betonen, entgegen ihrer Gewohnheit) Geld zu spenden. Naturkatastrophen sind unso schlimmer je weniger vorbereitet (Medizin, Krisenstab usw.) sie die Menschen antreffen.
     
    #11
    simon1986, 28 Dezember 2004
  12. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Bringt auch nur was wenn das "Seebeben" das den Tsunami auslöst weit genug weg ist. Tsunamis bewegen sich mit 800 - 1000 km/h folglich haben die den Atlantik recht schnell überquert (2 - 3 Stunden) eine Grossstadt würde sich in dieser Zeit auch nicht evakuieren lassen.
     
    #12
    BadDragon, 28 Dezember 2004
  13. ATS21
    ATS21 (34)
    kurz vor Sperre
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    Es ist traurig dass so etwas überhaupt passiert, ABER was interessieren mich bei einer Überbevölkerung der Erde und in Anbetracht von HIV, Herzinfarkten, Autounfällen und anderem 50.000 Tote?? Leute, die Medien bauschen das auf weil es eben etwas spektakulärer ist, als wenn Jahr für Jahr hunderttausende Menschen weltweit durch Autounfälle ums Leben kommen oder wenn es Millionem von Herzinfarkttoten gibt.

    Gruß
     
    #13
    ATS21, 28 Dezember 2004
  14. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    ... oder am Tag hunderte Kinder sterben weil se nix zu essen haben.
     
    #14
    BadDragon, 28 Dezember 2004
  15. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Hm...

    a) es wissen alle, dass die Menschen mit ihrem Forschungsdrang an vielen Naturkatastrophen schuld sind.. aber all die Konsequenzen - die sich nun ergeben - haben mit jahre langer Ausbeutung der Bodenschätze usw. zutun - die man nicht einfach beheben kann in dem man die Steuern hebt und hebt usw. ....

    b) Warnsysteme : Na doll... mal angenommen jedes Land bekäme so ein Ding - unabhängig vom Reichtum...

    Wo sollen die Menschen denn hin?! Man kann nicht mal so eben ***** von Leuten evakuieren in dem man sie auf ne andere Insel schifft - wobei hier ja die Gefahr auch noch etwas da ist, dass der Tornado zb. auch auf diese Insel übergreift..

    Zudem, ob die Leute da sind oder nicht - die Häuser usw werden so oder so zerstört.. Angehörige gehen in dem Chaos der Evakuierung unter Umständen genau so unter, wie bei der Katastrophe selbst..

    vana
     
    #15
    [sAtAnIc]vana, 28 Dezember 2004
  16. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Ach? Also mir ist das neu ...
     
    #16
    BadDragon, 28 Dezember 2004
  17. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Wie schon im anderen Thread geschrieben, bin ich diesmal betroffener, da mein (bester) Freund dort ist. Auch ich konnte ihn am ersten Tag nicht erreichen und war in Riesen-Panik, hab aber gestern Morgen Entwarnung gekriegt.

    Ich finde diese Katastrophe durchaus auch furchtbar und finde, es trifft wie immer die Falschen. Aber das Propagieren von x-beliebigen Einzelschicksalen (wie dieser kleine Junge z.B.), die wilden Theorien über mögliche ähnliche Katastrophen hier in der Gegend, die Durchdiskutiererei, man hätte da vorwarnen können, müssen sollen - das alles stösst mir ehrlich gesagt sauer auf. Es ist passiert und rückgängig machen kann man nichts. Diese Fürsorge find ich teilweise auch etwas heuchlerisch, weil in ner Woche niemand mehr darüber redet und die Leute dort wieder im Dreck versinken. Aber so was wird es immer geben, wie gesagt, die, die sowieso nichts haben, haben jetzt noch weniger, das war wohl schon immer so und wird sich nie ändern.

    Tragisch an diesen Katastrophen ist wohl einfach die Tatsache, dass Tausende auf einen Schlag ums Leben kommen; zugegebenermassen mache ich mir auch nicht 24/7 Gedanken um die Tragödien auf dieser Welt, die verhungernden Kinder, die missbrauchten Frauen, die hunderte Kriege und die vielen Aids-Kranken. Ich bin nicht herzlos, aber würde ich das tun, würd ich mich selber daran zerreissen.

    Dieses mal sind wenigstens nicht Menschen schuld, wie sie es bei anderen Katastrophen wie Lawinen o.ä. meistens sind...

    Im Endeffekt, denke ich, geschieht alles aus einem Grund und die Natur "reguliert" sich auch einfach von sich aus. So brutal das auch klingen mag: Eine Welt ohne Kriege, Krankheiten, Naturkatastrophen etc. würde nicht funktionieren.
     
    #17
    Dawn13, 28 Dezember 2004
  18. Thomaxx
    Gast
    0

    also, sorry, aber das weiss ja wohl jeder Grundschüler :eek:

    Überschwemmungen sind z.b. Folgen der Flussbegradigungen und des abschmelzens des Polareises aufgrund der Zerstörung der Ozonschicht

    Lawinen und Erdrutsche sind Folgen von Massenrodungen

    und das sich die Zahl der Stürme in den letzten 10 Jahren vervierfacht hat, kommt auch nicht von ungefähr, genausowenig wie das stetige Ausdehnen der Wüsten in Afrika und Asien
     
    #18
    Thomaxx, 28 Dezember 2004
  19. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Was haben denn "Flussbegradigungen" und "Massenrodungen" und die "Klimaveraenderung" mit dem FORSCHUNGSDRANG zu tun?
    Abegesehen davon Überschwemmungen durch Flussbegradigungen und Erdrutsche durch MAssenrodung lass ich ja noch als vom Menschen verschuldet durch gehen.
    Aber die Klimaveraenderung nun ja da kann man geteilter Meinung sein gibt auch genug wissenschaftler die sagen das es auf der Erde schon immer Klimatische veraenderungen auch ohne das zutun von Menschen gegeben hat und das immer wieder Eiszeiten sich mit Waermeperioden abwechseln.
    Ich denke das kann die Menschheit noch garnich beurteilen dazu gibts uns im vergleich zur Erde viel zu kurz und wie haben ueber einen viel zu kurzen Zeitrum aufzeichnungen ueber diese Veraenderungen.
     
    #19
    BadDragon, 29 Dezember 2004
  20. Thomaxx
    Gast
    0
    vllt nicht direkt, aber es ist zumindest eine Folgeerscheinung dessen :zwinker:

    hm, bei der Klimaveränderung kann man wirklich geteilter Meinung sein, da geb ich Dir Recht, aber zumindest bewirkt der Mensch da sicher nichts positives

    bei der Ozonschicht wiederum nicht, ich kann mir nicht wirklich vorstellen, das Sie sich in zyklischen Abläufen abbaut und dann wieder aufbaut
     
    #20
    Thomaxx, 29 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test